Sankt Martin verbieten?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 5 November 2013.

  1. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Das klingt alles wie Karneval :D
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    aber eher im ländlichen bereich.:aetsch2:
     
  4. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ist nur längst nicht so fröhlich.
     
  5. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Wegen meines Aussenseiterdaseins.
     
  6. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    799
    Auch Aussenseiter sind uns aufs herzlichste Willkommen :starwars::)
     
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Das dient mehr der Überbrückung der karnevalslosen Zeit. Nicht umsonst sind die meisten Schützenkönige irgendwann auch mal Prinz. War jedenfalls in meinem rheinischen Städtchen so.
     
  8. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Andersrum wird ein Schuh draus.
     
    KGBRUS gefällt das.
  9. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Was sind eigentlich christliche Werte? Also welche ganz besonders erstrebenswerte Vorstellungen haben die Christen denn, die andere Religionen nicht haben? Oder die einem der normale Menschenverstand nicht sowieso schon sagt. Christliche Werte, braucht kein Mensch.
     
  10. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Also hier in Mitteldeutschland feiert das meiner Erfahrung nach kaum jemand.
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Du kannst entweder jedes Wort auf die Goldwaage legen oder bekannte Begriffe mal so nehmen wie sie im ganz allgemein bekannten Sprachgebrauch eben benutzt werden:
    Hilfsbereitschaft, Einstehen für andere, Teilen, ...

    Ich finde sehr wohl, dass sowas erstrebenswert und gut ist und es weiter verbreitet sein könnte.
     
    Chris1983 und KGBRUS gefällt das.
  12. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    nicht die werte werden infragegestellt, sondern der christliche bezug.
     
    Gaudloth gefällt das.
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Was eben ein auf die "Goldwaage" legen ist, denn jedem Menschen hier, der lesen kann, ist klar was kleinehexe mit christlichen Werten meinte.
     
    Chris1983 gefällt das.
  14. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Wenn dem so wäre, dann würde der Einwand der kleinen Hexe aber doch eigentlich keinen Sinn ergeben. Werte, wie Hilfsbereitschaft, Einstehen für andere, Teilen, ... hat doch hier keiner in Frage gestellt (auch nicht "die Linken") und vermitteln lassen die sich ja auch problemlos ohne Bezug auf einen christlichen Heiligen.

    Ich habe das eher so verstanden, dass es ihr in erster Linie um christliche Traditionen geht, weil - da hat der Gaudloth doch recht - auf die von dir genannten "Werte" hat die christliche Kirche ja keinen Exklusivanspruch.
    Aber das kann sie selbst wohl am besten sagen, wies gemeint war.
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    St. Martin ist nun mal eine christliche Tradition, ja, es dreht sich ja um Martin von Tours, deswegen hat die Kirche aber keinen Exklusivanspruch auf diese Werte, die ich mal nannte. Wer behauptete denn sowas?

    PS: Und ich behaupte, Du hast die hexe mißverstanden.
     
  16. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Ru, du gehörst halt zu den Usern die verstehen um was es mir geht. Vielleicht liest du ja genauer.
     
  17. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.690
    Likes:
    1.041
    Hexchen, relax !
    Oder erwartest Du etwa vom X-berger, dass der genauer oder ueberhaupt liest ? Der traeumt feucht von Mother Russia, sonst nix...
     
    kleinehexe gefällt das.
  18. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    So ein Thema schlägt natürlich ein, wie eine Bombe. Wen interessieren schon Waffenexporte? ;)
     
  19. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Aber genau da sag ich doch. Es geht (ihr) gar nicht um (christliche) Werte. Es geht höchstens um eine Tradition, mithin also eher um so etwas wie Folklore.

    Geschrieben wurde halt "christliche Werte" und da hat der Gaudloth mit seiner Nachfrage schon recht, was denn selbige überhaupt seien. Wie angemerkt brauch ich ja in der Tat keinen Martin von Tours um den lieben Kleinen moralisch-ethische Vorstellungen zu vermitteln.
     
    pauli09 gefällt das.
  20. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Warum, will etwa einer Waffenexporte verbieten. Jetzt gehts aber los :D
     
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Schon schwer zu verstehen, was?
    Es geht ihr um: Einander helfen, teilen, etc. pp.

    Und, wie gesagt: Jeder weiß in diesem Kontext, was mit christlichen Werten gemeint ist; es sei denn man will's nicht verstehen.

    Zum Rest: Keiner braucht Weihachten, Ostern, den Tag der dt. Einheit, etc. sie sind aber da, weil man etwas gedenkt - auch wenn das Gedenken beim Ersten und Letzten mittlerweile arg im Hintergrund ist.
     
  22. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Scheint in der Tat schwierig zu sein mit dem Verständnis.

    Um was geht's denn nun tatsächlich? Um "Einander helfen, teilen, ..."? Falls ja, wieso dann die Beschwerde, dass Derartiges hier "permanent ins Lächerliche" gezogen würde. Das tut doch nun wirklich keiner (oder hab ich was überlesen)?

    Zudem bleibt doch die Frage Gaudloths durchaus berechtigt, wieso derartige "Vorstellungen" denn besonders für die Christenheit seien und nicht genauso in anderen Religionen verankert oder gar durch den "gesunden Menschenverstand" geboten.
     
  23. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Ich denke, es ist ganz einfach "im weiteren Sinne":

    Ein Christ verbindet das womöglich mit dem christlichen Weltbild und dem gesunden Menschenverstand, andere eben nur mit dem gesunden Menschenverstand.
     
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Ich kann mich nicht erinnern, dass das irgendjemand in diesem Thread behauptete - ganz im Gegenteil, es wurde sogar betont, dass das unabhängig von der Konfession ist. Insofern sehe ich den Adressaten der Frage hier schon mal nicht.
     
    Chris1983 gefällt das.
  25. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Ideen von links sind ggf. nicht selten kirchenkritisch, da passiert das in einer Diskussion schomma beim "Vomhölzkenaufsstöckskenkommen".
     
  26. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Lass halt mal diese "Diskussion in der Diskussion" schnell zusammenfassen:

    Ausgangspunkt:
    "Es gibt durchaus Menschen die mit christlichen Werten was anfangen können, das muss man nicht pemanent ins Lächerliche ziehen wollen..."

    Da tue ich mich jetzt insofern schwer, als ich nicht erkennen kann, dass irgendwer hier (christliche) Werte ins Lächerliche zieht, schon gar nicht permanent. Siehst du das?

    Replik:
    "Was sind eigentlich christliche Werte? Also welche ganz besonders erstrebenswerte Vorstellungen haben die Christen denn, die andere Religionen nicht haben? Oder die einem der normale Menschenverstand nicht sowieso schon sagt..."

    Und diese Frage ist doch in diesem Zusammenhang legitim, wenn sich jemand darüber beschwert, das genau Selbige hier angeblich ins Lächerliche gezogen würden. Der Gaudloth fragt doch nicht nach den konkreten Werten (im Sinne von "nenn die mal"). Um welche es geht ( das von dir genannte "Einander helfen, teilen, ...") ist - davon gehe ich aus - ja jedem klar. Was er fragt ist doch vielmehr, wieso denn derartig moralisch-ethischen Wertvorstellungen nun etwas Besonderes (nur) für die Christenheit sein sollten.

    Dein Einwand:
    "Du kannst entweder jedes Wort auf die Goldwaage legen oder bekannte Begriffe mal so nehmen wie sie im ganz allgemein bekannten Sprachgebrauch eben benutzt werden:
    Hilfsbereitschaft, Einstehen für andere, Teilen, ..."


    Du benennst also einfach konkrete Werte, die eh klar sind. Gehst aber nicht auf die eigentliche Frage ein (s.o).

    "Ich finde sehr wohl, dass sowas erstrebenswert und gut ist und es weiter verbreitet sein könnte."

    Klar, ich finde das auch erstrebenswert und ich schätze mal der Gaudloth auch. Diskutierbar ist halt, obs dazu wirklich christliche Folklore braucht.
     
    pauli09 gefällt das.
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Das steht doch alles schon da: Im allgemeinen Sprachgebrauch wird so etwas wie Nächstenliebe, Hilfe gewähren, etc. als "christlicher Wert" bezeichnet. Es ist also völlig klar, was in diesem Kontext gemeint ist. Mit keinemWort wurde behauptet,dass das exklusiv für den christlichen Glauben steht.

    Wir könnten uns jetzt daran festbeissen, warum das als sooft "christlicher Wert" bezeichnet wird; aber, verzeih, der theologisch-ethische Diskurs führte mir zu weit, ich könnte ihn auch mangels Wissen gar nicht führen und desweiteren habe ich auch nur wenig Muse für.

    Es braucht ausserdem keine "christliche Folklore" für Hilfsbereitschaft aber der Martinstag ist eben aus christlichen Überlieferungen und Gedenken entstanden, deswegen ist er halt da, weil ihn viele Menschen in der Vergangenheit, und es immer noch tun, feierten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 November 2013
  28. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Dann lass dich von ihr küssen :undweg:.
     
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Die küsst mich nächste Woche noch oft genug, die Muse.
     
  30. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Darum gehts doch gar nicht, hat Gablonz ja grade erklärt.

    Und die Frage ist eben, weshalb es trotzdem immer als "christliche Werte" bezeichnet wird. Und demzufolge, welchen Mehrwert der christliche Bezug fürs ganze Thema überhaupt hat.
     
    pauli09 gefällt das.
  31. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Bingo: Den Exkurs in Geschichte, Theologie und Ethik muss ich Dich alleine führen lassen.
    Dazu bin ich zu einfach und pragmatisch gestrickt, sorry.