PRO Trainerteam Büskens, Mulder, Reck!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von DavidG, 25 April 2009.

  1. DavidG

    DavidG Guest

    Nach dem heutigen Sieg muss es einfach so sein!
    Die drei leisten Bombenarbeit. Letzte Saison haben sie uns noch in die CL geführt und jetzt sind wir auch wieder an den UEFA Cup Plätzen ran und seht her: Wir gewinnen sogar IN München.
    Der Kampfgeist und die Leidenschaft sind wieder zurück.
    Das "alte" Schalke ist wieder da. Die drei haben einfach "Schalke" im Blut.
    Ende Mai soll ja der neue Chef Trainer und der neue Manager bekannt gegeben werden. Momentan kommt für mich niemand anders in Frage als das Trainerteam Büskens, Mulder und Reck, mit Büskens als Chef Trainer!

    Was meint ihr?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Sehe ich persönlich ganz genau so, dass die 3 bleiben sollen.

    Zum einen ist Leidenschaft, Kampfgeist und Herzblut in der Mannschaft, was man an den letzten Spielen deutlich sehen konnte.
    Zum anderen ist der Büskens ein guter Typ, unaufgeregt, unverkrampft und sagt was Sache ist (besonders bei den aufdringlichen Premiere-Fuzzies), mit Reck und Mulder ist das Trainerteam perfekt.

    Ich verstehe gar nicht warum die 3 nicht bleiben sollen, und wieder "nur" die Feuerwehr spielen sollen.
     
  4. Herthingo

    Herthingo Höha, schnella, Hertha

    Beiträge:
    1.793
    Likes:
    34
    Allerdings mit der zuletzt von vielen geschmähten "Hertha-Taktik": hinten stark stehen und vorne gnadenlos effektiv beim verwerten der Torchancen. Aber: scheißejal :D

    Zum Thema: die drei beweisen nun schon zum zweiten mal, daß es mit Ihnen läuft, daher hätten sie sich eine Chance allemal verdient. Das Problem ist doch, daß ein neuer Trainer sich wieder an ihnen messen lassen müßte. Wohin das führen kann, haben wir bei Hertha ausgerechnet erlebt, als Stevens zu uns kam: Götz war als Interimslösung sagenhaft erfolgreich und dann kommt ausgerechnet ein Trainer aus Gelsenkirchen. Problem bei uns war, daß der Vertrag mit Stevens schon unterschrieben war. Da dies bei euch (hoffentlich, bei euch weiß man ja nie ;) ) noch nicht der Fall ist, sollte man es mit den dreien wagen.
    Vielleicht geht man noch einen Schritt weiter: was der Magath in WOB allein kann, müßten drei in Schalke doch auch hinbekommen, oder ?
     
  5. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.506
    Likes:
    2.491
    Nach Bielefeld, KSC und Cottbus war heute der FCB der erste harte Prüfstein für das Dreigespann, wobei ich ihnen das 4. "zu null" Spiel in Folge nicht zugetraut hätte.
    Ich dachte, okay, lass die mal runter nach München fahren, da müssen sie beweisen, was die 3 Spiele gegen Abstiegskandidaten wert waren. Aber Hut ab, es stand eine Mannschaft auf dem Feld, wie ich sie bisher nicht gesehen habe. Auf alle Fälle ein Verdienst des Trios an der Seitenlinie.
    Ist aber nur eine Momentaufnahme, es wird der Tag kommen, an dem das Trio sich über die Aufstellung nicht einig sein wird. Schon heute habe ich nicht verstanden, warum sie so lange an Sanchez festgehalten haben, der war ja der reine Chancentod.
    Das sind dann solche Fälle, die Diskussionen an der Seitenlinie über personelle Entscheidungen auslösen, die eigentlich nur eine Einzelperson entscheiden dürfte. Die können ja nicht noch vorher eine Dreierkonferenz einberufen.
    Ein Team B/M/R erscheint mir zu kurz gedacht, der augenblicklichen Euphorie geschuldet. Es muss einer das Sagen haben, sonst gibt es am Ende Kompetenzgerangel. Für kompetent halte ich zB Büskens allein.
     
  6. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Das ist er doch immer. Aber als Wühler war er heute doch ganz nützlich, hat die Bayern-Abwehr immer auf Trab gehalten. Teilweise unglaublich, wie der sich da ein paar mal durchgewurschtelt hat.
    Naja, die drei müssten eigentlich klug genug sein, so kurzfristige Entscheidungen wie Einwechslungen einem allein zu überlassen. Ich denke, dass Büskens da schon jetzt das letzte Wort hat.

    Falls dem nicht so sein sollte, dann sollte man sich auf die Dauer tatsächlich überlegen, Büskens als Cheftrainer zu installieren. Is'n guter Typ, der Ruhe und Bodenständigkeit ausstrahlt, und das kann Schalke nur guttun.
     
  7. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Mike Büskens war früher einer meiner absoluten Lieblingsfussballer (ihr seht, ich stand schon immer auf Filigrantechniker). Würde mich freuen, wenn man ihm und seinem Team das Vertrauen schenken würde.
     
  8. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    never change a winning team....wenn Schalke kein Spiel mehr verliert, von dem ich ausgehe, dann sollte man ernsthaft mit einer Verpflichtung eines Trio`s mit
    Perspektive sehen.....die schaffen irgendwie zusammen etwas auf die Beine zu stellen....es muß eben passen und Schalke braucht vielleicht die etwas andere Behandlung, solange die Mannschaft noch so ist wie jetzt...

    Allerdings würde ich diese Mannschaft kontinuierlich verändern durch gute Verkäufe. Der Charakter ist unverändert.....nur die Lust zum Fußball ist wieder da.
     
  9. DavidG

    DavidG Guest

    Sagte ich ja:
    ;)
     
  10. das Schaf

    das Schaf Pokalsieger 2011

    Beiträge:
    3.922
    Likes:
    54
    Die drei müssen einfach bleiben.
    Ich schließe mich DavidG an.
     
  11. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.954
    Likes:
    1.653
    Wie sagte doch heute Manni Breuckmann im "Doppelpass":

    "Schalke braucht keine glanzvollen Namen, Schalke braucht Erfolg. Dann kommt der Glanz von ganz allein."

    Von daher MUSS man angesichts der jüngsten Erfolge Büskens für die nächste Saison eine Chance als Cheftrainer geben.
     
  12. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    Ich würde die 3 von der Tankstelle auch behalten.Die kennen das Umfeld,werden von den Fans akzeptiert und sind ne preiswerte Lösung.

    Ein kleines Fragezeichen gibt es noch.Wie bewältigen Büskens & Co eine Krise ? Wie kommen die damit klar,wenns mal eine Negativserie gibt? Ja klar,sie haben jetzt zweimal die Karre aus dem Dreck gezogen,aber in beiden Fällen hatten andere Trainer vorher die Verantwortung.Eine Chance,sich zu beweisen,haben sie allemal verdient.

    Allerdings soll ja ,laut Videotext ARD, Felix Magath schon so gut wie sicher als Trainer/Manager bei den Blauen sein.Bin gespannt,was da noch kommt.
     
  13. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.506
    Likes:
    2.491
    Genau diese 3 wurden heute auf Betreiben von Magath entlassen oder freigestellt. Magath bringt seine eigenen Leute mit, aber das sind keine Schalker. Nach meiner Mng. ein erster Fehler, den er da macht. Auf Dauer kann sich auch ein Zampano Magath nicht erlauben, gegen den Willen bzw. die Stimmung des Volkes zu handeln. Vor allem, da Magath selbst ( noch ) kein Schalker ist und vorab mit Skepsis beäugt wird. :suspekt:
    Magath handelt wie immer nach seiner Manier und spaltet die Fans. Da kann die Stimmung schnell gegen ihn umschlagen, wenn der Erfolg ausbleibt. :weißnich:
     
  14. DavidG

    DavidG Guest

    Andererseite spricht natürlich dafür, das er seine Leute mitbringt, mit denen er schon seit Jahren erfolgreich arbeitet. Die verstehen sich perfekt untereinander und haben halt Erfolg. Ob das mit Mulder, Büskens und Reck so möglich gewesen wäre, ist fraglich.
    Büskens hat vom Verein ja angeboten bekommen, die zweite Mannschaft zu übernehmen, welches eher aber verständlicherweise abgelehnt hat. Denke wir werden ihn schon bald bei einem zweitliga Club, wenn nicht sogar bei einem erstliga Club sehen.
     
  15. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Wer sagt denn, dass die Fans gegen Magaths Team sind? Mit diesen Leuten war er zuletzt sehr erfolgreich, warum soll er sie dann nicht mitbringen? Ein Fehler ist für mich was anderes. Ich halte es nur allgemein für eine Unsitte, dass so viele Trainer ein ganzes Team mitbringen.
    Letztlich ist es wie immer. Wenn er Erfolg hat, hat er alles richtig gemacht, wenn nicht, wird es ihm vorgeworfen. Genauso wie man ihm andernfalls vorwerfen würde, dass er eben nicht auf sein bewährtes Team vertraut hätte.

    Viel interessanter finde ich die Personalie Hollerbach auf Schalke. Wie gut für ihn, dass als Sündenbock meistens der Schiri rausgepickt wird :floet:
     
  16. theog

    theog Guest

    Magath räumt auf: Büskens und Co. freigestellt

    Suche sueddeutsche.de

    :huhu:
     
  17. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Grundsaetzlich finde ich bloed, dass die drei dauernd in einen Topf geworfen wurden bzw. werden, weil sie doch unterschiedlich gute Arbeit machten.

    Oli Reck: Ihn haette Schalke auf jeden Fall behalten sollen. Wenn man sieht, was Schalke in den letzten Jahren (genauer: sei 2004, als Reck Towarttrainer wurde) an Torhuetern rausgebracht hat (Heimeroth, Neuer, Faehrmann), dann kann der Torwarttrainer nicht so schlecht gewesen sein. Sondern eher im Gegenteil.

    Mike Bueskens: Bueskens war - abgesehen von den beiden Interimauftritten des Trios - der Trainer der 2. Mannschaft. Wenn ihm das jetzt nicht mehr gut genug ist, dann ist er selber Schuld.

    Youri Mulder: Youri war ja von Anfang an nur sowas wie Ruttens Assistent bzw. Stuermertrainer und hat ja vor Ruttens Einstellung gesagt, dass er "das auf seine Kappe nimmt". Youri wurde also vollkommen zurecht entlassen, da hilft es auch nichts, dass er einer meiner Lieblingsspieler aller Zeiten ist. Mal sehen, ob Youri demnaechst beim PSV auftaucht.
     
  18. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Da habe ich aber schon wesentlich positivere Urteile von Schalke-Fans über Mike Büskens gehört.
     
  19. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ich finde eben, dass Bueskens (bzw. das Trio) mit Schalke nichts besonders gemacht bzw. erreicht hat. Schauen wir uns doch die medial gross gefeierten Erfolgsserien mal an:

    07/08: Siege gegen Cottbus, Hamburg, Bochum, Frankfurt, Nuernberg, ein Unentschieden gegen Hannover

    Schalke war damals Tabellendritter - abgesehen vom Auswaertssieg in Hamburg erwarte ich von einem Spitzenteam schlichtweg, dass gegen die angefuehrten Gegner gewonnen wird (oder auswaerts zumindest nicht verloren wird).

    08/09: Siege gegen Bielefeld, Karlsruhe, Cottbus und in Muenchen, danach gab's nur einen Punkt aus den 5 restlichen Spielen

    Wieder: abgesehen von dem einen Spiel in Muenchen absolut nix besonderes. Dafuer ging man dann am Schluss schoen ein.

    Wieso sollte Bueskens' Bilanz als Cheftrainer mich also sonderlich beeindrucken? Ich finde auch, dass er bei der zweiten Mannschaft nicht wirklich was zerrissen hat, denn die war unter Bueskens auch nur dauerhaft Viertligist (allerdings muss das ja nicht das einzige Kriterium sein). Wie gesagt: die zweite Mannschaft haette er von mir aus gerne weiter trainieren duerfen, aber das wollte er ja anscheinend nicht.
     
  20. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    War ja klar,dass Felix nicht lange fackelt.Ich halte grundsätzlich nicht viel davon,ehemalige Profis in ihrem Heimatverein im Trainerstab mit einzubinden .
    Wenn schon,dann komplett mit voller Verantwortung.Aber der Oberguru Magath mit 3 Urgesteinen,das hätte nicht geklappt.
    Büskens wills ja in Bielefeld versuchen,Mulder hat in Holland die große Auswahl und Reck ?
    DEN hätte ich behalten,die Gründe ----> siehe Detti.

    Magath will hier ein Zeichen setzen.Ab jetzt gehts für alle bei Null los.Was früher war,zählt nichts mehr.
     
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Ich find's auch richtig. Magath ist der Verantwortliche, sucht sich also auch entsprechend seine Leute aus. Ganz undramatisch. Und für Schalke vielleicht auch ganz gut, wenn da mal ein bischen ausgemistet wird...

    Reck ist ein guter Mann, der wird sicher auch wieder was finden.
     
  22. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Sach mal, kannst Du Gedanken lesen? Das ist genau meine Meinung ;) :D
    Mir tut es um die 3 auch leid. Aber Bueskens wäre sicher ein klasse Mann für die 2. Mannschaft gewesen und vermutlich wäre das auch kein schlechter Job für ihn gewesen.
    Für Mulder sehe ich kein Platz im Trainerstab. Er hat bei uns als Spieler viel geleistet, aber als Trainer :suspekt:
    Zu Reck hast Du alles Gesagt (bzw. geschrieben.)

    Deswegen hätte ich ihn ja behalten.
    Anderseits, muß mal ein großer Schnitt gemacht werden, auch wenn es weh tut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Juni 2009
  23. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.506
    Likes:
    2.491
    So werden sich die paar versprengten Fans des VfL Wolfsburg dann auch damit getröstet haben. Auge, Magath, Veh, Trainer kommen und gehen, bei dem einen tut es mehr Veh als bei dem anderen. Bei VW gibt es ja eh keine Bodenständigkeit, die Fans können ja keinem nachweinen, wem auch ? :weißnich:
    Wohl aber auf Schalke, wo die 3 geschassten sehr wohl Figuren sind, mit denen sich die Fans identifizieren konnten. Das ist jetzt vorbei, Magath ist kein Typ zum anfassen. Dem tut auch nichts weh, wenn er vorzeitig in'n Sack haut, weil ihm sein Job da nicht mehr passt.
    Wieder 3 Eurofighter weg, aber scheiss auf die Tradition, mir eigentlich egal, ich bin kein Schalker, Magath aber auch nicht. Aber dem "grossen Schnitt" wird alles untergeordnet, da muss man halt Abstriche machen und den Club nur noch von seinem Namen leben lassen. Schalke 04 ein Arbeiterverein ? Das war mal und diese Bezeichnung ist inzwischen nicht mehr zeitgemäss sondern altmodisch, nicht mal mehr old school. :rolleyes: