Perez ersetzt Heidfeld

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von maxi98, 5 Oktober 2010.

  1. maxi98

    maxi98 Bitch ´n´ Dog Food

    Beiträge:
    913
    Likes:
    0
    Der grad mal 20-jähriger Mexikaner Sergio Perez
    ersetzt nächste Saison Nick Heidfeld!

    Erst Pirelli ein paar Wochen, dann 5 Rennen Sauber und jetzt wieder arbeitslos!


    Naja, ich bin gespannt und freue mich auf Perez!
    Ein neues Gesicht in der F1

    Sauber: Perez beerbt Heidfeld - nordbayern.de - nordbayern.de
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Na ja, Heidfeld ist meiner Meinung nach kein großer Verlust für die F1. Sorry, für ihn persönlich tut es mir leid, aber er ist leider nur ein Mittelklassepilot.
     
  4. LordLoki

    LordLoki Deutscher Meister 2013

    Beiträge:
    1.343
    Likes:
    10
    Ich habe mich zwar noch nie für F1 interessiert,aber ich bin schon auf dem "Neuen" gespannt.
    Ich hoffe er gewinnt ein paar Rennen mit seinem kleinem Auto....
     
  5. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Na ja, bei Sauber wohl kaum.
     
  6. Indipper

    Indipper Trink das, Judas Ben Hur

    Beiträge:
    805
    Likes:
    0
    Der soll doch nur mexikanische Sponsorenkohle ranschaffen.
     
  7. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Quick Nick. Ich wusste das irgendwas falsch an dem Namen ist. :p

    Für mich ist Heidfeld ungefähr eine Klasse mit Ralf Schumacher, Durchschnittsfahrer, die es aber geschafft haben überdurchschnittlich bezahlt zu werden.

    Sei Ihnen gegönnt, nur sportlich wird die wie gesagt, niemand vermissen.
     
  8. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ich halte Ralf Schumacher sogar für deutlich besser als Heidfeld. "Ralle" hatte immer das Image eines "Durschschnittspiloten", weil er nicht an die Erfolge seines "großen Bruders" anknüpfen konnte - nur wer das schon?? Der ist immerhin WM Rekord Champion, Der Fahrer mir den meisten Siegen, meisten Poles in der F1 Geschichte usw. ... und das alles mit weiten Abstand vor allen anderen. :floet:
    Ralf Schumacher ist aber hinter seinem Bruder und seit dieser Saison auch Vettel nach Siegen der erfolgreichste Deutsche F1 Pilot (6 Siege).
     
  9. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Die Entscheidung für Perez und gegen Heidfeld ist in erster Linie mal keine sportliche, sondern eine rein finanzielle.

    Hinter dem Einstieg eines mexikanischen Fahrers in ds Team steht das Engagement von Carlos Slim, seineszeichen reichster Mann der Welt, der wohl nur dann Millionen in das Team pumpt wenn auch ein Landsmann ein Cockpit bekommt. Wer die Formel1 verfolgt und die auch jetzt noch fast komplett weißen (sprich sponsorenfreien) Boliden sieht wird wissen dass Sauber dringend auf Sponsorengelder angewiesen ist.

    Diese kann Heidfeld nicht vorweisen, zudem hat er nur einen Vertrag für die restliche Saison, Kobayashi ist dagegen für 2011 schon fix, Perez kommt des Geldes wegen. Somit bleibt für Heidfeld einfach kein Platz mehr im Team, was ja aber noch nicht heißt dass er nächstes Jahr nicht anderswo unterkommt. Ich schätze ihn als überdurchschnittlichen Fahrer (nicht mehr, nicht weniger) ein, der aber immer noch den ein- oder anderen Piloten des aktuellen Starterfeldes locker in die Tasche stecken kann...
     
  10. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    @ Bud

    Sicher wird auch das liebe Geld eine Rolle spielen. Aber ich glaube nicht, das der gute Peter Sauber so dumm ist und ein Cockpit an einem 3.klassigen Piloten verkauft. Perez hat vieleicht nicht den Speed von Heidfeld, aber warten wir mal ab, vielleicht überrascht er uns auch.
     
  11. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Drittklassig sicherlich nicht, aber auch Sauber wird sich bewusst sein, dass er mit einem Rookie ein größeres Risiko eingeht als mit dem erfahrenen und ja nicht langsamen Heidfeld. Und eine Saison praktisch ohne Sponsorengelder werden bei ihm auch finanzielle Spuren hinterlassen und werden so wohl von ihm auch nicht wieder bestreitbar sein. Daher denke ich schon dass hier der finanzielle Grund den Ausschlag gab. Und wenn ein potentieller Sponsor seinen Einstieg eben daran knüpft, dass ein mexikanischer Fahrer ins Team kommen soll dürften die im Raum stehenden 15 Millionen Argument genug sein.

    Quelle: formel1.de