Robert Lewandowski wechselt zum FC Bayern München?

Dieses Thema im Forum "Bayern München" wurde erstellt von André, 5 Februar 2013.

  1. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Also nach dem Motto: selbst schuld, wenn sie sich nicht verschulden. :huhu:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Nein......
     
  4. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.497
    Likes:
    1.410
    Dazu ist folgender Kommentar vllt. interessant:

    Einer gegen alle - Watzke greift an | Einwurf | Ivo Hrstic | Borussia Dortmund | Hans-Joachim Watzke
     
    pauli09 gefällt das.
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Watzke plappert heisse Luft - genauso wie der Sport1-Journalist. Nur Binsenweisheiten :D
     
    bayer04_princess gefällt das.
  6. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847

    :D Darum hab ich schon vorher die Reissleine gezogen.
     
  7. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Denke da spielt aber schon mehr als nur das Geld eine Rolle. Bayern hat international ein deutlich höheres Ansehen als die Dortmunder (bei allem Respekt). Das sollte man nicht unterschätzen und das wird mit Guardiola sicherlich noch weiter gesteigert. Ich könnte mir schon vorstellen das dies für Lewandowski auch eine Rolle spielt. Und dann ist es egal wieviel Kohle der BVB auf den Tisch legt.
     
  8. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.497
    Likes:
    1.410
    So ungemacht ist das Nest der Dortmunder ja auch nicht mehr. Es ist sogar schon so weit gekommen, dass andere bei den abkupfern!! :opa:

    Ja gut, das hammse bei Dante auch gedacht! :jaja:
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Ich denke im Falle Lewandowski, sollte ihn der FC Bayern auch wirklich wollen, was ja kein Mensch weiß, spielte aber mal v.a. das neue Gehalt eine Rolle, denn wenn der tatsächlich "nur" 1,5 Millionen aktuell erhält, dann würde er beim FC Bayern seine Bezüge mal gleich verdrei- bis vierfachen.
     
  10. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.497
    Likes:
    1.410
    Schon klar. Aber ich glaub beim BVB sitzt ne Verdopplung bis Verdreifachung auch drin. Zumindest wenn man Berichten Glauben schenken darf, nachdem Götze oder Reus auch um die 4-5 Mios pro Jahr bekommen.
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Denk ich auch, dass der BVB da deutlich höher gehen würde in einem etvl. neuen Vertrag.
     
  12. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.497
    Likes:
    1.410
    Jep. Kann aber trotzdem sein, dass ihm das a) finanziell nicht reicht und/oder b) für ihn die Perspektive bei den Bayern (wenn er denn dahin wechselt) aus seiner Sicht besser ist.
     
  13. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    die meinung haste aber exklusiv! :D
     
  14. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Der Berater von L. hat doch klipp und klar gesagt, dass sein Mandant nirgends länger als 2 Jahre gespielt hat, das hört sich nach Karriereplanung am Reissbrett an. Also Posen-BVB- Bayern- Barcelona und dann kommt er vielleicht als Co-Trainer zum BVB zurück und wird demütig.
     
  15. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Auch der BVB würde ja deutlich drauflegen. Zumal ja angeblich auch Vereine aus England interessiert sind, wo er sicher ähnlich wie bei den Bayern verdienen würde. Wenn er zu den Bayern wechselt, was ja noch offen ist, denke ich nach wie vor das nicht nur das Gehalt entscheidet. Ein 3-4 faches würde er nicht nur bei den Bayern bekommen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Nö, wie ich bei der Antwort an Rupert bereits ausgeführt habe. Soooo daneben liege ich glaube ich da nicht
     
  16. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Eher nach Karriereplanung des Beraters. Ist doch klar, dass der an möglichst häufigen Wechseln seines Schützlings interessiert ist. :isklar:
     
  17. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Ich behaupte jetzt mal das Lewandowski's Wechsel auch ihn selbst sehr viel weiter gebracht (Und sehr viel mehr eingebracht) haben, als es ein ewiger Verbleib bei Znicz Pruszków getan hätte.
     
    Holgy gefällt das.
  18. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Als ob Lewandowski heute noch auf polnischen Dorfplätzen rumkicken würde, wenn er keinen Berater gehabt hätte. Man kann auch gleich das Kind mit dem Bade ausschütten.
     
  19. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Aha, und deshalb muss er alle zwei Jahre den Verein wechseln? :suspekt:
     
  20. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Ich glaube es ging ihm vorrangig darum den Vereinsnamen Znicz Pruszków (musste ich oben rauskopieren) zu deklamieren.;)
     
  21. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Ich finde ein Verbleib beim BvB könnte ihn sehr wohl weiterbringen. Wie schon gesagt, es sieht dort ganz danach aus, als ob man etwas wirklich grosses erfolgreiches aufbauen könnte. Dass das durchaus möglich ist hat der BvB in den letzten Jahren bewiesen. So ein Topspieler wie L. wäre der passende Stürmer, der zum Grundgerüst für weiteren Erfolg gehören könnte

    Also wieder die Frage - Nestaufbau, oder doch lieber das gemacht Nest. Am Geld / Gehalt sollte es einigen usern nach ja nicht liegen.

    :suspekt: Wahrscheinlich sehe ich das wohl zu sehr aus Augen des Fussballfans. Ich glaube, der absolut größte Teil der Spieler sieht das wahrscheinlich anders. Leider.
     
    pauli09 gefällt das.
  22. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Wie soll es denn sonst gehen? Soll ein Spieler vom polnischen Kleinklub direkt zum potentiellen CL-Gewinner wechseln? Ist nicht sehr wahrscheinlich, dass das passiert, oder? Es macht eben einen Unterschied, ob man aus einer kleinen Liga kommt und somit quasi erst auf Seniorenniveau gescoutet wird, oder ob man aus Deutschland kommt und schon als Teenager fuer die Jugend eines Grossclubs angeworben wird. Fuer Lewandowski bedeutet dieser Standortnachteil, dass er (bestenfalls) erst im Alter von 25 Jahren zum ersten Mal fuer einen potentiellen CL-Gewinner* auflaufen wird, trotz der schnellen Abfolge von Vereinswechseln.

    * Das ist uebrigens nicht gegen den BVB gerichtet, aber als dieser Lewandowski verpflichtet hat, war Dortmund nur ein Kandidat fuer die EL, mehr nicht.
     
  23. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Und wo geht er dann zwei Jahre später hin? :gruebel:

    Viellecht gewinnt er aber auch dieses Jahr die CL, geht dann weg und schafft das nie wieder... ;)
     
    pauli09 gefällt das.
  24. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    :suspekt: Oh shit..........nachdem lt. Hoeness nach dem 1:0 gegen den BvB die deutschen Verhältnisse geklärt sind kommt der BvB in der CL weiter als die Bayern ? :suspekt: Im schlimmsten Fall würde der BvB die Bayern im CL-Final besiegen.......... :suspekt:Haut doch iwie nicht so richtig hin. Du hast wohl die Regeln nicht gelesen.................:D
     
    pauli09 gefällt das.
  25. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Ob der Spieler für einen Euro oder für 40 Millionen weggeht interessiert mich weniger, als die Tatsache, daß diese Diskussion kurz vor dem Pokalspiel gegen Bayern hochgepuscht wurde, ich sehe da nämlich ein Muster drin, immer wieder wird Unruhe geschürt.
    Man sollte strategisch auch mal so handeln, denn es ist erfolgreich, es hat den Bayern im Falle Stuttgart die Meisterschaft gebracht in den 90 ern (Elber, mag. Dreieck)
    Ich erinnere mich noch genau, der Elber traf nach der Meldung nicht ein einziges Male mehr und merkwürdigerweise wurde die Meldung direkt vor dem wichtigen Spiel gegen Stuttgart lanciert. Sowas mag ich einfach nicht, ein Grund mehr für mich keinen Bayernschal zu kaufen!
     
    pauli09, BoardUser und theog gefällt das.
  26. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Ein Mario Gomez kam doch auch erst 24 oder 25 beim CL- Kandidaten Bayern München an, da ist Lewandowki schon weiter.

    Außerdem ging es darum, dass der Berater quasi als Gesetzmäßigkeit bezeichnet hat, dass sein Mandant alle 2 Jahre den Verein wechselt und so eine Aussage ist einfach Humbug.
     
  27. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Wer weiß, ob der Berater für den Spruch zeitnah zum Pokalviertelfinale vielleicht eine Weißwurstvergiftung hatte, oder sooo
     
  28. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Liest sich prima. Nur ein Problem hätte ich wohl dabei: Ich wüsste nicht, warum ein Dante, ein Alaba, ein Mandzukic oder ein Gomez nun psychologisch gesehen unruhig werden sollte, nur weil sie von einem Angebot des BVB lesen, dies zur Kenntnis genommen haben oder gar schon heimlich unterschrieben haben.

    Solche Lancierereien funktionieren nur in eine Richtung. In der anderen löst das keine Nervosität aus.
     
    DeWollä gefällt das.
  29. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    Stimmt leider, den Gedanken hatte ich auch, aber ich denke mir es kann noch kommen. Die Bayern haben die Nase vorne als Gesamtpaket, noch! Wenn Dortmund weiterhin gute Arbeit leistet und wenn vielleicht noch ein dritter Traditionsverein endlich mal langfristig die Bayernpolitik abkupfert, dann kommt man sich näher. Dazu müssen Erfolge her und zwar merkliche Erfolge. Pokalsieg ist da ungeeignet, Meisterschaft und Cl Endspiele, Perspektiven, die im Ausland registriert werden. Das bringt auch das nötige Geld ein, denn jeder Titel den die Bayern nicht gewinnen schwächt ihre Finanzsituation!
    Und dann, wenn die Zeit reif ist, muß man den Bayern ihre eigene Medizin zurückgeben. Also lernt vom Primus, oder bleibt weiterhin Mittelmaß und Provinz auf der Fußballweltbühne, das gilt für alle Bundesligavereine.

    Vereine die langfristig das erreichen könnten sehe ich im Moment nur Dortmund, Schalke ist mir zu launisch um daran noch zu glauben.
     
  30. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.896
    Likes:
    2.980
    Wenn man mal etwas Positives feststellen will, dann doch die Tatsache, dass manche Profis ihre Karriere ähnlich planen oder planen lassen wie ein Normalsterblicher.

    Reus macht es beispielsweise genau so. Und Götze wird es auch so machen. Es geht immer in größere Schaufenster, bis man bei Harrods (nicht geographisch betrachtet) steht. In Barcelona, Madrid oder in Machatschkala kenne ich nur keine Kaufhäuser.
     
  31. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Also, liebe Bienchen. Wie wär's denn damit: Lewandowski bleibt in Dortmund, und dafür gehen Reus und Gündogan nach Gladbach und Nürnberg zurück. So wie ihr euch jetzt über die bösen, bösen Bayern beschwert könnte man ja fast meinen das Dortmund noch nie in seiner Vereinshistorie einem anderen Bundesligaklub einen Spieler abgeworben hat, und natürlich auch noch nie monatelange Diskussion über solche Wechsel ausgelöst hat.

    Tu was ich sage, nicht was ich tue, wa?
     
    klopp <3 gefällt das.