Robben ausgepfiffen

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 22 Mai 2012.

  1. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Cech war ja schon auf dem Sprung bevor Robben richtig angelaufen ist.
    Hab ich jetzt auch das erste mal richtig gesehen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Macht er fast immer so und ist auch als absoluter Elfmeterkiller bekannt. Nur in München scheint das noch nicht angekommen zu sein.
     
  4. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Naja wenn wundert´s. Bayern hat doch fast nur Erfolgfans. :floet:
     
  5. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.171
    Likes:
    1.882
    Richtig. Das 11er schiessen, zudem die meisten Spieler nicht gewillt waren letzte Kräfte zu mobilisieren und schlicht und einfach zu feige waren. Darum gehts. Es geht um Feigheit und Willenlosigkeit, die viele Bayernspieler des Branchenprimus, der der FC Bayern doch immer so gerne sein möchte, beim CL Finale dahoam, gezeigt haben.
    Heynckes musste angeblich mehrfach (3x) nachfragen. Der musste also regelrecht betteln.
    Es mussten Notlösungen versuchen die Kartoffeln aus dem Feuer zu holen.
    Und genau das alles, das ist oberpeinlich.

    Der Spieler des Spiels war Drogba, der über das gesamte Spiel Eier gezeigt hat. Der Mann ist 34 Jahre alt, der älteste Feldspieler des Clubs und hat sich den Arsch bis zu letztendlich guten Ende aufgerissen. Und den letzten und alles entscheidenden 11er gemacht hat. Die Kraft und den Willen hatte er über das gesamte Spiel.
    Auch nach 120 Minuten.
    Und von Bayernseite isses sogar Schweinsteiger, der zum Ende des Spiels platt war, aber den Arsch in der Hose hatte zu schiessen. Danach die Notlösungen Neuer und Olic, die sich ein Herz genommen haben.
    Das Schweinsteiger verschossen hat...gut. Er war platt. Schlimm genug, dass er schiessen musste. Umso höher ist sein Mut und sein Willen zu bewerten. Dafür - Thumbs up. :top:
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Mai 2012
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Natürlich: Keuzeck und fertig. Geht halt auch mal daneben.

    Wenn der Keeper schon springt bevor der Schütze schiesst, dann ist der sicher eiskalt der Bursche und hat ein gutes Auge - liegt halt dann am Schützen dann was draus zu machen - tat Robben aber nicht.
     
  7. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Cech ist alles andere als ein Elfmeterkiller. Genauso wenig wie Kahn einer war, nur weil er gegen Valencia zwei Elfer gehalten hat. In München war Chech a) perfekt auf die Schützen vorbereitet ( er wußte z.B. dass Robben wenn er noch frisch (also am Anfang) ist ,den Ball flach links schieben wird und wenn er schon ausgepumpt ist, dann seine gewohnte rechte Ecke nimmt).
    b) und hat im Elfmeterschiessen trotzdem nicht einmal sich zu früh festgelegt. Damit hat er Schweinsteiger zur Verzweiflung gebracht, als er nicht flog, als Schweinsteiger verzögerte.
    Beim Elfmeter in der Verlängerung bei Robben ist er aber wie NK+F richtig festgestellt früher geflogen. Anders kann man auch platzierte Elfmeter wie die von Robben nicht bekommen. Bei so Schüssen wie von Lahm oder Olic kann man länger warten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Mai 2012
  8. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Richtig. Von gewissen Führungsspielern erwarte ich einfach, dass sie an den Punkt gehen. Das ist ihre Verantwortung. Ein Müller hat auf T44 eingeredet und sich einen Korb geholt und dann die Wasserflasche vor Wut auf den Boden geworfen, weil T 44 sich gedrückt hat.

    Dass ein Robben nicht nochmal schiesst, liegt sicher nicht daran, dass er es sich nicht getraut hat. Aber mit der Vorgeschichte hätte man sich das ausmalen können, was losgewesen wäre, wenn er den entscheidenden auch noch verschossen hätte. Siehe die Pfiffe gestern beim Spiel, die waren dann nur ein kleines Vorspiel dessen, was gekommen wäre.
     
  9. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Auch aus dem Kreuzeck kann ein Torwart den Ball fischen und solange die Möglichkeit besteht, ist das nicht unhaltbar.

    penalty.jpg

    Da sieht man gut, wie Cech bei Robbens Ballberührung schon in die Ecke fliegt. Und nebenbei auch, dass der Elfmeter hätte wiederholt werden müssen.
     

    Anhänge:

  10. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    So sieht es aus. Risiko natürlich da, dass man verzieht. Muss aber nicht mal ganz im Winkel sein. Aber 3/4 hoch und platziert . So ein Ding was der Luiz rausgehauen hat. Das ist ein absolut unhaltbarer Elfer. Ich habe noch nie einen Torhüter beim Elfer Richtung Winkel springen sehen, das geht aus der Distanz 11 Meter gar nicht. Wenn natürlich ein Ball aus 18 Meter angeflogen kommt, dann kann der Torwart mit Zwischenschritten in den Winkel.
     
  11. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Nein kann er nicht aus 11 Metern, wenn de Ball mit entsprechender Geschwindigkeit geschossen wird. Das ist unmöglich, es sei denn Superman steht im Tor.

    Wieso hätte der Elfmeter wiederholt werden müssen?
     
  12. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Einen Ball mit der nötigen Geschwindigkeit (>100km/h) ins Kreuzeck zu schießen ist möglich, hat aber mit Können nichts zu tun.

    Genauso ist es aber möglich so einen Ball zu halten. Der Ball kommt von unten nach oben, der Torwart fliegt nach vorne und schon wird der Winkel kleiner. Nur ins Eck springen reicht da natürlich nicht.

    Müssten wir mal wissenschaftlich untersuchen lassen, welche Geschwindigkeit ein Elfmeter ins Aludreieck bräuchte, um wirklich als unhaltbar durchgehen zu dürfen.

    Malouda hängt im Strafraum, macht nichts wenn der Schütze trifft (Vorteil), so muss wiederholt werden.
     
  13. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    Wenn man's ganz genau nimmt, hast Du sicher Recht. Nur müssten dann 95% aller verschossenen Elfer wiederholt werden. Außerdem hat Gomez(?) genauso wenig im Strafraum verloren.
     
  14. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Robben hat ja nicht vor irgendeinen Torwart gestanden. Es war immerhin Cech gewesen, der ist sehr gut.
     
  15. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    der auf dem platz nichts verloren! ;)

    (sorry, das musste raus! ;))
     
  16. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Ob es 95% sind? Sicher einige, stimmt. Muss mal nachsehen, was passiert wenn eigene Spieler da stehen...

     
  17. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Das mit dem KÖNNEN verstehe ich nicht. Ein Ball ins Kreuz aus 11 Metern mit entsprechender Geschwindigkeit ist für den Torwart nicht zu erreichen. Das kann dir jeder Torwart oder Torwarttrainer bestätigen.



    Auf einer Einstellung kannst du das gar nicht 100% bestimmen, außerdem muss der Strafraum betreten werden. Man kann auch nicht erkennen, ob Robben den Ball getreten hat. Abgesehen davon ist das für den Schiri der beim Schuss den Blick nach vorne wenden muss gar nicht zu sehen, selbst wenn es so wäre. Wahrscheinlich wären dann, wenn man das zum Maßstab nimmt, gerade mal 0,5 % Elfmeter regulär. Ich sehe wenn überhaupt Gomez vorne ( Malouda möchte ihn ja gerade deswegen zurückhalten und greift zu Gomez, ohne zwingend den Boden zu berühren), aber auch da weiß ich nicht, ob Gomez schon Bodenkontakt hatte.Wenn Gomez drin steht, gibt es auch keine Wiederholung.

    Es gibt ein viel interessanteres Photo, das zeigt, wie ein gelber Werbeplastikball in den Strafraum hüpft, als Cech gerade auf dem Spielball liegt. Wäre der Ball eine Sekunde aus dem Publikum geworfen worden, hätte der Elfer wiederholt werden müssen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Mai 2012
  18. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    9,15 Meter Abstand zum Schützen sind nötig, Malouda und Gomez halten das nicht ein -> Wiederholung. Ist ganz klar zu erkennen, denke ich. Natürlich nicht für den Schiedsrichter aber auf dem Bild.

    Mir ist das eh egal, hatte ab den Spielen gegen Madrid keine CL-Siegerstimmung, nur die Robbenjagd nervt mich.
     
  19. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    Genau, das ist auch der einzige Grund für den dämlichen Teilkreis vor dem Strafraum.
     
  20. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Wie willst du das messen ? 9,15 Meter vom Schützen?
     
  21. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    Sagte ich doch, der Teilkreis vor dem Strafraum. 9,15 rund um den Elfmeterpunkt.
     
  22. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Der Schütze ist aber kein fixer Punkt, es gibt ja keine Anweisung wo der Schütze zu stehen hat. Manche nehmen 5 Meter Anlauf.
     
  23. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    Aber man darf erst rein wenn der Schütze schießt und da ist er zwangsläufig am Punkt, nicht?
     
  24. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.171
    Likes:
    1.882
    Das erledigt sich über kurz oder lang von ganz alleine. Ein - zwei Tore..........
    Ist doch alles business as usual.............
     
  25. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Aber nur mit dem Schussfuß. Der Fuß ist aber nicht der Schütze, weil hier geht es ja um Zentimeter. Dann könnte man ja auch beim Anlauf im Strafraum stehen, den Schützen stören und wenn er schiesst wieder schnell draußen sein. Ich habe noch mal nachgeschaut: 9,15 Meter von der so genannten Strafstoßmarke (ist wohl der Elferpunkt mit gemeint) steht in der Regel.


    Regeln sind ja o.k. wie soll man denn sonst festlegen, wo die Spieler sich aufzuhalten haben. Das muss man ja festlegen, eine grobe Regelung ist nicht möglich.
    Aber dann soll man bitte in Der Praxis nicht überpenibel sein, weil sonst muss du wirklich jeden Elfer wiederholen lassen. Der Sinn kann doch nur sein, dass weder Schütze noch Torhüter behindert werden und das ist in unserem Fall definitiv nicht der Fall. Wenn da mehre Spieler 2-3 Meter reinlaufen würden, dann behindert die Herde den Keeper und der Schütze nimmt mit dem peripheren Sehen auch etwas hinter sich wahr. Dann o.k. aber bitte nicht hier.

    Auch Malouda muss natürlich reagieren, wenn Gomez reagiert. Der Schiri sieht womöglich nicht, dass Gomez zu früh ist und der schiesst dann den Abpraller rein. Alles verständlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Mai 2012
  26. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    Der Sinn ist nicht (ausschließlich), dass Schütze/Keeper behindert werden, sondern vielmehr dass du bessere Chancen hast einen Abpraller reinzumachen/wegzuschießen, wenn du näher vor dem Tor bist als der Rest.
     
  27. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Wenn dies möglich wäre- was ich aber ausschliesse- müßte der Torwart vor dem Schuss mit einem Fuß schräg nach vorne zur Seite setzen um dann abzuspringen. Das ist aber nach der Regel verboten, dass der Torwart die Linie vor dem Schuss verlässt. Ist der Schuss abgefeuert ist es zu spät.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Mai 2012
  28. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    o.k. Aber wenn man jetzt jedem die gleiche Möglichkeit gäbe sich zu postieren, wo man wollte, dann würde ja Chancengleichheit bestehen. Nur würden dann alle vor dem, Tor lungern und keiner könnte mehr einen Elfer schiessen. Folglich müssen sie alle raus, weil sie stören. Wer war zuerst da die Henne oder das Ei?
     
  29. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    Na klar, die 10 Gegner bilden dann einen schönen Kreis um den Elfmeterpunkt, wo der Ball liegt :D Jetzt wird die Argumentation lächerlich. Die Regeln sind 9,15 vom Ort des Balls für den Gegner, egal, ob Freistoß, Elfer (hier beide), Anstoß oder Ecke, bumms, aus, Nikolaus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Mai 2012
  30. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.171
    Likes:
    1.882
    :suspekt:.......Wir sollten es mit [​IMG]

    versuchen. Dann gibts keine Diskussionen, keine 2 Meinungen.......... nur Ergebnisse.
     
  31. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    Sehr gute Idee. Mit Michel Platini habe ich damals immer meinen Dad (Johan Cruyff) abgezockt. Da werden Kindheitserinnerungen wach :D