Real Madrid

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Kreisel, 10 Juli 2007.

  1. killer1257

    killer1257 Member

    Beiträge:
    79
    Likes:
    0
    real ist an einem supertalent dran. er heißt segio canales und spielt bei racing satander. er ist 18 jahre alt
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    "Dran" hats sich erledigt. Glücklicherweise!

    Sergio Canales wird nächste Woche für fünf Jahre unterschreiben. Trotz erheblichen Störfeuers besonders aus England (Chelsea und Manchester City u.a. haben viel mehr Geld geboten) wird Canales für 6 Mio. Euro be Real Madrid unterschreiben.

    Das stimmt mich sehr zufrieden. Sergio Canales ist ausnahmsweise wirklich ein Supertalent (dieser Begriff wird oft überstrapaziert), das war er schon mit 12 Jahren. Er wird zwar ein oder sogar zwei Jahre lang an (seinen bisherigen Verein) Racing ausgeliehen, aber danach wird er entweder eine erhebliche Verstärkung der Madrider Mannschaft oder ein sehr,sehr teurer Tarnsfer.

    Florentino und Valdano haben da sehr gut aufgepasst gegen viel internationale Konkurrenz und das perfekt gemanagt.
     
  4. killer1257

    killer1257 Member

    Beiträge:
    79
    Likes:
    0
    chelsea wäre die bessere wahl aber real kriegt immer ihre wunschspieler.schade
     
  5. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Nö.
    Nö.

    Warum sollte ein 18-jähriger Spanier jetzt schon seine Heimat verlassen und nach London gehen, wenn er genauso gut zu Real gehen kann und die ihn sogar noch für 1 oder 2 Jahre bei Santander spielen lassen?
    Und Real bekommt natürlich nicht alle ihre Wunschspieler. ;)
     
  6. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Wie das wohl kommt? Ob das wohl Gründe hat? Alles ganz seltsam oder? :top:
    Und das, obwohl Chelsea fast das Doppelte angeboten hat. Darüber darfst du jetzt ganz in Ruhe nachdenken.
     
  7. killer1257

    killer1257 Member

    Beiträge:
    79
    Likes:
    0
    ja real hat ganz klar bessere spieler aber kaka und benzema sind seit dem sie zu real gewechselt sind schlecht geworden. nur ronaldo ist noch der gleiche. welchen wunschpieler haben die nicht bekommen außer david villa. ribery wirds vieleicht noch im sommer.
     
  8. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Ohne auch nur ein Spiel von Madrid gesehen zu haben aber das halte ich jetzt gleich mal für Humbug.

    Ricardo, huelin, klärt mich mal auf bitte.
     
  9. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Weil du drum bittest! Freiwillig hätte ich auf diesen Unfug sonst nicht mal reagiert, denn er betet nach, was er irgendwo gelesen hat ohne jedes eigene Kriterium.

    Kaká:
    Er kam aus Italien mit unzureichender physischer Form. Warum das so ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Die hatte er gerade aufgeholt, als er sich für andertalb Monate verletzte. Kaká ist noch nicht der Kaká des Jahres 2007, ganz klar. Kommt schon noch. Doch auch ein Kaka´auf 70 Prozent seines Levels ist mehr als fast jeder andere Spieler.
    Die meisten Fans sind nicht in der Lage zu sehen, dass Kaká in Italien DER EINZIGE Dreh- und Angelpunkt seiner Mannschaft war. Bei Real ist das niemand, niemals. Deswegen wird Kaká niemals der Kaká sein, der er in Itlalien war.

    Benzema
    Die Kritik an Benzema ist zu 100 Prozent unberechtigt. Völliger Unfug.
    Benzema ist ein junger Bengel, der erstmals im Leben von zu Hause weg ist. Ohne Sprachkentnisse in einer fremden Grossstadt. Dass er Adaptation braucht, ist jedem klar, der die Intelligenz einer Schildkröte minimal überschreitet.
    Benzema wurde als "Crack" und "Tormaschine" verkauft (von der Presse vorrangig. Dumme Fans übernehmen solche Dine ungeprüft. Benzema ist weder das eine noch das andere. Er ist ein junger Typ, der unglaublich mannschaftsdienlich spielt und so viel Talent hat, dass ich garantiere, dass er den Ballon d´Or früher oder später bekommen wird. Das braucht eine Weile, ist auch in Ordnung.
    Benzema ist ein spielender Stürmer, der bisher nicht die Torquote erreicht hat, die manche von ihm erwartet hatten. Das ist die Schuld derjenigen, die eine falsche Erwatungshaltung aufgebaut haben.
    Pellegrini ist überaus zufrieden mit Benzema. Mit Recht.
     
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Merci beaucoup.

    Was Kaka - und seine Rolle bei Madrid - betrifft hatte ich genau die gleiche Einschätzung; über Benzema weiß ich einfach so gut wie nix.
     
  11. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Zwei Spiele Sperre für den Ellbogencheck beim Losreissen hat CR9 kassiert. Messi (im Video eine Szene von Barca - Sevilla) bekam dafür nicht mal Gelb.
    Liga BBVA | Real Madrid : Si lo hace Messi no es expulsión - AS.com
     
  12. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Also ich seh da schon einen klaren Unterschied. Messi erwischt ihn nur leicht mit dem Unterarm und einem Teil des Ellbogens (der Arm ist aber gestreckt!) am Hals und am Kinn. Ronaldo hingegen bricht seinem Gegner mit dem Ellbogen (Arm ist angewinkelt) die Nase.
     
  13. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Richtig: Einen Unterschied im Ergebnis, nicht in der Kausalität.
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Sind die Folgen schwerwiegender, dann ist auch die Strafe höher.
     
  15. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Das ist aber so nicht regelkonform, solange man mich nicht eines Besseren belehrt.
    Damit ihr mich richtig versteht: Ich akzeptiere Schiedsrichterentscheidungen IMMER und beklage mich nie, diskutiere auch normalerweise nicht darüber.

    Hier geht es allerdings um etwas Grundsätzliches. CR9 wurde keine Agression bescheinigt (dann wären es mindestens 3 Spiele Sperre geworden). Die Regel bestraft aber nur die Kausalität, das Ergebnis hat keinen Einfluss darauf.

    Ich hätte also gerne - und nur darum geht es mir - gleiche Bedingungen für alle. Das ist hier (und es gäbe noch mehr Beispiele) nicht gegeben.

    P.S.: Dass das Ergebnis unschön ist, steht ausser Frage. CR9 ging gleich nach dem Spiel in die gegnerische Kabine, um sich dafür zu entschuldigen.
     
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Das kann ich Dir leider nicht geben - war nur mein Empfinden, das ich niederschrieb.
     
  17. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Doch eben schon. Es liegt ein Unterschied in der Härte der Aktion vor. Messi berührt seinen Gegner leicht am Kinn und am Hals; Ronaldo schlägt seinem Gegner den Ellbogen ins Gesicht.
    Kann aber auch sein, dass Messi den Gegner genauso hart und auch mitten im Gesicht getroffen hätte, wenn er etwas größer wäre. ;)
     
  18. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Brock, schau doch mal "Kausalität" eben nach. ;-)

    Gemeint ist: Beide schlagen nach hinten aus, um sich loszureissen (die Aktion; Kausalität).

    Keines von beidem ist eine Agression, so weit klar.

    Messi (ja, weil er klein ist ;-) ) trifft so ohne zu sehen, CR9 trifft anders (Ergebnis). DAS aber ist nicht Teil der Regel. Die Tegel kann nur die Aktion bestrafen, nicht den "Treffer oder nicht", um es mal anders auszudrücken.
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Ich kann's mir nur so zusammenreimen:
    Der Schiedsrichter sagt, das ist ein grobes Foul (unabhängig davon, ob der andere verletzt ist oder nicht), zeigt Rot und das war's für ihn. Über die Höhe der Strafe entscheidet ja dann ein anders Gremium und das wird wohl auch die Folgen in sein Urteil miteinbeziehen.
    Im Falle Messi hat's der Schiedsrichter, warum auch immer, ich kenn die szene ja nicht mal, eben nicht als grobes Foul gewertet.
     
  20. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Teil welcher Regel?
     
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    ist ja auch so, das hat ja alles mit "kausalität" nix zu tun. wenn ich mit dem ellenbogen nach hinten schlage, mein gegner aber schon gar nicht mehr da ist, kriege ich ja auch keine karte/strafe trotz gleicher "kausalität".
     
  22. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    So bringt man jemanden mit 3 Wörtern zu einer Doktorarbeit? Nein, mach dir mal selbst Mühe.

    Ichb habe sämtliche FIFA-Schiedsrichter-Regeln durchforstet und behaupte: Du wirst keine Stelle finden, die das Ergebnis (den "Treffer") einer zu bestrafenden Aktion in irgendeiner Weise in Rechnung stellt.

    P.S.:
    Ja, Holgy, es muss ein Gegner da sein, von dem man sich losreissen kann, um sich von einem Gegner loszureissen. (Der war gut.) Oder anders: Ein "hohes Bein" im leeren Stadion ist kein gefährliches Spiel und wird nicht bestraft. Schon wahr.
     
  23. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Hmm.....also ist ein Foul und eine Tätlichkeit kein "Erfolgsdelikt", sondern ein "Begehungsdelikt"?
     
  24. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    So war´s gemeint, genau. Wenn du mit gestrecktem hohen Bein in den Gegner grätscht, gibt es keinen Regelunterschied, ob du ihm damit einen Zeh streichelst oder beide Beine brichst. Die Aktion wird bestraft, unabhängig vom Ergebnis.
     
  25. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Ich weiß auch ohne Nachschlagen im Wörterbuch, was "Kausalität" heißt. ;)
    Und trotzdem bleib ich dabei. Ronaldo schlägt absichtlich mit dem Ellbogen ins Gesicht; Messi's Arm berührt seinen Gegenspieler aber nur vergleichsweise leicht am Kinn/Hals während er sich losreissen will.
     
  26. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Wenn du es wirklich wüsstest, hättest du längst verstanden, dass niemand (auch ich nicht) diese deine Aussage jemals angezweifelt hätte. Sie ist richtig.
     
  27. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Danke. Hätteste aber auch ohne das man dir das aus der Nase ziehen muss, schreiben können. Ganz begriffsstutzing simmer nämlich nicht.

    Ansonsten habe ich hier ein Regelbuch vom DFB als PDF rumliegen. Da steht in Regel 12 etwas über Foul. Demnach sind gewisse Foularten reine Erfolgsdelikte. Sprich das Treten, Beinstellen, Anspringen, Rempeln, Schlagen, Stoßen und Bedrängen, ebenso das Halten, Anspucken und das absichtliche Handspiel sowie das Behindern des Laufes des Gegners, Einige davon sind auch im Versuchsstadium ahndbar. Einzig das gefährliche Spiel ist ein reines Begehungsdelikt.

    Bei Tätlichkeiten ist die Tatbeschreibung eine Begehung hinsichtlich einer übermäßig harten Attacke abseits des Spielgeschehens, sowie übertriebene Härte oder Gewalt. Das sind in der Tat alles Begehungsdelikte.

    Was das Strafmaß (außerhalb des Platzes) anbelangt, so gilt Regel 12, die Strafmaßbestimmungen. Demnach findet bei der Bestimmung des Strafmaßes (auch) die Schwere des Vergehens Einfluss.

    Kommt also doch auf den "Erfolg" des jeweiligen Vergehens an.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 Januar 2010
  28. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Mehr Wasser auf meine Mühlen. Oder findest du da eine Passage, die besagt, dass es beim "Treten, Beinstellen, Anspringen, Rempeln, Schlagen, Stoßen" (Aktion) einen Strafunterschied macht, ob der gefoulte Gegner dabei a) hinfällt, b) einen Zahn verliert oder c) sich beide Beine bricht (Ergebnis)?
     
  29. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Ja, letzte Zeile von mir. Denn die Strafzumessung hängt auch innerhalb des Spielfeldes von der Schwere des Vergehens ab.

    Dessen ungeachtet sind die Regeln natürlich nicht gerichtsfest. Sollen sie ja auch nicht.

    Z.B. wird eben der von dir beschriebene Fall überhaupt nicht geregelt. D.h. es gibt keine Regelbeispiele für die Strafzumessungen bei unterschiedlicher Schwere des Erfolgs. Das ist also immer reine Ermessenssache.
     
  30. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Trotzdem is hier noch ein Fehler drin. Denn die jetzt von dir, vorher von mir genannten "Aktionen" sind eben nicht (nur) Handlungen, sondern im wesentlichen Erfolge, also Ergebnisse.
     
  31. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Danke, nur darum ging es.