Rotationssystem

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Philipe, 20 September 2009.

  1. Philipe

    Philipe Guest

    Der VfB hat bisher in dieser Spielzeit versucht das Rotationssystem einzuführen - bisher mit mehr als mäßigem Erfolg. Ich persönlich war von Anfang an Skeptisch diesbezüglich, da ich einfach der Meinung bin, dass der VfB in der Breite nicht stark genug für ein solches System azfgestellt ist. Auch erscherte es die Einbindung der neuen Spieler. Wenn man die Spiele des VfB anschaut, fällt einem sehr schnell auf, dass die ganze Mannschaft irgendwie nicht richtig eingespielt zu sein schein. Grund hierfür auch das Rotationssystem?

    Was meint ihr? War die Einführung des Rotationssystems bein VfB ein Fehler? Sollte man, trotz der bisherhrigen Ergebnisse an dem System festhalten (unter dem Motto, alles gute braucht seine Zeit!)... wie seht ihr die ganze Situation?


    Hier übrigens noch zwei Experten über das Rotationssystem:

    Heynckes und Hitzfeld zum Rotationssystem: Fluch oder Segen?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Philipe

    Philipe Guest

    Ich poste das mal hier (nein, nicht um diesen Faden hochzuziehen, sondern weil ich es nicht für sinnvoll halte, ständig neue Fäden zu eröffnen):

    Angeblich will Babbel wieder die Raute beim VfB einführen:


    Kurswechsel beim VfB: Neues System, neue Impulse - Stuttgarter Nachrichten online
     
  4. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.781
    Likes:
    2.031
    Ich preise den Herrn :hail:

    Was für ein Glück dass der Babbel die unsägliche Rotiererei wieder abschafft :hail::hail:
     
  5. theog

    theog Guest

    Hmm...wenn das Rotationssystem selbst bei den Bauern nicht so richtig klappt, kann es sonst wo nie funktionieren. :floet:
     
  6. Philipe

    Philipe Guest

    Korrigiere mich bitte, falls ich mich täusche: Aber hat es unter Hitzfeld nicht funktioniert? Ist schon so lange her...
     
  7. theog

    theog Guest

    das stimmt...:floet: so was kann wohl nur ein Hitzfeld meistern...
     
  8. Philipe

    Philipe Guest

    jipp. Deshalb mein Vorschlag: Der VfB behält das komische Rotationssystem und der Hitzfeld meistert das einfach :)
     
  9. Philipe

    Philipe Guest

    Hleb meldet sich also jetzt auch zu Wort und redet über die "momentane Krise" und das Spielsytem des VfB

    „Wir spielen einfach zu langsam, mit zu wenig Selbstvertrauen! Wir haben zu wenig Leben auf dem Platz! Das müssen wir ändern. [...] Aber wir müssen aufhören, den Ball nur nach vorne zu schießen und dann nur zu kämpfen.“

    „Es wäre eine Möglichkeit, wenn wir mit einem klassischen Spielmacher spielen. Ich würde selbst gerne von ganz links außen mehr ins Zentrum gehen. Man hat gesehen, dass dieses System, das wir momentan spielen, nicht effektiv genug ist. Wir haben zu wenig Kreativität, wir haben ein Riesen-Loch im Zentrum.“

    Alexander Hleb exklusiv: ?Gomez passt besser zu uns? - Sport - VfB Stuttgart - Fußball Bundesliga - Bild.de
     
  10. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.781
    Likes:
    2.031
    Hm, wenigstens geht es Hleb wieder besser, mit Hleb hat der VfB schon besser gespielt - also bevor er sich verletzt hat. Ich hoffe mal dass es aufwärts geht, bin aber davon überzeugt wenn Hleb wieder spielen kann.
     
  11. Philipe

    Philipe Guest

    Klar, die Qualität eines gesunden Hleb steht ja außer Frage. Allerdings ist es für mich schwer zu glauben, dass er gegen Schalke wieder 100% fit. Wenn der VfB dann wirklich mit einem anderen Spielsystem auftreten will (und dieses ja auch noch einüben muss - in kurzer Zeit), sollte man sich vielleicht überlegen, ob in der momentanen Situation das Aufstellen von Elson als Spielmacher nicht klüger wäre.
     
  12. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Sehe ich ebenso. Elson hatte zur Rückrunde der letzten Saison und auch in der aktuellen richtig gute Ansätze, warum das nicht ausgebaut wird und er mal einige Spiele von Anfang an machen darf verstehe ich auch nicht.
    Besonders gegen Freibur hat er auch gezeigt, dass er durchaus bereit ist Verantwortung zu übernehmen. Sowas fehlt vielleicht momentan in der ersten Elf, ein Versuch mit Elson im Zentrum ist es definitiv wert.
     
  13. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.781
    Likes:
    2.031
    Ich hoffe es einfach mal, der Hleb ist so ein bissl der Fußball-Gott für mich (gebe ich ja zu), daher wäre es gut wenn er so fit ist. Gut finde ich eben, dass er ein gutes Interview gegeben hat zum Thema, so schnörkellos und da hoffe ich mal der REst ist ebenso wach. Und Elson, ja das ist auch eine gute Option.
     
  14. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Das Rotationsprinzip finde ich an sich sehr gut und nicht wie immer gesagt wird, dass z.B. die Bayern endlich ein Mannschaftsgerüst brauchen. Das stimmt nicht. Wenn in so einem Kader wie bei den Bayern unter den Spielern, die in Form sind, rotiert wird, sollte es kein Problem darstellen, aber beim VfB bin ich mir nicht so sicher. Da würde ich eher ein Mannschaftsgerüst aufbauen, weil wie du sagst, die Qualität fehlt.
     
  15. Philipe

    Philipe Guest

    jipp... und ich bin Gott froh darüber, wenn der Schwachsinn mit dem Rotationssystem endlich ein Ende findet. Neben dem angesprochenen Punkt mit der "Mannschaftsqualität" hatte der VfB ja auch das Problem, seine Neuzugänge erst recht Spät in das Team integrieren zu können. Das dies bisher nicht sonderlich gut gelungen ist, ist sicherlich auch dem Rotationssystem (unter anderem) geschuldet...

    Hier übrigens ein Interview mit Horst Heldt in der FAZ. Er spricht zwar nicht über das Spielsystem, aber dafür um so mehr über die momentane Situation beim VfB, stellt sich hinter den Trainer und kritisiert die Spieler... hmm, stutzig macht mich ein wenig die letzte Antwort - klingt mir ein wenig alles eben doch eine wenig nach Schönrederei (aber vielleicht interpretiere ich da auch zu viel rein):

    Stuttgarts Sportdirektor Horst Heldt: „Wir werden dazwischenhauen“ - Fußball - Sport - FAZ.NET


    .
     
  16. Philipe

    Philipe Guest

    Khedira hat übrigens auch seine Meinung zum Spielsystem des VfB und gibt diese kund:

    Der Mittelfeld-Star Sami Khedira über die Krise des VfB Stuttgart - Sport - VfB Stuttgart - Fußball Bundesliga - Bild.de
     
  17. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Womit er recht hat. Spätestens seit Griechenlands EM-Sieg weiß man, jedes System kann funktionieren, wenn die Spieler funktionieren. Funktionieren sie nicht, kann man auch jedes System vergessen. Funktionieren sie, dann funktionieren sie auch in mehr als einem System - mehr oder weniger.
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Kann mir nicht helfen, aber diese sog. "Rotationssysteme" haben für mich immer das G'schmäckle von Unentschlossenheit bzw. Unzufriedenheit des Trainers mit dem Kader.

    Sinn macht das nur,
    wenn man entweder gleichwertige Alternativen an Spielern für vergleichbare Positionen hat (hat Stgt. doch nicht, oder?) und/oder man wirklich dem einen oder anderen herausragenden Spieler mal eine Ruhepause gönnen will, damit er dann wieder topfit für die "Kracherspiele" zurückkommt.

    Deshalb: Warum rotiert man denn dann in Stgt.?