Robert Enke ist tot

Dieses Thema im Forum "Fussball Stammtisch" wurde erstellt von André, 10 November 2009.

  1. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ja ich fand die Trauerfeier auch sehr bewegend.
    Seine Frau Teresa tat mir total leid. :(

    Zum einen ist es Trauer und zum anderen Wut warum Enke seine Frau und seine Tochter alleine gelassen hat, das überkam mir als ich sie weinen sah. X(
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rehakles

    Rehakles Guest

    ________________(*)
    ________________§§
    _______________§__§
    ______________§_§§_§
    _____________§__§§__§
    ______________§_§§_§
    ________________[§]
    ________§§§§§§§§§§§§§§§§§§
    __________§§§§§§§§§§§§§§
    __________§§§§§§§§§§§§§§
    __________§§§§§§§§§§§§§§
    __________§§§§§§§§§§§§§§
    __________§§§§§§§§§§§§§§
    __________§§§§§§§§§§§§§§
    __________§§§§§§§§§§§§§§
    ________§§§§§§§§§§§§§§§§§§

    Ruhe in Frieden, Robert Enke
     
  4. Niko_7

    Niko_7 Member

    Beiträge:
    32
    Likes:
    0
    Rest in Peace Robert Enke(†32)
    Wir werden dich nie vergessen
     
  5. aze1963

    aze1963 Member

    Beiträge:
    189
    Likes:
    0
    Es ist schwer die richtigen Worte zu finden! Ich bin geschockt und traurig über den Verlust eines großen Sportsmannes und eines ganz feinen Menschen!
    Mein tiefes Mitgefühl aus Leipzig an die Angehörigen und an alle Fans von H 96!
    Ich ziehe den Hut vor Frau Enke und wünsche ihr Kraft und Zuversicht für die Zukunft! Bei aller Tragik muss man sich jetzt auf die Lebenden konzentrieren die den Verlust verarbeiten müssen!
    Mein Mitgefühl und die besten Wünsche gehen auch an den Lokführer!!
     
  6. Gourcuff

    Gourcuff Spielmacher

    Beiträge:
    11
    Likes:
    0
    Rest in Peace Robert
    Wir werden dich niemals vergessen...
     
  7. C. Ronaldo

    C. Ronaldo Ronaldo du bist der Beste

    Beiträge:
    1.437
    Likes:
    0
    ich weiss nicht warum er es gemacht hat, ich hoffe ich kann ihn irgendwann mal fragen, ich sage an alle anderen mein beilei Robert WAR wirklich toll, allerdings finde ich den Weg, wie er sich getötet hat sehr DUMM gewählt, da er auch noch nen Zugfahrer mit reinzog.
     
  8. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Die Trauerfeier in der Kirche, die Menschen auf den Straßen und die Pressekonferenzen waren bewegend, Robert Enke war ein Mensch, den jeder mochte und keiner außer seiner Frau wirklich kannte.


    Ich fand Zwanziger in der Pressekonferenz wirklich sehr aussagekräftig indem er sagte

    "wir müssen auch mal innehalten können"

    In der Kirche sah man Ballack und vorallem Löw den Schock äußerlich an, Löw war völlig fertig, ausgeweint.

    Robert Enke ist tot .... das kann man nur schwer fassen.
     
  9. Paulibiene

    Paulibiene Member

    Beiträge:
    97
    Likes:
    0

    In seinem Schmerz hat er bestimmt überhaupt nicht an den Lokfahrer gedacht.
    Wie schlimm muss es einem Menschen gehen,wenn er genau diese
    Art von Tod wählt.
    Darf man nicht drüber nachdenken.
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Selbstmord ist eine Folge der schweren Krankheit Depression und keine bei klarem Verstand überlegte Handlung. Solche Anmerkungen werden dem Geschehen also in keinster Weise gerecht und sollten in diesem Thread unterlassen werden.
     
  11. TobyKnuefi

    TobyKnuefi Active Member

    Beiträge:
    766
    Likes:
    11
    Was für eine unglaubliche starke Frau !!!
    Die PK und ihre Worte lassen mir noch einen Schauer über den Rücken laufen...

    Sie hat ihm sicher viel Halt gegeben, aber leider hat das nicht gereicht :(


    Mir kommt das immer noch unecht vor :-(
    Denke jedes Mal über sein Interview von Sonntagabend (nach dem HSV-Spiel) nach, wo er völlig neutral das Remis beurteilte!!!

    Unfassbar ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 November 2009
  12. C. Ronaldo

    C. Ronaldo Ronaldo du bist der Beste

    Beiträge:
    1.437
    Likes:
    0
    ja schon haste ja recht aber wenn man sich selbst tötet sollte man finde ich nicht andere hineinziehen:( Aller dings habe ich (ZUM GLÜCK ) keine Depressionen und weiss nicht genau wie das alles ist.
     
  13. SvB03

    SvB03 New Member

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Unser tiefes Beileid wünscht der SV Babelsberg 03 die dritte F es ist nicht nur ein großer Sportler von uns gegangen sonder auch ein besondern Mensch.

    Deswegen um unser Mitgefühl auszudrücken ist die dritte F von SV Babelsberg zu ihrem Heimspiel am 11.11.09 gegen Teltow FV 1913 mit Trauerflor aufgelaufen.

    Ich wünsche der Familie und Hannover 96 ein schnelles genesen des Verlust und hoffentlich rosigezeiten.
     
  14. Nairolf

    Nairolf Well-Known Member

    Beiträge:
    1.244
    Likes:
    1
    Ich möchte nur noch ein Wort über Frau Enke verlieren. Ich glaube, dass sie psychisch enorm stark ist, deshalb auch die ganze Jahre Robert Enke zur Seite stand trotz seiner schweren Krankheit!

    Respekt dieser Frau wie sie so kurz nach dem Tod ihres Mannes in den Vordergrund rückt und die Pressekonferenz über sich ergehen lässt.

    Der Trauermarsch war auch enorm bewegend, die Bilder die ich gesehen habe, da geht es einem durch Mark und Bein....

    ______________________
    R.I.P. Robert Enke
     
  15. Rossi

    Rossi Berliner Nachteule Moderator

    Beiträge:
    3.020
    Likes:
    323
    Über die Gründe zu diskutieren, ist an dieser Stelle müßig - vor allen Dingen, wenn man diese Krankheit nicht selbst oder als Co-Beteiligter erlebt hat. Diese Abgründe kann man wirklich schwerlich erklären, zumal sie nicht vorbeigehen wie eine Grippe sondern dauerhaft sind. Schauderhaft!

    Und: Allen, die Robert Enke gesehen/gekannt haben, muss wohl klar sein, dass er die Art und Weise seines Freitods im "Normalzustand" so nicht getroffen hätte. Natürlich generell den Freitod nicht und schon gar nicht, indem er noch jemanden mit reinzieht - wie den armen Lokführer. Da ist nix mehr mit rational denken - da will man nur noch weg, und das mit 1000%iger Sicherheit (die man bei einem Zug hat, der die Strecke mit 160 km/h langbrettert).

    Schon vorab bekomme ich Gänsehaut bei dem Gedanken, wie die Trauerfeier am kommenden Sonntag in Hannover ablaufen wird - wenn sein Sarg auf dem Rasen aufgebahrt wird. Wenn gestern schon 35.000 Leute zu einem Gedenkmarsch zusammenkamen, dann wird das Stadion komplett ausgelastet sein, schätze ich. Das wird bestimmt ein ganz einzigartiger Moment werden. Natürlich meine ich das nicht effekthascherisch sondern eher bewegt, angerührt.

    Nicht dass es die Ehefrau irgendwie wirklich trösten könnte, aber ich denke, das Ausmaß der Anteilnahme (national wie international) hätte keiner so erwartet. Als selbst-gerade-Hinterbliebene denke ich, ist es für Teresa aber durchaus hilfreich zu sehen und zu spüren, wie sehr ihr Mann geschätzt wurde. Nicht in erster Linie als Fußballspieler sondern als Mensch.

    Robert, grüß mir meine Süße da oben. :rotwerd:
     
  16. 96er

    96er H96, Pauli, AFC 93

    Beiträge:
    932
    Likes:
    25
    Ich stand vor der Kirche und habe davon nix mitbekommen. Bin leider nicht mehr in die Kirche gekommen..war einfach zu spät da. Es war eine sehr andächtige Stimmung, was ich sehr schön fand und niemals vergessen werde. Außerdem eine sehr schöne Predigt von Frau Käßmann. Danach der Trauermarsch war sehr emotional..immer wieder weinende Menschen mit Kerzen in der Hand. Robert, du warst sooo wichtig für uns alle in und um Hannover!

    Am Sonntag gehts dann ins Stadion zur Trauerfeier. Und danch selber Fußball spielen..frage mich wie das gehen soll.
     
  17. arnautovic

    arnautovic Well-Known Member

    Beiträge:
    5.461
    Likes:
    3
    wie das gehen soll? ich finde genau im fußball vergisst man alles was davor passiert ist und man spielt noch motovierter... für enke halt ;)
     
  18. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Ich denke nicht, dass das alles "nur" wegen Robert Enke passiert, sondern dass dies alles zur Aufarbeitung eines neu in die Öffentlichkeit geratenen allgemeinen gesellschaftlichen Problems dient. Es wird Zeit, dass einige Tabus gebrochen werden...

    P.S.: Wie man dies tut, ist natürlich die Frage, die jeder für sich anders beantwortet...
     
  19. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Da der Tod von Robert Enke so viele Menschen tief erschüttert hat, wurde diese Art der Trauerfeier gewählt zumindest denke ich dass es so ist. Viele Menschen werden vor den Fernsehgeräten mittrauern, und haben so das Gefühl dass sie nicht alleine sind mir ihrer Trauer und dem Abschied nehmen von Robert Enke.

    Der Tod von Robert Enke hat viele Menschen sehr aufgewühlt die ihn gar nicht persönlich kannten - und vermutlich denken viele Menschen jetzt erst über die Krankheit Depression nach. Und was diese Krankheit bewirkt.

    Ein Psychologe hat heute morgen bei WDR zum Beispiel erläutert, dass es eben kein Freitod war sondern dass Robert Enke in seiner Krankheit gefangen war und sich daher selbst getötet hat - von freier Entscheidung sollte man da nicht sprechen, da er nicht frei war, sondern von der Depression bestimmt.
     
  20. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Ach komm, heutzutage wird doch jeder Furz übertragen. Zwingt dich ja keiner, es zu gucken, es gibt Dutzende von Sendern - und nicht zu vergessen den Ausschaltknopf.
     
  21. arnautovic

    arnautovic Well-Known Member

    Beiträge:
    5.461
    Likes:
    3
    das schlimmste war aber meiner meinung nach aber das man es ihm sowas von garnicht angesehen hat das er unter depressionen leidet :(
     
  22. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Zwei international bekannte Fußballer hat die Nachricht aus naheliegenden Gründen besonders getroffen:

    Depressionen und Sport: Buffon und Adriano auch - Fußball - Sport - FAZ.NET
     
  23. Rossi

    Rossi Berliner Nachteule Moderator

    Beiträge:
    3.020
    Likes:
    323
    Ich habe bisher nirgendwo explizit gelesen, dass dies ein reiner Kondolenz-Beitrag sein sollte. Die kritischen Anmerkungen, dass seine Tat eine verwerfliche sei - die haben hier nix zu suchen, weil anti bzw Unwissenheit, was die Krankheit anbelangt.

    Die jetzigen "Abweichungen" von Kondolenz befassen sich doch aber mit dem Grund, dem Motiv seiner Tat. Das hat mMn schon einen berechtigten Platz in diesem Beitrag. Man soll gefälligst diese beschissene Krankheit wirklich zur Kenntnis nehmen und darüber diskutieren, sich informieren. Und damit auch nachvollziehen können, dass man - an diesem Mist erkrankt - im schlimmsten Fall nicht nicht-mehr-Leben-möchte sondern nicht-mehr-leben-kann.

    Selbst im "normalen" Leben als Angestellte oder Arbeiter trifft man auf Unverständnis, wenn dieses Thema aufkommt bzw. jemand daran leidet. Schnell wird es abgetan, man habe sich nicht im Griff - so'n bisschen schlechte Laune kann einen doch nicht am Leben hindern. Man ist faul und disziplinlos, lässt sich gehen. --- Dass man im schlimmsten Stadium morgens aufwacht, schon eine bleierne Leere und Trauer in sich spürt (für die es keinen besonderen Anlass gibt oder geben muss), sich nicht mal motivieren kann, die Beine aus dem Bett zu heben, um überhaupt aufzustehen (wofür?) ... jeder Schritt, jede Tat wie ins Bad gehen oder einkaufen ... kostet immense Kraft; irgendwann auch körperlich. Alles was man sieht, hat einen Grauschleier...die Sonnenblumen sehen eben nicht kräftig gelb/orange aus sondern gräulich. Alles, was das Leben schön macht, kann man nicht wahrnehmen, interessiert einen nicht. Es ist so, als hätte man innerlich einen alten Taucheranzug an, tonnenschwer und unbeweglich.

    Umsomehr eine bemerkenswerte Leistung von Robert, dennoch auf Jahre diese Ergebnisse zu bringen als Profisportler. Hut ab.

    Ich kann seine Ängste aus seiner Sicht als Profi-Fußballspieler verstehen, dass er nicht wollte, dass es an die Öffentlichkeit kommt. Wie hier schon geschrieben wurde, Deisler wurde dermaßen durch den Kakao gezogen; in der Art wäre ihm dies vermutlich auch passiert. Und im Gegensatz zu Deisler schien Robert bis zum Schluss seinen Beruf gern auszuüben und konnte die Leistungen auch abliefern. Das hätte zu seinem Karriereende geführt - was er offenbar nicht wollte.

    Vielleicht ist ja diese große Resonanz nach seinem Tod auch darauf zurückzuführen, dass Enke irgendwie auch "einer von uns" war - im Sinne von nicht abgehoben, obwohl er ein "Fußball-Millionario" war. Der perfekte Schwiegersohn, immer freundlich und höflich. Der perfekte Teamplayer/Profi, der mit seiner Ruhe, seinem Können und Übersicht in jedes Team passt. Er kannte jeden Balljungen beim Namen bei 96. Sozial engagiert, auch im Tierschutz - und hielt sich dabei immer im Hintergrund. Keine Homestories, keine Schlagzeilen, keine Starallüren, keine Super-Designer-Klamotten. Dafür hatte immer alles Hand und Fuß, sobald er seinen Mund aufmachte. Dann noch dass mit seiner Tochter vor drei Jahren, das haben die Leute auch schon zur Kenntnis genommen. Welch ein Schicksalsschlag...und wie er damit umgegangen ist.

    Für mich war er schon seit langem einer der sympathischsten Spieler in Deutschland, wenn nicht sogar DER sympatischste - so herrlich unaufgeregt, aber dennoch (für mich) nicht langweilig.

    Und es tut mir unendlich leid, dass er keinen Ausweg mehr sah. Und ich fühle mit Teresa. Es ist beschissen, wenn man jahrelang mitleidet und man alles versucht, gerade wenn man seinen Partner wirklich liebt. Das ist sooo kräftezehrend, diesen Weg mitzugehen. Und dann sowas. Dann war plötzlich alles umsonst. Die Liebe reicht eben leider wirklich nicht immer...

    :(

    Hier äußert sich sein Vater - selbst Psychotherapeut > Angst hat große Rolle gespielt Quelle SPOX
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 November 2009
  24. Laraline

    Laraline New Member

    Beiträge:
    14
    Likes:
    0
    Als ich von dieser tragischen Nachricht erfuhr blieb mir einige Minuten die Sprache weg und dann kamen die Tränen, es ist einfach so unglaublich traurig. Robert Enke, war ein Symphatieträger und ein sehr guter Fussballer, mir tut es so unendlich leid um Ihn. Mein Mitgefühl ist bei Familie Enke, vorallem bei seiner starken Frau, die bei der Pressekonferenz enorme Stärke bewiesen hat, woher nimmt diese Frau blos diese Kraft?
    Ich könnte sowas nicht, aber Sie bewies Stärke und das finde ich Klasse.

    Robert, Ruhe in Frieden! Ich hoffe Dir gehts da oben bei Deinem kleinen Engel Lara gut. :(
     
  25. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Muß sagen, sehr gute Reden bei der Trauerfeier heute mittag und mir flossen die Tränen in Strömen, so wie den meisten Menschen im Stadion auch.

    Ehrlich, erst als der Sarg aus dem Stadion getragen wurde, ist mir wirklich bewußt geworden, daß wir Robert nie wieder zwischen den Pfosten erleben werden....:(

    Rest in peace Robert
     
  26. Özil 11

    Özil 11 New Member

    Beiträge:
    16
    Likes:
    0
    sehr bewegende trauerfeier
     
  27. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Ein Diskussionsstrang, der sich mit der Medienberichterstattung bzw. dem Gedenken beschäftigt, befindet sich jetzt hier:
    http://www.soccer-fans.de/kneipe/32...-medien-zusammenhang-dem-tod-robert-enke.html
     
  28. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Die Trauerfeier war wirklich berührend.
    Ich hoffe aber das der Appell der Redenden wirkt, und sich der Fußball diesen Themen verstärkt widmen wird. Auch darin werden die Vereine investieren müssen. Natürlich muss man sich mit verschiedenen Konzepten nun beschäftigen, und nicht nur mit dem Aufbau von einen Team mit Sportpsychologen. Darauf bin ich gespannt.

    Ich werde nie vergessen, wie die Mitspieler Enkes seinen letzten Weg begleiteten und wie immer weiter er von "uns" wegging, aus den Stadion getragen wurde und nicht mehr zurückkehrte.

    Ich bin in Gedanken bei der Frau, ich wünsche ihr alle Kraft der Welt. Vor drei Jahren wurde ihre Tochter begraben, heute am selben Ort ihr Mann.

    Ich behalte Robert Enke in bester Erinnerung. Er war sehr, sehr stark, kämpfte sich nach den Tod seiner Tochter souverän in die deutsche Nationalmannschaft, war bei der EM 2008 mittendrin und wäre ganz bestimmt die Nummer 1 bei der WM 2010 gewesen. Joachim Löw war von ihm 100 pro überzeugt. Seine Nachfolger, beim DFB und Hannover 96, werden es alles andere als leicht haben, diesen Platz würdevoll auch für die Feldspieler einzunehmen. Die Trainer wird es genauso schwer fallen seinen Platz zu besetzen.

    In Gedenken.
     
  29. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ja das war eine sehr bewegende Trauerfeier die mich gerührt hat.
    Hoffe nun aber das man langsam wieder zum Alltag zurück kehrt auch wenn es schwierig ist, aber das Leben geht weiter es endet nicht. Auch wenn sich das jetzt komisch anhört aber normal auch, die WM beginnt auch ohne Enke.
    Natürlich muss man sich auch viel näher mit den Thema Depression beschäftigen.

    Und ich denke aber nicht das Enke schon zu 100 % die Nr 1 bei Jogi Löw war.
    Denke das Adler die Nr 1 sicher hatte als Enke noch lebte, und jetzt natürlich zu 200 % die Nummer 1 ist.
    Aber Enke wäre auf jeden Fall zur WM mit gekommen, und es ging doch wieder bei ihm bergauf.
    Ich hoffe das sich Löw jetzt nicht Gedanken macht oder sich die Schuld gibt, das er Enke nicht nominiert hat.
    Keiner kann dafür was.
    Es ist nicht leicht in ein Menschen hineinzuschauen, wenn es nicht mal der DFB Psychologe wusste das Enke Deprissionen hatte wusste es erst recht nicht Löw oder ein Spieler.

    Robert ruhe in Frieden.
     
  30. Nairolf

    Nairolf Well-Known Member

    Beiträge:
    1.244
    Likes:
    1
  31. Paulibiene

    Paulibiene Member

    Beiträge:
    97
    Likes:
    0
    Fand vor allem eine super Geste der Jungs von
    der Elfenbeiküste mit ihren T-Shirts von Enke.