Roland Koch meldet sich zurück...

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von DeWollä, 12 Mai 2010.

  1. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Umstrittene Sparvorschläge: Kochs Kriegserklärung an die Jugend - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik


    Mal keine Ausländer, Linken und Arbeitslosenhetze....

    Was will der Mann erreichen ?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Projekt 18 für die Union? :floet:

    Das Dumme bei dem Koch ist: Mit dem muss man immer rechnen und der meint das ernst.
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    das die frauen zu hause bleiben und sich um die kinder kümmern wie es die bibel nun mal vorsieht. amen. oder war es das cdu parteiprogramm?
     
  5. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Was Koch fordert, ist doch völlig richtig.

    Wie in Deutschland mit Steuergeldern rumgeaast wird, geht doch auf keine Kuhhaut mehr.

    Runter mir den Hartz4-Sätzen und die Leute lernen wieder zu arbeiten.

    Hartz4 macht viel kaputt in den Köpfen der Empfänger.
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Aua.

    Erstens: Hartz4 ist kein Steuergeld.

    Zweitens: Der Hartz4 Empfänger ist also verantwortlich für:
    - Arbeitslosigkeit
    - steigende Staatsverschuldung?

    Drittens: Wenn es also keine soziale Absicherung gibt, wird der Wohlstand im Land steigen?
     
  7. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.823
    Likes:
    2.737
    Ich würde auch bei den Kitas anfangen zu sparen ...

    Bald gibts eh keine Kinder mehr die die ganze Scheiße bezahlen werden, also lasst und die letzten Euros in die Rüstung stecken und Firmen subventionieren die dafür Arbeitsplätze abschaffen!

    Jawoll, der Herr Koch hats verstanden... :lachweg:
     
  8. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    In der Tat ganz dolle Aua.

    Hartz4-Empfänger waren i. a. R. vorher ALG1-Empfänger.

    Wer keinen Job annimmt, weil Hartz4 viel zu hoch ist, legt sich in die soziale Hängematte, aus der er nicht wieder rauskommt.

    Vergleichbar mit unsinniger Entwicklungshilfe wirkt Hartz4 extrem kontraproduktiv.
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Und bei der Bildung nicht zu vergessen, denn ein Land wie Deutschland ist ja nicht auf Bestausgebildete angewiesen.
     
  10. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Wie gut einer ausgebildet ist, der nicht arbeiten will, ist zweitrangig.

    Zunächst einmal muss ein Umdenken erfolgen.

    Das Vollkaskodenken muss weg, Eigenverantwortlichkeit ist gefragt.
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Wäre mir neu, dass die Rate der Hartz4 Empfänger unter Ingenieuren, Physikern, Chemikern, Informatikern, Wirtschaftswissenschaftlern, Juristen, Handwerkermeistern, etc. hoch wäre.

    Ohne Bildung, sprich Expertise, ist nix mehr los in diesem Ländchen.
     
  12. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Dir wird vieles neu sein, solltest Du beginnen, Dich zu informieren.

    Und wer sagte etwas zu der von Dir angesprochenen Rate?

    Ich jedenfalls nicht.
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Solange Menschen, die Roland Koch nachlaufen, mich informieren wollen, reicht mir mein Wissen, merci :D
     
  14. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0

    Leute, die irgendwem nachlaufen, verfügen über Dein "Wissen".

    Nicht ungefährlich der Weg, den Du gehst.
     
  15. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Auch als ALG1 Empfänger hat man es je nach Ausbildung nicht immer leicht einen Job zu finden.
     
  16. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Muss man es denn immer alles leicht haben?

    Viele haben verlernt bzw. erst gar nicht gelernt, für sich selbst zu sorgen und um etwas zu kämpfen.

    Sich mir offener Hand hinzustellen und Staatsalmosen zu erheischen, ist doch selbstverachtend.

    Aber eben auch sehr bequem.
     
  17. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Es soll aber auch welche geben, die keinen Job "annehmen", weil es nicht genügend gibt.
    Habe ich zumindest gehört. Und ich meine auch mal gehört zu haben, dass die Ausruher in der Hängematte deutlich in der Unterzahl sind.
     
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Sondern? Wo kommts denn dann her?
     
  19. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Das ist doch reine Polemik. Du glaubst doch nciht ernsthaft, dass alle Hartz4-empfänger nicht arbeiten wollen.
     
  20. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    :lachweg: :top:
     
  21. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Habe ich das behauptet?

    Aber es gibt ne Menge Leute, die arbeiten könnten, stattdessen aber lieber abkassieren und faulenzen.

    Das sind Betrüger.

    Wegen solcher leute müssen die anderen so hohe Abgaben zahlen.
     
  22. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Viel glauben, es fiele mannagleich vom Himmel
     
  23. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Solche Leute gibt es natürlich, aber sie sind nicht in der Überzahl und Kürzung der Hartz4 Sätze ist da sicher der falsche Ansatzpunkt oder wilslt du die Leute Verhungern lassen?
     
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Mea culpa, ich brachte ALG I und ALG II durcheinander, stimmt: Es sind Steuergelder, die ALG II, aka Hartz 4, ermöglichen.

    Bleiben aber immer noch die zwei Fragen meines Ausgangspostings.
     
  25. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Na die kann man getrost mit nein beantworten.
     
  26. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Dann bin ich ja mal beruhigt was mein Wissen betrifft.
     
  27. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Lieber 100.000 Hartz4-Empfänger, die keinen Bock auf Arbeit haben, als ein Bankmanager, der mit seinen Milliardenspekulationen die Volkswirtschaft in den Ruin treibt.
     
  28. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Um mal mit dem Rest aufzuräumen:

    Richtig. Nämlich größtenteils den Glauben und die Hoffnung, dass sie da - trotz aller Anstrengungen und Anläufe jemals wieder rauskommen.

    Sagt wer? Steht wo?

    Falsch. Er wird gelegt und zwar nicht in eine Hängematte, sondern auf eine Holzpritsche.

    Genau. Jobs müssen her. Jobs, die das unterstützungslose angemessene Leben sichern. Sollte sich die Wirtschaft und die öffentliche Hand mal zu Herzen nehmen.

    Auch richtig. Das Vollkaskodenken derer, die meinen, die Arbeitskraft abschöpfen zu können und dafür nicht (voll) bezahlen zu müssen muss weg. Den Lohn wieder in voller Höhe selberzahlen ist das Gebot der Stunde.

    Für wen jetzt? Und wer sagt das?

    Mehr gibt es aber, wie wollen, aber nicht dürfen. Z.B. von ihrer eigenen Arbeit leben, überhaupt Arbeit bekommen.

    Njente. Sind es nicht.

    Auch Njente. Denn wie gesagt sind diese in der Minderheit. Und machen deswegen auch nur einen kleinen Teil der Abgaben aus.
     
  29. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    HartzIV macht mehr kaputt in den Köpfen derer, die meinen diesen Mist ausnutzen zu müssen, um die Empfänger für Hungerlöhne einzustellen.
    Viele wollen nämlich arbeiten, aber trotz Vollzeitbeschäftigung würden sie weniger bekommen, als sie jetzt an Unterstützung haben. Bei Löhnen von 4-5 € / Stunde (brutto wohlgemerkt) für schwere körperliche Arbeit wie Spargelernte oder Kloschrubben im Hotel wird wohl jeder arbeitsscheu.

    Solange der Staat gegen diesen Sklavenhandel nix unternimmt und endlich verbindliche Mindestlöhne einführt, die jedem Vollzeitarbeiter ermöglicht, von seinem hart erarbeiteten Geld auch leben zu können, sollte er sich über solche "Schmarotzer" nicht wundern.

    Sparen kann er woanders, nämlich bei der staatlichen Subventionierung diverser Unternehmen, die diese Subventionen quasi direkt in die Taschen ihrer Vorstandsmitglieder und Aufsichtsräte fließen lassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Mai 2010
  30. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    Alter Schwede, was lese ich denn hier für einen diskriminierenden Dreck. Sach mal diavo kennst Du eigentlich nur einen einzigen Hartz IV Empfänger? Wie kommst Du eigentlich darauf hunderttausende in eine Schublade zu stecken, die menschenverachtend ist? Ich bin entsetzt über solchen Blödsinn. Hast Du nur mal im entferntesten nachgedacht, was mit Menschen passiert, wenn die Hartz IV Sätze weiter absinken? Ich meine damit auch, was z.B. Dir passieren könnte? Reicht das Denken soweit? Ja, dann würdest auch Du menschenverachtend behandelt werden, von den Hungernden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Mai 2010
  31. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    In den Aufsichtsräten sitzen halt viele Politiker, oder zumindest Kumpels von ihnen... :floet: