Sammelthread amerikanischer Rechtsverletzung

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von faceman, 12 Januar 2012.

  1. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Nach all den demokratischen und vor Menschenrecht strotzenden Ereignissen in denen Amerikaner in den letzten Monaten involviert waren, habe ich mir gedacht, hier einen Thread zu eröffnen, wo die neuesten Ereignisse zwecks Sammlung eingebracht werden können. Ich habe da so die dunkle Ahnung, dass der sich recht schnell füllt. Aus der Vergangenheit könnte man da ganz schnell folgendes zusammenbekommen:

    - Abu Ghuraib
    - der Irak Krieg
    - Guantanamo Bay
    - Bin Laden Ermordung
    - Drohnen Einsatz im Iran und deren Folgen
    - dem Blackwater-Skandal
    - der Fall Bradley Mannings
    usw. usf.

    Für all die Kritiker, ob es sich hier um billigen Antiamerikanismus handelt? Da halte ich es mal kabarettistisch. Der ist nicht billig.

    Heute dieses Vorkommnis.

    Leichenschändung von US-Marines in Aghanistan
    Höchst aktuell und sicherlich ein Einzelfall. Stimmt ...
    Weltweite Empörung über Video von Leichenschändung | tagesschau.de
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Januar 2012
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Hatte schon überlegt, ob ich nen Thread aufmache, aber ich packe es jetzt mal hier rein:

    Military given go-ahead to detain US terrorist suspects without trial | World news | The Guardian

    Guantanamo Bay 10th Anniversary: Obama's Detention Law Could Fill Prison Obama Tried To Close

    Kurzzusammenfassung: Das US-Militär darf "im Kampf gegen den Terror™" US-Bürger auf US-Boden auf unbestimmte Zeit festnehmen und einsperren. Natürlich haben diese Bürger keinen Anspruch auf einen Rechtsbeistand. Dieser Gesetzesentwurf war Teil des National Defense Authorization Act for Fiscal Year 2012 , den Obama kurz vor Ende des Jahres 2011 unterschrieb. Dies habe er widerwillig getan und er beabsichtige nicht, US-Bürger auf unbestimmte Zeit ohne Verfahren zu inhaftieren. Na dann... Jon Stewart hat das Ganze mit Humor zusammengefasst und kommentiert:

    Jon Stewart on Obama Codifying Indefinite Detention into Law on New Year's Eve - YouTube
    ("Presidents CAN, but he WON'T! Which is great, since he'll always be president!" :D)


    Hier noch Artikel auf Deutsch:

    USA: Obama unterzeichnet Militärbudget | Politik | ZEIT ONLINE

    Obama unterzeichnet neues Sicherheitsgesetz - Guantanamo für immer - Politik - sueddeutsche.de
     
  4. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.740
    Likes:
    1.730
    Darf ich in diesem Thread auch schreiben das ich in keinster Weise empört bin?
     
  5. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Darf ich darauf antworten, dass ich auch nicht empört bin?
     
  6. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.496
    Likes:
    2.489
    Grenada 1983, US Invasion

    Reagan veranlasst die Verminung des einzigen nicaraguanischen Pazifikhafens, 1980er Jahre, Hintergrund im link beschrieben

    Keine Rechtsverletzung, aber höchst umstritten, kann ich nur mit dem Kopf schütteln:

    Die Evolutionstheorie des Charles Darwin spaltet die USA, George Bush jun. hilft, die traditionelle Wissenschaft zu unterwandern
     
  7. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Ich bin irgendwie jedes Mal aufs Neue empört.
     
  8. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Darfst du. Dein demokratiefernes Rechtsempfinden kennen wir ja.

    Und dass du es eigentlich gar nicht so meinst, sondern nur rumposen willst :D
     
  9. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.740
    Likes:
    1.730
    Wobei, auf lebende Taliban zu pissen, also irgendwie fände ich das sogar noch ein wenig lustiger.
    Seis drum, ich kann mich da nur ein paar amerikanischen Userkommentaren von heute anschließen....ihr habt für mich mit uriniert.
     
  10. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.041
    Oh je, wird das jetzt wieder so ein typischer, teutonischer Wohlfuehlfuzziweltgerechtheitsschwuppiwasauchimmerfred ???
     
  11. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.391
    Ich glaub, das wird mehr so ein Usaistnazilandwiechinasyrienirannordkoreaundsoallesverbrecher-fred, mit (je nach User) einem ordentlichen Einschlag von Ichbinjasoeinquerdenkerweilichdieusascheissefinde-Selbstgerechtigkeit.
     
  12. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.041
    Aufgutdeutschdergrundwarumichvor18jahrenausgewandertbinweilmichdieseheuchelwohlfuehlwohlstandsblablakackenervt.

    Kann ich mit leben...:D:D
     
  13. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Und dann nach Südamerika, da hörste sicher keine Ami-bashing Sprüche. :isklar:

    Oder vielleicht doch? Aber wahrscheinlich ists dann keine wohlfuehlwohlstandsblablanervkacke, wenn Latinos über Yankees abledern, die sind schließlich ärmer.
     
  14. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Bei wem ist denn drauf pissen so alles lustig? So ganz grundsätzlich. Ist auf Lebende pissen immer lustiger als auf Leichen oder nur bei Taliban? Komplexes Thema.
     
  15. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Euch "ichurteileeinfachmalpauschalallediedieWeltanderssehenalsichalsHeuchlerab" vermisst hier auch gar keiner :huhu:
     
  16. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.496
    Likes:
    2.489
    Ja, und zwar mit Kritik in Form von Sarkasmus und Verhöhnung, jedenfalls teilweise. Obwohl ich mich auf das Thema eingelassen habe, dachte ich mir schon sowas.
    Ich mein, ein Antiamerikanismus-Thema birgt ja auch reichlich Zündstoff, da ist der Zoff ja schon vorprogrammiert. USA-bashing hängt auch immer vom 1. Mann im oval office ab, also vom Präsidenten. Zu Zeiten von Bush jun., auch Nixon oder Reagan war ich geneigt, mich auf die ablehnende Seite zu schlagen. Vor allem G.W.Bush, der die USA als "God's own country" bezeichnete, trug durch seine Verherrlichung und seine Selbstgerechtigkeit dazu bei, daß mir das Land unsympathisch wurde.
    Dabei ist dem US-Lebensstil ("American way of life") durchaus etwas positives abzugewinnen. Individualisten finden im Land der unbegrenzten Möglichkeiten ihre Heimat, jede Art von lifestyle lässt sich in einem Land, das fast 30x so gross ist wie unseres, soziologisch ausleben.
     
  17. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Jep und damit kann ich leben, denn die Fakten liegen nunmal da. Und jeder der die lächelnderweise und ironischerweise wegschiebt oder Vorkommnisse die gegen elementare Rechte geschehen kaltlächelnd toleriert, den kann man genausogut ignorieren. Wenn ich auf "Antiamerikanismus" ne sachliche Kritik lese, dann kann man da drauf eingehen. Alles andere muss man, also auch der Threadersteller eben ertragen bzw. als Spam melden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Januar 2012
  18. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    :lachweg: der war jetzt mal gut! :D
     
  19. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.496
    Likes:
    2.489
    Kann ich von meiner Seite aus verneinen. Obama hat sein Land für mein Verständnis in ein besseres Licht gerückt, und das, obwohl er Problemen gegenübersteht wie keiner seiner Vorgänger.

    -> Obama muss Lösungen anbieten
     
  20. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    meinst du, wenn wir, weißhäutige kreuzberger, weiße republikanische faschisten oder weiße faschistische republikaner oder weiße imperialistische fundamentalisten wegen ihrer rassistischen haltung in ihren taten und in ihren köpfen kritisieren, dann schwingt da rassismus mit? :D
     
  21. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.740
    Likes:
    1.730
    Wirklich komplex. :D Bei Taliban und anderem Gesocks ist es bei lebenden lustiger.
    Ich finde das Video wirklich nicht schlimm. Viel schlimmer finde ich das Dschungelcamp.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Januar 2012
  22. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Berliner Mauer

    Gulag

    Stalinsche Säuberungen

    Deportation aus Estland

    DER SPIEGEL 36/1983 - Fast schon ein kriegerischer Akt

    Planet Wissen - Prager Frühling

    Referat - » Sowjetische Invasion in Afghanistan (Afghanistankrieg)

    Damit die "andere" Seite auch nicht ganz ohne Punkte darsteht ;)


    Bei den Amis fehlt noch die Operation Condor sowie der Kriegsverbrecher Numemr Eins, Kissinger .
     
  23. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Wobei ich mich da ja immer frage, was die Taliban den Amis konkret getan haben.
    Und das mit dem mitpissen: klar, die haben für alle mitgenießt die sich selber nie trauen würden. Wobei sicher manche nur behaupten, man hätte für sie mitgepisst.
     
  24. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Was denn, der Friedensnobelpreis-, Karlspreis- und wasweissichnochfuerpreistraeger?
     
  25. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.041
    Also ich weiss nicht - wenns mir auf der Blase drueckt, lass ichs raus. Nur guck ich halt nicht immer hin, ob da irgendwie so eine Taliban-Leiche drunter liegt....
     
  26. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Der Rachefeldzug amerikanischer GI's bleibt ohne nenneswerten Verurteilungen. Ein Schlag ins Gesicht ziviler Opfer. Ein Schlag ins Gesicht der irakischen Bevölkerung. Ein weiteres Kriegsverbrechen bleibt ungesühnt.

    Kriegsverbrechen im Irak: US-Offizier entgeht Haft für Haditha-Massaker | Politik | ZEIT ONLINE
     
  27. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Ein Amokläufer hat in Afghanistan ein Blutbad angerichtet. Auch hier, darf mal wieder gefragt werden, wie es zu solcher Situation kommen kann. Das die Afghanen die Amerikaner nur noch zum Teufel wünschen, ist doch absolut nachvollziehbar, angesichts solcher Greueltaten.

    US-Soldat erschießt afghanische Zivilisten | tagesschau.de
     
  28. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    der Unterschied zwischen den USA und vielen anderen Staaten (ala Russland, China, Syrien, Ägypten, Iran und Co) ist doch, das die Medien in den USA diese Tatsache nicht auf Druck der Regierung unter den Tisch kehren, sondern eben publik machen.

    Wieviele Menschenrechtsverletungen von diesen anderen Staaten begangen werden, werden wir zwar nie erfahren, aber es ist ja auch leichter über das zu meckern was publik wird, als sich Gedanken über eben das zu machen was nicht so offensichtlich ist.
     
  29. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Menschenrechtsverletzungen anzuprangern, auf andere zu zeigen, unter dem Vorwand der Demokratie und Freiheit in andere Länder einzufallen und sich dann we im Tollhaus zu verhalten und sich selbst schwerster Verbrechen schuldig machen, halte ich angesichts der stetigen Äusserungen seitens der USA (Bsp. "Achse des Bösen") für höchst verwerflich. Das heisst nicht, das Menschenrechtsverletzungen in anderen Ländern minder schlimmer sind oder unter den Tisch gekehrt werden sollen. Nur wenn ich Vorbild sein will, und das äussern sie ja immer wieder, dann muss ich mich daran auch messen lassen.
     
  30. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Na ja, der Vergleich hinkt aber extrem.
    Denn grade Wahrung der Menschenwürde und das es keine Verletzung der Menschenrechte gibt sollte ja der Anspruch jeder Demokratie sein.
     
  31. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Dann nenne mir nur eine einzige funktionierende Demokratie für welche Du deine Hände ins Feuer legen würdest und behauptest, das es dort niemals und unter keinen Umständen irgendwann eine Verletzung der Menschenrechte gegeben hat oder geben wird.

    Weiterhin fände ich es extrem "merkwürdig", läge man bei anderen Regierungsformen andere Massstäbe an.