Reform Bundesliga-Tippspiel

Dieses Thema im Forum "Bundesliga Tippspiel" wurde erstellt von Raffelhüschen, 19 September 2010.

  1. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Halli Hallo allerseits,

    wie ihr sicher schon bemerkt habt, haben wir diese Halbserie eine außergewöhnlich hohe Zahl an Mitstreitern, die uns über die Sommerpause verlassen haben, weshalb es zu vielen Nachrückern in Liga 2 und auch zu 2 Nachrückern in Liga 3 nun kommen wird. Leidtragende sind dabei vor allem die beiden 3.Ligen, die jetzt nur noch lediglich mit einem geringen aktiven Teilnehmerfeld bestückt sind und auf Dauer wohl auch nicht mehr die Sollstärke der beiden 2.Ligen in unserem Bundesliga-Tippspiel ohne weiteres erreichen werden, d.h. ohne die Liga 4 aufzugeben.

    Zugleich haben wir daneben mit Budmaster_Bundy und Nairolf deren gleich zwei, die über die Sommerpause von Liga 2 in Liga 4 eine Zurückstufung von zwei Klassen erleben mussten, wobei insbesondere bei Nairolf anscheinend sein Ausscheiden am Ende der vergangenen Halbserie, was zur Zurückstufung führte, unverschuldet war bzw. beide Fälle auf mehr oder weniger unglückliche Umstände zurückzuführen sind. Generell ist aber auch ein temporäres Ausscheiden (mögl.weise auch aufgrund externer Umstände) oder dessen Ankündigung stets mit einem größeren Fall in der Ligenstruktur verbunden, sofern man sich in Liga 1 oder 2 befindet.

    Diese Dinge haben mich zu der Überlegung zu einer Reform gebracht, für die ich hier um Unterstützung werben bzw. deren Akzeptanz überprüfen möchte. Im Kern geht es darum, die Liga 2 durch eine zusätzliche Staffel (Liga 2C) breiter zu machen, die Ligen 3A und 3B zusammen zu legen und Liga 4 abzuschaffen. Liga 3 würde dann quasi die bisherige Rolle der Liga 4 übernehmen.
    Der Vorteil ist, dass Neulinge schneller mit guten Leistungen in die oberen Spielklassen (Liga 1 oder eine der zweiten Ligen) vorstoßen können. Außerdem würde das Problem gelöst, dass es den Ligen 3A und 3B aufgrund massiverem Ausscheiden nach Sommer- bzw. Winterpause und mangels in Frage kommenden Nachrückern aus Liga 4 an Teilnehmerzahl mangelt, wenn Liga 4 nicht allzu sehr beschnitten werden soll. Tipper, die aufgrund verschiedener Gründe temporär ausscheiden, haben zudem schneller die Möglichkeit, wieder zurück zu kommen.
    Des Weiteren würde der Sprung in Liga 2 aufgrund der erhöhten Staffel- und somit Absteigerzahl aus Liga 2 erleichtert, womit zugleich Liga 3 quasi eine gewisse Sollstärke auch ohne Neulinge stets recht sicher erreichen dürfte. Mit der Einführung einer Liga 2C bestünde zudem die Möglichkeit, die Anzahl an Auf- und Absteigern zwischen den Ligen 1 und 2 auf 6 zu erhöhen, um die Durchlässigkeit von Liga 2 in Liga 1 zu wahren. Aus jeder 2.Liga würden dagegen 3 bis max. 5 absteigen.

    Die Veränderung der Ligastruktur würde dann zur Rückrunde in Kraft treten, wobei angedacht ist, dass sich neben jetzigen Teilnehmern der Ligen 2A und 2B + den Absteigern aus Liga 1 - den Aufsteigern in Liga 1, die jeweils ersten 9 bis 10 der Ligen 3A und 3B sowie die ersten 4 bis 6 der Liga 4 für die dreistaffelige Liga 2 qualifizieren. Der Rest ginge zusammen mit potenziellen Neulingen zur Rückserie in Liga 3.

    edit - ich machs mal unter Vorbehalt noch ein wenig konkreter:
    Zum Ende dieser Hinserie würden sich folgende 66 für die Ligen 2A-C qualifizieren:
    5 Absteiger aus Liga 1 - 5
    3./4. bis 20. aus den Ligen 2A und 2B - 35
    1. bis 9. aus den Ligen 3A und 3B - 18
    1. bis 4. aus Liga 4 - 4
    sowie diejenigen 4 mit den höchsten Punktzahlen von:
    21. und 22. der Ligen 2A und 2B
    10. der Ligen 3A und 3B
    5. und 6. der Liga 4.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 September 2010
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.506
    Likes:
    2.491
    Reformen anzudenken sind immer willkommen, so auch dein Gedanke, Raffelhüschen. Dazu möchte ich folgende Idee ergänzen:

    eine Erstliga 1 bleibt

    die Zweitligen werden erweitert

    Liga 3A und B werden zusammengelegt zu Liga 3 und die User der 4.Liga rutschen hoch.

    So weit so gut

    Wenn wir jetzt 4 Zweitligen haben, steigen zuviele aus der ersten Liga ab weil zuviele aus der 2. Liga aufsteigen. Deshalb mein Vorschlag: Ab dem 14. Spieltag werden die 10 Besten aller Zweitligen abgekoppelt und spielen ab Spieltag 14 eine Aufstiegsliga. Das heisst, es bleiben 4 Spieltage für den Aufstieg in Liga 1 übrig. Von diesen 10 Usern steigen die ersten 3 auf, dann steigen nämlich nur 3 User aus der ersten Liga ab.
    Die verbleibenden 7 user spielen dann in der neuen Saison wieder in den Zweitligen.
    Die 10 Besten aller Zweitligen können theoretisch alle aus Liga 2C stammen,das wertet die Spannung in den Zweitligen auf und es gibt an den Spieltagen 14,15,16,17 eine echte Endrunde.
     
  4. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Ich muss mir diesbezüglich erstmal Gedanken machen, aber das wichtigste kann ich bereits jetzt mitteilen. Ich sehe diesen Thread jetzt erst. Ist es möglich den in irgendeiner Art anderweitig zu bewerben? Entweder in Spieltagsthreads oder aber im "Notportal"? Ich gehe mal davon aus, das den kaum einer kennt.
     
  5. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    vielleicht lag da ein Missverständnis vor. Es soll nur 3 Zweitligen geben (mit 4 Zweitligen kämen wir von der Teilnehmerzahl her auch nicht hin, wenn wir die Ligen nicht in ihrer Größe kleiner machen). Und aus diesen 3 Zweitligen insgesamt 6 aufsteigen, sodass die Quote von bisher, wo 2,5 je Zweitliga aufstiegen, beinahe erhalten bleibt. Die Frage allerdings, wie diese 6 Aufsteiger verteilt werden, ist indes offen. Die Meister sollen auf jeden Fall aufsteigen (hätten wir somit 3). Nun gibts aus meiner Sicht vor allem zwei Möglichkeiten.
    (a) man sagt, dass je Liga der 1. und 2. ungeachtet der Punktzahl aufsteigt (3 * 2) -> so ähnlich wurde es ja bisher auch gehandhabt mit Ausnahme des 5.Aufstiegsplatzes in Liga 1, und hinsichtlich Abstieg war und ist die Anzahl an Absteigern je Liga auch im Vorhinein fest
    (b) man schaut auf die Punktzahlen und nicht nur auf die Platzierungen, und lässt es zu, sofern die Punktzahlen es hergeben, dass auch der Drittplazierte einer Zweitliga statt eines Zweitplazierten einer anderen Zweitliga aufsteigen kann

    Zum Aufstiegsrundengedanken: klingt interessant, hat aber aus meiner Sicht einmal den Schwachpunkt, dass am Ende jemand, nach dem 13.Spieltag nicht für die Aufstiegsrunde qualifiziert, aufgrund guter Leistungen über die letzten 4 Spieltage hinweg punktemäßig noch auf einen Aufstiegsplatz rutschen täte, aber aufgrund versemmelter Qualifikation für die Aufstiegsrunde es dennoch nicht schafft, zudem ist die Wahl des 13.Spieltags als Stichtag für die Festlegung der Aufstiegsrunde mehr oder weniger variabel auch auf den 15.Spieltag bspw. verschiebbar ;),
    desweiteren ist dies für diejenigen, welche die Aufstiegsrunde knapp verpasst haben, an den letzten 4 Spieltagen auch nicht mehr wirklich spannend,
    und letztlich kommst du auch mit der Aufstiegsrunde nicht darüber hinweg, dass ein Aufstieg von Liga 2 in Liga 1 dann dennoch weiterhin schwer bleibt, auch wenn du Illusionen schaffst ;) was man machen könnte, wenn Vorschlag (b) ggü. (a) bevorzugt wird, wäre aber an den letzten Spieltagen ein zweitligenübergreifender Zwischenstand für bspw. die besten 10 aller Zweitligen nach Spieltag 13, 14, 15, 16 und 17 mit besonderer Hervorhebung der Erstplatzierten der Zweitligen, da diese ja sicher aufsteigen

    zudem halte ich eine gewisse Durchlässigkeit von Liga 1 zu Liga 2 schon für durchaus sinnvoll. Wir haben ja einmal schon eine Sollstärke von 22 je Liga, was durchaus mehr als 3 Absteiger rechtfertigt und ferner sind die Leistungen im Schnitt in Liga 1 zwar besser als die in Liga 2, aber auch nicht in großem Maße. D.h. eine Punktekluft zwischen Liga 1 und Liga 2 ist zwar insgesamt leicht im Durchschnitt gegeben, aber gerade was den unteren Bereich von Liga 1 und den oberen Bereich von Liga 2 angeht, nicht. Die Ergebnisse der Absteiger aus Liga 1 belegen dies, denke ich auch, zum großen Teil, Schröder v.a. mal abgesehen ;) , d.h. es gibt kaum Fahrstuhlleute. Natürlich kann man aber auch die Auf- und Absteigerzahl zw. Liga 1 und Liga 2 nicht unbegrenzt erhöhen, da ja durchaus jeder mal ne schlechtere oder bessere Saison erwischt, was dann zur nächsten Saison wieder ganz anders aussehen kann und damit die Liga 1 wirklich die besten und tollsten umfasst, nicht zu sehr kurzfristige Leistungsschwankungen einbezogen werden dürfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 September 2010
  6. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    weiß nicht, immerhin hatte dieses Thema schon vor dem ersten Beitrag ca. 70 Besuche.
    Werd mal sehen, was sich machen lässt. viell. kann der Thread zumindest als wichtig deklariert werden.
     
  7. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    <|:hoch:|>
     
  8. zitteraal

    zitteraal Stromschläger

    Beiträge:
    1.209
    Likes:
    220
    Ich hab nun ein Weilchen drücber nachgedacht.
    Mit Raffelhüschens Vorschlag bin ich komplett einverstanden und ich habe auch keine weiteren Ergänzungsvorschläge.

    Den Gedanken einer Aufstiegsrunde oder gar einer Relegation finde ich sehr interessant. Aber ein Erfolgsgeheimnis dieses Tippspiels ist wohl (trotz des anfangs kompliziert erscheinenden Wertungssystems), dass es schlicht und einfach unkompliziert ist. Diese Stärke würden wir mit weiteren Ergänzungen womöglich preisgeben.

    Viele Grüße
    vom ~aal
     
  9. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Verkleinern der Ligenstruktur ist mir recht. Kann man ja, bei Bedarf, auch wieder erweitern.
    Ein Play-Off, wie Oldschool es (2.Liga) vorschlägt mag ich auf keinen Fall. Man sollte sich da weiterhin am deutschen Fußballligen-System orientieren, bei dem es so etwas normalerweise nicht gibt.
     
  10. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.506
    Likes:
    2.491
    @ NK + F

    mich ärgert das, wenn aus 2 Ligen die jeweils ersten beiden aufsteigen, und zwar ohne Rücksicht auf die ertippten Punkte. Hat zB der Dritte aus Liga 2A mehr Punkte als der Zweite aus Liga 2B, so guckt er trotzdem in die Röhre. Wenn also meinetwegen 4 user aufsteigen, sollten das die 4 punktbesten user der Zweitligen sein und nicht je 2 aus beiden Ligen.
     
  11. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Das ist doch auch im realen Fußball so.
    Für mich passt das einfach so wie es ist.
     
  12. zitteraal

    zitteraal Stromschläger

    Beiträge:
    1.209
    Likes:
    220
    Ich finde auch, es sollte so bleiben. Sonst könnten wir auch eine einzügige 2. Liga machen - und das wäre auch nicht schön.
    Es hat seinen Reiz, wenn auch einfach ein bisschen Glück mal dazugehört. Klar, ich hab leicht reden, war ja noch nie in der 2. Liga :D
     
  13. zitteraal

    zitteraal Stromschläger

    Beiträge:
    1.209
    Likes:
    220
    Oha, der Smiley sollte ein ;) sein...
     
  14. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    ich denke, dass sich da bei 6 Ligawechslern u.U. auch ein Kompromiss finden lässt, siehe die Vorschläge (a) und (b) aus dem Beitrag von Vormittag
     
  15. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Kannst du es auch so erklären, also ohne das ich jetzt nochmal durchlesen muss?
     
  16. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    (a) je Liga gehen 2 hoch, macht 3x2

    (b) es gehen die 1. hoch sowie die zwei besten 2., macht 5; zusätzlich zu den 5 der nächste Punktbeste
     
  17. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.071
    Likes:
    2.103
    Die 1.Liga ist das Ziel. Da will man hin, nur um dies nun mehreren Tippern zu ermöglichen indem man die Absteiger auf 6 erhöht, wertet diese Liga ab.
    Fluktuation hin oder her, wo hört die auf? 8 oder demnächst vielleicht 10 Absteiger? Ein wenig Kontinuität hat noch nirgends geschadet und zu einfach soll es ja nun auch nicht sein.
    Das ich in Liga 1 dabei bin hat damit nichts zu tun, wir haben schon öfters darüber diskutiert als ich noch nicht dabei war und auch da war ich gegen eine Erhöhung der Auf- bzw. Abstiegsplätze.

    Wir wären dann in einer Bundesligasaison bei 12 Absteigern, dies halte ich für übertrieben.

    Oder wir machen es wirklich so, nach 12.Spieltagen kommt ein Schnitt und die 6 Letzten aus Liga 1 treten gemeinsam gegen die jeweils 6 Ersten der momentan 2 Zweitligen an um dann in einer 18ner Runde die 6 freien Plätze, an den übrigen 5 Spieltagen, auszuspielen.
     
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Ich würde in den ersten beiden Ligen alles so lassen wie bisher.

    Oder halt, doch noch was ganz Verrücktes: Wie wäre es, die zweite Liga eingleisig zu organisieren und erst ab der dritten mehrstaffelig zu fahren? Dann vielleicht mit 3 oder so?
     
  19. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.506
    Likes:
    2.491
    Das einholen von Meinungen ist ja schön und gut und wie wir feststellen, kommen immer mehr hinzu. Wenn du 10 user fragst, hast du 10 verschiedene Meinungen und du kommst im Grunde keinen Schritt weiter. Deshalb komme ich zu meinem abschliessenden Vorschlag: Raffelhüschen entscheidet endgültig und bindend, was sie für richtig ansieht. Eine Umfrage zu diesem Thema halte ich für unnötig, Raffelhüschen sagt wo es lang geht und gut is'
    :jaja:
     
  20. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    es ist auch noch in der Überlegung, die Zahl von Auf- und Absteigern zur Liga 1 bei 5 zu belassen. Dann würden neben den Meistern die zwei besseren Zweiten der Ligen 2A-C aufsteigen. Der Gedanke der Aufstockung auf 6 kam ja im Zuge der dreigleisigen Zweitliga auf, wodurch der Sprung von Liga 2 nach Liga 1 erschwert wird. Bei zwei Zweitligen käme, denke ich, auch kaum jemand auf die Idee,die Zahl von 5 nach oben zu schrauben. Zudem darfst du nicht vernachlässigen, dass die 1.Liga 22 Mitglieder umfasst. Da sind schon, auch in der 'realen' Welt durchaus einige Auf- und Absteiger vertretbar. Und bedenke, im Tippspiel zur 2.Bundesliga hat die Liga A bei 18 Teilnehmern auch immerhin 4 Auf- und Absteiger. Wie viele man letztlich für angemessen hält, ist dann letztlich natürlich Ansichtssache.

    Gegenüber der Zahl an Auf- und Absteigern würde ich auch eine Abstimmung nicht scheuen, sofern sichergestellt ist, dass die Abstimmung nicht nach aktueller Ligazugehörigkeit verliefe.

     
  21. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Ein Hauptziel ist ja, den Ligenbaum in der Vertikalen zu verkleinern, dass man also ganz unten in Liga 3 anfängt. Damit stellt sich aber nur die Frage, wie breit die Ligen 2 und 3 gemacht werden sollten. Hierbei halte ich es für kontraproduktiv, wenn Neulinge, die dann in Liga 3 während der Saison einsteigen, quasi jede Perspektive von vornherein verbaut ist, da sie rein punktemäßig schon zu weit zurücklegen. Zudem kommt hinzu, dass es in dieser Liga keinen Abstieg gibt.
    Eine einfache Abschaffung der Liga 4 und Eingliederung der aus Liga 4 in die Ligen 3A und 3B würde gegen das Argument für die damalige Einführung der Liga 4 sprechen.
    Daher ist es aus meiner Sicht erstrebenswert, in der untersten Liga, in der es keinen Abstieg gibt, eine vglw. hohe Aufstiegschance zu eröffnen. Dies wäre im vorgeschlagenen Modell gegeben. Andersherum finde ich eine eingleisige Zweitliga zwar für sich genommen recht interessant, man würde damit aber das genaue Gegenteil erreichen. Die Aufstiegschance aus den Drittligen in die Zweitliga wäre ziemlich gering und für Neulinge, die während der Saison einsteigen quasi 0. Vergleichs mit der jetzigen Zweitliga, mit weniger Aufstiegsplätzen und ohne Abstiegsplätze.
     
  22. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.071
    Likes:
    2.103
    Wieso erschwert, das Gegenteil ist doch der Fall.

    Es ist doch schwerer aus einer zweigeteilten 2ten Liga aufzusteigen als aus einer dreigeteilten 2ten Liga! :gruebel:

    Dadurch werden doch die Chancen um 50% erhöht und nicht reduziert. :suspekt:

    Aber wie unser Mann "Alter Schule" schon anmerkte, Du wirst es schon richten. ;)
     
  23. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    ähm, 5 aus 44 zu 5 oder 6 aus 66. Welcher Sprung ist leichter? ;)
     
  24. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ich denke, ganz wichtig ist, das ganze nicht alzu kompliziert zu machen - sondern ein System zu schaffen, das auch jeder Neueinsteiger sofort versteht. Und wir sollten ein System schaffen, das konstant ist, das also nicht nach dieser Saison dann wieder komplett umgeschmissen werden muß - weil User ein oder aussteigen. Sondern, das dann wirklich nur kleine Veränderungen nötig sind.

    Wie viele User nehmen aktuell eigentlich am BL Tippspiel teil (ich meine, wer von ten angemeldeten Usern tippz überhaupt regelmäßig?), ich habe da ehrlich gesagt, gar keinen Überblick?? :gruebel:
    Angemeldt sind ja, wenn ich das sehe 128 User, oder??

    Aber wie wäre es sonst mit etwas in dieser Art:


    Liga 1 (4 Absteiger)
    Liga 2 A(2 Aufsteiger, 3 Absteiger) Liga 2 A(2 Aufsteiger, 3 Absteiger)
    Liga 3A Liga 3B Liga 3C mit je 2 Aufsteiger

    Dann hätten die Ligen ca. 21 Tipper. - ich denke eine vernünftige Anzahl.
    Es wäre eine Herausforderung in Liga 1 zubleiben, da dort die Gefahr abzusteigen größer ist, als in den unteren Ligen!
    Und wer in Liga 3 starten, kann zumindest theoretisch nach 1 Jahr in der 1.Liga sein, er braucht "nur" gut genug tippen. :D
     
  25. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    deshalb gibt es auch keine vorschnellen Entschlüsse, klar ist aber, dass sich was ändern soll/muss und das Ligensystem in der Horizontalen eher breiter und in der Vertikalen kürzer werden soll..

    bei der aktuellen Zahl von 22 Leuten je Liga sind etwa 5 Spielklassen bildbar.. Die Aktivenzahl liegt im Augenblick um 105 eher knapp drüber..
    werden Spielklassen vom Teilnehmerfeld her verkleinert, ergeben sich natürlich auch ganz andere mögliche Konstellationsmuster für die Ligenstruktur. Die Zahl von 22 hat sich aber über die Zeit etabliert und für die 6 Ligen, welche du einwirfst, müsste das Teilnehmerfeld je Liga schon auf etwa 18 reduziert werden (18*6 = 108). Würden hingegen Liga 1 und Liga 2 bei 22 bleiben, bliebe den drei dritten Ligen in deinem Modell eine durchschnittliche Teilnehmerstärke von nur noch 14. Kann man zur Not natürlich auch noch akzeptieren.
    Zu den Argumenten für eine 1-3-1-Struktur bzw. gegen eine zu breite unterste Liga verweise ich, um das nicht wieder ausführen zu müssen, allerdings auf die Beiträge weiter oben.
     
  26. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.071
    Likes:
    2.103
    Seltsame Rechnung. :staun:

    Du möchtest die Teilnehmer in den 2ten Ligen doch durch eine C Gruppe auf 66 erhöhen.

    Die 22 die dann neu dazu stossen, hätten doch im Moment keine Chance auf Liga 1, weil sie normal in Liga 3 tippen würden.

    Also gibt man diesen 22 User durch Aufstockung die Möglichkeit in Liga 1 aufzusteigen die sie normal nicht hätten und dies sind 50%. Also steigen auch die Chancen des Aufstieges um 50%.

    Dazu die eventuelle Erhöhung der Absteiger, macht nochmal 17%.

    Und so ne Rechnung am Samstag Morgen, Junge Junge!:)
     
  27. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    @ Raffelhüschen

    Ansonsten könnte man bei dem vor mir vorgeschlagenen System ja auch mit einem 1 - 2 - 2 System beginnen, und eine 3. Liga in der unteren Spielklasse erst bei Bedarf wieder einführen.
    Oder wenn es nicht so viele neu Anmeldungen gibt und einzelnen Ligen noch nicht zu groß sind (z.B. erst 18 User hat) kann die ein oder andere Liga evtl. auch aufgestockt werden.
     
  28. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    das ist ja auch eines der Ziele, mehr Leute den Sprung in Liga 1 zu eröffnen.. es sind aber 50 % und nicht 67 %, da ja 5 auch aufsteigen in Liga 1

    wenn du es aber schon so genau nimmst, dann präsentiere ich dir eine neue Rechnung:

    bisher: 44 Leute mit Chance 5/44 auf Aufstieg und 22 mit Chance 0 auf Aufstieg

    => (44 * 5/44 + 22 * 0)/66 = 5/66 -> bisher
    => neu: (66 * 5/66)/66 = 5/66 -> du siehst, es macht keinen Unterschied.. deine 50 % mehr Leute mit Aufstiegschancen heben sich durch die höhere Anzahl an Konkurrenten exakt wieder auf
     
  29. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    also 22 Leute empfinde ich schon eher an der oberen Grenze für eine Liga..

    aber ich versteh im Moment nicht genau, was du meinst.. oder vielleicht doch. Aber das 1-2-2 hatten wir schonmal vor der Einführung der Liga 4. Irgendwo gabs da auch mal einen Beitrag von Markus0711 dazu, welcher das Bundesliga-Tippspiel damals noch leitete, wo so gut wie alle für die Einführung einer Liga 4 für die Neulinge neben den Ligen 3A und 3B plädierten.
    Der Vorteil einer eingleisigen untersten Liga ist natürlich, dass es keine Verirrungen gibt, welcher Staffel A oder B man denn nun als Neuling zugeteilt ist (außer diejenigen, welche sich direkt in Liga 1 wähnen ;) ) und man sich daher die individuelle Staffelzuteilung im Neueinsteigerthread als Auswerter sparen kann. ;) Des weiteren geht man aber auch kein so großes Risiko ein, dass die Staffeln unterschiedliche Spielstärken entwickeln. Man sieht den Neulingen ja im ersten Moment nicht an, wie gut sie sind und wie lange sie dem Tippspiel treu bleiben werden. Aber das nur am Rande.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 September 2010
  30. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Ich hab nochmal alle Szenarien durchgespielt. Hierbei haben sich die Szenarien 1-3-1 bzw. 1-3-2 herauskristallisiert.

    Fest steht daher: Die zweite Liga wird dreigeteilt. Darunter wird eine dritte Liga gebildet, welche je nach Teilnehmerzahl eine oder zwei Staffeln umfasst. Genauer bis 25: eine Staffel, ab 26: zwei Staffeln.

    Noch nicht ganz geklärt ist, sollen 5 oder 6 je Halbserie zwischen Liga 1 und den 2.Ligen wechseln -> Tendenz geht momentan eher zu 5

    Sollen die drei zweiten Ligen jeweils 19 oder 20 Teilnehmer umfassen -> gegebenfalls kann hier aber auch von Zeit zu Zeit und Erfordernissen variiert werden


    Im Moment sind wir 105-106 Aktive.

    Heißt also entweder:
    (A) Liga 1 - 22 Leute, 5 Absteiger
    Liga 2 - 3 x 19 Leute, 5 Aufsteiger, 11 Absteiger
    Liga 3 - variiert, derzeit wärens insges. 26 bis 27 Leute, daher aufgeteilt in 2 Staffeln, 11 Aufsteiger

    (B) Liga 1 - 22 Leute, 5 bis 6 Absteiger
    Liga 2 - 3 x 20 Leute, 5 bis 6 Aufsteiger, 12 Absteiger
    Liga 3 - variiert, derzeit wärens insges. 23 bis 24 Leute, 12 Aufsteiger
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 September 2010
  31. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Von allen bisherigen Vorschlägen hier, die ich gerade überflogen habe ist gerade diese Lösung meiner Meinung nach eher unvorteilhaft. Gerade im Bundesligatippspiel sollten wir eine größtmögliche Konstanz und keine Variablen Ligenzusammensetzungen haben. Wenn sich jedes halbe Jahr die Gruppenanzahl ändert sind Unübersichtlichkeit und Chaos vorprogrammiert.


    Ansonsten: die vierte Liga wurde seinerzeits (von Markus0711, wenn mich nicht alles täuscht) ja deswegen ins Leben gerufen, da es gerade bei Neuanmeldungen oft eine große Anzahl von Ausfällen gibt, die sich zu Saisonnbeginn anmelden und dann wenn überhaupt nur ein paar wenige Spieltage mittippen. Diese "Karteileichen" haben durchaus Einfluss auf die Aufstiegschancen der tippenden Ligaangehörigen.
    Bei einer eingleisigen vierten Liga wie bisher war das noch kein Problem, da alle konstanten Tipper die gleichen Chancen hatten aufzusteigen. Ist nun die unterste Spielklasse zweigleisig kommt automatisch der Faktor Glück in den Vordergrund. Angenommen wir haben zwei dritte Ligen mit je 15 Teilnehmern. In einer dieser beiden Ligen gibt es - worst case - keine "Karteileichen", in der anderen dafür gleich zehn. Folglich wird dann die Aufstiegschance sofort um einiges geringer. Dem entgegenzusteuern ist nicht möglich, da im Vorfeld der Saison nicht abzusehen ist wie stark die Aussteigerquote am Ende sein wird - und ein hin- und hergeschiebe während der Saison sollte ebenso ausscheiden irgendwelche anderen komplizierten Rechenspiele.

    Wobei wir schon bei den anderen beiden Punkten währen: zum einen sollte auf jeden Fall davon abgesehen werden, während der Saison Aufstiegsrunden oder ähnliches anzuberaumen. Zum anderen sollte das komplette Tippspiel so einfach und verständlich wie möglich aufgebaut sein und jedem Teilnehmer ohne langes Regelwerkgewälze sofort klar sein. Daher sollten auch die Anzahl der Auf- und Absteiger konstant und nicht variabel sein, und dass wenn möglich auch über einen längeren Zeitraum und einheitlich für alle Ligen.


    Unter Beachtung der Chancengleichheit würde ich also darauf achten, dass die unterste Liga auf jeden Fall eingleisig bleiben muss. Ob der Aufbau darüber nun aus zwei-, drei oder wieviel Gruppen auch immer besteht ist dann wieder ein anderes Thema, welches mir persönlich zumindest aber nicht ganz so wichtig ist.




    //das ist ausdrücklich nur meine Meinung als Tippspielteilnehmer und nicht meine Forderung als Tippspielforumsmoderator. Was auch immer dabei am Ende rauskommt passt schon... ;)