Relegation: Hertha BSC Berlin - Fortuna Düsseldorf - Wer spielt 12/13 Bundesliga?

Dieses Thema im Forum "Powertalkez" wurde erstellt von André, 7 Mai 2012.

?

Wer setzt sich in der Relegation durch?

  1. *

    Hertha BSC Berlin

    61,5%
  2. *

    Fortuna Düsseldorf

    42,3%
  1. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Zehn Dosenbier vorm Spiel: 19 Euro. Eintrittskarte bei eBay: 260 Euro. Wärend des Spiels Rasen klauen und trotzdem nach Hause kommen: unbezahlbar. „Während“ falsch zu schreiben? Billig? :D
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Von Deppen für Deppen halt.
     
  4. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Man könnte auch nach jedem Tor vor Freude mal 10 Minuten den Platz stürmen und danach wieder weiter spielen.
     
  5. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Frag ich dich halt nochmal: Worauf willst du hinaus?


    Gesehen den Mistkick gegen die Niederlande? Das ist die Zukunft des Events Fußball.
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Steht schon da - von daher beantwortet.
     
  7. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Ist mir nicht klar, sorry.
     
  8. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    die hätten einfach nicht wieder auf den platz gehen dürfen - dann hätten sie den "tatbestand" abbruch wegen unbespielbarkeit des platzes gehabt.
    dann hätten die knuffigen hobbyrichter sich nicht rausredenkönnen: nichts passiert, spiel zu ende gebracht.
     
  9. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    geschenkt! sowas braucht außer dem kassenwart niemand.
     
  10. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.896
    Likes:
    2.981
    Iss der Schickhardt eigentlich ein Schwabe? Oder so ähnlich?

    Typisch. Nixkönnen und auch nicht Hochdeutsch.
     
  11. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Aus der Südkurve war keiner da.
    Die Kinderlein kommen und pfeiffen. ;)
     
  12. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Nein er ist aussem Pott (Essen). Allerdings in Ludwigsburg aufgewachsen. Aber er ist kein Schwabe.
     
  13. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Ja, so ist das. Deutscher kann man werden, Schwabe nicht.
     
  14. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Der Begriff Todesangst war von Schickardt unglücklich gewählt, das ist das eine. Woraus du jetzt aus der Tatsache , dass man auf den Platz ging, schliesst, dass man keine Angst hatte, verstehe ich nicht. Da müßte man mal auch die Begleitumstände berücksichtigen ( Order auf den Platz zu gehen, ansonsten wird das Spiel für Düsseldorf gewertet, Polizei, die sich für Wideraufnahme ausgesprochen hat, allgemeiner Zwang / Druck)
    Ein Bungeespringer, der oben auf dem Kran steht, kann auch Angst haben und trotzdem springen.
     
  15. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Tja, einmal Neigschmeckter, immer Neigschmeckter. ;)
     
  16. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    aber man wird sagen: wenn du angst hattest, warum bist du dann gesprungen.
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Geiler Vergleich :lachweg:
    No further comments.

    Ich sag Dir was als Fallschirmspringer: Ich hatte vor meinem ersten Exit eine Heidenpanik und: Sprang :D
     
  18. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    da mussteste ja nicht damit rechnen, dass dich einer verprügelt. ;)
     
  19. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Ich weiß nicht, ob man das so beschreiben kann. Dein gewählter Tatbestandsbegriff in diesem Zusammenhang passt für mich nicht. Der Begriff " Angst" ist doch nicht die Hauptargumentationsinie der Hertha. Das Spiel war irregulär, weil eben Im Profifussball keine fremden Menschen um den Platz herum zu suchen haben. Das reicht eigentlich schon. Dass die Spieler geäußert Angst zu haben, ist nur eine Folge dieser irregulären Verhältnisse, nennen wir es "allgemeinen Bedrohungslage".
    So Begründungen wie "Angst konnte nicht bewiesen werden " sind doch der reine Humbug. Angst wirst du nie beweisen können.

    Ich bleibe dabei: Dieses Urteil ist eine Farce und das folgende Urteil steht jetzt schon fest.
    Am Donnerstag haben die Herren getagt, am Freitag wurde bereits lanciert und in die Wagschalle geworfen, dass der Stark das Opfer von Herthaspielern wurde. Das hat aber mit dem Sachverhalt:" IRREGULÄRES SPIEL" nichts, aber auch gar nichts zu tun. Das Gericht und der Herr Stark haben sich da was zusammengebogen um nicht zu sagen "gelogen". Es geht hier darum :
    a) Den Schiri, der einen Riesenfehler gemacht hat zu schützen und
    b) um Terminzwänge (selbst das Argument hat man schon läuten hören)

    Am Samstag sickerte im Internet schon durch, dass der
    Protest abgelehnt werde. Am Montag wurde das dann mit aberwitzigen Argumenten bestätigt.
    Der neue Termin wurde seltsamerweise auf Ende der Woche Freitag geschoben. Die späte Ansetzung signalisiert ja schon, dass es kein Wiederholungsspiel gibt und hätte man ja - um ein 2. Spiel terminlich besser unterbringen zu können- auf ein früheres Datum festgelegt, um mehr Spielraum zu haben.

    Im Grunde kann man Hertha nur raten notfalls bis Zum EUGH zu gehen. Eine solche Gerichtsbarkeit zwingt einem ja förmlich dazu, die ordentlichen Gerichte zu bemühen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Mai 2012
  20. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Kann nicht sein: Wenn du Panik gehabt hattes, hättest du gar nicht springen können. Du hast dich als einziger wieder runterfliegen lassen.:D
     
  21. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Richtig. Den Mistkick braucht nur der $$Kassenwart$$ :

    [​IMG]
     
  22. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Richtig:

    a) weil ich für den Sprung bezahlt habe ( Herthaspieler, weil sie vom Verein bezahlt werden und rausgehen mussten, um das Spiel nicht am grünen Tisch zu verlieren)

    b) weil alle vor mir gesprungen sind (Zwang/ Druck). Acht Herthaspieler ohne Angst gehen raus, die ängstlichen folgen

    c) um nicht als Feigling dazustehen.(Hertha verliert das Spiel am grünen Tisch: Schlagzeile: Die Herthaspieler x und y waren zu feige, noch mal rauszugehen und sind die Abstiegsversagerfeiglinge)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Mai 2012
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Nö, alles falsch.

    Weil's ein extremer Adrenalinkick ist und man auf den hofft.

    Um mal den Grund zu nennen, warum ich das Beispiel auch so saulustig finde :D

    Wenn es um was beim Bungejumping oder Fallschirmspringen geht, ist es ja das Erspüren einer Angstsituation.
    Genau das, was die Herthaner ja nicht wollten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Mai 2012
  24. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    ist doch wurscht, dann nehme halt eines der unzähligen Beispiele dafür, dass einer Angst vor etwas hat und diese Angst dann überwindet.

    Trotzdem kann ich mir vorstellen, dass wenn einer oben am Kran steht, dann plötzlich nur noch heillose Angst empfindet und seine Ursprungsmotibation " Adrenalinkick" gar nicht mehr da ist und dann eben doch irgendwann springt aus welchem Grund auch immer.
     
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Natürlich springt er weil er genau diese Extremsituation erspüren will und die körperlichen Folgen darauf.
    Aus keinem anderen Grund kletterte ich in ein Flugzeug und begann quasi geistigen "Selbstmord" - weil ich wusste, dass mich dann ein riesiger Rausch erwartet und das Gehirn ohnehin 0,1 Sekunden nach einem kleinen Schritt abschaltet.

    So - ausserdem haben wir das ja sowieso geklärt, dass die "Todesangst" der Herthaner sowieso nur vorgeschoben war.
     
  26. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Nix war vorgeschoben! Ich finde nur dass Schickard mit Begriff " Todesangst" der Hertha einen Bärendienst erwiesen hat und dieser Begriff von der Gegenseite und z.B auch von Dir mit Genuß aufgenommen wurde und ins lächerliche gezogen wurde. Es wäre besser gewesen zu sagen, dass die Spieler Angst hatten, sie ein mulmiges Gefühl hatten oder sich gehemmt gefühlt hätten, was ja auch keiner abstreiten kann.

    Aber nochmal: Der Punkt ist, dass das Spiel wegen der Menschenmengen am Rand irregulär war. Ob da einer Todesangst, Angst oder ein mulmiges Gefühl hat, ist im Grunde wurscht, denn ein normaler Spielbetrieb (so wie er an 34 Spieltagen in der BULI ordnungsgemäß durchgeführt wurde) war nicht mehr möglich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Mai 2012
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    D'accord. Dann gehe ich aber auch nicht mehr raus.

    Jetzt ist der Herthaprotest für mich halt das, was solche Proteste oft sind: Ein reine reine Beschäftigungmaßnahme für Juristen, weil man vorher zu feig für eine Entscheidung war bzw. sich alle Türen offen halten wollte: A) "Vielleicht schiessen wir ja noch ein Tor in den 2 Min.?" B) "Wenn nicht, auch egal, dann legen wir Protest ein.")
    Dass sie's tun, sehe ich, aufgrund der Minimalchance großen wirtschaftlichen Schaden noch abzuwenden, ein; aus sportlichen Gesichtspunkten isses "Mimimi".
     
  28. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    O,K., aber wenn die Polizei bittet das Ding zu Ende zu spielen, bevor alle Dämme brechen, der Schiri zur Fortsetzung auffordert und man nur wenige Minuten hat sich richtig zu beraten.
    ------------------------------

    Hier noch ein Artikel, wonach das Gericht nicht Videomaterial nicht zu gelassen hat, was vor keiner ordentlichen Gerichtsbarkeit Bestand hätte.
    "Kontraproduktiv", "Verfahrensfehler": Sportrechtler kritisieren DFB-Urteil - n-tv.de
     
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Dann haben sie die Situation, die sie eben jetzt haben und können zittern und bangen was bei rauskommt.
    Sehe ich recht mitleidlos. Hätte man eben gleich anders haben können mit dem Treffen einer Entscheidung.
     
  30. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Dann hätten sie doch genauso zittern müssen.
    Dann hieß es vielleicht wirklich: Todesangst nur vorgeschoben.
     
  31. Fochtuna1895

    Fochtuna1895 Member

    Beiträge:
    248
    Likes:
    0
    Ja da hast du Recht. Kann man aber auch genau andersherum sehen. Wenn eine Mannschaft am verlieren ist, machen die einfach nen Platzsturm um ein Wiederholungsspiel zu bekommen. Oder es stehen zwei Leute neben dem Platz, die keine Berechtigung dazu haben. Sofort Protest. Oder es wird ein Spieler zu krass beschimpft. Er hat "Todesangst" und möchte eine Spielwiederholung. Aus dem Fall kann man keinen Präzedenzfall machen. Es ist einfach echt schwierig. Wir hatten leider ein paar Panneköppe die zu früh feiern wollten. Wir hatten aber auch leider ein paar Herthaner Panneköppe, die 7 Minuten Verlängerung herausgeholt haben und uns nach dem 2:1 aus dem Schwung geholt haben. Man hat hier soviele Für und Wider.

    Es ist schwer. Meine Entscheidung ist klar. Aber eben auch nur, weil ich natürlich meine Fortunabrille aufhabe :isklar:

    Nur man sollte einfach mal eine Sache bedenken. Es ist keine Schande von Düsseldorf. Wer dieses Spiel mit den Vorkomnissen von Karlsruhe vergleicht oder gar mit Wörtern wie Todesangst oder Blutbad um sich schmeißt, den schicke ich gerne nach Afghanistan. Da kann er sich leider Blutbäder anschauen. In diesem Fall wurde die Verhältnismäßigkeit verloren.

    Forza Fortuna