Rechtsradikale beim Fußball

Dieses Thema im Forum "Fussball Stammtisch" wurde erstellt von Rupert, 20 Februar 2013.

  1. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84
    War keine Anmache, sorry wenn es so rüber kam.

    Nichts ist daran schlimm. Finde es aber auch nicht schlimm, wenn mal nichts dergleichen aufgehangen werden darf.

    Kann ich nicht mit Gewissheit sagen. Mit Sicherheit war nicht die ganze Gruppe da. Sowieso, die KB ist zumindest bei den Normalos durch, ich glaube nicht, dass auf deren Anwesenheit Wert gelegt wurde. Oder, dass man ihnen überhaupt irgendwelche Positionierungen abnehmen würde.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
  4. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Keine Politik im Stadion halt :lachweg:
     
  5. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.625
    Likes:
    1.390
    Mir war schon unter der Woche eine Passage in diesem Spiegel-Artikel aufgefallen:

    Allerdings - und hier widerspricht der Verein der Darstellung von UB - sei "der Beginn der Auseinandersetzung keiner bestimmten Gruppe zuzuordnen." Die UB-Ultras seien absprachewidrig "in der Mitte des Stehplatzbereiches" erschienen. "Das wurde von der gesamten Fanszene als Provokation empfunden. Im Folgenden wurden gegenseitig verbale Provokationen ausgetauscht."

    Heisst das, dass sich die UB schon da nicht frei im Block bewegen durften? Reines Auftauchen im Stehblock wird von "der gesamten Fanszene als Provokation empfunden"? Da ist wohl offensichtlich nicht der Verein Eintracht Braunschweig Herr im Haus bzw. seiner Fankurve, sondern eine Gruppe, die sich als "die gesamte Fanszene" versteht. Letzteres wird durch das Gruppenverbot fuer die UB erneut belegt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 September 2013
  6. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.883
    Likes:
    971
    Nun, wenn man sich mal die Kommentare bei div. Online-Gazetten durchliest, so waren wohl die UB früher selber rechts und verstanden sich selbst als Gewaltmonopolisten im Block. Die sind da wohl ziemlich rabiat auch mit den Normalos umgegangen, wenn die nicht so "gespurt" haben wie gewünscht. Das rechte Gedankengut haben sie anscheinend inzwischen abgelegt, die Gewalttätigkeiten gegen Andersdenkende egal welcher Art wohl nicht.

    Insofern scheint wirklich die gesamte Fanszene nicht gut auf die UB zu sprechen zu sein und diese als Bedrohung zu empfinden, und nicht nur die Nazis.
     
  7. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Laut Blaschke ist das Lied vielmehr ein Versuch, über die populäre Integrationsfigur Fritz Walter rechtsradikale Inhalte unters Volk zu bringen.

    Rechtsradikalismus im Fußball: Wie Neonazis Fritz Walter einspannen
     
  8. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Woran erkennst du zweiteres?
    Wenn man sich so grundlegend ändert oder ändern will wie das UB01 wohl der Fall ist, sollte man sich wohl besser auflösen und neugründen oder zumindest umbenennen. Sonst hängen einem uralte Geschichten auf ewig nach wie man sieht.
     
  9. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Kategorie C halt, sagt doch alles.
     
  10. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.061
    Likes:
    637
    Wenn Nordkorea eine Einheit in Seoul stationiert werden die Südkoreaner auch nicht freundlich mit denen umgehen. - ich wollte es eigentlich überspitzen, aber irgendwie trifft es das Beispiel erstaunlich gut...
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Wieder ein Beispiel für die erfolgreiche Kampagne "Keine Politik im Stadion"
    http://www.sueddeutsche.de/sport/at...-rechte-hooligans-mit-mafiamethoden-1.1801265

    Die rechte Brut überall und sich weiter ausbreitend.
     
  12. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.883
    Likes:
    971
    So uralt sind die Geschichten wohl auch wieder nicht. Und wenn die über Jahre hinweg die gesamte Fanszene drangsaliert haben, lässt sich das nicht einfach durch eine Umbenennung aus der Welt schaffen. Die sind in der Kurve erstmal unten durch, auch bei den normalen Fans. Was mich nun wirklich nicht wundert.
     
  13. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.061
    Likes:
    637
    Huii, mein Klub wird sogar erwähnt :herz: Dass die bedrohten Herren aber so viel mit Fußball zu tun hatten wie ich mit rhythmischer Sportgymnastik wird aber ignoriert. Waren einfach 25-30 Leute aus der ganz Linken Szene die Hansa als Bühne wollten. Auch, dass mit bwd94 die wohl älteste ultráorientierte Gruppe in Rostock offen zu ihrer Antifaschistischen Haltung stehen und deshalb nicht aus dem Stadion geprügelt wurden wird verschwiegen, genau wie einige Bekenntnisse selbst der Suptras gegen Rassismus...

    Zum Angriff: Nicht unterkriegen lassen Kohorte und 'n bisschen pumpen gehen, nur für den Fall...
     
  14. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Ts, ts, ts, ts, HT, das sind doch alles alteingesessene und eingefleischte Fans, die nur nicht wollen, dass das Stadion als politische Bühne mißbraucht wird. :floet:
     
  16. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Seltsame Haltung: Rassismus und Homophobie sind unpolitisch, Antirassismus ist linksextrem :D
     
    Holgy gefällt das.
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Latürnich - denn dann kann man ja nicht mehr ungestört "schwule Sau" oder "Drecksnigger" brüllen, denn dann sagen einem glatt die Linksextremen noch ins Gesicht "Lass das, Du Rassist" :D
     
  18. Marcos

    Marcos Erfolgsfan

    Beiträge:
    307
    Likes:
    30

    Wow, bist ein Supertyp! Haste nix aktuelles von den verkommenen Aachenern parat?

    Genau, deswegen muss man die Vögel von der Anitfa irgendwie rausekeln. Kein Extremismus im Stadion bitte.

    Ansonsten, lustige Unterhaltung. Habt nen Clown gefrühstückt, wa!
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    :lachweg: Genauuuuuuuuuu - geh wieder trommeln :D
     
  20. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.690
    Likes:
    1.041
    Und, hat der Clown geschmeckt ?
    :fress:
     
  21. Marcos

    Marcos Erfolgsfan

    Beiträge:
    307
    Likes:
    30
    Endlich mal was zu lachen hier. :beifall:
     
  22. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Ich hab ihn noch nicht ganz vertilgt, er klatscht vor Begeisterung ja noch in die Hände wie Du oberhalb sehen kannst :)
     
  23. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.690
    Likes:
    1.041
    Apolitisch. Die zappeln immer so.

     
  24. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.061
    Likes:
    637
    Wer is der denn?
     
  25. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Präzisier das doch mal. Wie darf ich mir das in der Praxis vorstellen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 Oktober 2013
  26. Marcos

    Marcos Erfolgsfan

    Beiträge:
    307
    Likes:
    30
    Man lese den weggelassenen Satz des von Dir zitierten Abschnitts und schaue sich dieses Video an:



    Vermummte Gestalten, die die Nazikeule auspacken. Provokationen, Beleidigungen und Verunglimpfungen. Das Elfmeterschießen "Ihrer" Alemannia interessiert die nicht die Bohne. Selbst nach dem entscheidenden Elfer nichts anderes als Beleidigungen. Braucht man solche Ultras?
     
  27. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Leute die Nazis als Nazis bezeichnen? Ich denke ja.
    Aber wieso bringst du jetzt wieder Aachen ins Spiel? Ich wäre froh, erst mal aus den Schlagzeilen zu sein. Ihr habt das "Problem" doch gelöst.

    Und dass du kein Problem mit Nazis hast wissen wir doch auch schon.
     
  28. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Wer sich angesprochen fühlt.

    Wenn ich mit 2000 Leuten in einem Block stehe, und dem wird Nazis raus entgegengerufen, habe ich damit kein Problem. Ich bin ja nicht gemeint. Nur getroffene Hunde bellen dann laut "ich bin doch unpolitisch".

    Für wie dumm ich dich halte muss ich glaube ich nicht betonen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Oktober 2013
  29. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.061
    Likes:
    637
    Ich persönlich schon, selbst wenn's nur von St.Pauli kommt, gibt es für mich wenige schlimmere Beleidigungen.
    Aber als Cottbus damals das "Juden" Banner gegen Dresden gezeigt hat, wollten sie damit bestimmt auch nur die Jüdische Gemeinde in Dresden grüßen und betitelten nicht etwa alle Dresdener als - für sie ekelhafte - Juden...
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Es ist immer das gleiche Thema - und das wollen Etliche eben nicht wahrhaben - es reicht, wenn ein paar Tausend ein paar Dutzend oder wenig Hundert Deppen eine Heimstatt bieten, dann ist man eben das Heim der Deppen und muss sich das auch anhören; völlig zurecht.
     
  31. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.724
    Likes:
    2.753
    Zur Zeit ist ja leider ein neues Hoch der Nazifans angebrochen. Nach Vorkommnissen in Aachen und Braunschweig überfielen nun Duisburger und Essener Fußballnazis Fans, die nicht ihr verbrecherisches Weltbild passen:
    http://www.zeit.de/sport/2013-10/msv-duisburg-nazis-kohorte-division
    http://www.sueddeutsche.de/sport/at...-rechte-hooligans-mit-mafiamethoden-1.1801265
    http://www.derwesten.de/staedte/ess...on-neonazi-doku-bei-fanprojekt-id8571086.html
    http://www.ruhrbarone.de/rot-weiss-essen-distanziert-sich-von-vorkommnissen-beim-awo-fanprojekt/