Pro und Kontra Mindestlohn

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Schröder, 7 April 2011.

  1. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Wie Holgy schon schrieb Landwirte sind selbstständig. Also nix mit mindestlohn. Ihr fangt an Dinge durcheinander zu werfen. Mindestlohn greift bei den erntehelfern. Und ob das dem Bauern beim Milchpreis hilft?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Tja, pauli, warum wohl? Weil Du Dich ja auch nicht direkt unter die Kuh legst um Milch zu haben.
     
  4. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Die Bauern selbst nicht. Aber deren Arbeiter. Und was z. B. ein Erntehelfer bekommt, ist abenteuerlich niedrig, verglichen mit der Schufterei.
     
  5. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Nun Ja, Koalitionsverhandlungen heisst auch Kompromisse eingehen, ja sogar Kröten schlucken. Und wenn man nicht Gesprächsbereit ist, braucht man gar nicht anzufangen zu verhandeln. Und Steuererhöhungen und Mindestlohn wird wohl eher nicht durchkommen, eine der beiden Forderungen der Grünen bzw SPD wird kommen, aber wohl nur eine.
    Und anhand einer Frage eine Koaltion scheitern zu lassen und Neuwahlen anzusetzen ist nicht der richtige Weg.
     
  6. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Stimmt gebe ich Dir Recht, heisst aber auch, das Aldi Lidl und Konsorten den Preisdruck zB von der Milch nehmen müssen, ansonsten bleibt für den Bauern nichts mehr übrig.
    Aber willst Du nach Mindestlohn noch einen garantierten Abnahmepreis für Milch einführen? Dann aber auch gleichzeitig ein Einfuhrverbot für Milch. Sonst kaufen Aldi usw die Milch im Ausland....
     
  7. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Was schreibt ihr immer von Steuererhöhungen?
    Es soll die Steuer für die paar Leute angehoben werden, die ich glaub über 100.000,- Steuerpflichtiges Einkommen haben. Dafür werden alle Niedrig- oder Normalverdiener entlastet. Es geht also nicht generell um Steuererhöhungen, sondern eine andere Verteilung. Du z. B. solltest am Ende mehr im Geldbeutel haben, darauf würd ich wetten.

    Zum Mindestlohn: In der Tat würd ich da als SPD oder Grüne keine Kompromisse eingehen, weil es ihr Kernthema und das ihrer Stammwählerschaft ist. Und ja, ohne diese Zusicherung braucht man wirklich nicht anfangen zu verhandeln. Wenn sie das nicht durchbringen, bekommen die bei der nächsten Wahl nicht mal mehr 20 %.

    Die Kröte soll die CDU ruhig schlucken, zumal auch viele Wähler der CDU nicht dagegen sind. Alles andere kann natürlich verhandelt werden.
     
  8. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Bei der Milch werden glaub ich weniger Erntehelfer eingesetzt...
    Betroffen sein werden eher Feldfrüchte, die man nicht maschinell abernten kann, weil sie sonst kaputt gehen oder mit Maschinen nicht ohne weitere Zerstörungen am "Fruchträger" wie Bäume oder Sträucher (also Obst in 1. Linie, dann Spargel) erreicht werden können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 September 2013
  9. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Jepp Erntehelfer nicht, aber Stallburschen ..... Oder aber ersetzte Milch durch Gurken oder was du auch immer willst.

    ist aber auch egal wir kommen da eh nicht auf einen Nenner, man könnte also unsere Koalitionsverhandlugen als gescheitert ansehen :)
    Hoffentlich machen es die Parteien besser
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Wenn die Milch dann so teuer ist, reicht der Mindeslohn ja wieder nicht zum Leben...
     
  11. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    :beifall::beifall::beifall::beifall::beifall::beifall::beifall::beifall::beifall::beifall::beifall::beifall::beifall::beifall:
    Dann wieder Mindestlohn rauf...... ein Teufelskreis:)
     
  12. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Die Milch wird aber für alle teurer, den Mindeslohn bekommen nur die, die am wenigsten bisher bekamen. Ist also ein Mittel das ganze ein bisschen besser zu verteilen.
     
  13. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Hä? :gruebel:
     
  14. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Hast du mein Posting jetzt gelöscht hier? :gruebel:
     
  15. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Das bedeutet ja, dass Milchpreis nicht parallel mit dem Mindestlohn steigt, sondern wesentlich langsamer. Die, die mehr verdienen, bezahlen also die Milchpreiserhöhung zum Teil mit. Damit verbessert der Mindestlohn die Situation für diejenigen, die bisher weniger verdient haben in jedem Fall (und verschlechtert sie für die, die mehr verdient haben). Ist also eine Umverteilung von oben nach unten.

    Auch wenn man die Preissteigerung natürlich dann irgendwie berücksichtigen muss. Das ist aber nicht so einfach abzusehen, deshalb vermute ich mal, hat die SPD auch vorgeschlagen, die öhe des Midnestlohns regelmäßig anzupassen?
     
  16. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    ja, das doppelte.
     
  17. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Ich mag lieber Cacau.
     
  18. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Ohne eine Regelmäßige Anpassung können wir den Mindestlohn eh ganz lassen......
     
  19. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    achja, die großkonzerne der milch- und joghurt-industrie müssen ja gleich mit saniert werden, bzw. in den milliardenhimmel gehievt werden, isklaa,
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Man sollte aber auch schon an die Arbeitgeber denken und mit dem Mindeslohn gleichzeitig einen Höchstlohn einführen. Damit entfiele auch eine regelmäßige Anpassung durch eine Kommission oder eine ähnlich unfunktionelle Institution. Einfach und sinnvoll wäre es zu sagen: Mindestlohn=8,50 (um irgendeinen sinnvollen Startwert festzulegen) und Höchstlohn das fünffache (also 5 mal Mindeslohn). Anpassungen fänden dann automatisch statt:

    Zum Beispiel wenn die Niedrigverdiener einen höheren mindeslohn erstreikenoder die Höchstverdiener eine Lohnerhöhung durchsetzen, denn die Formel bleibt: Höchstlohn= 5 mal Mindestlohn sowie vv Mindeslohn = ein Fünften Höchstlohn.
     
  21. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Die Idee hat was. Man stelle sich vor, der Ribery dürfte nur 5x soviel verdienen wie der Platzwart bei Bayern München. :D

    Da wär der Platzwart wohl schnell ein angesagter Beruf in Deutschland. ;)
     
  22. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    V.a. müssen sie Dir in Dein kuharmes X-Berg die Milch hinschippern :D
     
  23. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    klaa, mir ist die bayrische milch durchaus sehr sympathisch, aber die regionale brandenburgische ist dann doch weniger transportintensiv. ;)
     
  24. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801

    Warum schaffen wir nicht Einkommensklassen:

    Der ungelernte 8,5 / Std
    der gelernte (Facharbeiter) 11,50 / Std
    Der Meister 14,50 / Std
    Der Studierte 18,50 / Std
    Der Selbstständige 19,50 / Std

    Mann da würde sich Leistung und Willen wieder lohnen ..........
     
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Und? Deswegen muss sie dennoch erst zu Dir.
     
  26. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Die armen Studierten, wer stellt die denn dann noch ein? Also ich mein jetzt die, die sowas Komisches studiert haben, wie Geschichte oder Soziologie zum Beispiel. I)
     
  27. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Gesetzlich garantiert? Wir hätten auf einen Schlag 60 Millionen Selbständige. Denn Selbständig machen kann sich jeder. Allerdings ist im Moment noch der Geschäftserfolg die Grundlage für den "Lohn".
     
  28. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Ok dann sollen die Selbstständigen doch zusehen wie die zurande kommen, aber der Rest ist doch OK, oder?
     
  29. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Die Profifußballer und die Spitzenmanager der Großindustrie und Banken werden dir den Hals umdrehen, wenn du ihren derzeitigen Minutenlohn in Zukunft nur noch pro Stunde festlegen willst, aber wen interessieren die schon? ;)
     
  30. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Was interessieren mich die 400 Profifußballer oder Großindustrie oder Banken? Banken und Großindustrie gehören doch eh verstaatlicht.
     
  31. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Es wird glaub ich etwas schwierig, international operierende Konzerne wie Siemens z. B. nur von Deutschland aus zu verstaatlichen...