Podolski wechselt zum FC Arsenal

Dieses Thema im Forum "Internationaler Fussball" wurde erstellt von André, 28 Februar 2012.

  1. LP9

    LP9 Well-Known Member

    Beiträge:
    685
    Likes:
    186
    Ich trenne privat und sportlich eben nicht, sondern versuche zu erklären, dass Podolski sportlich nicht das "Maximum" (definiert aber auch jeder anders!) rausgeholt hat, eben weil er eben nie privat zurückstecken wollte!

    Andere Spieler leben vllt. erstmal nur für ihre Profi Karriere und wollen sportlich weiter kommen, egal wo, bei ihm war es eben immer anders und er hat sich gegen diverse andere mögliche Karriere Schritte entschieden.

    Daher bleibe ich dabei, dass keiner das Recht hat zu behaupten, er wäre gescheitert!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Der Typ hat ungefähr 100x soviel auf seinem Bankkonto, wie das ganze Forum zusammen. Allein aus diesem Grund kann er schonmal nicht scheitern. Zudem hat er sich schon das ein oder andere Standbein für nach der Karriere aufgebaut. Sei es Investor oder gar Präsident beim FC Bergheim 2000, oder Scout beim 1. FC Köln.
    Deutscher Botschafter, weil ihn alle, egal wo er ist, lieben. Ich glaub, in Brasilien war er der beliebteste Deutsche. Oder er konzentriert sich voll auf seine Stiftung oder die Arche. Oder er wird Berater bei der Firma, die er gerade aufbaut (Kumpel Nassim). Oder er geht in den kölschen Karneval und kickt gelegentlich bei den alten Herren.

    Das alles hat er sich aufgebaut, während er Fußballprofi ist.

    Podolski ist nicht gescheitert. Er ist kein Weltstar geworden. Aber das wollte er vermutlich auch nie sein.
     
  4. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.417
    Likes:
    440
    Du musst das schon immer ins Verhältnis zum Potential eines Spielers setzen. Ich denke ein Aumann hat das Beste aus seinen Möglichkeiten herausgeholt. Das Potential für mehr, sprich NM, habe ich zumindest bei ihm nicht gesehen.
    Toni Schumacher sowieso. Der ist halt einen anderen Weg gegangen und hat seine beste Zeit bei "seinem" Klub verbracht. Den hat er aber sportlich geprägt und das war zu seiner Zeit auch noch ein Verein der zu den Topklubs in Deutschland zählte. Das ist der große Unterschied. Podolski hat keinen Klub sportlich geprägt der zu den Topklubs zu zählen ist. Das Potential hätte er in meinen Augen aber gehabt. Und Aussagen wie die von Magath zeigen das er häufiger mal andere Prioritäten hatte.
     
  5. LP9

    LP9 Well-Known Member

    Beiträge:
    685
    Likes:
    186
    Womit wir wieder beim Thema wären... ;)

    Leute wie Du stören sich an etwas, das ihn selbst nicht stört. Das ist komplett bekloppt!
     
  6. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.417
    Likes:
    440
    Mit trennen meinte ich das du sportlich und privat siehst. Ich sehe nur die sportliche Seite.
    Wir sind uns aber dennoch komplett einig. Er hätte sportlich mehr erreichen können, hat aber den etwas bequemeren Weg gewählt, da ihm andere Dinge wichtiger sind. Was anderes sage ich ja auch nicht.
    Wahrscheinlich definieren wir nur "gescheitert" anders. Sagen wir es mal so. Er hat sich weder in München noch in London durchgesetzt und bei beiden (sportlich) keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. Wenn man beide Klubs fragt, würden sie wohl sagen, dass sie mehr von einem Spieler mit seinem Talent erwartet hätten. Das bedeutet für mich halt gescheitert.
     
  7. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.417
    Likes:
    440
    Na, dann können wir hier ja alle Disussionen einstellen. Vielleicht stört es den BVB ja gar nicht das sie derzeit unten in der Tabelle stehen. Vielleicht stört es die Bayern ja gar nicht falls sie Sonntag verlieren. Was bewerten wir das also überhaupt und worüber reden wir denn dann:suspekt:
    Sorry, aber man kann doch wohl mal resümieren das ein Spieler nicht das gebracht hat was man von ihm erwartet hat. Davon ab hat er von den Klubs massig Kohle bekommen und da wäre es doch ganz nett wenn der Herr sich etwas mehr reingehängt hätte. Aber das darf man natürlich nicht kritisieren, da er ja das private vorgezogen hat.....
     
  8. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.547
    Likes:
    1.734
    So wie damals beim privaten Hallenkick in der Winterpause? Mit dem er seinen Teil zum damaligen Abstieg beigetragen hat...
     
  9. LP9

    LP9 Well-Known Member

    Beiträge:
    685
    Likes:
    186
    Es ist aber auch immer noch Fakt, dass wenn Heynckes nur etwas früher das Zepter von Klinsi (...) beim FCB übernommen hätte, es anders gelaufen wäre. Dazu gibt es schöne Zitate von Jupp. Beim Rest sind wir ja dann doch nicht so weit auseinander, wie ich anfangs dachte. ;)

    Das ist ja wohl mal ne ganz andere Grundsatzdiskussion, da müsste man dann anfangen was man Profis für ihre Freizeit erlaubt und verbietet und ob man damit dann langfristig besser fährt.

    Das kann auch im Urlaub beim Ski fahren passieren oder beim Kamasutra mit der Alten. Es gibt ja diverse andere Profis die schon verletzt aus dem Urlaub kamen.
     
  10. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.630
    Likes:
    1.023
    Mal eine andere Frage: Was wird nach der WM seiner Karierre? Koennt ihr euch den Poldi auf der Trainerbank vorstellen? Es gibt nur wenige bei denen ich mir das nicht vorstellen koennte. Der Poldi ist so einer!
    " Laeufst du nach links und machst die Kiste" oder " Ich denke nicht auf der Trainerbank, das mache ich nie" und " Mal gewinnt der Bessere, und mal gewinne ich" reicht in meinen Augen einfach nicht. Supertyp der Poldi aber ansonsten....
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Oktober 2014
    huelin gefällt das.
  11. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Kann ich mir auch nicht vorstellen. Das wäre in etwa so wie bei Andy Brehme... wobei ich den Poldi allerdings deutlich sympathischer finde. ;)
     
  12. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Ich finde Podolski auch super. Sympathisch isser auch. Und macht gute soziale Sachen. Er ist auch sportlich nicht gescheitert.

    Aber Poldi als Trainer? :D Niemals. Außer für die F-Jugend!

    Ich hab genau hingesehen. Heutzutage spielt doch kaum ein Spieler noch die ganze Zeit durch in Spitzenmannschaften wie Arsenal. Mit Ausnahme der Hinrunde 13/14 war Podolski Stammspieler und hat auch seine Tore gemacht.

    War der da eigentlich verletzt oder was war da los?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Oktober 2014
  13. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.417
    Likes:
    440
    War verletzt. Laut Transfermarkt. Glaube Muskelbündelriss.
     
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Das Siegtor in der CL scheint Podolskis Situation wieder zum Guten zu wenden, jedenfalls hört man von Wenger nun:

    "Ich muss gar nicht mehr dazu sagen... wir wissen, dass Podolski immer treffen kann. Er ist frustriert und ich verstehe das. Aber wie wichtig er ist, hat er heute gezeigt. Er wird auch in den kommenden Monaten wichtig für uns sein."

    http://www.sueddeutsche.de/sport/fc...etzlich-ist-podolski-wieder-wichtig-1.2187495
     
  15. LP9

    LP9 Well-Known Member

    Beiträge:
    685
    Likes:
    186
    Tja, beim guten Arsène weiss man halt nicht, was bei dem im Kopf vorgeht.

    Kann natürlich sein, dass er das ernst meint und LP nun wieder vermehrt zu Einsatzzeiten kommen wird. Er hat ja auch nochmal betont, dass er bis jetzt gebraucht hätte, um körperlich wieder voll auf sein Level zu kommen, nach dem WM-Sommer.

    Andererseits wäre er ja auch dumm zu sagen er plane nicht mehr ernsthaft und im Winter soll er weg. Damit macht er sich ja nur die Verhandlungsposition kaputt. Im Endeffekt also nichts Neues.

    Ich habe mich jedenfalls gefreut, dass LP (wie so oft...) in der CL auf den Punkt da war. Klar, es war "nur" ein Abstauber, aber erstens muss man halt da stehen und zweitens den dann halt auch erstmal aus dem Stand so da rein nageln in der Situation. Es gibt ausreichend Spieler die in der Situation hektisch den Gegenspieler, Kipper, Pfosten oder gar nix getroffen hätten!
     
    Litti gefällt das.