Rind? Pferd? Die EU Landwirtschafts- und Ernährungspolitik

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Rupert, 14 Februar 2013.

  1. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    jo, und erschütternd, wie otto-normalo dies kommentiert.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Das Schlimme ist mal wieder: Da ist die Realität schneller und härter als wir uns das ausmalen, denn da war die CDU diesmal schneller, denn ein Hr. Fischer verköstigte die Lasagne schon für die BILD:
    FDP-Minister Niebel will Pferdefleisch an Arme verteilen - SPIEGEL ONLINE
    http://www.bild.de/news/inland/hartwig-fischer/politiker-isst-pferdelasagne-29238494.bild.html
     
    Holgy und pauli09 gefällt das.
  4. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    instinktloses, menschenverachtendes gesindel, was sich da in cdu und fdp rumtreibt.
     
    kleinehexe gefällt das.
  5. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    pauli, ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Niebel so etwas ohne Kalkül macht, der weiß doch genau, dass die Hilfsorganisationen erstmal Sturm laufen.
     
  6. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    sein kalkül ist, dass millionen bildleser, die ohnehin schon darauf geeicht und manipuliert sind, dass geringverdiener und arbeitslose zumindest selbst schuld sind, wenn nicht gar faul, dumm und arbeitsscheu, ihm vollen applaus geben.

    dankbarkeit schulden ihm die armen! das ist sein kalkül.
     
    kleinehexe gefällt das.
  7. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Mein Freund, der Dirk...

    Wenn ich an seinen Auftritt in Somalia zurückdenke, als er sich und seinen Wohlstandsbauch in kugelsicherer Weste, mit blau verspiegelter Sonnenbrille und Bundeswehrmütze präsentierte, kommt mir immer noch das Kotzen.

    In diesem ekelhaften Aufzug ließ er sich mit Verhungernden fotografieren, die zu fünft nicht auf die Masse eines Niebel-Schenkels kamen, um gönnerhaft zu verkünden, Somalia mit Geld unterstützen zu wollen.

    Hat gut geklappt, mittlerweile ist auch das Piratenproblem gelöst. Nicht mal für die gibt es noch was zu holen.


    Zwar völlig am Thema vorbei aber vor diesem Hintergrund überrascht mich nichts, was Niebel vorschlägt.
     
  8. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    So ungefähr! Das läuft dann in die Richtung :" So schlecht kann es den Leuten hier im Lande ja dann nicht gehen"
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Das Kalkül ist da sogar noch übler, beim Hr. Fischer, glaub ich.
    Das ist ein Mix aus Christ-Tradtionalismus (Nächstenliebe, den Armen helfen, Essen wirft man nicht weg), Bevölkerungsberuhigung (ist alles nicht schlimm bei uns, kann man ohne Bedenken essen, denn wir haben das im Griff) und Heldentum (Schau an, der Fischer traut sich was, der redet nicht nur, der handelt).
     
    pauli09 und kleinehexe gefällt das.
  10. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Was ein Blödsinn. :suspekt: Ich bin nun wirklich kein Freund der FDP. Aber warum sollte man Ware, die bis vor kurzem noch überall für jeden zu kaufen war, (und übrigens nicht nur von Arbeitslosen und Leuten aus dem "Niedriglohnsektor" auch gekauft wurde) nun nicht Bedürftigen anbieten? Ist ja nicht so, das diese gezwungen werden, die dann auch mitzunehmen.

    Wer Hunger hat, wird kaum nach Rind, Schwein oder Pferd fragen. Hummer, Trüffel und Kaviar wird man in der "Tafel" eher nicht finden. Da geht's nur darum, die Leute mit dem nötigsten zu versorgen, wenn sie es sich sonst nicht leisten können.

    Also, warum die Betroffenen nicht allein entscheiden lassen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Februar 2013
    Simtek gefällt das.
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Na, dann: Danke für's Gespräch :lachweg:

    Dass Du von diesen "Tafeln" mal gar keine Ahnung hast, haste ja wieder mal mit Deiner "Beispielsargumentation" eindrucksvoll bewiesen.

    Achja, noch eins: Erklär das mit dem "Hummer, Trüffel, Kaviar" mal genau diesen "Tafeln", die gerade den Niebelvorschlag ablehnen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Februar 2013
    pauli09 gefällt das.
  12. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    schröder, niemand hier will die ware den bedürftigen vorenthalten!

    lies einfach mal weiter oben.
    es geht nur darum, dass genau die politiker, die für die misere der armen verantwortlich sind, sich nun in zynischer weise diesen gegenüber spendabel zeigen wollen.
     
  13. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Ich hatte eine von den Ausgabestationen der Tafel 'n paar Blocks weiter von meiner Wohnung. Hab mir das mal aus der Nähe angesehen und gefragt, wie das so abläuft. Die verteilen Spenden von Lebensmittelhändlern an die Bedürftigen, das es sich da nicht immer um 1A-Qualität handelt, dürfte klar sein. Warum soll etwas, das bisher gut und halt "nur" falsch deklariert war, plötzlich wie Abfall behandelt werden? Der Inhalt ist doch derselbe. Natürlich muss es vorher auf Unbedenklichkeit geprüft werden. Du tust ja gerade so, als sollten verdorbene Lebensmittel als Wohltat hingestellt werden, als würden jetzt den Bedürftigen verfaulte Äpfel und stinkender Fisch vor'n Kühlschrank gekippt.

    Das die Betreiber der Tafel sich aufregen, ist auch klar. Ware, die im allgemeinen Ansehen minderwertig ist, anzubieten, macht sich nicht so gut in der Außendarstellung. Mich würde mehr die Meinung der Leute auf der anderen Seite des Tresens interessieren.

    @ Pauli: Übrigens: Zeitarbeit und Hartz IV haben wir den Parteien zu "verdanken", die sich jetzt über den Niebel-Vorschlag aufregen. Nachdem sie jahrelang selbst an der immer weiter auseinanderklaffenden Schere zwischen Arm und Reich und Lohndumping gearbeitet haben. DAS nenn ich mal Heuchelei und Zynismus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Februar 2013
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Jou, Du hast das Prinzip der Arbeit dort echt komplett verstanden.

    Eigentlich wollen die doch Hummerschwänzchen in Madeirasauce verteilen und sind total genervt davon, dass sie das nicht können, weil sie so in der Außendarstellung zu, zu...ja zu wem eigentlich, nicht steigen.
     
  15. klopp <3

    klopp <3 Active Member

    Beiträge:
    541
    Likes:
    116
    Der Thread hier wird echt immer besser. :hammer2:

    Denkt ihr, ihr schafft es noch irgendwie das Thema Irakkrieg / G.W. Bush in eure Schimpftiraden mit reinzubringen? Da wird es doch bestimmt eine passende Überleitung geben. Vielleicht auch noch ein bisschen Israelkritik?
     
  16. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.724
    Likes:
    2.753
    Achtung keine Satire!

    In einem Hilcona-Produkt, das bei Lidl in den Regalen lag, wurde ein ganzer Zoo verarbeitet: In den Rindfleisch-Tortelloni wurde neben Pferde- auch Schweinefleisch nachgewiesen.

    Skandal um falsch etikettierte Fertiggerichte - Außer Pferd auch Schwein in Rinder-Tortelloni - Panorama - Süddeutsche.de
     
  17. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Warum dann hier die Aufregung, das in Deutschland viel zu viele Lebensmittel in der Tonne landen?

    - - - Aktualisiert - - -

    Aber sowas vom Thema vorbei, wie es nur geht. ;)
    Denn wie schon gesagt, ich bin auch kein Freund der 5% Partei oder von Niebel, aber grundsätzlich erst mal jeden Vorschalg schlecht zu finden nur weil er aus der Ecke kommt ist genauso daneben.

    - - - Aktualisiert - - -

    Also ist der Vorschlag daneben nur weil er von einer Partei bzw. einen Politiker kommt der zugegeben nicht grade sympatisch ist?
    Und zum ungefähr 100 mal? Was für Lebensmitteln bekommen die Tafeln denn sonst? Auch keine 1A Waren, sondern nur den traurigen Rest, den keiner haben möchte und der sonst in der Tonne landet. Oder reserviert irgendein Supermarkt Morgens von der Lieferung Obst erst einmal ein paar Kilo den die Tafeln abends Abholen dürfen? Wohl kaum, oder?
    Genau dieses um Dich zu Zitieren:
    herscht auch hier.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Februar 2013
  18. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    ich find's prima, das du die Intention von Herrn Niebel so genau kennst. :) Woher eigentlich? Hast du ihn interviewt? Ansonsten wäre ich mit solchen Vorwürfen eher vorsichtig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Februar 2013
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Schrieb ich Dir doch - sogar in dem Teil, den Du zitiert hast.
    Warum ich die Attitüde vom Niebel zum Kotzen finde habe ich auch schon geschrieben. U.a., auch in dem von Dir Zitierten.
    Da steht auch die Hauptintention einer Tafel unter dem ersten Bullet und die ist genau nicht eine effiziente Verwertung.
    Da gibt es nichts Neues mehr zu tippen. Es steht alles schon da.

    Vielleicht noch an Dich der Hinweis: Die Tafeln und Hilforganisationen sind, mal vorsichtig ausgedrückt, auch nicht amused über diese überbordende Art der Nächstenliebe à la Politik - auch schon festgehalten und verlinkt in einem Beitrag von mir.

    - - - Aktualisiert - - -

    Finde ich prima, dass Du rhetorische Fragen stellst. Ging halt grad nur daneben :D
     
  20. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    ich wollt doch nur aufzeigen, das es per se jetzt schon eine 2-3 Klassengesellschaft gibt, was die Lebensmittelversorgung angeht. Weil eben die Tafel nicht die Auswahl hat, die ein Supemarkt bieten kann. Natürlich verteilen die da auch teilweise frische Ware.

    Die Ausgabestationen, von der ich schon geschrieben habe, hatte 2 Tage / Woche offen, jeweils Montags und Donnerstags abends für 2 Stunden. Man kann also davon ausgehen, das einige Lebensmittel halt nicht mehr ganz so frisch sind, die in einem Supermarkt ja nicht umsonst aus den Regalen genommen wurden.
     
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Si: Da sind mit Sicherheit etliche Lebensmittel nicht mehr frisch - frisch in dem Sinne, dass sie einem "Auslagenstandard" bei Kaufhof oder Edeka entsprächen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Februar 2013
  22. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Wie viel wird weggeworfen, um Platz für neue Waren im Regal zu schaffen oder weil es nah am Mindesthaltbarkeitsdatum ist oder als Überschuss produziert, damit die Regale voll sind. Mit dem was an frischen Waren weggeworfen wird, kann man die Tafeln mehrfach ernähren. Das ist auch nicht das Essen, was keiner mehr will, sondern das als Überschuss produziert wird, damit die Gewinnmarge stimmt und die Kunden nicht zur Konkurrenz gehen.
    Welche Intention Niebel mit seiner Aussage hat, ist ziemlich zweitrangig. Wäre es besser, wenn es ihm nicht bewusst ist, welche Haltung er damit an den Tag legt? Spielt es eine Rolle, oder ist die Aussage an sich nicht kritikwürdig? Außerdem sollte man nicht vergessen, dass dieser Mann Entwicklungsminister ist.

    @Simtek: Was hier an Überschuss an Nahrungsmitteln ist, ist an anderer Stelle der Welt Mangel, reguliert über die Weltmarktpreise.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Februar 2013
  23. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    dass da gravierende fehler gemacht wurden, ist in der spd inzwischen längst herrschende meinung.
    die, die ich angesprochen habe, hatten nun 8 jahre zeit, die ungerechtigkeiten zu beseitigen.
    haben sie den versuch unternommen? nein.
     
  24. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Das stimmt nur zum Teil. Gäbe es weniger Angebot und damit weniger Überschuss wäre der Preis auch höher.


    Im übrigen warte ich immer noch auf eine klare Antwort, warum ist es i.o. und "eine gute Idee" wenn der Apfel mit Druckstellen oder die Tiefkühlpizza bei der die Verpackung bechädigt ist bei den Tafeln landet diese Lasange aber nicht?
    Es gab letztens ein Bericht im TV über eine Sozialeinrichtung, bei der gefälschte Markenkleidung "vearbeitet" wird. Natürlich mit Erlaubniss des Herstellers. Die gefälschen Logos von Puma, Nike, Adidas und co. werden entfernt und die Kleidung wird für einen kleinen Betrag an Bedürftige verkauft.
     
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Ja, sag mal, das stand doch schon mehrmals jetzt da - in klaren Worten - und ich wiederhole es jetzt noch einmal:

    Das eine, der Apfel, die Orange, die Packung Nudeln, die Kartoffeln, sind hochwertige Grundnahrungsmittel, die einwandfrei in Ordnung sind und von denen sich Menschen auch einwandfrei und, Achtung, gesund ernähren können, sie entsprechen nur nicht mehr den optischen Ansprüchen des Gros der Rewe-, Edeka,- und Tengelmannkunden.
    Das andere ist gepanschtes Junk-Food, das erhährungstechnisch ohnehin schon bedenklich ist, auch wenn es chemisch und biologisch i.O. ist und das nur jetzt an die "Armen" verfüttert werden soll, weil's halt genau in diesem Augenblick mal "auf der Strasse liegt".

    Wenn man die Ernährung von Menschen sichern will, die sich kaum etwas gescheites zu Essen leisten können, dann verfüttert man nicht an die den Dreck der TK-Industrie.

    Meintewegen soll sich jeder dieses Zeug im Supermarkt selbst abholen, wenn er mag, das ist ja seine Entscheidung; aber es braucht kein Mensch öffentliche Verteilstellen unter "sozialem" Anstrich, die Müll in die Bevölkerung werfen.
     
    pauli09 und kleinehexe gefällt das.
  26. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ...und schon gar nicht darf es von zweifelhaften politikern propagiert werden.
     
  27. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Die ist nicht mehr oder weniger bedenklich als die angesprochene Tiefkühlpizza oder Konservendose die sonst dort landet. Das wir (damit mein ich jetzt den Durchschnitt aller Bevölkerungschichten) vermutlich gesünder ernähren könnten, bestreite ich nicht!
    Und ob der Vorschlag jetzt von einem in diesem Fall unsympatischen Politiker dem Papst oder Otto Waalkes kommt ist sollte sowas von latte sein, ob man diesen Vorschlag gut oder schlecht findet.
     
  28. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Vergiss es einfach und belassen wir es bei dem.

    Es landet und landete KEINE Tieflkühlpizza oder Fertigcurrywurst oder -lasagne bei diesen "Tafeln", verstehste? Die wollen das Zeug gar nicht - Gründe stehen jetzt in mehrfacher Ausführung da.
     
  29. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Komisch, da hab ich andere Infos und zwar von Leuten die dort ehrenhalber arbeiten. :suspekt:
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Na, dann ist's doch super, dann können die den Scrap ja beim Tengelmann abholen.

    Bei der Organisation, die ich kenne, nämlich die Münchner Tafel wird auf alle Fälle sowas nicht verteilt.
     
  31. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84
    Wer reden von München. München ist Hautevolee. Selbst bei der Tafel. Bei der Aachener Tafel sind u. a. Konserven, Dauerwurst, Erbsen und Möhren aus der Dose, Klöße aus der Packung etc. pp. als Spende willkommen.
     
    Simtek gefällt das.