Relegation: Hertha BSC legt nach Platzsturm Protest ein

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 15 Mai 2012.

?

Sollte es ein Wiederholungsspiel geben?

  1. *

    Ja

    45,2%
  2. *

    Nein

    48,4%
  3. *

    Mir egal

    12,9%
  1. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Ganz ehrlich?

    Ich hab keine Ahnung. Die Dose ist offen und nun wird man sehen, wie man damit umgeht.

    Gerade gestern wäre - bei aller verständlichen Angst um die Eskalation - ein Anlass gewesen, ganz klare grenzen zu ziehen. Unterbrechung - Ansage - weiterer Vorfall - Abbruch.

    Oder, weil das für die Pyro-Ereigniss in der Tat wirklich nicht alltäglich ist: Mit dem Betreten der Zuschauer in den Innenraum angesichts der Vorereignisse abbrechen. Ein legitimer Grund wäre da gewesen - Sicherheit der Spieler - vor allem der von Hertha und des Schirigespannes. Man stelle sich vor, wenn da "Tausende" drumrum stehen und gar keine Barriere mehr haben - ein Herthaner macht doch noch die Bude..... Das latente Sicherheitsrisiko war aus meiner Sicht klar angelegt und wurde auch nach der Unterbrechung nicht behoben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Mai 2012
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Ich seh das eher so: Wer Deppen eine Heimat bietet, ist die Heimat der Deppen.
     
  4. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.484
    Likes:
    1.409
    Was den Punkt Sicherheit angeht bin ich vollkommen bei dir. Dann musste aber -was ich schon öfter mal angemerkt habe- vor den direkten Einlässen im Stadion Sicherheitspersonal postieren die einen wirklich auf Herz und Nieren kontrollieren. Kontrolle am Eingang vom Stadiongelände bringt doch so gut wie nix.

    Und in Richtung Videoüberwachung etc. müsste dann was gemacht werden, damit noch mehr Aufklärung betrieben werden kann.
     
  5. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Sicher nicht. Aber es geht erstens um Glaubwürdigkeit von Tatsachenentscheidungen und der Ankündigung solcher und zweitens um Glaubwürdigkeit - besser - Rechtssicherheit bei nachfolgenden Verfahren am grünen Tisch.

    Und ersteres: Wer soll im Moment noch glauben können, dass ein Spiel wirklich droht, abgebrochen zu werden, wenn da Bengalos geschwenkt werden oder ein Böller fliegt, angesicht dessen, was in Düdo abgegangen ist? Wer soll glauben können, dass ein Spiel droht abgebrochen zu werden, wenn selbst nur eine Handvoll Chaoten den Zuschauerbereich Richtung Innenbereich verlassen?

    Und - selbst wenn da dann wirklich mal abgebrochen wird: Mit welchem Argument will man sowas dann sportgerichtlich aburteilen? Das Referenz-Beispiel ist mit Düdo gesetzt. Es wird m.E. schwer bzw. zumindest für viel Diskussionen sorgen, diese Grenze wieder zurückzudrücken.

    Es sei denn - man macht das ziemlich schnell, drastisch und mit einer entsprechenden Ansage bzw. Aufarbeitung des gestriegn Abends.
     
  6. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Wie ich im anderen Thread schon sagte, gab es ein „vorzeitiges“ Spielende schon vorher, und dadurch wurde Stuttgart Meister. Demnach, behaupte ich mal, wird auch hier sicher kein Wiederholungsspiel folgen.

    Oder gab es schon mal eins, wenn der Schiedsrichter eine Minute vor Ende der Nachspielzeit das Spiel beendet hat? Selbst die wurde hier ja noch nachgespielt.

    Im Grunde genommen ist ja eh Jovanovic Schuld. Hätte der das 3:1 gemacht, wäre das Spiel sicher einfach zu Ende gewesen. ;)
     
  7. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Die Entscheidung war Spielunterbrechung, weil Düsseldorffans den Rasen gestürmt haben in der irrigen Annahme es wäre abgepfiffen. Nach Aufklärung des Irrtums haben sie den Platz wieder verlassen. Es wurde nochmal angepfiffen und fertig gespielt. Wie bei der Meisterschaft 92.

    Vorher gabs Spielunterbrechung wegen Leuchtraketen und Bengalos aus dem Berlinblock. Wenn Spielabbruch dann gleich und sofort an dieser Stelle.
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Eben. Und der Schiedsrichter hat nicht abgebrochen. Und der Schiedsrichter ist nun mal der, der entscheidet. Ein anderer würde ich einer ähnlichen Situation vielleicht abbrechen. Ein anderer hat schon ein Spiel wegen eines Becherwurfs abgebrochen. So ist das eben. Jeder handelt nach seinem Ermessen in der jeweiligen Situation. Und auch wenn die gleich oder ähnlich scheint, muss sie nicht gleich sein. Daher sehe ich da auch keine "Rechtsunsicherheit" oder "Glaubwürdigskeitsprobleme".
     
  9. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Na wartet mal ab, was so noch kommt. M.E. kommt folgendes:

    Die "Fans" glauben jetzt eine Grenze zu kennen. Bzw. dass selbst DA noch keine Grenze erreicht war.
    Die Vereine werden bei entsprechenden Verfahren Düdo als Referenz in ihre Argumentation einbauen.
    Die Medien werden bei entsprechenden Diskussionen in Zukunft Düdo als Vergleich heranziehen, um Bewertungen über Angemessenheit anzustellen.
    Die "Szene" sowieso.

    Das reicht mir eigentlich, um darin ein Problem bezüglich der Gleichbehandlung bzw. Rechtssicherheit zu erkennen.

    Oder nochmal ganz ins Blaue geschossen: Möcht nicht wisses, was passiert wäre, wenn sowas, und zwar ausdrücklich Gleiches, in Dresden, Rostock, Halle oder Frankfurt stattgefunden hätte.
     
  10. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978
    Stark hätte in der 93., als uns allen vor dem Fernseher klar wurde, wie viele da rumstanden, abbrechen müssen, zu dem Zeitpunkt, als ich es gestern abend schrieb. Insofern habe ich meine Meinung von vorhin zu korrigieren, als ich darstellte, sein einziger Fahler sei der vorgenommene Abbruch nach der Bengalonummer gewesen. Er hat es nicht getan. Damit könnte BU's Ersteinschätzung mit der Tatsachenentscheidung zutreffend sein.

    Es verbliebe dann nur die Frage, ob der Platzsturm ein derart außergewöhnliches Ereignis ist, welches auch noch mit Wahrscheinlichkeit Einfluss auf das Spiel genommen hat, und dass die eventuell gar nicht von Stark getroffene Entscheidung, die 1 1/2 Minuten dranzuhängen, eben nicht von ihm sondern von Dritten getroffen wurde.

    In der Spielordnung ist so ein Einzelfall selbstredend nicht aufgezählt, sofern es um Spielwertung und Neuansetzung geht. Da heißt es neben einigen ausdrücklich benannten Beispielen (z.B. Einsatz eines nicht Spielberechtigten, Gedopten etc...) nur "u.a.".

    Die Herthaner müssen jedenfalls eine recht komplexe und fussende sachliche Begründung abgeben. Ich denke mittlerweile, dass ihnen das nicht gelingen wird.

    Fortuna wird dafür aber mittel- oder unmittelbar derartig finanziell zur Ader gelassen, dass spätestens danach die Freude wieder fott ist, die sich bei den meisten mir bekannten Fortuna-Fans bsiher NOCH GAR NICHT eingestellt hat.
     
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754


    Als würde so ein Platzsturm vorher geplant und die Vor- und Nachteile, sowie sie rechtlichen Konsequenzen, vorher abgewogen.

    Und danach wird so oder so diskutiert: Jetzt ziehen die einen Vergleiche mit dem Becherwurfabbruch. Und die anderen nicht. Die einen wollen eine Wiederholung, die anderen nicht. Die einen ziehen einen Vergleich mit Stuttgart annodunnemals, die anderen nicht. So what?
     
  12. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978

    Da bin ich ehrlich: ICH wäre über die hergefallen.
     
  13. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978
    Ganz einfach: heute ist heute.

    Und heute will ich, dass ein wie auch immer geartetes Exempel statuiert wird. Weil nämmich: ICH kann ja regelmäßig zu Bundesligaspielen fahren, was längst nicht für jeden gilt ;) .
     
  14. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    M.E. muß das Spiel wiederholt werden. Die Hertha -Spieler standen unter Angst und waren gehemmt. Das hat die gleiche Auswirkung wie wenn alle Herthasspieler von einer Büchse am Kopf getroffen worden wären. Ein Tor für Hertha hätte fatale Folgen für das Wohl der Herthaspieler gehabt. Also ich hätte mich als Spieler in der letzten Minute in Nähe der Katakomben aufgehalten. Verantwortlich für diesen Zustand ist Düsseldorf und sonst niemand.

    Zum VfB-Spiel. Da war doch alles schon gelaufen, aber auch da hätte sicher auch Protest eingelegt werden können, wurde aber nicht. Im Spiel gestern ging es um Alles oder Nichts. Ein Tor hätte alles gedreht.
     
  15. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.071
    Likes:
    2.103
    Sagen wir mal so, der ganze Mist ging nach der 2:1 Führung von Fortuna los! Und das kam aus dem Hertha Block mit Leuchtraketen und Bengalos (wenn man die legalisieren würde und gezielt abbrennen würde wäre dies natürlich nicht passiert;))!

    Hier war man wohl darauf aus dem Abstieg durch Abbruch ein wenig nach hinten zu verschieben. Dass dann die Spinner auf Fortuna Seite da glatt mithalten wollten spielte Hertha in die Karten. Aus diesem Grunde wäre ich auch gegen ein Wiederholungsspiel, wäre ja ein Fass ohne Boden. Liegt mein Verein hinten zündel ich halt mal ein wenig, viellecht klappt´s ja mit dem Abbruch.

    Fazit: Zäune wieder bis unters Dach und Stehplätze abschaffen.

    Die Platzerstürmung wäre durch die höheren Zäune auch vermieden worden, wer nicht lernen will muss mit den Konsequenzen leben.

    Dazu die Beteiligten die man zweifelsohne identifizieren kann (z.B. diesen Elfmeterpunktstiebitzer) an den anfallenden Kosten teilhaben lassen. Kameras gibt es ja genügend in den Stadien, einkassieren und weg damit (nicht mit den Kameras).
     
  16. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Würde ich auch sagen, und so wird es ja auch immer gehandhabt. The times they are a changing.

    Und die einen wollen eben ein Exempel (warum eigentlich?), und die anderen sagen: das kommt halt ab und zu mal vor, war schon immer so und wird es auch hoffentlich immer mal wieder geben.
     
  17. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.552
    Likes:
    1.736
    Am besten noch 15 Punkte Abzug am Ende der nächsten Saison, bei Deppendorf und Hertha!
     
  18. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Das Spiel ging 1:2 aus. Stuttgart musste gewinnen. Da war gar nichts gelaufen.

    Jo, so wie in Hillsborough.
     
  19. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Abgewogen? Nö, das glaube ich auch nicht.

    Nu kommt das "aber": Aber die meisten, die ich kenne, bzw. das was so mein Eindruck ist, ist der, dass man trotz allem Drang nach Selbstdarstellung oder "Erleben", seinen Verein doch nicht um den Abbruch eines Spieles und eines Sieges schaden wollte. Sprich: Mein eindruck ist der, dass bei einer enstzunehmenden Ankündigung eines Abbruches, der i.d.R. gleichbedeutend mit einer Nagativwertung am grünen Tisch ist, die Ausraster sich wieder halbwegs befrieden lassen. Weil sie es eben doch nicht soweit kommen lassen wollen.

    Und da stelle ich mir jetzt die Frage, was da noch enstzunehmen ist.
     
  20. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978
    Weil ich ein bürgerlicher, spießiger, sesselfurzender Schisshase bin, den das von gestern davon abhält, mit Ichbrüllma in Gladbachklamotten zum Derby zu fahren.

    Leckofanni, Holgy, ist das so schwer zu verstehen?

    Diesen Jungs und Mädels, Bengalozünder oder vollverstrahlte Platzgeher, gehört "mein" Spiel nicht. Letztere verstehen ja noch nicht einmal, was sie etwa gefühlten 99 % der anderen Fortuna-Anhängern mit einem Spielabbruch hätten antun können.
     
  21. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.071
    Likes:
    2.103
    Du hast schon gelesen das ich davor geschrieben habe Stehplätze abschaffen oder?
     
  22. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Hat doch in Düsseldorf schon keiner ernst genommen (die Abbruchankündigung), daher sehe ich Deine These ("aber:...") als empirisch widerlegt an.
     
  23. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Aber auch wenn es 2:2 ausgegangen wäre, wäre der VfB Meister gewesen, wenn ich mich richtig erinnere.
     
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Das passt ja auch hinten und vorne nicht zusammen.

    Wie soll die Androhung eines Spielabbruchs sowas verhindern, wenn ich andererseits lese "Das war im Überschwang der Emotion, die Mädls&Jungs dachten das Spiel sei aus."?
     
  25. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    EDIT : ich war im Jahr 2007
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Mai 2012
  26. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Nö, die mussten gewinnen: Siehe Tabelle nach dem 34.
     
  27. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Nö, ist nicht schwer zu verstehen, aber der Irrtum dahinter ist ja noch leichter zu erkennen. Auf jedem Spielplatz ist Ichbrüllma einem höheren Risiko Schaden an Leib oder Leben zu nehmen ausgesetzt, als in einem Fußballstadion, selbst wenn es (und das ist sehr unwahrscheinlich) zu einem Platzsturm kommt.

    Aber ich lehne auch sowohl Pyro im Stadion als auch Spielfeldsturm ab. Ich find die einfach unsinnig und blöd. Aber Exempel werden nichts dagegen ausrichten. Haben Exempel noch nie.
     
  28. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Wir sind also die Einzigen, die sich bei ihrem Abstieg "normal" verhalten haben.

    Ist doch ganz einfach:
    Düsseldorf, Köln, Herhta -> 2. Bundesliga

    Lautern -> 1. Bundesliga

    :D
     
  29. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Ist doch völlig egal, für Gedränge und Gequetsche am Zaun brauchst du keine Stehplätze. Das bloße Vorhandensein von Stehplätzen war ja nun auch nicht Ursache von Hillsborough.

    Wenn sich Leute nicht mal von einem drohenden Spielabbruch und dem Nichtaufstieg der eigenen Mannschaft vom Platzstürmen aus der Emotion heraus abhalten lassen, dann auch sicher nicht von Zäunen.
     
  30. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Ich bin der Meinung, dass ein Einfluß auf die Spielwertung nur nachträglich genommen werden kann, wenn es auch dem Spielverlauf Rechnung trägt. Solche Neuansetzungen wie damals bei Gladbachs 7:0 gegen Mailand, sind nicht akzeptabel. Maßnahmen dann nur, dass man mit harten Geldstrafen hantiert, das Ergebnis versucht zu bewahren. Hätte Düsseldorf gestern 3:0 geführt, dürfte M.E. am Ergebnis nicht mehr gedreht werden. Man könnte der Fortuna 2 Heimspiel ohne Zuschauer in der 1. Liga verpassen.
    Gestern war das allerdings sehr prekär, weil Hertha die Chance genommen wurde.Pragmatisch würde ich das Spiel neu ansetzen und nur 15 Minuten spielen lassen oder falls Düsseldorf das lieber wäre das ganze Spiel zu wiederholen.
     
  31. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Sehe ich auch so. Dann läuft vielleicht mal keiner so schnell über's Feld, sondern "feiert" dann halt an anderen Plätzen des Stadions.

    Mag sich ja Scheisse anhören aber dieses Phänomen ist "systemimmanent", weil Hirn und so...