Rainer Bonhof im Präsidium von Borussia Mönchengladbach

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 10 Februar 2009.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.800
    Likes:
    2.730
    Präsident Königs und Vize Söllner haben nun endlich sportliche Kompetenz ins Präsidium genommen: Rainer Bonhof wird das Präsidium ab sofort komplettieren.

    Bonhof war zuletzt als Scout für den FC Chelsea tätig.

    Meiner Meinung nach endlich mal ein guter Schritt, sofern er sich durchsetzt und nicht den Abnicker bzw. die Marionette von Königs mimt.

    Ich denke er hat fachliche Qualitäten, sonst hätte er wohl kaum bei Chelsea unter Vertrag gestanden, und das er Borusse durch und durch ist, ist auch kein Geheimnis.

    Halte ich für nen Kunden Schritt für Borussias Zukunft! :top:

    Borussia.de - Borussia News
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Das Größchen

    Das Größchen Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    "Auf Vorschlag von Präsident Rolf Königs ..."

    Das war bisher alles nix.
     
  4. Ziege

    Ziege Pferdehasser

    Beiträge:
    4.055
    Likes:
    1
    bin überrascht, wo ich das grad eben erst gelesen hab, das sich diesbezüglich doch nochmal etwas getan hat.

    find ich aber gut. und bonhof find ich so spontan überdacht eine gute lösung. wie andre schon schrieb....ein borusse durch und durch :top:

    jetzt muß man nur mal halt abwarten, was seine aufgabengebiete werden und inwieweit sich der königs reinreden lässt.
     
  5. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.133
    Likes:
    800
    Stimme ich voll und ganz zu, da ich das immer bemängelt habe. Und ich glaube nicht das sich RB groß von Königs "leiten" lässt.
    Jetzt noch ein oder zwei alte Borussen da rein dann sollte der Vorstand stehen.


    Auf geht´s!
     
  6. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.883
    Likes:
    2.975
    Wenn er nicht den Colabecherhalter vom Bert...äääh, ich meine von sonstwem gibt?

    Vielleicht ein Ansatz für eine PERSPEKTIVE...:D
     
  7. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Tja André, und ich befürchte, dass genau dies der nächste strategische Schachzug unseres Königs ist, um wieder mal nicht abdanken zu müssen...

    Sein letztes As im Ärmel war Meyer, der von der Masse gefordert wurde, sein vorletztes Ziege. Immer, wenn sein Stuhl sehr wackelig wurde, hat er bisher ein solches gezogen. Viele kann er jetzt aber nicht mehr in Petto haben... ;)
     
  8. Das Größchen

    Das Größchen Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Naja, wenigstens ist dann wieder ein Interimstrainer da, wenn Hans demnächst gechast wird.
     
  9. bim70

    bim70 Active Member

    Beiträge:
    810
    Likes:
    0
    endlich mal einer im präsidium der ahnung vom fußball. hauptsache er wird kein mitläufer der nur immer ja sagt,sondern auch mal seine meinung. aber da muß man abwarten.
     
  10. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.883
    Likes:
    2.975

    Berti, Netzer, Simonsen, Bruns, Hannes, die beiden anderen Suppenkasper, die sich immer ins Gespräch bringen, naja, ich wüßt' schon so einige.

    Ändert aber auch nichts, weil Öl nicht die Wurzel allen Übels ist.
     
  11. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Ich meinte Asse... :floet: (Naja, einer davon wär wahrscheinlich sogar wieder eins für die Masse)

    Davon abgesehen: Kann Bonhof sich komplett einbringen, ohne dass er kastriert wird, wird es nicht das Schlechteste für uns sein. Ein vernünftiges Scouting-System wäre schon mal was...
     
  12. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.883
    Likes:
    2.975
    Ich glaube, dass wir im Jugendbereich ein ziemlich gutes Scouting und sogar eine vergleichsweise gute Reputation unter jugendlichen Kandidaten haben.

    Marin kommt z.B. aus dem Hessischen. Dowidat, einer der kommenden Kandidaten, hat sich gegen Leverkusen und Köln und für Gladbach entschieden. Gleiches gilt für Heubach, der bisweilen schon im Kader stand.

    Bei diesen Jungs handelt es sich nur um diejenigen, die mir etwas sagen. Angesichts der guten Platzierungen von U19 und U17 denke ich: Da müssen noch mehrere sein, die sich für Gladbach als (letzten) Ausbildungsverein (vor einem Wechsel ins Profilager) entschieden haben und prinzipiell die Anlagen für eine Profikarriere haben dürften, mit allen Einschränkungen, die man bei Jugendlichen eben machen muß.

    Problematisch ist das "Erwachsenenscouting". Da sehe ich die Sache so:

    Durch die ständige Unruhe im und um den Verein halten möglicherweise viele ein Engagement in Gladbach für nicht erstrebenswert. Sogar die, die als Eigengewächse bei uns auf sich aufmerksam machen, verlassen den Verein - so empfinde ich es - bei der erstbesten Gelegenheit.

    Es würde schon helfen, den Verein in ruhigeres und konstanteres Fahrwasser zu bringen. Dann würden die Eigengewächse länger bleiben und der Verein wäre auch für Spieler interessant, die ihre Qualitäten beispielsweise in der Bundesliga schon unter Beweis gestellt haben.

    Ma ehrlich: Denk mal an 2004 und die Verpflichtung von Olli zurück. Der hat in der letzten Leverkusener Saison vor dem Wechsel 32 BuLi-Spiele für Bayer und das eine oder andere Länderspiel gemacht.

    Hältst Du eine vergleichbare Verpflichtung derzeit für möglich?

    Ich nicht. Nicht einmal im Falle des Klassenerhalts.
     
  13. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Mit dem Jugendscouting hast du uneingeschränkt Recht!

    Mit dem ersten Absatz zum Erwachsenenscouting auch!

    Dann wirds interessant, weil ja nicht unrichtig. Aber: Wie machen? Ich denke wir sind im Moment in der Situation, wo sich die berühmte Katze in den Schwanz beißt:

    Wir haben keinen Erfolg, also werden die Fans unruhig. Ebenfalls für die Presse ein gefundenes Fressen. Ich behaupte aber, die Presse würde eine plötzlich beginnende Erfolgsstory bei unserer Borussia ebenso hochjubeln und verkaufen, wie sie es derzeit mit unserem Misserfolg tut.

    Also muss Erfolg her. Wie aber, wenn das Umfeld schon unruhig ist und die Spieler auch nicht mehr die nötige Selbstsicherheit finden, um das letzte entscheidende Quäntchen Glück zu haben, das ihnen bisher versagt blieb?

    Ich behaupte mal, was wir wirklich brauchen ist in erster Instanz einfach erst mal Glück. Alles andere kommt dann von selbst. Wir dürfen nur nicht mehr zu lange damit warten, dieses Glück auch mal zu erzwingen. In Bremen ist uns schon ein bisschen davon gelungen, dank unserem überragenden Keeper...

    Eine Verpflichtung wie seinerzeit Olli hielte ich für möglich, wenn z.B. Andrey Voronin sein Herz für Borussia neu entdecken würde... :floet:

    Wobei ernsthaft: Glücksgriffe sind immer drin: Siehe Logan Bailly...;)

    Um diese Transfers künftig nicht mehr als Glücksgriffe verkaufen zu müssen, muss ein vernünftiges "Erwachsenenscouting" her. Es darf nicht mehr passieren, dass Spieler anhand von "Bewerbungsvideos" verpflichtet werden. Und da setze ich meine Hoffnung in Rainer Bonhof. Die Zukunft wird zeigen, ob er in dieser Richtung meine Hoffnung erfüllt oder doch nur ein ein weiteres As in einem schmutzigen Spiel war...