Raphael Schafer hält 2 Elfer

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Vfbfan94, 11 August 2008.

  1. Vfbfan94

    Vfbfan94 Member

    Beiträge:
    52
    Likes:
    0
    Obwohl Raphael Schäfer in Stuttgart kein Bein auf den Boden bekommen hat, hält er nun In Nürnberg im DFB-Pokal 2 Elfer gegen Rot-Weiss Ahlen!
    Verarsche? Ich fühl mich ein bischen verarscht!

    Was meint ihr dazu? Würde gerne eure Meinug dazu hören!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11 August 2008
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. #die miLch

    #die miLch Europapokalist Moderator

    Beiträge:
    3.404
    Likes:
    0
    Häää??
    Worauf willst du hinaus?? :gruebel:
     
  4. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Er hat die Elfer gar nicht in Nürnberg gehalten!
     
  5. DavidG

    DavidG Guest

    Man man man 3 Vereinsnamen auf einen Schlag.
    Das überfordert mich aber jetzt.


    Im Ernst: Was hat das im Stuttgartforum zu suchen? ;)
     
  6. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Schäfer hatte in Stuttgart nie Rückendeckung und wurde frühzeitig demontiert, dass da dann solche Patzer rauskamen wundert mich nicht. Zu was Schäfer in der Lage ist, wenn ein Trainer hinter Ihm steht, hat man eine Saison zuvor beim Club gesehen. ;)
     
  7. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Vor nicht allzu langer Zeit hat Herr Schäfer in Stuttgart gespielt und VfBfan94 stellt die These auf, dass Schäfer seine Leistung eben nur in Nürnberg bringt, aber nicht in Stuttgart gebracht hat, daher ist der Thread hier völlig richtig.;)




    Aber zum Thema. Schäfer eine Absicht unterstellen zu wollen, in seinem Jahr in Stuttgart gewollt schlecht gespielt zu haben ist eigentlich Blödsinn.

    Ich denke bei Schäfer liegt vieles am Umfeld. In Nürnberg hat er eben den absoluten Rückhalt bei Verein, Mitspielern und vor allem den Fans, daher fühlt er sich dort offenbar pudelwohl.
    In Stuttgart hat er genau diesen Rückhalt nie gespürt, was ihn anscheinend doch belastet hat. Vielleicht war Stuttgart auch einfach eine Spur zu groß für Raphael.:weißnich:


    Wie auch immer, für Raphael Schäfer würde es mich wirklich freuen wenn er in Nürnberg wieder Fuss fassen könnte. Spielerisch konnte er in Stuttgart zwar nicht überzeugen, aber menschlich hat er sich nie etwas zu Schulden kommen lassen, im Gegenteil, er kam eigentlich immer sehr sympathisch rüber.;)
     
  8. Vfbfan94

    Vfbfan94 Member

    Beiträge:
    52
    Likes:
    0
    Ich wollte ihm ja auch keine Absicht unterstellen!
    Ich frage mich nur warum man in Nürnberg es anscheinend hinbekommt den Torwart zu schützten anstatt ihn zu demontieren?

    Vielleicht hat auch die Manschaft Schäfer als Hildebrand Nachfolger nie richtig akzeptiert! In Nürnberg scheint er das bessere Umfeld zu haben!
    Die noblen Herren in Stuttgart waren leider nur zum Kritisieren bereit!
     
  9. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102


    Bei der Mannschaft war Schäfer anscheinend recht beliebt und integriert, auch der Vorstand hat ihm eigentlich die ganze Zeit über den Rücken gestärkt. Auch der Trainer hat eigentlich relativ lange an ihm festgehalten, trotz teilweiser miserablen Leistungen.

    Nur bei einem großen Teil des Stuttgarter Publikums hatte er eben von Anfang an keinen guten Stand, in ihn wurden große Erwartungen gesetzt, er war der Nachfolger von Publikumsliebling Hildebrand. Dazu kommt die Geschichte, dass Schäfer im Pokalfinale 2007, noch in Nünberger Zeiten, über den halben Platz lief und gegen seinen späteren Mitspieler Cacau die rote Karte forderte.

    Diese Aktion war jedoch völlig legitim, er war Nürnberger Mannschaftskapitän und zu diesem Zeitpunkt noch zu 100% beim Club. Aber anscheinend haben ihm das einige hier krumm genommen, warum auch immer.
     
  10. DavidG

    DavidG Guest

    Vielleicht war der Druck einfach zu hoch für ihn? :weißnich:

    Der Druck ist auf jedenfall da, wenn man zu einem Verein wechselt, der davor die Saison, Deutscher Meister geworden ist.
     
  11. Philipe

    Philipe Guest

    Schäfer wurde nach seiner starken Spielzeit in Nürnberg, auch von den VfB-Verantwortlichen, einfach überschätzt. Er ist nunmal kein Spitzentorwartund konnte nicht in die fußstapfen seines Vorgängers tretten der ja auch ein Publikumsliebling war). Ich denke auch, dass er durch die ersten Fehler unsicher und nervös wurde. Da schleichen sich dann automatisch immer mehr Fehler ein. Wie dem auch sei, ich bin froh, dass wir jetzt Lehmann haben (rein sportlich betrachtet).