Regionalliga-Reform frühestens 2012

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von alditüte, 11 Februar 2010.

  1. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    SportNord - Amateurfußball

    Im Oktober 2010 wird ein Gremium die neue Spielklassenreform analysieren (und wahrscheinlich alles für gut befinden), aber eine Resthoffnung keimt immer noch auf. Wenn man zwischen den Zeilen liest, scheint wohl selbst der DFB erkannt zu haben, dass sie sich mit ihrer Reform 2008 nicht viele Freunde gemacht haben. Die 3. Liga wird als positiv gewertet (was sie abgesehen von den Zweitteams eigentlich auch ist), die Regionalligen und Oberligen außen vor gelassen.

    Hoffnung?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.724
    Likes:
    2.753
    Klar! Denn wenn nicht mehr die sportliche Leistung den Aufstieg in die Regionalliga bestimmt, sondern nur noch die wirtschaftliche Potenz, dann stimmt da doch was nicht. Aus der Oberliga hamburg steigt quasi der auf, der genug geld zusammenkratzen kann, um die AUflagen zu erfüllen. Normalerweise macht das aber gar kein Verein, da sich das gar nicht lohnt. Und eine solche Situation ist meinen Augen nicht normal.

    SportNord - Amateurfußball
     
  4. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Da Norderstedt darüber nachdenkt, hab ich damit absolut kein Problem - ich komm ja aus Norderstedt (abgesehen davon, dass ich nicht an den Klassenerhalt 2011 in der Regionalliga glauben würde - aber zumindest wäre EN dann mal wieder höherklassig zu finden). Und besser als Zweitmannschaften ist ein Mittelfeldverein der aufsteigt sowieso.
    Aber an sich ist das natürlich ein Unding. Man sollte schleunigst wieder die Oberliga einführen.

    Siehe auch im Thread "Oberligen im Norden". ;)
     
  5. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    SportNord - Amateurfußball

    Aso, von SportNord bin ich keine Enten gewöhnt, daher muss schon was dran sein. Wie es scheint, denkt der DFB ernsthaft darüber nach, die Regionalligen auf sechs zu erhöhen und eine eigene Reserveregionalliga-Staffel (immerhin besser als derzeit, auch wenn es leider auch in dieser Staffel Aufstiegsrecht besteht) zu gründen.
    Es soll dann eine RL Nord, Nordost, West, Südwest und zwei im Süden (Hessen+Baden und Württemberg+Bayern?) geben. Bin ja mal gespannt, ob da was dran ist!
     
  6. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.911
    Likes:
    1.051
    RL Nordost? Und ohne Zweite Teams.....dann sollte Halle wohl lieber nicht aufsteigen....:floet:

    Bin nahezu begeistert, wenn es so kommt.....
     
  7. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Na ja, so schlimm kann's nicht werden, oder (falls du auf Ausschreitungen anspielst :D)? Halle, Magdeburg, Babelsberg, RB Leipzig, Plauen, Meuselwitz, Bautzen, BFC Dynamo, TeBe etc. Also könnte „schlimmer“ sein. :)
     
  8. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.911
    Likes:
    1.051
    Nöö...spiele gar nicht auf Ausschreitungen an, sondern auf kurze Wege und somit relativ volle Arenen, zumindest bei uns und zumindest voller als jetzt. Übrigens: RB Leipzig ist dann mit Sicherheit schon nach oben entwichen.
     
  9. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Okay, dann hab ich dich falsch verstanden. ;) [und hab jetzt auch nicht daran gedacht, dass es ja nicht um 2010/11 geht, 2012/13 werden tatsächlich teilweise andere Vereine dabei sein]

    An sich würde das System bei mir auf Interesse stoßen, nicht nur die RL Nordost wäre hochkarätig besetzt. Fragt sich nur, wie diese zwei Staffeln im Süden aufgeteilt werden?
    Wie das mit den Oberligen gehandhabt wird, ist ja auch nicht sicher, da gibt's noch viele Fragezeichen...

    Schade nur, dass es weiterhin Reserveteams im regulären Spielbetrieb geben würde, aber hey, es ist doch schon mal ein Erfolg. :) Aber: Wenn man eine Reserve-Regionalliga gründet, die im normalen Ligasystem integriert ist – warum dann nicht einfach eine normale „erstklassige“ Reserveliga (mit eigenem Ligasystem)? Das Argument, dass junge Spieler angeblich nicht gefördert werden, wenn sie nur gegen andere Reserveteams spielen, würde mit einer Reserve-Regionalliga ja auch unberücksichtigt bleiben.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  10. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.911
    Likes:
    1.051
    ....vor allem wenn man bedenkt, dass sich dann im Zweifel bestimmte Leute lieber ein oder zwei Jahre in einem Erstmannschaftsverein weiterentwickeln wollen als in einer Zweiten eines Profi-Vereins, was wiederum der Breite zugute kommen sollte.
     
  11. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Ich hab auch schon überlegt, ob man Zweitmannschaften in der Form nicht einfach abschaffen sollte und stattdessen Bundesligisten die Spieler, die sie „über“ haben an Dritt- oder Viertligisten aus„leihen“, sie aber die vollen Rechte an den Spielern genießen. Wenn sie den jungen talentierten Spieler dann mal benötigen, dann können sie ihn problemlos vom Drittligisten loseisen und ihn einsetzen. So in der Art wird es in Deutschland doch auch beim Eishockey praktiziert?
    Und für die Drittligisten (und tieferen Klubs) hätte es den Vorteil, dass sie Spieler bekommen, die sie sonst nie bekommen würden (zumal sich der Bundesligist am Gehalt auch noch beteiligen würde). Man müsste nur natürlich eine Maximal-Sperre einführen, so dass höchstens drei Spieler eines Dritt-/Viert-/Wasweißich-Ligisten einem Bundesligisten gehören dürfen (und die Spieler müssen gerecht zwischen den Vereinen aufgeteilt werden), da es sonst wieder das selbe Problem wie bei den Zweitteams gibt.

    Nachtrag: Aber wir geraten Offtopic. :D
     
  12. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Angesichts der diesjährigen Saison, muss ich ganz klar sagen, dieser Vorschlag ist nicht praktikabel und auch nicht sinnvoll.
    Schau doch dir mal Bayern (auch wenn Du diesen Club verachtest) an. Die Hälfte der heutigen Stammmannschaft kommt aus der eigenen Jugend. Ausgebildet von Hermann Gerland, gereift in der Regionalliga u. Dritten Liga.
    Auch bei anderen Bundesligaclubs gab es Top-Nachwuchs aus der eigenen Jugend.
    Qualitativ hochwertigen Nachwuchs gibt es nur, wenn die Ausbildung auch qualitativ hochwertig ist. Und deshalb sollten die Zweiten Mannschaft voll berechtigt bis in die 3. Liga voll spielberechtigt sein. Es sollen die besten Mannschaften spielen, und nicht die mit dem schönsten Traditionsnamen.

    Deinen Vorschalg mit den Kooperationen kann ich mir in der Praxis nicht vorstellen. Wie soll das funktionieren, wenn die beiden Clubs viele Kilometer auseinander liegen? Was passiert, wenn plötzlich einer der beiden Kooperationsvereine selber in die 2. Liga aufsteigt und sich etablieren möchte. Das wäre das Ende der Kooperation. Wie soll das funktionieren, wenn der Cheftrainer der Bundesligsten zum Amateur-Kooperationsverein sagt, "wir brauchen den morgen; sorry, deine Probleme interessieren mich nicht."


    Ich bin eindeutig pro Bundesliga-Amateure in regulären Liga-Betrieb.
    Außerdem finde ich es immer lustig, wenn die Nachwuchsteams den DFB-Pokal aufmischen. DFB-Pokal 2007/08

    Hahohe - Bayern Amateure!
     
  13. A-Team MB

    A-Team MB Verrückter

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    ich muß einem roten recht geben? ist aber so! absolut pro 2.mannschaften - auch wenn es arg überflüssige 2.mannschaften gibt (fürth, wehen usw.)
     
  14. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Gegen zweite Mannschaften als solche hat ja niemand was, warum aber nicht in einer eigenen Reserve-Liga?

    Da hört der Jugendbereich (auch wenn diese Begriff dann nicht mehr gänzlich passt) dann praktisch nicht mit der A-Jugend-Bundesliga auf, sondern mit einer U23-Bundesliga.
     
  15. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Sollte man darüber nachdenken, finde ich.

    Ich sehe nur das Problem, das die Zweitmannschaften zwar im Großen und Ganzen Nachwuchsteams sind, aber nicht reinrassig und ausschließlich U23. Selbst die Bayern Amateure haben immer 2-3 ältere, erfahrene Spieler (Spieler die nicht den großen Durchbruch geschafft haben, aber auf diesen Wege ihre Erfahrung weitergeben können) in ihren Reihen.
     
  16. SVW-Luca

    SVW-Luca Member

    Beiträge:
    529
    Likes:
    0
    Eine U23 Liga wäre Mist, da würden weiterhin unerfahrene, junge Spieler vor leeren Rängen gegeneinander spielen und all das, was eine zweite Mannschaft für Bundesligisten interessant macht, würde wegfallen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was gegen diese zweiten Mannschaften spricht, irgendwo müssen sie untergebracht werden und da halte ich die 3. Liga für am sinnvollsten. In Spanien dürfen meines Wissens nach die zweiten Mannschaften sogar in der 2. Liga spielen, das finde ich dann aber etwas übertrieben.
     
  17. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.061
    Likes:
    637
    :hail:
    Hab den Thread jetz erst gesehen, echt herrlich, falls es so kommen sollte... Neustrelitz, Torgelow, Malchow und Co in Liga 4 :top:

    ...Aber was ist mit 2 im Süden gemeint, wenn du davor schon schreibst "West und Südwest" :suspekt:
     
  18. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Punkt 2 stimmt zwar, da gibt es aber auch das Gegenbeispiel England, wo es eine Reserveliga gibt, die sehr gut funktioniert. Womit wir bei Punkt 1 wären: Was bitte bringt es den besten Nachwuchsspielern Deutschlands, wenn sie in einer Liga um die goldene Ananas spielen? Bei der Reserveliga würde wenigstens auch ein Meister ausgespielt und da spielten die besten Talente Deutschalnds der besten Jugendabteilungen Deutschlands direkt gegen einander - und zwar die ganze Saison.
     
  19. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Nicht unbedingt.
     
  20. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.911
    Likes:
    1.051
    Gegen die Zweiten Teams im regulären Spielzirkus spricht einiges: Mangelnde Attraktivität, zu hohes Budget, Abstellungsmöglichkeit für Rekonvaleszenten oder Formschwache Erstmannschaftskader, sie binden Personal, also Spieler, die sich in anderen Vereinen in deren ersten Mannschaften womöglich besser entwickeln konnten.

    Besonderss die Abstellungsmöglichkeit ist mir persönlich ein Dorn im Auge. Wenn der Terminkalener blöde liegt oder der Verein einige Rekonvaleszenten hat, und ausgerechnet dann gegen mein Team spielt, und dann entsprechend viele Spieler nach unten abstellt (immer mit dem Hintergrund vermerkt, dass diese ansonsten NICHT in deser Mannschaft spielen), dann wird da schlicht der Wettbewerb verzerrt.

    Und bevor das Argument kommt, weshalb ich meckere, ich sei doch gar nicht betroffen: Nein, das bin ich nicht, weder persönlich (was sowieso Schmarrn wäre), noch mein Verein. Aber darum geht es ja auch nicht.
     
  21. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Ich hatte es ja mit dem Jugendbereich verglichen, d.h. also natürlich auch Auf und Abstieg. Nicht dass die Zweite eines Erstligisten zwangsläufig in der "U23-Bundesliga" spielt. Oder meintest du den Einsatz von Geld, um die eigene schlechte Jugendarbeit zu kaschieren? Das kann man natürlich nicht verhindern.

    Das größte Problem dabei - fiel mir unabhängig davon noch ein - wäre die Frage, wo die Grenze zu ziehen ist, ab wann die Zweiten wieder im regulären Spielbetreib teilnehmen.
     
  22. A-Team MB

    A-Team MB Verrückter

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    ich glaube ich habe es schon 100mal geschrieben: die jungs wachsen in spielen gegen so holzhacker wie elversberg, pfullendorf, trier oder so teams wie kassel, essen usw. nicht indem sie gegen genau die spielen, gegen die sie die letzten 10-15jahren auch schon gespielt haben. denn gestandene spieler wollen schon alle, nur nicht ausbilden oder selbst in der liga haben. jeder verein hat eine zweite, die irgendwo kickt - die nerven dort aber bestimmt auch, auch wenn es "nur" die kreisklasse sein sollte.
    und auch die unattraktivität der 2.mannschaften sehe ich so nicht - und was die bei ihren heimspielen treiben kann doch eigentlich den gegnern dieser teams egal sein.
     
  23. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Eine Aufteilung in Nord, Nordost, Nordrhein-Westfalen, Südwest-Hessen, Baden-Württemberg und Bayern wäre die sinnvollste bei 6 Regionalligen, wenn man die Größe der Landesverbände zu Rate zieht. Täte man die II.Mannschaften daneben auf U21-Spieler begrenzen, so könnte man die II.Mannschaften auch im 'gewöhnlichen' Spielbetrieb belassen. Die einzelnen Regionalligen hätten dann jeweils so min.3 bis max. 6 II.Mannschaften (außer in Nordrhein-Westfalen), und das Risiko das bedeutend viele II. aus den unteren Ligen nachrücken und so die Regionalligen auffüllen ist dann auch nicht besonders groß. Mitunter auch mit anfreunden ließe sich, wenn die Auflagen v.a. ans Stadion für die Regionalliga reduziert und eventuell den Zweiten der 3 Regionalligen ein möglicher Aufstieg in Aussicht gestelt wird, indem diese bspw. mit dem 17. der 3.Liga eine Relegation absolvieren.
     
  24. A-Team MB

    A-Team MB Verrückter

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    ???
    6 absteiger aus der 3.liga? plus einer an einen 2. der rl, die vorher auch ein 6er-turnier austragen, oder wie?
    und aus den 2.mannschaften machen wir eine u16, dann kann jeder damit leben.
    wahnsinn, was hier für vorschläge kommen.
    ganz einfach: die anforderungen an stadion begrenzen (fantrennung und schluß), eine rl mehr (rl-süd, rl-west, rl-nord, rl-ost) mit je einem aufsteiger und ende mit dem scheiß. dann kann jeder haushalten wie er will, und wer mehr ausgibt als rein kommt springt über die klippe. das kann nicht die schuld der 2.mannschaften sein. das teure an diesen ligen ist nämlich einzig und alleine die anforderungen des dfb mit hauptamtlichen präsi, sportchef usw, stadiongröße und stadion-anforderungen, die nie ein mensch braucht. die 2.mannschafte sind nämlich schon auf u23 begrenzt, dürfen keinen pokal mehr spielen und bekommen keine fernsehkohle, die unter den nicht-u23-mannschaften aufgeteilt wird. was wollt ihr denn noch? die spieler aus den u23-mannschaften nehmt ihr nämlich recht gerne! z.b sandhausen hat nächste saison alleine 6(!) spieler, die in den letzten jahren aus der 2.mannschaft von 1860 gekommen sind. und selber eine 2.mannschaft haben, die die landesliga baden kreis rhein-neckar (gleiche liga wie die bayrische bol) aufmischt: 22 siege, 2 unentschieden, 2 niederlagen bei 106:29 toren! das ist aber bestimmt ganz was anderes...
     
  25. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Wahnsinn, wie kurz hier manche denken..oder es an Textverständnis mangelt..bitte noch einmal lesen.

    p.s. dein Vorschlag ist für die Katz, da es ganz sicher nicht dazu kommen wird, dass Nord und Nordost mit nichtmal 1/3 aller angemeldeten Mannschaften in Deutschland die Hälfte der Aufsteiger stellen..

    außerdem möchte ich mal sehen, wie du andernfalls 4 Regionalligen bilden möchtest, die auch nicht landesverbandsüberschneidend Teams zuteilen
     
  26. A-Team MB

    A-Team MB Verrückter

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    oh, der große herr fühlt sich ans bein getreten, ist von dummern menschen umzingelt. hast du außerhalb der schönen anonymen internetwelt auch eine so große klappe? und schön, dass dein vorschlag so viel besser ist - es ist DER einzige echte gute vorschlag! ich verneige mich.
    lies selbst oder erklär mir, wie deine 6 vorgeschlagenen rl funktionieren sollen. willst du wieder quali-spiele der tabellenersten? und irgendwelche 2. sollen ja auch noch aufsteigen dürfen. und außer blöd daherreden gab es von dir keine antwort oder irgendeinen kommentar oder gar ein argument - also klappe auf, gscheidmeier!
     
  27. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Mit Sicherheit hätte er das in einem Absatz besser abheben können, aber wenn du richtig gelesen hättest, müsstest du hier nicht stänkern.

    In Post #22 beginnt mit "Mitunter" ein neuer Gedankengang, ein ganz neuer, der nix mit 6 Ligen zu tun hat.
     
  28. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    die werte Dame ist wahrhaftig enttäuscht, denn so wie es in den Wald hinein schallt, schallt es auch heraus

    die 6 Regionalligen funktionieren ganz einfach so, dass je 2 Meister der Regionalligen in Relegationsspielen gegeneinander antreten. Die Gewinner steigen auf. Die Verlierer gehen mit dem 17. der 2.Liga in eine Viererrunde, die mit Pokalspielen aufgelöst wird.

    p.s. anscheinend solltest du den Text noch einmal lesen und worauf sich die Tabellenzweiten beziehen
     
  29. A-Team MB

    A-Team MB Verrückter

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    wer hintennachso austeilt, sollte auch vorher einstecken können - zumal was ich oben geschrieben habe war kein angriff auf irgendwas oder irgndwen war, sondern lediglich komplettes unverständnis. und was da mit was zu tun hat versteh ich schon auch (da brauch ich keinen franken dazu), macht aber trotzdem für mich keinen sinn (siehe unten).

    aber zum thema, und da kam wg den auflagen zum stadion und der vereinsstruktur rein gar nichts von des "gegners" seite denn das ist das einzige, was es teuer macht und was viele einfach ablehnen (und da weiß ich leider von was ich spreche). da sind die 2.mannschaften das kleinste problem, denn wenn man die zuschauerzahlen anschaut, schwanken die nicht so dermaßen, dass man einen unterschied daraus herauslesen könnte - zumindest keinen dramatischen und erste recht nicht einen so schlimmen, wie immer behauptet wird. hingegen die auslastungszahlen der stadien im verhältnis zu der geforderten platzanzahl durchaus.

    meine meinung zu 6 rls: ich zitiere mal die werte dame - für die katz! ein saisonabschlußerster darf nicht aufsteigen, weil er gegen einen anderen verliert. undenkbar für mich, ganz ehrlich! das hatten wir lange genug, als die oberligen noch die dritthöchste spielklasse war. aber trotzdem mal weitergedacht: hintenraus, also nach der saison plus relegation, auch noch ein "turnier" um den letzten aufsteiger spielen ist ja wahnsinn, dann ist ja fast schon wieder vorbereitung. wie sollen sich denn die vereine auf irgendeine liga ein- und aufstellen, wenn keiner weiß wo er spielt? also da ist noch viel platz nach oben in der ausarbeitung, denke ich.
    auch sehe ich meinen "katzenvorschlag" nicht als solchen, denn in der 6er-variante gibt es auch eine nord und eine nord-ost staffel - und in den qualispielen könnten sich also durchaus diese beiden durchsetzten und dann stellen diese beiden verbände gar 2/3 der aufsteiger (zitat:" dein Vorschlag ist für die Katz, da es ganz sicher nicht dazu kommen wird, dass Nord und Nordost mit nichtmal 1/3 aller angemeldeten Mannschaften in Deutschland die Hälfte der Aufsteiger stellen..") was dann? oder wird vorher schon festgelegt, dass nord gg nordost spielt, bayern gegen bawü, oder wie will man das sonst vermeiden? man kann ja drüber streiten, wie die vier rl-liegen eingeteilt werden (die südstaffel - zugegeben die uninteressanteste rl - besteht ja aktuell auch aus bawü, bayern und hessen), aber vier abschlußerste die aufsteigen und somit 4 absteiger aus einer 20er 3.liga geht, denke ich. dann gibt es keine quali, keine ungereimtheiten.
     
  30. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.911
    Likes:
    1.051
    Also nochmal zu den Zuschauern: In der jetzigen Nord spielen mit Pauli, Wolfsburg, Hannover, Hertha, Hamburg und Rostock insgesamt 6 Zweite Mannschaften. In den Zuschauer-Statistiken belegen diese die Plätze 8, 11, 14, 15, 17, 18.

    Zuschauermagnete sehen anders aus. Ich halte die Häufung im unteren Drittel nicht für zufällig.

    Übrigens: Achter ist Paulis Zweite.
     
  31. A-Team MB

    A-Team MB Verrückter

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    dann schau dir mal die zuschauerstatistik der 1.mannschaften an, das habe ich gemeint. was die 2.mannschaften daheim an zuschauer haben kann doch gar keinen jucken. in einem anderen thread haben wir doch drüber schon diskutiert.
    ich kann jetzt nur von der rl-süd reden, aber da bringt kaum wer zuschauer mit - egal ob die mannschaft nun bei 60 II oder freiburg II spielt oder in ulm oder reutlingen.

    im endeffekt ist es doch so: es muß ein minumum an anforderungen geben (fantrennung u.ä.) aber sonst sollte jeder, der sich sportlich qualifiziert auch rl spielen dürfen. denn wo fange ich an, wo höre ich auf? wer ist unineressant? wer ist genehm? wenn wir so anfangen, würde die 1. und 2. liga deutlich anders aussehen, oder?