Quo vadis Bremen?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Philipe, 13 August 2009.

  1. Philipe

    Philipe Guest

    Lange Zeit wurde Bremen in der Fußball-Bundesliga als die zweite Macht hinter dem FC Bayern angesehen. Nach der letzten verkorksten Spielzeit – und dem jetzigen Missglückten Start (der schon sehr stark an die letzte Saison erinnert), sowie dem Aufkommen des Neune Fußballsterns „VfL Wolfsburg“, stellt sich für mich die Frage:

    Ist die „Ära“ SV Werder Bremen erst einmal beendet oder schaffen sie es wieder an frühre „Erfolge“ anzuknüpfen, bzw. gehören sie überhaupt noch zu den stärksten Vereinen der Bundesliga?... was meint ihr?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Gehören sie in diesem Jahr nicht, wenn nicht noch was außergewöhnliches auffem Tranfermarkt passiert.

    Ich mache das an der Gleichung fest, dass Diego und Pizzarro schon in der vergangenen Saison nicht ersetzt werden konnten. Besonders Diego hatte außergewöhnliche Fähigkeiten. Allein die Tatsache, dass man vielfach hört, Özil UND Marin sollen ihn irgendwie ersetzen, zeigt, dass man davon ausgeht, einen Spieler durch 2 ersetzen zu müssen. Dann hat man auf der Kehrseite einen weniger, um andere Aufgaben zu erfüllen.

    Bloß: In Bremen wird es weitergehen. Es wird in nicht ferner Zukunft eine neue Ära geben, wenn man kontinuierlichen Erfolg unbedingt unter den Begriff "Ära" summieren will.

    Mir fällt noch ein: Ich hatte an anderem Ort vor Wochen versprochen, eine "Handicap"-Wette anzubieten. Hier isse nun:

    Zwischen Bremen und Gladbach werden nach dem 34. Spieltag nicht mehr als 4 Punkte liegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 August 2009
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    ja, nein, nein.

    Der Werder-Kader hat letztes Jahr gezeigt, dass er arg an Qualität verloren hat. Diese Saison ist es quasi derselbe Kader minus Diego und Pizarro.

    Mehr als Platz 7 ist da realistischer Weise nicht drin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 August 2009
  5. Snidon

    Snidon Guest

    Beiträge:
    1.140
    Likes:
    0
    Das ist doch Quatsch!
    NAtürlich haben wir nach dem Diego Weggang an Qualität verloren.
    Aber wir haben einen Özil, der ihn nicht ganz aber schon so gut wie ersetzt und dazu wurde noch das Flinke Wieselchen aus Gladbach verpflichtet, der sehr gut mit Özil harmoniert!
    Also im OM sind wir gut gerüstet.
    Außerdem steht es ja noch nicht mal fest ob wir Pizarro verlieren, die Verhandlungen laufen noch! Und wenn haben wir dort Sanogo, der eine klasse Vorbereitung gespielt hat, Rosenberg, Hugo Almeida, der momentan unser bester Stürmer ist, und der Wunschstürmer von KATS, Marcelo Moreno, sie werden schon wissen was sie an ihm haben.
    Die ABwehr ist so geblieben und das ist auch gut so, immerhin haben wir mit Merte und Naldo, die beste Innenverteidigung!
    Und durch den Boro Transfer wird die Abwehr nochm als gestärkt!
    Also dieses Mal wieder CL!
     
  6. Leinepatriot

    Leinepatriot Member

    Beiträge:
    32
    Likes:
    0
    Es war schon immer in der Bundesliga, dass sich die Bayern-Jäger ca. alle 5 Jahre abwechseln.

    Gladbach, Köln , HSV, BVB , Leverkusen, Werder, Schalke,sie alle kratzen am Thron und hielten das Tempo nicht lange mit.

    Es ist nun mal schwierig, wenn man 30 Jahre Vorsprung von den Bayern aufholen möchte. Auch wenn Bremen geduldiger ist als alle anderen genannten, stiegen die Ansprüche automatisch und damit auch der Druck.

    Für mich war es nur eine Frage der Zeit, dass Werder abstürzt.
     
  7. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Abwarten. Das Potential um einen internationalen Platz mitzuspielen ist auf jeden Fall da. Abhängig von etwaigen Zugängen vllt auch ein CL-Platz oder mehr, man weiss ja nie wie es läuft, aber das ist erstmal absolute Träumerei..
    Genauso gut ist aber auch wieder ein Platz im Mittelfeld drin, wenn man die Probleme im Defensivverhalten bzw beim Umschalten von Offensivbewegung zu Defensivbewegung nicht in den Griff bekommt. Der Diego-Abgang macht mir da ehrlich gesagt die wenigsten Sorgen, den kann das Mittelfeld kollektiv auffangen.

    Ich denke Werder wird auch dieses Jahr wieder eine launische Mannschaft sein, so wie eigentlich in allen Jahren unter Schaaf und ich muss sagen: mir gefällt es so. Langweilig wird es nicht und so eine "verkorkste Spielzeit" wie Werder sie letztes Jahr hatte, würden andere Vereine mit Kusshand nehmen. Schließlich hat man, trotz aller Schwächen in der BL, einen Titel gewonnen und stand in einem internationalen Finale. Das sollte man nicht vergessen. Es gibt wenige Vereine in Deutschland, die in der letzten Saison mehr Titel gewonnen haben. ;) Deswegen irritiert mich der Ausdruck "frühere Erfolge" auch etwas... naja, das Pokalfinale ist ja auch schon immerhin fast ein Vierteljahr her. :D
     
  8. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ära? Werder ist eine Mannschaft ,die für ihre Verhältnisse überdurchschnittliches geleistet hat/leistet. In manchen Jahren konnte man ganz nach oben vorstoßen, manchmal schwamm man eine lange Zeit lang mit, und manchmal fiel mal ab. Eine Ära Werder sehe ich nicht bei insgeamt 3Meisterschafen in ca 20 Jahren. Ich sehe eine Ära Rehhagel und eine Ära Schaaf, in denen gut gearbeitet wurde.

    Werder war immer stark, wenn die Mannschaft ausgeglichen besetzt war, es keine Schwachpunkte gab (Viele unauffälige wichtige Spieler wie Otten, Votava, Bockenfeld, Stalterie, ect) und ein guter Sturm (Riedle, Hosch, Neubarth, Völler, Ailtion, Pizzaro Klasnic) da war, weil Werders Konzept auf Homogenität und auf Offensive ausgerichtet ist.

    So: Und wenn ich jetzt da Spieler wie Boenisch, Prödl, Sanogo, Pasanen in der Startformation rumlaufen sehe, dann ist wohl alles gesagt.

    Dennoch kann Werder zwischen Platz 3 und 5 mitspielen, wenn Moreno einschlägt ud Özil/Marin "abgehen".

    Diegos Abgang ist grundsätzlich kompensierbar, das ist nicht das Problem. Da Problem ist das zweitklassige Personal was immer mit 2-3 Spielern auf dem Platz steht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  9. Philipe

    Philipe Guest

    Ich schrieb ja auch "Ära" und nicht Ära ;)
     
  10. Philipe

    Philipe Guest

    "frühre Erfolge" bezog sich auf die Bundesliga, das heißt den Umstand, dass Werder in der letzten Vergangenheit meist in der Lage war um die ersten Tabellenplätze mitzuspielen.
     
  11. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ja eine IV die Meisterschaftsfähig ist.
    Einen Keeper, der meisterschaftsfähig ist.
    Ein Mittelfeld mit Boro, Frings, Özil und Marin, das meisterschafstfähig ist.
    Einen Trainer mit Schaaf, der weiß wie man Meister wird.

    Alles 1. Sahne, alles vom feinsten

    Und was fehlt?
    AV mit Hirn und Verstand: Ich sehe keinen
    Ein Sturm, der im Rhytmus Tore schiesst: Ich sehe ihn nicht, es sei denn Moreno und Almeida (stark verbessert im letzen Jahr) erledigen diesen Job.

    Ne, solange die Prödls und Pasanens und Boenisch ohne Spielverständnis über den Platzt irren und jede Flanke in den ersten Abwehrmann schießen oder gleich hinters Tor, stimmt das Gesamtpaket nicht.
     
  12. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.062
    Likes:
    638
    Dass stimmt, eskann und wird an denn Außenverteidigern scheitern :huhu:

    Im Mittelfeld bleibt abzuwarten ob Marin und Boro zu alter stärke zurückkommen
    Boro hat bei den Bayern sein Talent vergeudet und Marin hat im letzten halben Jahr ganz großen Käse gespielt :kotzer:

    Auch von moreno muss man erst sehen wie er einschlägt, aber ich denke dass auch Rosenberg die Position einnehmen kann :top:
     
  13. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Ihr mögt es ja als 'nachhaken' empfinden, aber so schöne Haken Marko auch schlagen kann:

    Sie sind - neben seinen bisweilen auftretenden Fähigkeiten bei der Ausführung von Standards - bisher die einzige Stärke, die äußerst überdurchschnittlich auffiel.

    Nochmal: Ich glaube nicht, dass diese erste Saison 'seine' wird. Werder wird das feststellen und in der vermutlich nächsten Saison die beiden Hoffnungsträger Özil und Marin mit einer deren Fähigkeiten unterstützenden Kraft stärken. Sollte ihnen dieses noch vor Ablauf der auslaufenden Transferperiode gelingen, ist mehr drin, als ich es mit Mittelfeld sehe.

    Wenn nicht? Dann geht's um die Plätze 8-11 oder so.
     
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    Mich als Werderfan freut es ja, dass einige eine so optimistische Sichtweise haben und bei Bremen so viel Potential sehen. Und das mag ja vielleicht auch stimmen. Nur gibt die vergangene Saison wenig Anlass dazu zu glauben, dass Frings, Borowski, Rosenberg, Marin ... dieses Potential auch mal abrufen.

    Nach dem ersten Spiel bin ich da ganz realistisch: Werder hat sein Defensivproblem immer noch nicht im Griff. Die Umstellung auf zwei 6er hat (noch?) nichts gebracht. Ok, Naldo hat gefehlt, aber so unersätzlich darf kein Spieler sein, das ist dann auch ein Manko. Und bei unserem Sturm sehe ich auch einen deutlichen Qualitätsverlust. Mag ja sein, das es da auch "Potential" gibt, aber dafür gibt es keine Punkte.

    Ich hoffe natürlich auch, dass das noch besser wird, aber ich sehe keine Anhaltspunkte dafür, dass es so gut werden sollte, das Werder um Platz 3 mitspielen könnte. Für mich sieht das weiterhin nach einer Wiederholung der letzten Saison aus.

    C'est la vie!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  15. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Marin hat sich schon in Gladbach gesteigert Ich habe einige Situationen im Kopf, wo er ganz alleine eine Abwehr aufgerissen hat ( auch schon in der NM) und sogar noch effektiv zum Abschluss kam. Früher dachte ich immer: " Der schlägt seine Haken, aber der scheißt ja nie ein Tor, das Bübchen" .
    Früher hat er sich zwar auch durchgewurchtelt, nahm dabei aber die falschen Wege und hatte kein Kraft mehr zum Abspiel/ Abschluss. Heute ist er schon viel ökonomischer.
     
  16. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.630
    Likes:
    1.390
    Das Erreichen von Pokalfinalen ist natuerlich schon eine sehr schoene Sache (auch fuer die Fans), gar nicht zu reden vom Gewinn solcher Pokale, nur: ich finde, Pokalwettbewerbe sind nicht wirklich aussagekraeftig in Bezug auf die Staerke einer Mannschaft. Um das mal mit Schalker Mannschaften anschaulich zu machen: die Eurofighter waren mindestens eine halbe Klasse schlechter als die Meister der Herzen, obwohl die Eurofighter einen wertvolleren Titel gewonnen haben (die Meister der Herzen haben ja "nur" den DFB-Pokal gewonnen).

    In dem Sinne denke ich, dass Bremens letztjaehriger Mittelfeldplatz mit 16 (!) Punkten Rueckstand auf Platz 5 eher als Grundlage fuer eine Prognose von Werders Erfolg in dieser Saison taugt. Selbst wenn man mal in Rechnung stellt, dass Werder in der letzten Saison vielleicht so 6-8 Punkte an Spieltagen um (internationale) Pokalspiele verschenkt hat: sogar mit diesen Punkten waere Werder kein echter Konkurrent um die Plaetze 1-5 geworden. Zusammen mit den Abgaengen heisst das fuer mich: Werder landet im Mittelfeld.
     
  17. Partyheld

    Partyheld Fußballfan

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Ich glaube Bremen spielt um due Europe League Plätze. "Pizza" soll angeblich ja wieder von London zurück gekauft werden. ^^
     
  18. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    schon geschehen, deswegen bin jetzt auch etwas optimister!