paypals Gewinnbenachrichtung

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von faceman, 9 Juni 2013.

  1. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Computerpanne : Paypal muss "falsche" Gewinner womöglich auszahlen - Nachrichten Geld - Verbraucher - DIE WELT

    Da frage ich doch glatt mal, wer diese mail erhalten hat? Ich oute mich da mal. Am Freitag, 7.6.2013 habe ich um 10.54 Uhr diese Mail erhalten:

    Wenig später, genauer gesagt am Freitag, 7.6.2013, 18.50 Uhr kam dann diese mail.

    ... und dann der dazugehörige Bericht. Ohne den Bericht wäre mir das Dingens am allerwertesten vorbeigegangen, so hat man mich neugierig gemacht. Jemand ne Ahnung, wie man sich da nun verhalten sollte?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Mir ist nur die "Ungültige Mitteilung zum PayPal-Gewinnspiel-Mail" aufgefallen, die "Gewinnbenachrichtigung" fiel wohl gleich meiner gewohnten Spam-Mail-Löschung zum Opfer. Mal sehen, ob die noch in einem Ordner hängt. :D
     
  4. theog

    theog Guest

    bei mir landen solche mails in den spam-Ordner, da ich paypal seit einer ewigkeit nicht mehr benutze. Was die Welt da mit "Anspruechen" und blabla macht, finde ich nicht in ordnung. Einfach ignorieren, und gut is, es sei denn, man hat da wirklich teilgenommen und gewonnen.
     
  5. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Teilgenommen hat man automatisch, sofern man im Aktionszeitraum etwas per PayPal bezahlt hat.

    Hab die Mail gefunden, die kommt zurück aus dem Papierkorb:

    Computerpanne : Paypal muss "falsche" Gewinner womöglich auszahlen - Nachrichten Geld - Verbraucher - DIE WELT
     
  6. theog

    theog Guest

    achso...:floet: dann werde ich meinen spam-ordner genauer durchsuchen...:D
     
  7. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Wo steht das?
     
  8. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Kommando zurück, ich hab den Artikel nur überflogen. :D
     
  9. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Aufheben, Paypal eine Mail schreiben mit der Geltendmachung des Anspruches, dann abwarten.

    Alles andere, insbesondere weitere, wäre eine unzulässige Rechtsberatung.
     
  10. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Achso, jetzt kommt zuerst das Fressen und dann die Moral?
     
    Holgy und klopp <3 gefällt das.
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Ich lach mich schlapp: Das dt. Volk ist wieder beim Schnäppchenmachen :D
     
    Holgy und klopp <3 gefällt das.
  12. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.740
    Likes:
    1.730
    Sorry..das ist doch albern. Ich kann Kohle auch immer gut gebrauchen, aber in diesem Falle jetzt juristisch gegen paypal vorgehen zu wollen, weil die versehentlich eine Gewinn-Mail rausgehauen haben.....also bitte. Wie bescheuert ist das denn?:D
     
    Holgy, theog und diamond gefällt das.
  13. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    Mal abgesehen davon, dass ich es dreist finde, aus einem offensichtlichen Versehen Profit ziehen zu wollen, scheinen mir auch die Erfolgschancen einer Klage hier sehr gering. Einzige realistische Grundlage scheint mir die Erstattung eines tatsaechlich erlittenen Verlustes wie hier im zitierten Welt-Artikel beschrieben:

    "[...] Denn wer eine Willenserklärung anfechtet, hat "den Schaden zu ersetzen, den der andere (&#8230;) dadurch erleidet, dass er auf die Gültigkeit der Erklärung vertraut". Wer nichts von einer Anfechtung wusste und ein Teil des Geldes bereits ausgegeben hat, kann daher zumindest Anspruch auf Ersatz haben.[...]"

    Nur: Wie kann jemand schon das Geld (oder einen Teil davon) ausgegeben haben, wenn es zwar in Paypals Mail lautete "[...][FONT=&amp]denn dort haben wir Ihnen die 500 Euro gutgeschrieben. Sie können Ihren Gewinn ab sofort einlösen.[/FONT]", das Geld aber dort (also auf dem Konto des Emailempfaengers) nie ankam? Wenn in einer Mail steht, dass Geld auf mein Konto gutgeschrieben wurde, ich aber beim Nachsehen feststelle, dass auf dem Konto gar keine Einzahlung ist - dann werde ich wohl kaum auf die Idee kommen, das angekuendigte, aber unsichtbare Geld gleich mal zu verprassen, oder?

    ---
    Mich erinnert das uebrigens ein bisschen an einen relativ aehnlichen Fall hier in NZ, in welchem jemand von einem offensichtlichen Versehen (in diesem Fall einer Bank) profitiert hat bzw. das zumindest versuchte. Der Typ hatte bei der Bank einen Ueberziehungsspielraum von 100.000$ fuer ein Geschaeftskonto beantragt, aber die Bank hat sich dann mit der Dezimalstelle vertan und ihm 10 Mio eingeraeumt. Daraufhin hat der Typ das Geld gleich abgeraeumt, ueber mehrere Konten ins Ausland verschoben und sich nach China abgesetzt. Der Typ wurde inzwischen aber wieder nach NZ ausgeliefertund hat eine Strafe von 4,5 Jahren Gefaengnis kassiert. Allerdings waren seine Transaktionen anscheinend so ausgefuchst, dass 3,7 Mio immer noch fehlen.

    Runaway Millionaire Leo Gao Has Appeal Dismissed | Stuff.co.nz
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Juni 2013
    Holgy gefällt das.
  14. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Naja 4,5 Jahre in 'n Knast und danach dann von 3,7 Mio leben können - so schlecht ist das Geschäft nun auch nicht. Der muss nicht mehr arbeiten, da hat er die Zeit schnell wieder drin.
     
  15. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    So wird der Bursche wohl auch denken, sofern er an das Geld ueberhaupt noch rankommt. Ich koennte mir aber auch vorstellen, dass ein Teil beim Verschieben als "Gebuehr" faellig wurde, denn insgesamt war da wohl echt kriminelle Energie noetig, und Mitarbeit bei sowas kostet ja ueblicherweise.
     
  16. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Problem wird eher sein, das Geld anschließend unbemerkt wieder an sich zu bringen. Durch die Gefängnisstrafe gehört´s ja anschließend nicht ihm. Er hat dann immernoch 3,7 Mio Schulden.

    Übrigens sieht das für mich nach von langer Hand geplant aus, was bei einem Bankfehler, den er eigentlich nicht vorhersehen konnte, irgendwie merkwürdig ist. Ich glaub eher, da hatte er einen Mittäter bei der Bank, der diesen "Fehler" zu verantworten hat. Und der hat jetzt auch das Geld irgendwo "In Verwahrung".
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Juni 2013
  17. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nu. Eben weil es da (auch) andere Auffassungen gibt, etwa die, dass es aufgrund anderer Normen überhaupt keine Anfechtung wegen falscher Übermittlung oder wegen inhaltlicher Falschheit der Willenserklärung geben kann, gibt es ja diese - sagenwirmal - "Unsicherheit".

    Klar. Paypal hat erstmal angefochten. Ob die wirksam ist, muss womöglich noch durch alle Instanzen abgeklärt werden. Das schreibt der Artikel nämlich auch.