Rostocker Idioten drehen ab

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von WhiteEagle, 30 April 2007.

  1. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    :top: :top:

    Genau das meinte ich doch auch....und der Wuppi meinte wohl eher unverschuldet, unvermutet, plötzlich, ahnungslos und überhaupt... Das ist aber nicht ohne Zutun.....
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Welche Aktionen geschehen denn dann ohne eigenes Zutun, wenn ich fragen darf? Gar keine, oder?

    Und bei Rupert meine ich einen leicht ironischen Unterton herauslesen zu können, mit :top:-Smileys wäre ich vorsichtig...
     
  4. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Genau....gar keine.... Deswegen gerät man ja auch immer mit eigenem Zutun in gewisse Situationen...

    ...aber ich weiss ja jetzt, was du meinst, und damit is doch gut.....:zwinker: :huhu:
     
  5. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Jurastudenten sind schon ziemliche Korinthenkacker... :grins:
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    V.a. steckste bei denen sofort in der Zwickmühle:
    Haust Du ihnen ein Ironie-Brett vor's Hirn, dann droht dir gleich 'ne Anzeige wegen Körperverletzung, lässt Du's weg, dann findest dich aufeinmal da wieder eine sog. "So what" Information gutzuheissen.

    Bin raus.
     
  7. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ...und wenn sie glück haben, werden aus ihnen sogar anständige kerle, wie man an mir sieht.:fress: :zahnluec:

    bin auch wech!:floet:
     
  8. most wanted

    most wanted Guest

    Du glaubst mir eh nicht, aber mir ists passiert.
     
  9. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Nichts verstanden, was BU geschrieben hat? Das wundert mich nicht. :top:
     
  10. Zerrwerk

    Zerrwerk Well-Known Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    223
    Im Grunde ist das doch ganz simpel:

    Da wird durch chemische Zündkörper und deren enormen Hitze ein Feuer entfacht. Natürlich bricht Panik aus und es kommt zu Verletzten!

    1. Ich würde dem Verein dafür nicht büßen lassen wollen!
    2. Die Täter gehören massivst bestraft!

    Ich kenne all das nur zu gut von Fortuna Düsseldorf. Ich mag den Verein aber ein minimaler Teil der Fanszene besteht aus soziophoben Idioten, die nichts im Leben haben außer den Suff und Krawall.

    Ein Verein kann nicht so viele Ordner einstellen um JEDEN Besucher peinlichst genau zu durchsuchen.
    Auch sollte der gemeine Steuerzahler nicht in die Pflicht genommen werden, um Heerscharen von Plizisten zu bezahlen.
    Wer aber beim einschmuggeln von diesen Zündkörpern erwischt wird sollte halt dratisch bestraft werden. Keine Stadionverbote, sondern minimal wegen versuchter Körperverletzung. Ich habe keine Ahnung ob es in Deutschland schon einmal zu einem Todesfall im Zusammenhang mit diesen Zündkörpern gekommen ist - wenn dies bedauerlicherweise der Fall ist, sollte ein jeder der mit solchen Utensilien in der Tasche erwischt wird sofort wegen versuchtem Totschlag verknackt werden. So einfach ist das!
    Und ich bin mir sicher - das schreckt ab!
     
  11. most wanted

    most wanted Guest

    Ich schon, aber du anscheinend nicht. Ich habe die ganzen langen Posts von BU durchgelesen. Das hat schon was von "durch die rosarote Brille gucken".

    @ Zerrwerk: Ok, jemand, der ein Bengalo zündet soll wegen versuchten Todschlags angezeigt werden? Ok gut, dann fordere ich: Ein Polizist, der wahllos in die Menge knüppelt soll ebenfalls so bestraft werden.

    Ich wette wir haben mehr Polizisten im Knast, als Fussballchaoten.
     
  12. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    @Zerrwerk: So einfach ist das vielleicht, wenn man den Rechtsstaat abschafft. Oder wird jeder, der Messer besitzt, auch wegen versuchten Totschlags "verknackt"?
     
  13. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Findest Du? Nunja, damit stehst Du ja auch hier nicht alleine da, aber egal, lass uns übers Wetter philosophieren oder was macht Dein Grill? Ist das Bier im Keller schön kalt? Wie geht es Dir eigentlich? :fress:
     
  14. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Wieso schreist Du eigentlich Rechtsstaat, wenn Du ihn auf der anderen Seite verurteilst? (zumindest lese ich das aus Deinen Postings heraus) :weißnich:
     
  15. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Dann empfehle ich dir, sie nochmal zu lesen. Ich verurteile den Rechtsstaat nirgendwo. Und Zerrwerks "Idee" ist nu wirklich etwas, äh, seltsam.
     
  16. Zerrwerk

    Zerrwerk Well-Known Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    223
    Ich war in so vielen Stadien, auf so vielen Konzerten etc etc.

    mir ist noch niemals ein wahllos prügelnder Polizist begegnet. Sicherlich wird es diese geben - vor allem wenn dieser inmitten eines besoffenen und außer Rand und Band geratenem Mob gerät.

    Und ich wiederhole mich da noch einmal: Als Fußball-Freund möchte ich den Sport und die Vereine schützen. Nicht aber die/den Idioten die da, durch welche Aktivitäten auch immer, den Sport und ihre Mitmenschen unterwandern und in Gefahr bringen.
    Dieser Staat ist schon ganz ok - und wer sich hier in seiner Freiheit beschnitten fühlt, kann ja gerne in rechtfreie Regionen a la Irak gehen.
    Was aber nicht ok ist, sind diese Idioten, die inmitten des Publikums ein Feuer entfachen - das ist lebensgefährlich! Solche Individuen können im Hirn nicht mehr ganz richtig ticken - und denen soll dieser Staat BITTE alle Freiheiten vehement entziehen!
     
  17. Zerrwerk

    Zerrwerk Well-Known Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    223
    anbei: Ein Messer besitzen möchte ich nun wirklich nicht mit dem Einschmuggeln von Feuerwerkskörpern zu einem Fußballspiel vergleichen.
    - Wie in Rostock geschehen!

    Sagen wir mal so: Wenn irgendwo in der Bauernliga auf einem Acker so ein Ding gezündet wird... von mir aus!

    Aber in einem Stadion wo Mensch an Mensch steht - Wahnsinn! Wer solches in so ein Stadion einschmuggelt wird dies eben nur aus einem Grund machen!

    Und man will doch hier nicht den Angler, der ein Messer zum Auswaiden (von Fischen! :zahnluec:) besitzt, mit dem Kriminellen vergleichen, der ganz bewusst solche Feuerwerkskörper im Internet erwirbt um sie dann in ein Stadion zu schmuggeln. Mal ganz davon abgesehen, habe ich auch einige dieser Dinger - allerdings besitze ich einen Sportbootführerschein... der natürliche Verstand gebietet es mir, einen höllischen Respekt vor diesen Pyrosachen zu haben!
     
  18. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Noch ist das hier ein Rechtsstaat, und wenn das so bleiben soll, geht das nicht.

    Der Rechtsstaat schützt nicht nur Dinge, die du gut findest, das ist traurig, aber nicht zu ändern – es sei denn, du bist Lobbyist, das ist aber nen anderes Thema...

    Achja, die Dinger musst du nicht über dunkle Kanäle im Internet erwerben, weil sie in Deutschland legal zu kaufen sind. Du darfst sie nur aufgrund der Hausordnung in den meisten Stadien nicht zünden oder auch ins Stadion mit hineinbringen. Wie absurd es ist, jemanden wegen versuchten Totschlags dranzukriegen, auch, wenn der Bengalo noch nicht mal gezündet wurde, muss ich dir hoffentlich nicht erklären, oder?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  19. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Sie es ihm nach, seine Emotionen gehen mit ihm durch. Die Menschenwürde dürfen sie im Knast ja behalten.....
     
  20. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Warum eigentlich? :fress:
     
  21. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Nee, BoardUser, tut mir leid. Wenn ich die Rechtsauffassung mancher Leute lese oder höre, denke ich echt, die haben zu lange nicht mehr (oder nie) erlebt (oder daran gedacht), was eine derartige Rechtsauffassung letztendlich bedeutet. Und das finde ich erschreckend.

    @face: Stimmt, in Guantanamo kommt man auch prima ohne aus.
     
  22. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.887
    Likes:
    971
    1. Richtig.
    2. Es geht nicht um die (zeitweise) Einschränkung von persönlichen Freiheiten, sondern darum, das eben jene, die die körperliche Unversehrtheit eines jeden von Berufs wegen schützen sollten, genau diese manchmal verletzen und dann ungestraft davon kommen. Und da trifft`s halt nicht immer nur Randalierer.
    3. Auch wieder richtig.
    4. Aha, also lebenslange Haft für 1x zündeln im Stadion? Was machst du dann mit Mördern und Kinderschändern? Elektrischer Stuhl?
     
  23. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ...und du hast es leider falsch verstanden, face.

    BUs vorträge sind jugendlich unausgegoren.
    ihm mangelt es an lebenserfahrung.
    er ergötzt sich - wie jeder student - an der systematik der gesetze und erhebt sie in dogmengleiche höhen, ohne sie zu relativieren.
    allein der umstand, dass regional und temporär unterschiedliche gesetze existieren, muss den alleingültigkeitsanspruch negieren.

    selbst die institution der gewaltenteilung ist ein regional und temporär begrenztes phänomen.

    aber wenn wir schon mit den gesetzen unserer zeit und unserer region und der gewalt der exekutive leben müssen, ist es unverzichtbar, darüber nachzudenken, in welcher weise sie sich auf die betroffenen menschen auswirken.

    im öffentlichen recht hat mich daher stets besonders interessiert, in welcher weise hoheitliches handeln effektiv kontrolliert werden kann.
     
  24. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Findest du, dass es die Randaliere nicht treffen sollte...?

    ...Weil diese unantastbar ist...Steht in der Verfassung....:zwinker:

    Interessant.....Musst nur mal dran denken, dass der BU möglicherweise auch schon mehr als 30 Jahre auf'm Buckel hat, in 2 Systemen gelebt hat, 4 Berufe erlernt, jetzt noch studiert, leitende Positionen hatte, in rechten und linken Szenen unterwegs war usw...Ich hab den ganzen Kram auch mitgemacht, wie viele hier.....Möchte mal wissen, wo du hernimmst, meine Lebenserfahrung zu beurteilen....

    Klar mache ich das. Ist auch besser so, zumindest für meinen Beruf, den ich erlernen will. Das hat aber mit Nicht-Relativierung nix zu tun. Ich weiss auch, dass Recht haben und Recht durchsetzen 2 verschiedene Paar Schuhe sind und dass es immer Bestrebungen geben wird, das Recht zu unterwandern, und das auf allen Seiten.

    Das einzige was ich dogmatisch anwende, ist die Anerkennung des Gewaltmonopols des Staates und die Tatsache, das Gesetze, Regeln und die Stadioordnung dazu da sind, dass sie eingehalten werden. Ich weiss aber auch, dass es vielen an der Einsicht fehlt, bestimmte Festlegungen einfach mal zu befolgen. Aber anstatt möglichst ofiziell dagegen vorzugehen, z.B. indem man seitens des gesamten Fanblocks gegen einzelne Bestimmungen der Stadionordnung interveniert, ist es einfacher, die Bestimmung gar nicht erst zu befolgen. Und dann wird gejammert, wenn man die Konsequenz spürt.

    Klar muss man darüber nachdenken, und ggf. was ändern. Aber nicht indem man die Gesetze einfach nicht befolgt....

    Und zu welchem Ergebnis bist du gekommen? Nun sag nicht, es gibt kein Mittel oder man kontrolliert, indem man das hoheitliche Handeln in Akutsituationen einfach nicht befolgt....

    Du verkennst, dass ich immer gesgt habe, und auch dazu stehe, dass - wenn es subjektiv gesehen - Übertretungen der Befugnisse von Ordnungskräften gegeben hat, diese geahndet werden müssen. Dies muss aber mit den Mitteln des Rechtsstaates erfolgen und nicht mit Mitteln des Generalverdachts gegen die Staatsgewalt oder mit Mitteln der "aktiven" Gegenwehr.
     
  25. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.887
    Likes:
    971
    Zitat:
    1. Und da trifft`s halt nicht immer nur Randalierer.
    Findest du, dass es die Randaliere nicht treffen sollte...?
    ...

    ...
    2. Das einzige was ich dogmatisch anwende, ist die Anerkennung des Gewaltmonopols des Staates und die Tatsache, das Gesetze, Regeln und die Stadioordnung dazu da sind, dass sie eingehalten werden. Ich weiss aber auch, dass es vielen an der Einsicht fehlt, bestimmte Festlegungen einfach mal zu befolgen. Aber anstatt möglichst ofiziell dagegen vorzugehen, z.B. indem man seitens des gesamten Fanblocks gegen einzelne Bestimmungen der Stadionordnung interveniert, ist es einfacher, die Bestimmung gar nicht erst zu befolgen. Und dann wird gejammert, wenn man die Konsequenz spürt.
    ...

    ...
    3. Du verkennst, dass ich immer gesgt habe, und auch dazu stehe, dass - wenn es subjektiv gesehen - Übertretungen der Befugnisse von Ordnungskräften gegeben hat, diese geahndet werden müssen. Dies muss aber mit den Mitteln des Rechtsstaates erfolgen und nicht mit Mitteln des Generalverdachts gegen die Staatsgewalt oder mit Mitteln der "aktiven" Gegenwehr.
    -------------------------------------------------------
    1. Nein, ich meine es sollte wenn da nur Randalierer treffen, im angemessenen Rahmen natürlich. Leider wird teilweise wie wild in die Menge geprügelt.

    2. Kommt auf die Art der Konsequenzen an. Die Erstürmung eines ganzen Fanblocks weil 2 Fans auf den Zaun gestiegen sind, ergibt sich für mich nicht als unbedingt notwendige Konsequenz.
    Übrigens: Auch Putin lässt das Gewaltmonopol des Staates für sich "arbeiten". Werden dadurch die Gewaltexzesse in Russland durch die dortige Polizei und andere "Ordnungkräfte" gegen friedliche Demonstraten jetzt besser? Erkennst du dieses "Gewaltmonopol des Staates" auch widerspruchslos an?

    3. Zum Fettgedruckten: Aha, und auf dem Grabstein des unschuldig Geprügelten steht dann: "Immerhin wurde der Polizist dafür verurteilt. Amen." Oder ab wann darf man "aktive Gegenwehr" gegen die Staatsgewalt leisten, um sich vor den Schlägen zu schützen? Wird schwierig, den durchgeknallten Ordnungshüter noch anzuzeigen, wenn man im Koma liegt...
     
  26. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Für dich nicht....aber was heisst das schon.....eigentlich nur, dass du selbst (wenn du davon betroffen bist) juristisch (hinterher) dagegen vorgehen lassen kannst....Und klar, wenn der Dienst-Vorgesetzte eine falsche Lageeinschätzung vorgenommen hat, somit gegen dienstrechtliche Vorschriften verstossen hat, indem er eine falsche Befehlskette auslöste oder indem er seine Beamten vor Ort anwies, unangemessene Gewalt einzusetzen, dann kann und sollte man auch dagegen vorgehen....Ich denke, bei den ganzen Fällen und Diskussionen, die es hier deswegen gibt, ist es schon verwunderlich, dass das mal nicht richtig hohe Wellen geschlagen hat und deswegen mindestens ein Polizeipräsident oder Innenminister seinen Hut nehmen musste....

    Eigentlich müsste sich die Presse doch auf sowas stürzen, die sind doch immer dabei, wenn es knallt und Skandale gibt. Also auf sie Volk, überzieht die Polizei mit Dienstaufsichtsbeschwerden und Strafanzeigen....

    Ich erkenne das Gewaltmonopol des Staates Deutschland an. Nix anderes habe ich gesagt und gemeint. Übrigens ergibt sich auch aus dem Grundgesetz, dass die Executive an recht und Gesetz gebunden ist. Und das unterscheidet hiesige von der in Russland....

    Das steht auf jedem Grabstein eines Tötungsopfers, wenn der Täter gefasst und verurteilt wird: Immerhin wurde der Täter dafür verurteilt.....

    Guck ins Gesetz, da steht es....."aktive" Gegenwehr ist Widerstand gegen die Staatsgewalt, und die ist nur in den Fällen des Art. 20 Abs 4 GG erlaubt. Schliesslich ist die Staatsgewalt dazu da, die Ordnung herzustellen und zu gewährleisten. Und erst, wenn die selbst die verfassungsmäßige Ordnung aufhebt, darfst du einen Polizisten hauen....Ansonsten steht dir nur hinterher der Rechtsweg offen....
     
  27. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.887
    Likes:
    971
    Das mit dem Veurteilen ist ja immer so`ne Sache, wenn es um Polizisten geht.
    Was ist denn mit dem Polizisten passiert, der damals beim Besuch des Tschah (hoffentlich richtig geschrieben) einem Demonstranten aus nächster Nähe mit einem Kopfschuss auf der Flucht getötet (ich behaupte mal ermordet) hat, nachdem er diesen vorher durchs ganze Viertel gejagt und in einer Hofeinfahrt gestellt hat?

    Freispruch, wegen einer "psychischen Ausnahmesituation".:vogel:
     
  28. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Davon weiss ich nichts, aber ich kann mir gut vorstellen, dass der Politist schon ganz glücklich war. Wie im übrigen alle hier glücklich gewesen wären, wenn sie so aus der Sache rausgekommen wären.....
     
  29. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
     
  30. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
     
  31. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981