persönliche Entwicklung, was machen?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von pro, 1 Juni 2011.

  1. pro

    pro Active Member

    Beiträge:
    684
    Likes:
    28
    Hi,

    ich bin 18 Jahre alt und spiele in der nächsten Saison mein erstes reguläres Jahr Herren (dieses Jahr hochgezogen).

    Wir sind leider diese Saison abgestiegen, ich war am Ende der Saison aber Stammspieler.

    Da ich jetzt einige Angebote von Mannschaften aus der Klasse, aus der wir abgestiegen sind, habe, frage ich mich, was für meine persönliche Entwicklung wohl besser wäre:

    in der höheren Klasse bleiben (d.h. den Verein wechseln) oder bei meinem Verein bleiben und in einer tieferen Liga spielen (der direkte Wiederaufstieg ist sehr wahrscheinlich)?

    Was meint ihr wäre für mich persönlich besser?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Piano

    Piano Member

    Beiträge:
    45
    Likes:
    0
    Was hast du denn mit 18 noch für Ziele ?
    Ist schwer zu sagen.. wenn es da noch Chancen gibt, irgendwie Profi zu werden, sowie der Wunsch da ist, würde ich nach dem stärksten Verein schauen, der sich für dich anbietet und wechseln. Falls du aber keine großen Ziele mehr hast, sollte für dich der Spielspaß in erster Linie das wichtigste sein.
     
  4. Dominik95

    Dominik95 Active Member

    Beiträge:
    470
    Likes:
    0
    gut zusammengefasst Piano,
    du solltest dir mal klar werden ob es noch realistische Möglichkeiten gibt Profi zu werden.

    Wo hast du in der Jugen gespielt bzw welche aus welcher Liga seit ihr jz abgestiegen.
     
  5. TriXi

    TriXi blau-weiß gestreift

    Beiträge:
    389
    Likes:
    0
    Hi,
    ich würde sagen, du brauchst es nicht unbedingt daran festmachen ob noch Chancen aufs Profitum bestehen...
    Das ist ja hier immer der Maßstab -.- , aber es gibt ja auch noch etwas zwischen Profi und Kreisligakicker...

    Werd dir einfach klar, ob du an dir arbeiten und das bestmöglichste erreichen willst. Oder ob du einfach nur aus Spaß zockst, deine Mannschaft so gerne magst etc.

    Selbst wenn du ehrgeizig bist, ist nicht das Wechseln zum höher spielenden Verein immer die bessere Variante.
    Ich würd mir da ein paar Fragen stellen...
    Welche Rolle würdest du denn in der neuen Mannschaft einnehmen? Auch Stammspieler oder nur Ergänzungsspieler?
    (Ist das Ziel deiner aktuellen Mannschaft direkt wieder aufzusteigen?) Wie lässt sich das Training der beiden Teams vergleichen-welches ist besser?
    usw.

    Edit: Ups Sry, hatte "der Wiederaufstieg ist sehr wahrscheinlich" überlesen, dann erübrigt sich ja die eine Frage schon.
     
  6. Piano

    Piano Member

    Beiträge:
    45
    Likes:
    0
    Also wie du sehen kannst, pro, gehen die Meinungen auseinander.
    Das musst du selbst entscheiden.

    Also wenn du dich weiter entwickeln willst, musst du zum bestmöglichen Verein wechseln, der sich für dich anbietet.
    Ob sich das lohnt, wenn du kein Profi werden willst, ist eine andere Frage.
    Muss jeder für sich selbst beantworten können. Wenn ich 18 wäre und sehe, es gibt da noch eine Chance Profi zu werden (gehen wir davon aus, du spielst zumindest mal Regionalliga) und der Wunsch ist auch da, dann wechsel ich sofort.
    Aber wenn ich sehe, dass ich es nicht mehr schaffen kann, dann lasse ich es. Denn MIR persönlich wäre es zu viel Aufwand eine neue Mannschaft zu suchen, sich neu einzuleben, nur um mal in 2-3 Jahren den Sprung in die Oberliga machen zu KÖNNEN und auf einem etwas höheren Niveau und vor 100 Zuschauern mehr zu spielen. Meine Meinung..

    Muss jeder für sich selbst entscheiden.
     
  7. pro

    pro Active Member

    Beiträge:
    684
    Likes:
    28
    also ich werde kein Profi werden und habe auch keine Ambitionen dorthin. Mein Ziel ist auf Dauer wohl eher die Landesliga (ich will jetzt hier ja auch keine Märchen erzählen)

    Also mir ist natürlich der Spaß am Fußball extrem wichtig, auch dass man mal mit der Mannschat öfter weggeht am Wochenende (natürlich nur freitags, sonntags sind ja die Spiele), aber ich denke, das hätte ich in beiden Mannschaften, egal ob ich wechsel oder nicht.

    und wie gesagt, meine jetzige Mannschaft wird aufgerüstet, d.h. es kommen ein paar Verstärkungen aus höheren Ligen, damit der direkte Wiederaufstieg geschafft wird, außerdem bleiben fast alle anderen Spieler auch da.
    Vom Training her wird sich das im gleichen Rahmen abspielen, evtl sogar das bei meinem jetzigen Verein besser, obwohl wir nächste Saison eine Liga tiefer spielen, aber unser Trainer hat schon richtig Ahnung.