Ost-West-Bewertung der deutschen Einheit

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 24 September 2014.

?

Die Wiedervereinigung war für mich

  1. gut

    6 Stimme(n)
    37,5%
  2. weder/noch

    6 Stimme(n)
    37,5%
  3. schlecht

    4 Stimme(n)
    25,0%
  1. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    So hab ich das 1989 und 1990 eigentlich auch gesehen.
    Entscheidend war aber wohl auch: die Westfirmen haben sofort neue Märkte gerochen, und das war in einem vereinigten Land nun mal einfacher zu organisieren.
    Und die Wirtschaft hat im Kapitalismus halt das Sagen...
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Immerhin finden 19%, dass das politische System in der DDR besser war. Und 78% fanden das Schulsystem besser!

    [​IMG]
    http://www.mdr.de/wissen/ostdeutsch...nheit-umfrage100_zc-91499740_zs-5416865b.html
     
  4. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Ich persönlich habe nix über das Schulsystem der ehemaligen DDR erfahren noch über das damalige Gesundsheitssystem noch die Kriminalität da noch die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten.
    Wären glatte Fälle von: Kann ich überhaupt nicht vergleichen gewesen für mich.
     
  5. SUPIs comeback

    SUPIs comeback Member

    Beiträge:
    122
    Likes:
    4
    Morgen ist es wieder zu weit zum 24 mal feiern wir den Tag der deutschen Einheit,was hat sich geändert? Nix,immer noch denken viele der Osten ist nix wert.Traurig und das nach 24 Jahren gesamtes Deutschland.
     
  6. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.690
    Likes:
    1.042
    Osten. Westen. Hauptsache Norden !
     
  7. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Eben, Du Nordlaender!
     
  8. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.690
    Likes:
    1.042
    Norden ? Süden ?
    Alles Russland !
    Rioja !!
    emoticon-drink1 - Cópia.gif
    Nasdrovje !
     
  9. Der Boss

    Der Boss Active Member

    Beiträge:
    172
    Likes:
    36
    Schon lustig, Herr Kollege.....:top:

    Egal, Thema Ossi-Wessi:
    Ich bin waschechter Wessi (zw. HB und HH), wohne seit 4 Jahren in Berlin, bin seitdem mit Schnegge X aus'm Osten
    zusammen...und joar, also leicht war es nicht!! Nicht wg. Broiler, Plaste und Ketwurst...sondern weil es anfangs schon ne
    andere "Kultur" war...also sagen wir mal rein motivations- und weltbildtechnisch :)

    Aber das Mädel wieder hergeben?? Um's Verrecken nicht!!!

    Das Deutsche 9/11 war schon Weltklasse...ich war damals 21...saß vorm Fernseher...und
    um Punkt 24Uhr wurde ich 22.

    Wie gesagt, die ganzen wirtschaftlichen und sozialen Unterschiede sind mir egal.
    Deutschland hat mal eben schiedlich friedlich zusammengefunden, während überall
    auf der Welt um jeden QUADRATZENTIMETER gefightet wird.

    Ja...Deutsche Einheit!! Sich mal freuen. War ein beispielloser Akt.

    Aber dbzgl. wurde ich ja schon während der WM abgewatscht, weil ich (angeblich) zu patriotisch war.
    Insofern muss man hier den literarischen Querköpfen auch nicht unbedingt beipflichten....nein, ist geschenkt.....aber das ist schlussendlich wiederum der Grund dafür,
    warum hier immer weniger los ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Oktober 2014
    Catweezle gefällt das.
  10. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.690
    Likes:
    1.042
    OK, lassmaverstehnnurmaso: s-f säuft ab, weil wir nicht patriotisch genug sind ? Issjama ne Aussage.
     
  11. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Ok, das sieht bei mir schon etwas anders aus, denn mein Vater war Leipziger und meine Mutter ist in Brandenburg und Berlin aufgewachsen.
    Nehmen wir also mal die fünf Punkte, in denen der Osten in der Umfrage besser abschneidet.
    Soziale Absicherung und Schutz vor Kriminalität - ok, da kann man zustimmen.
    Gesundheitssystem: im Prinzip auch gut- ABER: in der Praxis klappte auch nicht alles. So starb zum Beispiel mein Opa in den 60ern, weil der Krankenwagen nicht rechtzeitig kam...
    Gleichberechtigung von Frau und Mann: am Arbeitsplatz sicher eher vorhanden - aber auch hier war das nicht bei allen ins Bewusstsein gedrungen. So hörte ich von vielen, was passierte, wenn beide nach der Arbeit nach Hause kamen: der Mann flezte sich sofort aufs Sofa und las in Ruhe Zeitung, während die Frau erst mal die Hausarbeit erledigte... :isklar:
    Und schließlich Schulsystem. In den Naturwissenschaften sicherlich nicht schlecht, aber in politischen Fragen doch sehr einseitig und mit viel Indoktrination. Eine Tante von mir war Grundschullehrerin und erzählte mir z.B., dass sie von der Schulleitung angewiesen wurde, die Kínder zu fragen, ob sie zu Hause Westfernsehen gucken...
     
  12. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.740
    Nordkorea gratuliert Deutscher Demokratischer Republik zu 24 Jahren Wiedervereinigung

    http://www.der-postillon.com/2014/10/nordkorea-gratuliert-deutscher.html?m=1
     
  13. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Witzig, jetzt streiten sich die Linken, ob die DDR ein Unrechtsstaat war oder nicht (Gysi mit einer etwas schrägen Argumentation).

    handgetappert by Holgy
     
  14. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Viel spannender finde ich die Frage, was damit eigentlich gemeint ist, warum man diese Bezeichnung so vehement durchsetzen will und wem die Debatte nützt bzw. schadet.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
     
    faceman und pauli09 gefällt das.
  15. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Weils nen Fakt ist und damit so in die Geschichtsbücher gehört?
    Du weist doch, die Sieger schreiben die Geschichte, niemand anderes.
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
  17. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Hab die Texte mal duchgelesen. Der erste enthält sicher auch Wahrheiten, ist mir aber etwas zu polemisch ("Rücksichtslos, wie die Westdeutschen nun mal sind", "Im Westen sucht keiner die Fehler im System", was Quatsch ist). Der zweite gefällt mir besser, er ist sehr objektiv, eher wissenschaftlich-detailliert und daher etwas langatmig, aber es stimmt eben auch fast alles. Da erkennt man nicht mal auf Anhieb, dass er von einem Ostdeutschen stammt, aber dem ist so.
     
  18. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.916
    Likes:
    193
    eigentlich nicht @"pauli09, das lag am Volk und unser Kohl der ja alles versprach sogar blühende Landschaften !!!
    eigentlich hat die DDR sogar ne möglichkeit was zu machen aus ihr Land ... aber das Volk war so geil auf die "DM" und auf Kohl das Sie die möglichkeit nicht genutz hat vielleicht hätten wir heute ein sozialeres und besseres Deutschland wenn die Menschen weiter geschaut hätten .. und das lag nich an der Treuehand eher daran das Volk lieber West Produkte wollte und auf einmal nicht mehr ihre Ost Produkte was sie auf einmal nach 20 Jahren doch ganz toll finden und hoch halten so wie ihre komische Sprache kennt man eigetlich nur von denn aus denn Süden Deutschland:fress:...

    gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Oktober 2014
  19. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Jou, oder von den Kölnern. :D
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Das die individuelle Erinnerung oder das Erleben eines Einzelnen - das ist eben mal so und mal ganz anders. Man kann natürlich auch in einem Unrechtsstaat ein schönes Leben haben.
    Trotzdem schöner Text.

    btw meine Lieblingsstelle: ...Alle wissen, dass sie eine Dachschaden haben, aber wenigstens sind sie nicht allein damit. Sie reden über Dinge, die Außenstehende nie ganz begreifen können...
    Weil damit auch der Ukraine-thread treffend beschrieben ist. :D
     
  21. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Spannend fand ich besonders den Versuch, den Begriff als solches mal zu definieren und in den weltweiten Kontext einzuordnen. Ist eben ein Unterschied ob man Unrechts-Staat meint oder UN-Rechtsstaat. Und spannend ist auch der Erklärungsversuch, was beide ausmacht und wer nach diesen Maßstäben diese Definition dann auch erfüllt. Und genau in diesem Kontext stellt sich dann schon die Frage, was man mit der Festzurrung dieses Begriffs auf die DDR denn nun erreichen will.

    Hierbei fällt mir auch wieder die Aussage von Gysi (die in einem anderen Zusammenhang verwendet wurde) ein: Der Westen konnte nach 1990 nicht aufhören zu gewinnen, Sieger zu sein.

    Aber auch Der Vergleich der Verwendung des Begriffs für die Zeit des 3. Reiches mit der Verwendung für die DDR finde ich ganz interessant und leider auch bezeichnend.
     
  22. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Das ist tatsächlich mal ganz interessant, denn ich bin bisher nur von Bedeutung im Sinne von Nicht-Rechtsstaat ausgegangen und hatte andere mögliche Bedeutungen gar nicht auf dem Schirm.
     
  23. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Komisch, ich hab das tatsächlich immer als "Unrechts-Staat" verstanden. Ein Staat, der seinen Bürgern Unrecht antut, also ihnen zum Beispiel verbietet, frei auszureisen.
     
  24. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.887
    Likes:
    971
    Ich finde den Passus ganz amüsant:
    "Und umso öfter ihnen vorgehalten wird, dass sich bei ihnen sogar die besten Freunde bespitzelt haben, desto trotziger antworten sie: Na und, immerhin hatten wir welche!"

    weil er genauso auf das Verhältnis Deutschlands zu den USA zutrifft. ;)
    Der Vorwurf könnte also genausogut in die andere Richtung gehen.
     
  25. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Ich hab das allerdings eher so interpretiert, dass Freundschaften im Sozialismus echter gewesen seien als im Kapitalismus, wo jeder erst mal der Konkurrent seiner Mitmenschen sei.
     
  26. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.887
    Likes:
    971
    Wer will das denn beurteilen, wie "echt" eine Freundschaft ist? Gibt´s da zuverlässige Bewertungskriterien? :rolleyes:
    Man war glaub ich mehr aufeinander angewiesen. Aber ob das dann Freundschaft oder eher Zweckgemeinschaft ist, möcht ich nicht beurteilen.
     
  27. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Ist ja nicht meine Meinung, hab das aber von Ostdeutschen schon öfters so oder ähnlich gehört.
     
  28. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Aus meiner persönlichen Sicht ja.
    Bekannte hab ich viele, echte Freunde jedoch skann ich an einer Hand abzählen.
    Kommt dann wohl auch auf die Definition von Freundschaft an.
     
  29. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Wenn man sich so die Statements der politischen Meinungsführer ansieht, dann soll wohl auch das gemeint sein.

    Und da frage ich mich: Wozu?

    Es gibt etliche Staaten, die ihren Bürgen, mindestens aber "ihren" "Nicht-Bürgern", also Ausländern, Emigranten, Asylsuchende oder gar Verschleppten Unrecht antun. Das durchaus auch systematisch, gezielt, gewollt. Von "Gerechtigkeit" will ich da noch gar nicht mal reden.

    Alles deswegen "Unrechts-Staaten"? Und wenn ja, warum dann das Pochen auf diese Begrifflichkeit, ohne im gleichen Atemzug einzuräumen, dass das gar nix schlimmes ist, sind ja viele andere auch?

    Warum wird veruscht, der DDR quasi als Alleinstellungsmerkmal (bzw. repräsentativ für die Diktaturen des Ostblocks) diesen Stempel aufzudrücken?

    Isses wirklich Siegertaumel, dem "Unterlegenen" nochmal eine mitgeben, nochmal eine Demütigung austeilen?
     
  30. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Den Begriff gab's ja schon lange vor dem Mauerfall, insofern seh ich da nix Neues im Vergleich zu früher, wenn man ihn heute benutzt.
    Für mich persönlich, der ja oft dort war, war es eher ein "Bevormundungsstaat". Wobei es durchaus Leute gab, die damit ziemlich problemlos klarkamen. Größere Probleme hatte die Mehrheit im Alltag wohl mit den ewigen Versorgungsschwierigkeiten (Ersatzteile usw.), aber auch da wussten sich viele ganz gut zu helfen...
     
    pauli09 gefällt das.
  31. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    du bist auf dem richtigen weg! ;)
    aber das weißt du längst, denn du führst uns ja geradezu dorthin. ;)
    ich glaube, es passt den usa ganz gut, wenn in D nochmal klar und deutlich wird:
    ddr -> unrechtsstaat
    großer bruder (ehemals CCCP, heute russland) ->auch unrechtsstaat
    "man" wünscht eine klare ins-abseits-stellung russlands.