Sadam ist Tod!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von calamillor, 30 Dezember 2006.

  1. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    Ich glaube,wupperbayer meinte da einen anderen.Stichwort Chile würde ich mal tippen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Mach Sachen...:lachweg:
     
  4. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Strenggenommen hatter nicht mal die Wahl gewonnen, bzw. schon vorher gewonnen. Die absolute Mehrheit hatter nichtmal bekommen, als er schon an der Macht war... :zwinker:

    @lenz: Klar. Aber wenn ich mir anhöre, was deren Machthaber da momentan wieder vom Stapel lässt, und wie die Amis grundsätzlich glauben, die „Demokratie“ mit dem Schießprügel verbreiten zu müssen, prangere ich eher deren Verhalten an als das der Europäer. Wobei ich davon ausgehe, dass diese auch nicht anders handeln würden, wären sie in der Lage dazu.
     
  5. SaZa

    SaZa Active Member

    Beiträge:
    172
    Likes:
    0
    Mal etwas zum Nachdenken. Vor allem für die jüngeren Geisteskrieger hier. Manchmal lohnt ein Blick in die Geschichtsbücher - und vor allem schadet er nicht, um peinliche Schnellschüsse zu vermeiden...

    "Er wurde als Marionette geboren, die von Washington gebaut und bewegt wurde, um im Kalten Krieg gegen die (...) iranischen Ayatollahs benutzt zu werden. Und Saddam Hussein ist auch als Marionette gestorben, an derselben amerikanischen Kordel hängend, die ihn zuvor auf den Füßen hielt und ihm letztlich das Genick gebrochen hat. Die Geschichte Saddam Husseins reicht von geheimen Finanzierungen über den freundlichen Händedruck Donald Rumsfelds in Bagdad bis hin zu seiner in Auftrag gegebenen Erhängung. (...) Eine kriminelle Marionette ist gestorben, die zerbrochen und weggeworfen wurde ... Aber auch wenn Saddam tot ist: Der "Vietnak", wie der Konflikt mittlerweile mit einem bitteren Wortspiel genannt wird, bleibt."

    Quelle: Italienische Presse


    Sehr schön und treffend formuliert imho. Ich habe im Netz ein Handyvideo eines Zeugens der ganzen Hinrichtung gesehen. Echt abartig so etwas - ganz ungeachtet wer getötet wird, oder was diese Person getan hat. Wir bringen jemanden um für etwas, was wir im selben Moment auch tun. Tolle Logik - schon ein Fehler im Denken an sich - im Wollen sowieso, oder nicht? Aber es scheint nicht weiter aufzufallen oder zu interessieren.
     
  6. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221

    Naja, er musste halt 2 ( oder wie mans nimmt auch 3 oder 1) neue Gesetze erfinden um das möglich zu machen, aber er hat die Wahl eben schon gewonnen. ;)

    @USA: Die USA können eben machen was sie wollen, wer soll sie hindern. Sehr traurig.
     
  7. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Es leben seine Nachfolger !


    .... alles beim Alten, vielleicht noch schlimmer und dafür starben Hundertausende junge Menschen, oder etwa nicht?



    Irakischer Geheimknast: H
     
  8. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Nun, man durfte doch nicht ernsthaft erwarten, dass nur, weil Saddam nicht mehr existiert, die Praktiken von heute auf morgen geändert werden. Die abartigen Verhörmethoden existieren in vielen Köpfen, zumal sie ja Jahrzehntelang implantiert wurden. Und das, was veröffentlich wurde, ist mit Sicherheit nur das, was sich nicht verheimlichen liess.
     
  9. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Sie haben halt die Verhörmethoden der Amerikaner übernommen....
     
  10. borussenflut

    borussenflut Active Member

    Beiträge:
    438
    Likes:
    0

    Nein, da verwechselst du was,
    die sind wegen den angeblichen Massenvernichtungswaffen gestorben !