RB Leipzig - Rasenball Leipzig - Red Bull in die Bundesliga

Dieses Thema im Forum "3. Liga & Amateure" wurde erstellt von Neutro, 28 Mai 2009.

  1. Nestor BSC

    Nestor BSC Der Hauptstadt-Patriot

    Beiträge:
    4.878
    Likes:
    35
    RBL ist jetzt endlich drittklassig! :top:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Provozierst du mit Absicht oder ist das dein ernst?
     
  4. JayJay

    JayJay Well-Known Member

    Beiträge:
    1.681
    Likes:
    248
    Nee, nee. Nestor is einer der wenigen, die das tatsächlich freut. ;)
     
  5. Nestor BSC

    Nestor BSC Der Hauptstadt-Patriot

    Beiträge:
    4.878
    Likes:
    35
    Im DFB-Pokal bekommt RBL es mit dem FC Augsburg zu tun! ;)
     
  6. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Schön, dann fliegt dieser Mistverein immerhin in Runde 1 raus, wie es fast ganz Deutschland hofft.
     
  7. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    Einige User mögen den Verein wohl nicht sonderlich :D
     
  8. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Einige? ^^
     
  9. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    Hab es mal glimpflich ausgedrückt ;)
    Wie gut das ich weder zur einen, noch zur anderen Seite gehöre
     
  10. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Ich schätze, sobald Red Bullshit in der Bundesliga spielt, wird der Verein der unbeliebteste in ganz Deutschland sein (derzeit kennt ihn ja noch nicht jeder, weil viele bloß einen Blick auf die 1. Liga haben). Die werden verhasster sein als Hoffenheim, Wolfsburg, Leverkusen oder Bayern.
     
  11. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    Was mich immer gewundert hat, warum schimpfen so viele auf Hoffenheim oder Leipzig, obwohl Wolfsburg und Leverkusen in festen Händen sind? Beim HSV ist Kühne mehr oder wieder eingestiegen, damals gehörte Uerdingen noch zu Bayer, 1860 München hat auch einen Investor usw.
    Wieso trifft die keine Wut, sondern nur Hoffenheim oder nun auch Leipzig?:gruebel:
     
  12. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Kühne ist nicht der Besitzer des HSV, will sogar Transferrechte, und bringt auch nicht einen Kreisligisten nach oben (besonders der letzte Punkt ist sehr wichtig für viele Fans, so auch für mich). Letzteres gilt auch für 1860, wobei es mir lieber wäre, wenn es kein jordanischer Scheich wäre, der nur ein Spielzeug sucht (wobei in einem deutlich geringeren Ausmaß als Abramovich, daher wird 1860 von Kritikern wohl auch nur beiläufig beachtet); Kühne ist immerhin HSV-Fan.

    Wolfsburg und Leverkusen, auf die wird doch sehr oft geschimpft. Besonders auf Wolfsburg. Grund ist einfach der: bei anderen Vereinen mit Geldgebern waren diese Geldgeber nicht der Grund, dass der Verein überhaupt in der Bundesliga spielt. Die bringen sozusagen das Geld ein, was der Liga angemessen ist. Wolfsburg dagegen ist durch VW hochgekommen, deswegen unbeliebt. Leverkusen durch Bayer, dito. Hoffenheim durch Hopp, das sogar als Kreisligist, dito. Schalke ist nicht durch Gazprom Bundesliga, sondern in Augen der Fans aus eigener Kraft hochgekommen.

    Zu Uerdingen kann ich nicht sagen, wie deren Außendarstellung früher war, das war vor meiner Zeit. Aber ich habe schon gehört, dass die auch von vielen Fans nicht gemocht wurden, ähnlich wie heute Wolfsburg. Weiß ich halt nicht. Heute hat der Klub aber nix mehr mit Bayer am Hut (und ist zudem wieder da, wo sie vorher waren, nämlich in der Regionalliga), warum sollte man heute also noch gegen den KFC 05 sein?

    Red Bull, tja, ein Konzern, der sich in eine Liga einkauft und Millionen reinsteckt, nur um ohne Herz und Seele Bundesliga vor 40000 Erfolgsfans zu spielen. Das ist nochmal ein ganz anderes Kaliber als Wolfsburg oder Hoffenheim. Das ist nicht nur identitätslos, sondern sogar offen kommerziell anhand des Vereinsnamens. Das hat nichts mit Sport zu tun, das ist nur noch Geld-in-den-Arsch-Schieberei, Schwanzvergleich. Och, lass uns mit unserer Billionen-Firma mal einen Verein gründen, ihn in die Bundesliga hieven und CL gegen Barça spielen, mal sehen, wie lange wir dafür brauchen. Sowas hat für viele im deutschen Fußball einfach nichts zu suchen, dann könnte man auch gleich Franchises wie in Amerika einführen.
     
  13. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    Mit der HSV Aussage wollte ich auch nicht sagen das Kühne Besitzer ist, sondern das er sich zwar soweit raushält, aber den HSV z.B. van der Vaart beschert hat bzw. sogar ein Teil seines Gehaltes bezahlt. Im Gegenzug hat er ja Rechte an einige Spieler (die nichts einbringen), sollten sie verkauft werden, das er ein Teil davon bekommt. Daher der Spruch, mehr oder weniger eingestiegen.

    Wolfsburg und Leverkusen bekomm ich dann wohl kaum mit, das viel über die meckert wird. Wolfsburg hat ja theoretisch das meiste Budget in der Liga, trotz angeblicher 50+1 Regel. Da hab ich eigentlich immer mehr Aufruhr erwartet.

    Ohne das es jetzt blöd rüberkommen soll, aber wenn Kühne HSV Fan ist und denen Geld überlässt, warum darf Hopp nicht seinen Verein unterstützen, von dem er auch Fan ist? Vom Ausmaß etwas anderes ja, aber vom Prinzip das gleiche ;)
    Soll nicht provozierend sein, bitte nicht falsch verstehen :)
     
  14. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    naja nach oben nicht, aber ohne Kühne wäre der HSV kurz davor ein Kreisligist zu sein.

    Wo ist der Unterschied, Überlebensfähig ohne Hilfe sind beide momentan nicht.
     
  15. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    nur gut das die nicht mal Red Bull heißen, aber egal:D

    wäre der kühne nicht, würden der HSV wohl schneller auf RB treffen als dir lieb ist:floet:
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Ist dennoch was anderes. Denn so ziemlich jeder Bundesligist hat einen oder mehrere, die soviel Geld reinpumpen, dass die "systemrelevant" wären bzw. sind.

    Es geht um was anderes. Nämlich dass 10 Millionen in der ersten Liga was anderes sind als in der vierten Liga.

    Ist schlicht eine Verhältnismäßigkeitsfrage.

    Und bei RBL kommt noch die Vereinsstruktur und die Art und Weise der Grundung, des Erhalts der Lizenz und andere Dinge hinzu. Stichwort überdimensioniertes Stadion mit (marktüblich gesehen) unverhältnismäßig großere Pacht und ein unverhältnismäßig teures Trainingszentrum.

    Das würde keinen ernsthaft jucken, wenn das, was da verbaut und im Moment reingesteckt wird und wurde, in der ersten Liga reinfliesst.
    Bis jetzt betraf das aber einen Viertligisten.

    RBL spielt sich nicht in erster Linie nach oben, sie finanzieren sich nach oben. Und das stinkt einen signifikant großen Teil der Fussball-Anhängerschaft.
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173

    Der HSV nervt sogar noch deutlich mehr: Tradition, Erfolge aus anno tobak, Hurra, wir sind der HSV.

    Gar nix seid Ihr, ausser fast weg vom Fenster trotz bester Voraussetzungen :D
     
  18. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    hab nicht gesagt, das ich für gut befinde was RB macht.
    ob es aber 5 mio sind die dir den arsch retten und du in liga 1 bleibst oder ob es 30 mio sind die dich in die 1te liga bringen macht im Endeffekt kein unterschied, den das ergebnis ist das gleiche, du bist da wo du ohne das geld nicht wärst.

    darum ist das scheinheilige von einigen und deren vereine die sich vertreten etwas seltsam, die die auch von finanzspritzen profitieren sollten bei so einem thema etwas ruhiger sein.

    verstehste was ich mein?

    RB ist und bleibt, egal ob sie mal wirtschaftlich gesund werden, ein künstlicher verein, der ohne das ganze nicht existieren würde.
     
  19. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    Haben sie nicht dennoch ihre Daseinsberechtigung? Tradition ist wichtig ja, aber du wirst immer Leute haben, die so einen Verein attraktiver finden werden, als Traditionsmannschaften. Warum ist jeden selber überlassen. Mannschaften wie Leverkusen und Wolfsburg haben sich seit Jahren in der Bundesliga etabliert und haben sich eine Anhängerschaft aufgebaut. Leverkusen spielt regelmäßig im Internationalen Wettbewerb und ich habe bislang noch keinen Bundesliga Anhänger gehört, das sie Leverkusen ein schnelles Ausscheiden wünschen, weil sie von einen Verein in festen Händen nicht vertreten werden wollen. Stattdessen freuen sich die Leute, wenn sie so weit wie möglich kommen. Sollte Hoffenheim oder Leipzig soetwas gelingen, werden sie bestimmt auch mehr Zuspruch erhalten, da es sich ja positiv auf dir Bundesliga auswirkt.
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Bayer 04 Leverkusen gehört da mal ganz raus; den Verein gibt's genauso ewig wie meinetwegen Rot-Weiß Essen und er wurde eben als Sportverein des Bayerwerks gegründet. Ja, und?
    Ist ja nur begrüßenswert, wenn eine Firma sich auch sportlich engagiert.
     
  21. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    Ich bin nicht gegen solche Vereine, egal welchen Hintergrund sie haben. Aber viele andere Leute sind es ja, weil es nicht "natürlich" ist. Hoffenheim gibt es ja auch bereits seit über einen Jahrhundert und da wird es anscheinend kritischer gesehen, als bei Leverkusen. Wegen dem Ausmaß eben. Leipzig dürfte bei dir ja z.B. auch kein Problem sein, weil sich die Firma dahinter (Red Bull) sportlich engagiert :)
     
  22. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Richtig, RB Leipzig stellt auch kein Problem für mich dar; nicht mal Red Bull an sich tut das.

    Auch Hoffenheim ist für mich nix Schlimmes; die haben halt was Neues ausprobiert; was mich da stört ist nur das Gerede von der eigenen, ach-so-tollen Nachwuchsarbeit.
     
  23. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    natürlich haben sie ihre Daseinsberechtigung, sonst gäbe es regeln die das unterbinden würden.
    Denke auch das Leverkusen nicht darunter gehört.

    Wolfsburg ist son fall, da werden die gehälter gekürzt oder leute bei VW entlassen, gleichzeitig gehen aber 30 mio an den VFL.
    Sehr fragwürdig....
    wer sowas mit sich ausmachen kann, von mir aus, ich kann es nicht.

    wie bei jedem anderen verein, muss man ihn nicht mögen, man kann aber :D

    da ich aus leipzig komme, freut es mich schon das sie den aufstieg geschaft haben, von mir aus können die auch 1. buli spielen, jedoch find ich den anfang, wie das begann, nicht so toll.
     
  24. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    @Rupert
    Zum Anfang fand ich Hoffennheim sympathisch, als man das Projekt Jugendarbeit vorstellte. Als dies erstmal ausblieb war ich aber auch enttäuscht. Aber bei der U21 stellten sie ja doch ein paar junge Leute. Vielleicht kommt da doch noch etwas?

    @Raul Marcelo
    Das ist bislang einer der besten Gründe die ich bisher gehört habe und kann dir da auch beipflichten :)
     
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Sympathisch waren die mir nicht; sympathisch ist mir allerdings gar keine Fuppesfirma an sich; es gibt bei der einen oder anderen mal sympathische Gestalten oder die eine oder andere Handlung ist mal sympathisch - das war's dann aber auch schon.
     
  26. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Sicher macht das in den Ausgen der Anhänger einen Unterschied.

    Und wenn ich mir das jetzt mal so in Liga 3 ansehe: Da ist eine Million teilweise existenziell. Da isses ein gewaltiger Unterschied, ob man mit einer Million "Rettung" die Lizenz erhält oder mal eben etliche Millionen mehr als alles anderen ausgeben kann und darf, nur weil es "einen" gibt der das zahlt.

    Wir hatten die Diskussion schon an anderer Stelle. Wenn RBL einen Etat hätte, der meinetwegen am oberen Ende der Etats liegt, die typischerweise in dieser Liga tragbar sind, gibts doch gar kein Problem. In der Regionalliga war das jedoch schon so, dass RBL mehr als das dreifache von dem ausgeben konnte, was die nächsten der Liga, Jane, Magdeburg oder seinerzeit Halle hatte. Und das nicht etwa, weil RBL 20 zahlungskräftigere Sponsoren gefunden hat, sondern weil es "den einen" gab, der das hatte. Und obendrauf auch noch mal eben mittlere zweistellige Millionen investieren kann, was andere innerhalb ihres Etats abzudecken haben.

    Dass man da als jemand, der in der gleichen Liga spielt, etwas säuerlich wird, wenn jemand daherkommt und die Idee des 50+1 derart aushebenlt, das kann jedenfalls ich schon nachvollziehen.

    Und wie gesagt, auch für mich ist es nicht dasselbe, wenn man einen Drittligisten mit einer Million als Zuschuss in der Liga hält oder mit zweistelligen Millionenbeträgen auf dem schnellsten Weg nach oben durch die Liga bringen will.

    Für mich sollte das alles mal schön in seinem angemessenen Rahmen bleiben.
     
  27. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Wenn sie 50+1 eimnhalten, und zwar nicht nur nach Strich und Komma, sondern vor allem deren Idee, die dahinterstecket, natürlich.

    Machen sie aber nicht.
     
  28. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    anscheinend schon, oder wieso kommt da keiner und sagt, so geht das nicht? und ich red nicht von fans....

    das problem das es sowas gibt, liegt doch an den regeln, sind die zu grau, kannste nunmal machen was de willst


    Das es die ligen stört, bzw die vereine die dort mitspielen, wenn einer kommt der aufeinmal 3 mal so viel hat, wie der rest zusammen, dann kann man das natürlich nachvollziehen, darum stört mich das ja auch.
    Weil eben zuviel geld genutzt wird, als man als "normal" bezeichnen kann in der klasse.

    der größte haushalt der liga, ok. aber das der so groß ist wie von nem 2 ligisten ist natürlich zuviel des guten.
     
    -Maravilla- gefällt das.
  29. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Aber die Bauern, wa? ^^ Arroganz, mit Erfolgen von derzeit angeben, hurra, wir sind die Besten.
     
  30. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Ohne Sponsoren und Geldgeber wäre jeder Bundesliga-Verein ein Kreisligist. Es ist schon ein Unterschied, ob eine Firma etc. einem Verein 10 Mio in einer Liga gibt, in der diese Summen normal sind, oder 5 Millionen in einer Liga, in der kein anderer Verein über 500.000 hat.
     
    BoardUser gefällt das.
  31. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Weil die Form halten was anderes ist als auch inhaltlich dazu stehen.

    RBL hat schlicht eine Lücke in den Bestimmungen gefunden und diese genutzt. Das ist formal ihr gutes Recht, macht sie aber genau aus diesem Grund nicht gerade sympathisch. Denn jeder wiess, was sie machen und wie sie es machen. Und jeder weiss, dass dies dem Ziel von 50+1 entgegen steht.