paypal Käuferschutz

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 21 Dezember 2008.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Wie einige vielleicht mitbekommen haben, habe ich vor paar Wochen einen Webdesigner beauftragt, einen Style nach unseren Vorstellungen zu erstellen.

    Der Junge (Ami) hat 300 Dollar Anzahlung bekommen und mich immer wieder vertröstet. Nach 35 Tagen habe ich dann den paypal Käuferschutz eingeschaltet und ich habe Recht bekommen. Zuert freute ich mich, doch als ich dann diesen Satz las:
    wusste ich nicht ob ich lachen oder heulen soll. :rolleyes:

    Weiter heißt es:
    Die Hoffnung auf die Kohle habe ich ja schon aufgegeben. Oder ist es so, das sobald bei dem nochmal Geld eingeht, dieses gepfändet wird und an mich weitergeleitet wird?

    Hat dahingehend jemand Erfahrung mit dem paypal Käuferschutz?

    PS: Ich könnte kotzen. ;-)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ich habe dahingehend keine Erfahrungen, fand es aber schon komisch als du es damals angesprochen hast und er dich damit vertröstet hat das sein Computer kaputt wäre.
    Tut mir Leid für dich, denn ich glaube nicht das du noch etwas von dem restbetrag sehen wirst.
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Das glaube ich auch nicht.

    Naja wenigstens habe ich die 2 Cent noch bekommen, sonst wäre alles ja noch viel schlimmer. :floet: :suspekt:
     
  5. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Das macht dann wohl den Unterschied zum gewollten Amoklauf aus. :floet:
     
  6. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ja und zwar schlechten:

    Ich zahle nur noch Kleinbeträge über paypal an relativ sicherer Partnert wie (bwin, itunes etc).

    Der Käuferschutz ist eine Farce. Ich hatte damals über ebay eine Forderungsabschreibung von 25 Euro. Der Empfänger hat nie geliefert. Unzählige mails an ebay und paypal waren vergebens.

    ich bekam dann irgendwan die NAchricht:

    " Sorry, Ihr spezieller Fall fällt nicht unter den paypal-Schutz"-

    Ich denke, dass du das Geld abschreiben kannst, da ja offenbar quasi fruchtlos in das Vermögen deines Geschäftspartners vollstreckt wurde.

    Im Grunde ist es so, dass offenbar nur ganz wenige Transaktionen überhaupt einem Schutz unterliegen bzw Paypal sich nur bemüht das Geld zu bekommen, wenn das aber nicht gelingt, du das Geld abschreiben kannst.
     
  7. Air_Bäron

    Air_Bäron New Member

    Beiträge:
    8
    Likes:
    0
    Ja das ist ärgerlich! Frage mich warum du das nicht von jemand in Deutschland hast machen lassen da kommt man dann wenigstens noch an die Leute ran. Web Designer gibt es doch wie Sand am Meer :D
     
  8. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Ich hatte auch mal den Fall, dass mir jemand über PayPal ca. 2000 $ aus den USA überweisen sollte. Nachdem wir jedoch alle Klauseln und Sonderzuschläge durchgerechnet hatten, erwies es sich, dass eine stinknormale Banküberweisung im Endeffekt billiger kam.

    Ich persönlich halte sowieso nichts von Geldgeschäften übers Internet. Ich weiß, das ist eine antiquierte Einstellung, und da gibt es auch alle möglichen Schutzmechanismen. Bin bisher aber immer gut damit gefahren, und lasse mich deshalb auch nicht davon abbringen.

    Sorry, soll kein Zynismus sein, aber jetzt weiß ich auch, woher der Ausdruck kommt: just my 2 cents... :floet:
     
  9. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Sinn und Zweck von Paypal ist ja nicht nur die Minimierung der Transaktionskosten, sondern demjenigen Sicherheit zu gewährleisten, der per Geldzahlung in Vorleistung tritt, also noch keine Ware gesehen hat.
    Dieses Risiko hast du bei einer Banküberweinung immer. Bei paypal soll es angeblich diesen Käuferschutz geben, der dann aber doch nicht so toll ist.
     
  10. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Schlechte Webdesigner gibts wie Sand am Meer, jeder Noob der ein Grafikprogramm bedienen kann nennt sich Webdesigner.

    vbulletin Coder und Designer kenne ich in Deutschland nur einen, und der wollte knapp 2000 Euro für einen Style.

    Auf dem amerikanischen Markt hingegen gibt es viele gute vbulletin Styler, und der den ich gefunden habe, hatte die geilsten Refferenzen und das zu guten Preisen.

    In einem amerikanischen Forum habe ich gerade nachgelesen das er sehr vielen Leuten schon gute Designs gemacht hat und das wohl was in seiner Familie passiert sei.
    Er versprach einem Klienten die Aufträge alle abarbeiten zu wollen.

    Ich rechne jedenfalls nicht mehr damit, aber wenn er wieder Fuß fassen will in diesem Business muss er was tun, google kennt seinen Namen in Verbindung mit der Geschichte mittlerweile auf Platz 1. :)