Regionalliga-Reform frühestens 2012

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von alditüte, 11 Februar 2010.

  1. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    In der Nordstaffel bringen von den Zweiten bestenfalls Hannover und Wolfsburg welche mit. Und mit Abstrichen St. Pauli. Sonst (also Hertha, Rostock, Cottbus, Braunschweig) eher mau. Bei den Erstmannschaften isses durchwachsen. Kiel, Lübeck, Chemnitz, Magdeburg und Plauen ist ganz gut unterwegs, Oberneuland, Wilhelmshaven, Türkyiemspor eher schwach, Havelse weiss ich noch nicht, die kommen erst noch. Meuselwitz ist auch dünne. Mal sehen, was RBL mitbringt, die sind ja auch noch neu.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. A-Team MB

    A-Team MB Verrückter

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    keiner aus dem westen da? aber ich gehe davon aus, dass es da diese saison auch mau wird. essen runter, saarbrücken rauf, worms in den süden, mannheim runter - aber die haben wiederrum wuppertal und homburg bekommen; zusammen mit trier und münster könnte evtl doch was gehen.
     
  4. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Hab den Überblick verloren, bzw. noch niemals gehabt:

    Was sind denn die Alternativen, die da diskutiert werden?
    Alles lassen wie's ist?
    Eigene Ligen für 2. Mannschaften?
    etc.?
     
  5. berli

    berli Member

    Beiträge:
    67
    Likes:
    0
    Na ich hoffe, dass im Westen was los ist, trotz der Verluste von Essen, Mannheim und Saarbrücken.

    Aber auf Wuppertal würde ich keine großen Hoffnungen setzen die haben selbst in der 3.Liga kaum nennenswerten Anhang mitgebracht. Aber deren Heimspiele glaub ich sind ganz passabel besucht. Vielleicht erholen sich Essen und Mannheim in absehbarer Zeit wieder.
     
  6. A-Team MB

    A-Team MB Verrückter

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    die alternative ist: anforderungen an die vereine runter, dass es sich mehr vereine "leisten" können rl zu spielen. dann fallen auch so hirnrissige sachen wie haching2 weg, die als abschlußzehnter (?) damals aufgestiegen sind. dann kommen evtl auch mannheim, essen, die leipziger usw wieder. ich persönlich würde dazu noch eine 4. rl einführen, dann gibt es nord, ost, süd, west. vier aufsteiger, vier absteiger aus der 3. und ruhe ist´s. denn ich behaupte ganz ehrlich und die zahlen geben einem recht: in weiden juckt es keinen ob freiburg2 kommt oder alternativ z.b. ein bahlinger sc. und umgekehrt ist es auch egal, ob weiden kommt oder wir. andererseits muß man sich schon irgendwo fragen: alzenau hat am letzten wochenende 500 zuschauer gg fernwald gehabt - soviele waren zu den meisten spielen in der rl-saison nicht da. da muß man dann schon mal nach dem "warum" fragen. vielleicht ist das ein denkansatz.
     
  7. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Also wenn man mal das Zuschauerargument nimmt, dann müsste man erstmal "sammeln", welche Vereine (ob nun 4. Liga oder gar darunter) überhaupt das Potential für mehrere Tausend Anhänger haben bzw. eine gewisse "Strahlkraft" des Namens und der Historie. Denn selbst beim Antrag des Westverbandes (2 Staffeln) sind dann sicher Truppen dabei, bei denen nicht mehr los ist, als bei einem Zweiten Profiteam.

    Mich deucht, dass folgende Vereine Potential für (verhältnismäßig) viele Zuschauer haben: Essen, Trier, Münster, Mannheim, Halle, Magdeburg, Chemnitz, Lübeck, Kiel, Lok Leipzig, Sachsen Leipzig, BFC, Bayreuth, Zwickau, Emden, Fortuna Köln, Reutlingen, Plauen, Stuttgarter Kickers, Ulm, RB Leipzig. Hier und da sicher mit Abstrichen bzw. nur aus der Erinnerung heraus.

    Macht in der Summe so 20 Vereine.

    Da es nun immer einen gewissen Durchsatz gibt, also nicht alle von denen dann auch 4. Liga spielen, weil z.B. welche aufsteigen oder auch runtergehen, wird es wohl so sein, dass man auch mit einer zweigeteilten Regionalliga in jeder Staffel die Hälfte der Konkurrenz ohne nennenswerte Zuschuerzahlen bekommt. Und eigentlich spricht genau dies dann sogar gegen den Vorschlag des Verbandes West, wenn man das Ziel (höhere Attraktivität durch mehr Zuschauer) betrachtet.

    Um es zuzuspitzen: Eigentlich wäre das genannte Ziel am besten mit einer eingleisigen 4. Liga zu erreichen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 September 2010
  8. A-Team MB

    A-Team MB Verrückter

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    moment - das argument zuschauer kam nie von mir! sondern von den gegnern der 2.mannschaften!!! auf einmal ist es egal - ja was denn nun?

    zudem ist deine aufführung diverser mannschaften schonmal hinfällig, weil die hälfte nicht 4.liga spielt und so schnell ohne änderung der anforderungen dort auch nicht mehr spielen wird, andere wiederrum wollen hoch - somit ist auch die überlegung "wer könnte evtl was" hinfällig. und was machst du mit z.b. türkiyemspor, lotte, pfullendorf, elversberg usw? rauswerfen, weil sie nicht die angenehme zahl an zuschauern haben? ich weiß, war mal ein kanller zum raushaun - aber realistisch ist das nicht und das weißt du auch.

    der knackpunkt war, ist und bleibt die anforderung an die vereine.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 September 2010
  9. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Nee, nee, ich glaube, da haben wir uns falsch verstanden. Denn mein Beitrag war keine Erwiderung zu deinen Vorstellungen. Nicht alles auf sich selbst beziehen.

    Zunächstmal meine ich auch weiterhin, dass die Regionalligen auch wegen der zweiten Mannschaften, die ja z.T mehr als die Hälfte aller Teams ausmachen, in der Summe nicht sonderlich attraktiv sind.

    Allerdings sollte man sich dann Gedanken machen, ob die Vorschläge, wie sie jetzt auf dem Tisch liegen, diese Attraktivität tatsächlich erhöhen. Und das hat nix mit dir zu tun. Und auch nix mit den "Gegnern" der Zweiten Mannschaften.

    Im übrigen will ich gar keinen rausschmeissen, nur weil er wenig Zuschauer mitbringt. Diesbezüglich haste wohl auch nicht ganz verstanden, was ich ausdrücken wollte. Denn genau das schrob ich nämlich auch. Dass man nicht mit den zwanzig Teams eine Liga(ebene) gründen kann, nur weil diese sich attraktiv anhören oder Zuschauer in die Liga mitbringen. Sondern dass es zwangsläufig einen gewissen Durchsatz gibt, schon sportlich aber auch finanziell bedingt.

    Was ich meine, ist, dass man irgendiwe in der Regionalliga ein Problem sieht und daraus ein Ziel ableitet. Und dann muss man sich Maßnahmen ansehen, und vor allem, ob diese dann dem Ziel dienen. Und das sehe ich bei den vorliegenden Plänen, sowohl dem vom verband West als auch von den Bayern nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 September 2010
  10. A-Team MB

    A-Team MB Verrückter

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    ich verstehe dich sehr wohl, aber es kommen ja keine vorschläge, egal von wem - nur gemecker! oder wunschvorstellungen, die zwar gut klingen und sehr populär sind aber eben nicht realistisch.
    außerdem habe ich irgendwann mal gefragt, welche mannschaften aus den oberligen denn die liga attraktiver machen würden - keine antworten, zumindest keine realistischen (siehe oben). die mannschaften, die in den jeweilige ligen oben dabei sind, sind halt auch alles andere als attraktiv (auf die masse bezogen).
    die statistik bezüglich zuschauer mit und ohne 2.mannschaften steht hier auch drin - keine reaktion.
    die aussage verbunden mit der frage, warum bei alzenau in der oberliga mehr zuschauer kommen als in der rl wird auch übergangen. warum ist das so? nur wg dem tabellenplatz?

    also: was muß wie geändert werden? schön, dass man ein problem sieht, aber wie schaut das ziel aus? ich erkenne keins! die 2.mannschaften raus als allheilmittel ist es halt mit sicherheit nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 September 2010
  11. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Stimmt nicht. Zumindest ich hatte welche genannt. Natürlich größtenteils aus meiner Region, die anderen kenne ich schlicht nicht bzw. nur vom Hörensagen. Und in meiner Auflistung sind etliche, so die Hälfte in etwa, aus den jetzigen Oberligen dabei, von denen ich persönlich das annehmen würde.

    Vorsicht. Nicht das Ziel mit dem Weg dahin verwechseln. Das Ziel ist m.E. ziemlich klar. Und das heisst: Attraktivität erhöhen. Zum einen für die Vereine, die sollen in die Lage versetzt werden, auch mittelfristig in dieser verbleiben zu können, und zwar ohne Gefahr der Insolvenz oder der Notwendigkeit eines Rückzugs aus finanziellen Gründen. Zum Zweiten für die Sponsoren, zum dritten für die potentiellen oder derzeitig vorhandenen Zuschauer. Zum vierten für das regionale bzw. städtische Fernsehen.

    Die Frage ist allerdings richtig gestellt, was man tun muss, um dieses Ziel zu erreichen bzw. diesem zumindest entscheidend näher zu kommen. Und die Maßnahme: "Zweite Teams raus" ist ganz sicher dabei kein Allheilmittel, der Verbleib dieser darf bzw. sollte aber auch keine heilige Kuh sein.
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    A-Team - eigentlich könnte ich wahrscheinlich auch Miesbacher sagen, stimmt's? - meinst Du diese Anforderungen?

    Die mit dem 5000 Mann Stadion?

    Das ist ja das reine Gieskannenprinzip ohne Sinn und Verstand. Platz für 5000 Hansel in Ismaning schaffen, ist ja wohl ein Scherz :D
     
  13. berli

    berli Member

    Beiträge:
    67
    Likes:
    0
    Ich finde eine 4. eingleisige Liga hätte sinnvoll sein können, wenn sie gleichzeitig mit der Einführung der 3.Liga passiert wäre, aber inzwischen denke ich macht es keinen Sinn. Denn professionelle Vereine, wie z.B. RW Essen, Kickers Emden, SV Reutlingen, haben es nicht verkraftet, dass sie die Qualifikation zur 3.Liga verpasst haben. Denen wird auch eine Reform wahrscheinlich jetzt nicht mehr helfen, zumindest in den nächsten Jahren, denn in einer attraktiven 4.Liga (wie immer sie auch aussieht), dürften sie nicht teilnehmen(aus sportlicher Sicht). Dasselbe gilt natürlich auch für Sachsen und Lok Leipzig und andere Zuschauermagneten der fünften Ligen. Wahrscheinlicht wär es für sie noch härter, weil Sponsoren und Zuschauer mehr Interesse der 4.Liga widmen würden.

    Ich find es immer noch sinnvoll 4 Regionalligen (Süd, West, Nord, Nordost), mit 3 Aufsteigern (Nord und Nordost spielen einen aus) einzuführen. So wird das Gebiet der Ligen relativ gering gehalten, was niedrige Reisekosten für die Vereine bedeutet und für Auswärtsfans akzeptable Distanzen schafft (als Beispiel: wer reist denn schon für Wuppertal gegen Elversberg quer durch Deutschland?). Und die regionale Sponsoren finden so ein gutes Mittel sich in ihrer Region bekannt zu machen. Meiner Meinung nach sollte es eine gesonderte Reserverunde geben, ohne Altersbeschränkung der Spieler (damit auch Erfahrung vorhanden ist).

    @A-Team ich werde die nächsten Tage mal versuchen deine Fragen nach Zuschauereinfluss von 2.Mannschaften was rauszusuchen.
     
  14. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Also dass diverse Staffelsieger erst noch unter sich einen Aufsteiger ausspielen sollen, würde mir persönlich nicht gefallen. Im Prinzip besteht jetzt schon eine gewisse Undurchlässigkeit nach oben, wenn nur die jeweiligen Staffelsieger aufsteigen. Wenn nun noch der eine oder andere Staffelsieger sogar drinbleibt, wird m.E. der Flaschenhals noch enger. Das ist auch ein wesentlicher Einwand für mich gegen den bayrischen Vorschlag.
     
  15. A-Team MB

    A-Team MB Verrückter

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    @ rupert
    Nein, nicht miesbacher... du bist doch blauer, oder? dachte, dass wir uns kennen.

    @ berli
    die statistik, die ich kenne habe ich unter "bfv will rls abschaffen. hier der text:
    eine interessante statistik wurde ausgegraben - fragt mich jetzt aber nicht, wo ich die her hatte...
    "In der Regionalliga Süd hatten alle "Ersten Mannschaften" in der abgelaufenen Saison einen Zuschauerschnitt von 1627, wenn es gegen U23-Teams ging. Bei Spielen gegen Erste Mannschaften lag der Schntt bei 1668 und damit nur unwesentlich höher."

    @ bu
    ich habe gesternnschon geantwortet, dann ist es aber im all verschollen *grummel*
    jetzt lese ich es nochmal schnell und antworte nochmal.
     
  16. A-Team MB

    A-Team MB Verrückter

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    ich weiß, du hattest welche genannt. aber ich sprach, damals wie heute, von attraktiv und realistisch. halle 96 mag für dich geil sein, aber in kiel oder oberneuland juckt das keinen menschen. bei realistisch fallen so reißer wie die beiden leipziger weg.
    über den begriff attraktiv kann man sowieso streiten, da ist es egal ob der weg das ziel ist oder andersrum. für diverse leute wäre chemnitz oder die leipziger attraktiv, andere grausen sich bei dem gedanken. über den weg kann man sowieso streiten - das tun ja nicht nur wir hier. nur, und ich finde das wird immer deutlicher: wie will man ein "produkt" attraktiv machen, das nicht attraktiv ist? man kann sich auf den kopf stellen und es werden bei der rhythmischen sportgymnastik nie 20000 menschen jedes wochenende in irgendeine halle/arena strömen, niemals. genausowenig wird es gelingen die rls - für die masse - attraktiv zu machen. selbst mich langweilt es inzwischen. ach übrigens, ich war mit meinen amateuren immer in elversberg - und das sind von münchen-giesing deutlich mehr km als von wuppertal aus.

    meiner meinung nach gibt es nur einen weg: anforderungen runter (das mit der mindestkapazität ist ja nur ein punkt von vielen, der ein witz ist) und vier rls (nord, ost, süd, west) mit je einem aufsteiger (die 3.liga verkraftet schon vier absteiger).
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Nein, Roter und wir kennen uns nicht, nicht dass ich es zumindest wüsste ;)
     
  18. berli

    berli Member

    Beiträge:
    67
    Likes:
    0

    Ich würde es vom Prinzip her auch besser finden, wenn jeder Staffelsieger aufsteigen darf, aber wenn man sich anschaut, wieviele Vereine es in Deutschland gibt, dann kann man grob sagen, dass je 1/3 im Süden und Westen sind. Der Rest verteilt sich dann auf Norddeutschland und die neuen Bundesländern einschließlich Berlin. Mit insgesamt 4 Aufsteigern, wäre dann der Norden und Nordosten also überrepräsentiert.
    Allerdings konnte man es vielleicht damit begründen, dass der Norden und der Nordosten weniger Mitglieder hat aber dafür (meist) ein höheren Zuschauerzuspruch hat.
     
  19. berli

    berli Member

    Beiträge:
    67
    Likes:
    0
    Also ich habe mal versucht im Internet was zu finden, wegen den Zuschauerzahlen, hab auch das Zitat von A-Team gefunden, aber eine genaue Statistik gab es da nicht. Nur der Hinweis dass auch einige Reservemannschaften in manchen Partien für weitüberdurchschnittliche Zuschauerzahlen sorgen. Aber was in dem Artikel noch stand war, dass die meisten Reserveteams den Abschluss der Zuschauertabellen bilden. Mein Fazit ist also, dass die Reserveteams nicht zwangsläufig zu niedrigen Zuschauerzahlen führen, aber deren eigene Heimspiele meist schlecht besucht sind und Begegnungen der Reserven gegeinander häufig sehr schlecht besucht sind. Deswegen würde ein Ausschluss der Reservisten nicht unbedingt zu höheren Zuschauern bei den anderen Vereinen sorgen, aber den neuen ersten Mannschaften würde es wahrscheinlich gelingen mehr Zuschauer zu den Heimspielen anlocken als die Reservisten. Und das würde wahrscheinlich die Liga dann doch attraktiver machen, weil das allgemeine Interesse daran steigen würde.

    Hier der Artikel von dem A-Team sprach:

    Hier noch eine Statistik, die zeigt dass die meisten Reservisten in der Zuschauertabelle am Ende stehen:

    Anmerkung: Hier findet man alle 3 Regionalligen mit den aktuellen und ehemaligen Zuschauerzahlen.
     
  20. Marc!?

    Marc!? New Member

    Beiträge:
    9
    Likes:
    0
    Naja es ist eben der Spagat zwischen Staffelanzahl und Aufsteiger. Bei größere Regionallisierung geht aber der direkte Aufstieg flöten, war aber früher als unter der 2.Liga 8 Oberligen gab auch nicht anders. Mit der Eingliederung der DDR wurde das allerdings mehr und mehr.

    Wenn man es gerecht aufteilen will bleibt eigentlich nur 3 oder 5 Staffeln.

    3 Nord (Nordost+Nord) + West (West+Südwest) + Süd (Süd)
    5 Nord + Nordost + West + Südwest (inklusive Hessen) + Süd (ohne Hessen).

    Bei letztem hat man das Problem, dass nicht mehr jeder Meister aufsteigen kann. Aber mit einer Aufstiegsrunde könnte man mit 4 aus 5 bzw 4 aus 6 mit einem Drittligisten schon gut leben.

    Aber das Problem der zweiten Mannschaften wird dadurch nicht gelöst, da diese eigentlich auf NRW bzw den Regionalverband West konzentriert sind.

    Hier mal eine Übersich wo die 2.Mannschaften ab der Regionalliga so herkommen:

    Nord (5)
    Nordost (2)
    West (8)
    Südwest (2)
    Süd (9, davon 3 aus Hessen)

    Aber nicht destotrotz hat das 5 Staffelmodell den Vorteil der kürzeren Reisewege und somit auch mehr Chance auf Gästefans.

    Ein anderes Modell wäre die 5 oder auch weniger Regionalligen mit 12 Teams aus Stammvereinen zu starten, also 22 Spielen. Danben gibt es eine Reserveliga mit den zweiten Mannschaften, also so rund 24 Teams. Die restlichen 10 Spielen werden gegen zweite Mannschaften gespielt, so dass es insgesamt 32 Spiele pro Saison gibt.
     
  21. aachener

    aachener Active Member

    Beiträge:
    503
    Likes:
    14
    Ich fände die Einführung einer vierten Regionalliga erstrebenswert, indem man die RL Nord in Nord und Nordost aufteilt.

    Die Oberligen Hamburg/Schleswig-H. und Niedersachsen/Bremen werden wieder eingeführt.

    Das würde dann bedeuten:

    1. Liga
    2. Liga
    3. Liga
    4 Regionalligen mit jew. 20 Teams (Nord, Nordost, West, Süd), jew. 4 Absteiger in die OL (die 4 Staffelmeister steigen in die 3. Liga auf)
    9 Oberligen (HH/SH, NDS/HB, NOFV-Nord & Süd, NRW, Südwest, Hessen, BaWü & Bayern), es steigen jeweils die Teams auf den Rängen 1 & 2 auf (im Süden die 3 OL-Meister + der beste Tabellenzweite)
     
  22. Marc!?

    Marc!? New Member

    Beiträge:
    9
    Likes:
    0
    Ihr vergisst, dass 4 Regionalligen mit 4 Aufsteiger nicht durchkommen wird. Zum Beispiel hat der Regionalverband Südwest mehr Mitglieder als Nordost. Der Süden würde dabei am schlechtesten wegkommen.

    Es würde bei 4 Aufsteiger, dann wohl wie zu Zeiten der drittklassigen Regionalliga auf folgendes Modell herauslaufen:

    Meister Süd
    Meister West / Südwest
    Sieger Entscheidungsspiel Meister Nord gegen Nordost
    Relagationsrunde aus 2. Süd, 2. West/Südwest und Verlierer Nord / Nordost.

    Am gerechtesten wäre es noch mit einer 5. Regionalliga aus Südwest und Hessen. Nur dann wird es schwierig mit den Aufsteigern.
     
  23. A-Team MB

    A-Team MB Verrückter

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    vergessen wird das bestimmt nicht, aber wenn sich schon was rühren soll, dann ist das wohl die beste lösung, wie ich finde. wie dann aufgeteilt wird, ist ja wieder eine andere sache - da können wir uns dann weiter aufregen. die aufteilung ist doch seit jahren ein witz, da muss(te) siegen und kassel zu uns runter und wir zu denen rauf. passen wird immer irgendwem was nicht und grenzfälle wird es auch immer wieder geben - und jucken tut das bei dfb/dfl keinen alten lappen.
     
  24. Marc!?

    Marc!? New Member

    Beiträge:
    9
    Likes:
    0
    Nja durch die zentrale Lage von Kassel, hat man immer weite Wege zu gehen. Im Norden wäre das auch nicht anders.
     
  25. A-Team MB

    A-Team MB Verrückter

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    stimmt - aber dann können die auch mal woanders hinfahren.
    im endeffekt wird es auf irgendwas rauslaufen, über das sich wieder jeder aufregt - so wie jetzt. oder es bleibt so und jeder regt sich weiter auf. wenn man alles wegstreicht bleibt "aufregen" übrig ;0)
     
  26. Marc!?

    Marc!? New Member

    Beiträge:
    9
    Likes:
    0
    Nur eine viergleisige Regionalliga ohne Reserveliga würde das Problem der zweiten Mannschaften auch nicht lösen, da der Norden die wenigsten Teams hat.

    Auch eine 5 gleisige Regionalliga mit Südwest aus dem Regionalverband Südwest und Hessen würde das Problem nur etwas entschärfen, da aus den Ligen West (FCKII und Mainz II) und Süd (EIntracht II und Wehen II) nur 4 Teams wegfallen würden. Aber in NRW konzentrieren sich eben die meisten Profiteams und somit auch die meisten Zweitvertretungenen gefolgt von dem Süden.
     
  27. berli

    berli Member

    Beiträge:
    67
    Likes:
    0
    Eine viergleisige 4.Liga mit Nord- und Nordostliga wäre für die Nordvereine und deren Fans gut, denn sie hätten kürzere Reisewegen und wären wahrscheinlich interessanter als die jetzige Regionalliga Nord. Aber das würden die südlichen Vereine nicht durchgehen lassen, also müsste ein fünfte Südwestliga eingerichtet werden und wie schon Marc!? gesagt hat, führt dass kaum zu weniger Reservenmannschaften in der Regioalliga West. Also Flickschusterei und kein Problem gelöst.

    Deswegen hoffe ich weiter auf eine Reserveliga, die ganz aus dem "normalen" Ligabetrieb rausfällt und auf niedrigere Anforderungen (z.B. im Bezug auf die Stadienvorgaben) für die 4.Liga. Ich persönlich könnte auch mit einer viergleisigen 4.Liga leben in der der Nordmeister gegen der Nordostmeister um den Aufstieg in die 3.Liga spielt. Dann wäre alle viertklassigen Ligen attraktiv und den Vereinen wäre geholfen.
     
  28. A-Team MB

    A-Team MB Verrückter

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    interessantes interview mit christoph heckl, sprecher der bayernligisten und leiter des amateurbereichs bei ingolstadt
    Regionalliga: "Es sind Korrekturen nötig"
     
  29. A-Team MB

    A-Team MB Verrückter

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    und noch ein interview zum thema:
    Regionalliga: Janker bezieht Position
     
  30. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Sehr interessant, daher zitiere ich das mal:
    So hat das natürlich überhaupt keinen sinn, wenn ein aufstieg ein reines himmelfahrtskommando ist, und sportliche leistung so durch einen aufstieg nicht belohnt, sondern bestraft wird. was für ein unsinn! die reformen müssen schnellstens kommen! wie konnte sowas überhaupt eingeführt werden?
     
  31. A-Team MB

    A-Team MB Verrückter

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    nochmal info hierzu:

    Ama-Lion - Aktuelles