Ribery für 70 Mio zu ManU?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von TRK, 5 Mai 2009.

  1. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Nun, wenn die Verantwortlichen des FC Bayern ein solches Angebot ablehnen, werden sie ihre Gründe dafür haben.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Und welche z.b.s. :rolleyes:

    Ich meine 70 Millionen

    Vielleicht ist ihnen das dann nicht viel genug. :zahnluec:
     
  4. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Vielleicht kennen sich die Verantwortlichen des FC Bayern auch einfach besser aus im Fußballgeschäft als "Ottonormalverbraucher". Sie werden daher besser wissen, ob sportliche oder wirtschaftliche Aspekte im Vordergrund stehen sollten, bei solch weitreichenden Entscheidungen. Sollten sie ein solches Angebot ablehnen.
     
  5. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Sie müssen aber auch denken und wissen das sie Ribery und auch Lahm nicht ewig halten können.

    Was ist wenn Man. United aufeinmal 100 Millionen für Ribery bieten. :floet:
     
  6. Rossi

    Rossi Berliner Nachteule Moderator

    Beiträge:
    3.021
    Likes:
    323
    Sagen wir mal so: Die Verantwortlichen vom FCB sind schon etwas länger im Geschäft als du (den Fußball für dich entdeckt hast) @PL - und glaube mir, die denken durchaus nach und "wissen" das.

    Und diese "Was ist wenn"-Fragen sind so nutzlos, merkst du das nicht? Ich meine das nicht böse, nicht dass du das gleich in den falschen Hals bekommst.

    Wenn die Kasse über die Erwartungen hinaus klingelt, dann ist jeder Spieler verkäuflich. ;)
     
  7. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ja genau das meinte ich ja, irgendwann können auch Uli und Karl nicht mehr nein sagen. ;)
     
  8. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.390
    Wie jetzt genau? Eine Abloeseumme von 70 Mio findest Du also schwachsinnig - wie sieht es denn mit 10 Mio aus? 5 Mio? 1 Mio? 100.000? 10.000? Wo ist es schwachsinnig, und wo nicht?
     
  9. HESSENZEBRA66

    HESSENZEBRA66 Kinzigtaler

    Beiträge:
    2.421
    Likes:
    16
    Kein Spieler der Welt ist 70 Mio Euro wert! :suspekt:
    Dann halt ab zu ManU und dafür 3 international erstklassige Spieler holen (Diego, van der Vaart etc.)...
     
  10. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.913
    Likes:
    1.051
    Ich kann mich noch an das damalige Theater um Thomas Häßler erinnern. Transfergerangel um 15 oder 16 Millionen. Da hat man das auch schon gesagt.
     
  11. theog

    theog Guest

    Findest du 70Mios nicht bisel übertrieben, verglichen mit den üblichen Transfersummen von 5-15 Millionen? :rolleyes: Übrigens, wieviel hat Arsenal fuer den Arschavin bezahlt? Häähhh ????? "Nur" 15 millionen!:huhu:
     
  12. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Wie groß ist den Ribery? 1, 65m ?
    Bisschen viel Geld für so einen kleinen Spieler.
     
  13. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Moment. Das ist ein Kettengeschäft. Wenn MANU 100 Mio von Real für Ronaldo bekommt, dann ist es zwar noch teuer, aber die Relation wird vernünftiger.
     
  14. Jojo1995

    Jojo1995 Member

    Beiträge:
    61
    Likes:
    0
    zidane ist allerdings auch schon vor immerhin 8 Jahren für 73,5 Mio nach Madrid gewechselt.Und von der Wertigkeit finde ich beide Spieler ähnlich. Also so abwegig ist diese Summe nun auch wieder nicht!
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Was ist 'n Kettengeschäft?
     
  16. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1

    Ähnlich wie ein Kettenbrief. Alles schreiben Briefe bis die 100 Mio zusammen sind. :D
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Und wer nicht mitmacht, dem drohen 7 Jahre schlechter Sex?
     
  18. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Sehe ich ganz genau so es ist a weng zuviel.
     
  19. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Dort wo es refinanzierbar ist, ist es nicht schwachsinnig.
    Wenn Manchester das Geld aus Madrid bekommt, von mir aus.
    Dann müsste man schauen, woher Madrid das Geld hat und ob es refinanzierbar ist.
     
  20. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    oder eine unheilbare Krankheit oder ein baldiger Unfalltod. Ich habe auch am Anfang nicht dran geglaubt, bis ich eines Tages......
     
  21. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Ich seh es wie Detti. Eine Ablösesumme von 70 Mio schwachsinnig zu finden, während 15 Mio als normal angesehen werden, erschließt sich mir nicht so ganz. Was ist an 15 Mio für einen Spieler weniger schwachsinnig als 70 Mio für einen anderen? Ab wann ist eine Summe schwachsinnig? Verläuft die Grenze bei 33,856 Mio? theog, definiere mal! :D
     
  22. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Vom wirtschaftlichen Standpunkt her ist es nachzuvollziehen, 15 auszugeben wenn man später 70 kriegt. Ob man wiederum später nochmehr als 70 kriegt werden wir sehen.

    Insgesamt sollten sich Transfer- und Gehälterausgaben mittelfristig durch Einnahmen decken lassen. Ohne gewaltige Vorgriffe auf die Zukunft machen zu müssen oder Vereinsanteile zu verkaufen. Weil die sind dann weg. Ein gewisses Risiko ist dabei immer gegeben, aber es ist im Fall Ribery bei 15 Mio recht klein gewesen, verglichen mit 70. Aber wie gesagt, der Transfer kommt ja nur zustande wenn Madrid zahlt. Also muss man da nachhaken.
     
  23. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Es kommt überhaupt nicht auf die Größe an sondern auf das Talent was in eine steckt, was der jenige Spieler kann u.s.w.

    Lahm ist auch klein, aber er ist ein Weltklasseverteidiger und für ihn würde ein Verein mindestens auch 50 Millionen hinblättern. ;)
     
  24. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Wenn die Gelder durch Merchandising oder gar die kompletten Vermarktungsrechte des Spielers beim Verein und nicht beim Spieler liegen, dann kann sich auch so eine Summe wieder refinanzieren. Real finanziert sich auch notfalls über Steuergelder.
     
  25. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Nein. Größe ist eine Funktion der Lebensdauer. Schau dir doch mal Riesenschildktöten an.

    Ribery ist eindeutig zu klein für dieses Geld.
     
  26. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Es geht doch nicht um die Größe . :zahnluec: :lachweg:
     
  27. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Erstens hatte ich bei theog das Gefühl, dass es eher eine moralische Empörung war, aber da kann ich falsch gelegen haben und zweitens lassen sich 70 Mio auch refinanzieren, ohne das man den Spieler teurer oder zum gleichen Preis verkauft. Ein paar gewonnene Titel, Merchandising, Steuerabschreibungen oder weiss der Geier was die sich alles einfallen lassen, wenn es um's Geld geht und ein großer Teil des Geldes ist wieder drin bzw man macht auf längere Sicht sogar Gewinn.
    Natürlich sollte es das Ziel sein, möglichst günstig den maximalen Erfolg zu haben, aber wie das mit Idealen halt so ist...
     
  28. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Das wollte ich noch ergänzen. Nur ist zu bezweifeln, ob ein Ribery verglichen mit dem Portugiesen ein größerer Merchandisingkracher ist. Und gewonnene Titel sind zuerst mal noch zu gewinnende Titel, also recht spekulativ. Es ist also immer fraglich, ob sich eine Investition später auszahlt. Aber das ist es bei 15 wie bei 70 gleichermaßen. Es ist ja nur so, dass in England seit einigen Jahren nunmal deutlich größere Summen gezahlt werden als in Deutschland. Bis auf die Phase bei Borussia Dortmund hatte ich auch immer den Eindruck, dass die Vereine bzw. Firmen da ungefähr wissen was sie tun und das System auch in Zukunft vergleichsweise stabil ist. In England habe ich diesen Eindruck nicht so, was ja durch die eine oder andere Vereinspleite und den Schuldenstand auch von Spitzenclubs nicht ganz ungerechtfertigt ist.

    Das ist jetzt mehr die Sichtweise die ein Manager meiner Meinung nach haben sollte. Was ich von Ablösesummen und Gehältern der heutigen Größenordnung halte ist was ganz anderes.

    Und ansonsten sollte sich theog mal fragen, was er von Dortmunds Mondpreisen der Niebaumeyerära hielt.
     
  29. theog

    theog Guest

    Das war damals ein Groessenwahn, der nicht lange dauerte...Sicher war ich damals mit der Meisterschaft 2002 zufrieden, aber sie hat viel gekostet, und zwar so viel, dass die beiden Herren den Verein in den Ruin getrieben haben...:floet:

    Unabhaengig davon, welcher Verein kann sich solche Preise leisten? Nur die, die in der CL bis zum halb- bzw. Finale kommen oder Vereine, die von Scheichs und Abramo's regiert werden (ManCity, Chelsea). Merkt ihr denn, wo sich das ganze hinführt? Fast immer eins der gleichen Vereine schaffts ins Finale der CL, die ehe keine League der Champions mehr ist:rolleyes: Bei Barca und ManU mag es meist am sportlichen Erfolg liegen, aber wenn ich lese, was fuer Ticketpreise bei solchen Clubs erhoben werden (Beispiele gibts dazu genug in England, in Spanien weiss ich nicht wie die Lage ist), kriege ich die Krise...das hat nix mehr mit Fussball als Volkssport zu tun.
     
  30. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.913
    Likes:
    1.051
    Ach weisst du, das ist alles eine Frage der Prioritäten. Solange die Stadien dort voll sind, sind die Preise "angemessen".

    Bei uns sind sie nur deswegen niedriger, weil es ein Gentlemen-Agreement in der Liga gibt, welches besagt, dass die Preise auch für den kleinen Geldbeutel "erschwinglich" sein sollen.

    Der Hoeneß hats bei der letzten Jahreshauptversammlung ja indirekt bestätigt. 8 Euro für ein Ticket sind eigentlich nichtmal unterste Grenze, sondern schon eine Quersubvention.
     
  31. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Wir haben es hier glaube ich nicht von Eintrittspreisen...