Polizeieinsatz in Paderborn

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von HoratioTroche, 8 April 2009.

  1. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Union Berlin verurteilt den Polizeieinsatz in Paderborn.
    1. FC Union Berlin - Offizielle Homepage
    Der Verein beklagt strafbare Übergriffe der eingesetzten Beamten gegen die Berliner Anhänger. Nach Augenzeugenberichten wurde der Schlagstock vielfach gezielt in Kopfhöhe eingesetzt, ebenso wurde Pfefferspray teilweise Personen direkt ins Gesicht gesprüht. Bildmaterial soll dies bestätigen. Es gab zahlreiche Verletzte, darunter auch Unions Fanbetreuer Lars Schnell und mit Michael Kühl von der EGH Berlin (das steht für Einsatzgruppe Hooligan, das Pendant zur BFE oder USK) ein Polizeibeamter, der den Zug begleitet hatte und im Krankenhaus behandelt werden musste. Beide haben Anzeige erstattet.

    Die Polizei schildert die Vorfälle anders:
    Polizeipresse: Polizei Paderborn - POL-PB: Polizei weist Vorwürfe eines überharten Einsatzes gegen Fußballfans zurück
    "Der Einsatz des Schlagstocks war dabei immer gegen den Oberkörper oder die Beine des Angreifers gerichtet. Vorwürfe, wonach Beamte gezielt gegen Köpfe von Fans geschlagen haben, entbehren jeglicher Grundlage."

    Wenn ich mir die Bilder 22 und 37 ansehe, sieht das aber schon nach Kopfhöhe und gezielt aus.
    http://www.unveu.de/2008-2009/vspaderborn2/050409vspaderborn22.jpg
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Interview mit dem Fanbeauftragten Lars Schnell.
     
  4. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Zuletzt bearbeitet: 20 April 2009