Raikkönen ist Weltmeister

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von NK+F, 21 Oktober 2007.

  1. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Komische Welt. Habe gerade einen Bericht im Spiegel zu dem Thema, bzw. der zu Ende gehenden WM gelesen. Der Artikel ist ne Woche alt, deswegen wird die Option, ein anderer als ein McLaren-Fahrer könnte Weltmeister werden, gar nicht behandelt. :auslach: Jedenfalls kommt der Dennis da nicht so gut weg, gerade was seine Aussendarstellung 2007 angeht.

    Ich interessiere mich ja nicht so für diesen Autozirkus, und es hat mich schon ziemlich genervt, dass nach dem Spiel gestern im Clubhaus Autorennen gezeigt wurde. Immerhin ohne Ton. Aber als am Schluss 2 rote Autos von "Stuttgarter Arschlöcher" begleitet über die Ziellinie fuhren, das hatte schon was. :zahnluec:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Zumindest ist er offensiv mit dem Thema umgegangen und hat nicht versucht alles totzuschweigen oder zu leugnen. Wenn die Gerüchte stimmen, dass Alonso versucht hat, Ron Dennis zu erpressen, dann hat sich Dennis auf jeden Fall richtig verhalten.
     
  4. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319

    Ja gut, was hätte er auch leugnen sollen?
    Es wurde ein (Gerichts-)Urteil gefällt - das McLaren akzeptiert hat (aus Angst vor einer höheren Strafe bei einer Revision).
    Dann das Ganze zu leugnen, wäre lachhaft. :floet:

    Und totschweigen funktioniert bei der heutigen Presse ja auch recht schwierig... ;)
     
  5. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Dann zitiere ich mal aus dem Spegel letzter Woche (gibt's leider nicht mehr online, der Artikel heißt "Mein Auto, mein Fahrer"): "Und als Dennis dieses Jahr auf den Spionagefall mit Selbstgefälligkeit reagierte, war "Payback-Time"... Dennis entließ Coughlan und stritt ab, dass irgendjemand sonst bei McLaren etwas von den Ferrari-Daten gewusst habe. "Es ist unmöglich, dass bei uns etwas Illegales geschieht". Allein dieser letzte Satz ist in einem Business wie der F1 der reine Hohn.

    Es geht in dem Artikel dann damit weiter, wer seit wann und warum nicht gut auf Dennis zu sprechen ist. Die Liste ist lang. Sympathisch kann so ein Typ gar nicht sein. Aber damit ist er wenigstens nicht allein, deswegen schaue ich mir das Theater ja auch nicht an.
     
  6. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Ich kann nicht verstehen wie man sich so nen Müll noch angucken kann?

    Da gehe ich lieber auf der Kirmes in ne Boxbude, da weiß ich wenigstens von vornerein das ich verarscht werde. :floet:

    Ich habe früher kein Rennen verpasst und war so bescheuert und habe mir jahrelang für 250 Euro die Formel 1 einmal jährlich live auf dem Nürburgring gegeben.

    Doch seit dem tollen Rennen wo noch ganze 6 Autos mitfuhren können die mich mal....

    Das ist für mich kein Sport mehr.
     
  7. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Tja, ob das Müll ist oder nicht ist wohl Ansichtssache.


    Die Formel1-Saison 2007 war jedenfalls meiner Meinung nach die beste und spannendste seit vielen Jahren, und ich verfolge die Formel1 nun auch schon seit knapp zehn Jahren und verpasse kein Rennen.

    Bei sehr vielen Rennen in diesem Jahr waren eben nicht nur der Start, die Boxenstopps und die Zieldurchfahrt interessant, sondern auch das was dazwischen passierte. Dazu drei Fahrer, die bis zum letzten Rennen um den Titel kämpfen - super!:top:


    Ausserdem: der erwartete Quoteneinbruch bei RTL nach dem Karriereende von Michael Schumacher ist ausgeblieben. Zwar gingen die Quoten leicht zurück, liegen aber deutlich über den Erwartungen (z.B.: GP von Brasilien mit knapp 12 Millionen Zuschauern).
     
  8. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    müll sicher nicht.
    vergeudete ressourcen aber sicher.

    treibstoffvernichtung dieser art ist ein anachronismus.
    auf jedenfall seit schumi sich zurückgezogen hat.

    ich hatte aber am meisten spaß an schumis start-ziel-siegen.
    heuer hätte ich gern hamilton als wm-sieger gesehen.

    insgesamt hab ich von dieser saison wohl ca.30 minuten gesehen.
    und dafür muss der aufwand nicht betrieben werden.
    also F 1 einstellen!
     
  9. mugen

    mugen Putzt hier nur

    Beiträge:
    778
    Likes:
    0
    F1 bloß nicht einstellen die Formel1 ist Sonntags pflicht;)
     
  10. xXShortyXx

    xXShortyXx Lebenslang Grün-Weiss

    Beiträge:
    223
    Likes:
    0
    F1 einstellen wär genauso schlimm wie nie wieder Bundesliga. :suspekt:
     
  11. Borussen Eddi

    Borussen Eddi Member

    Beiträge:
    109
    Likes:
    0
    Glückwunsch an Kimi er hats verdient.
     
  12. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Rolle rückwärts.
    Jetzt scheint der symphatische, finnische, Saufkumpan doch noch mal zittern zu müssen.
    Es wurde offiziell Protest gegen den Rennausgang eingelegt.
     
  13. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.589
    Likes:
    414
    Jep, wobei Hamilton schon gesagt hat er will den Titel nicht mehr, da er ihn nicht am grünen Tisch gewinnen will. Hat mich gefreut diese Aussage, sie zeugt von echtem Sportsgeist.

    Alonso fände es sinngemäß eine Schande wenn Hamilton auf diesem Wege doch noch Weltmeister würde. Aber nicht weil er generell gegen eine Entscheidung am grünen Tisch ist, sondern weil davon sein Konkurrent profitieren würde. Ich dachte mir eh schon, dass Alsonso der Ausgang des Rennens gar nicht so unrecht war. Er hat lieber Kimi als Weltmeister gesehen als Hamilton.
     
  14. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Wenn dieser Protest tatsächlich Erfolg hätte, würde das einen riesigen Schatten über diese wirklich tolle Saison werfen. Dann wäre nicht nur der Konstrukteurstitel, sondern auch der Fahrertitel am grünen Tisch entschieden worden.

    Das sehen ja anscheinend alle so, nur die Teamverantwortlichen von McLaren nicht. Auch Hamilton will den Titel so gar nicht haben, verständlich.

    Aber: ich kann mir kaum vorstellen, dass der Protest wirklich Erfolg haben wird. Und wenn doch können ja auch unterschiedliche Strafen folgen z.B. Bußgelder für die Teams oder Streichung der Team-Punkte.
     
  15. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Die offizielle Begründung von McLaren lautet wohl, Klarheit über die Regelauslegung haben zu wollen und es nicht auf den WM-Titel abzusehen.

    Wenn dem so ist, ist ja gegen den Protest nix einzuwenden. Als "Strafen" kämen dann m.E. Zeistrafen oder Geldstrafen in Betracht, beides würde den WM-Ausgang nicht beeinflussen.

    Link
     
  16. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Also diese Begründung ist doch wohl ein Witz. Wenn sie Klarheit über die Regelauslegung haben wollen sollen sie das Reglement durchlesen oder die FIA fragen, da bekommen sie eine Antwort.

    Natürlich geht es um den Titel, und damit verbunden um sicherlich seeeehr viel Geld, und in der Hinsicht kann ich McLAren schon verstehen. Immerhin muss ja auch noch die 100 Millionen-Dollar-Strafe bezahlt werden, und nun fehlen auch noch viele Millionen durch den Verlust des sichergeglaubten Fahrertitels.

    Sollte der Protest erfolgreich sein und Hamilton rechnerisch zum Weltmeister ernannt werden, sollte er den Titel nicht annehmen. Das traue ich ihm sogar zu.
     
  17. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Ja, das schon, aber über die Höhe der Sanktionierung bzw. über die Art und Weise des Freispruchs gibt es doch das Problem. Offenbar war die ofizielle Lufttemperatur anders als die vom Team gemessene. Und deswegen wurde ein Freispruch vergeben, weil Messfehler nicht auszuschließen seien. Das ist (übertrieben gesehen) so, als wenn man beim ofizellen Wiegen des Fahrzeuges hinterher mit der Bahauptung, in der Box war das Fahrzeug korrekt schwer auf einen Ablesefehler der Offiziellen plädiert, wenn das Fahzeug zu leicht ist.

    Ne, ich denke, es muss schon geklärt werden, welche Temperatur nun gilt, und vor allem, wie man zukünftig die Messung und die Kommunikation sicherstellen will.

    Nimm mal den umgekehrten Fall an: McLaren hätte sich den Vorteil (auch wenn ich noch gar nicht weiss, worin der nun eigentlich besteht bzw. wie er zustande kommt) verschafft und Hamilton, oder noch schlimmer, Alonso wäre deswegen Weltmeister geworden. Ich wäre dann mal gespannt, wie die FIA dann geurteilt hätte. So richtig kann ich mir nicht vorstellen, dass McLaren auch freigesprochen worden wäre.

    Und nun zu argumentieren, dass McLaren ja um die WM gefahren ist, und Williams oder BMW nicht, zieht auch nicht, denn auch im Rennsport sollte das Prinzip gelten, dass alle vor dem reglement und der Sanktionierung gleich sind.

    Wie gesagt, ich halte die Begründung des Einspruchs für durchaus nachvollziehbar, würde aber gerne sehen, dass McLaren auch in der Verhandlung klarstellt, dass es den Fahrertitel nicht annimmt, auch wenn er ihnen zugesprochen wird.
     
  18. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Sicher muss das geklärt werden, aber dafür muss man nicht unbedingt protestieren. Das kann die FIA auch so klären.


    Das wird McLaren aber garantiert nicht machen, da eben da sehr viel Geld und einige Privilegien mit verbunden sind. Dies müsste dann schon Hamilton selbst machen, in dem er zum Beispiel zur offiziellen Pokalüberreichung irgendwann im November nicht hingehen würde.

    Aber wie schon gesagt, ich glaube nicht dass die Strafe (wenn überhaupt) bis zur Disqualifikation reicht. Und damit wäre der Formel 1 sehr geholfen.
     
  19. manowar65

    manowar65 Benutzer

    Beiträge:
    2.131
    Likes:
    0
    Mal so (fast) Off-Topic:
    Welchen Vorteil bringt kälterer Treibstoff?:weißnich:
     
  20. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Das hab ich mich auch schon gefragt:weißnich:

    Warscheinlich ändert sich die Struktur oder sowas des Benzins, und das ist dann "benutzerfreundlicher" für die Verbrennung im Motor...:gruebel:


    Ach, ich hab keine Ahnung. Wo sind die Chemiker oder Automechaniker?:huhu:
     
  21. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    mag schon etwas mit den eigenschaften bei der verbrennung zu tun haben, als laie suche ich die erklärung woanders: sachen dehnen sich bei erhitzung aus, will heißen vom kalten treibstoff passt mehr in den tank :idee:
     
  22. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    hab irgendwo gelesen, dass 10° kälterer sprit 0,1% volumen einsparen.
    das ist dann auch noch der einzige effekt.
     
  23. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Bringt aber nicht wirklich viel: die Temperatur wurde nicht in den Autos gemesen, sondern in den Tankanlagen der Teams. Ausserdem würde sich die Temperatur des Benzins im Tank sowieso relativ schnell an die Umgebungstemperatur im Motorraum des F1-Boliden anpassen, also wäre dieser Vorteil nur extremst minimal bzw. nicht vorhanden.
     
  24. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Durch das Abkühlen des Benzins in der Tankanlage funktioniert der Tankprozess besser bzw. schneller (Dichteverringerung des Benzins).

    Wie groß die Zeitersparnis da pro Grad zusätzlicher Abkühlung ist, kann ich auch nicht beantowrten...
     
  25. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Ich habe heute im Fernsehen was von "Kühleffekt für den Motor" gehört....
     
  26. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Hier mal ein ganz interessanter Artikel zum "Benzinskandal" in Brasilien und zum Vorteil durch gekühltes Benzin (>>>Klick mich<<<))
     
  27. manowar65

    manowar65 Benutzer

    Beiträge:
    2.131
    Likes:
    0
    Sehr interessant.:top:
     
  28. xXShortyXx

    xXShortyXx Lebenslang Grün-Weiss

    Beiträge:
    223
    Likes:
    0
    Selbst wenn die 3 Autos disqualifiziert werden würden, hieß es nicht automatisch das Lewis 3 Sprünge nach vorne macht.
    Wenn es wirklich so ist, dann soll eine Strafe folgen, regelverstoß is regelverstoß.
     
  29. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Da sie vor ihm ins Ziel kamen, würde er dementsprechend Plätze vorrücken... Und das würde auf jeden Fall zum erforderlichern 5. Rang ausreichen.

    Oder weißt du mehr?
     
  30. xXShortyXx

    xXShortyXx Lebenslang Grün-Weiss

    Beiträge:
    223
    Likes:
    0
    Gestern in Rtl Aktuell und auf ZDF wurde gesagt, selbst wenn die drei disqualifiziert werden, das Lewis auf dem 7ten Platz bleiben könnte und nicht unbedingt vorrücken würde.
     
  31. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    und wer wird dann Fünfter oder Sechster? Niemand? :gruebel: