Organspende - ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 25 Mai 2012.

  1. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.041
    So ein wunderbar friedensstiftendes Thema und gleich sowas hier. Ts, ts...
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Pass lieber auf, du befindest doch schon auf dünnen Eis.
     
  4. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    Sperber, dass ihr Winter habt, ist mir durchaus bewusst, aber dass es sooo kalt ist hätte ich jetzt nicht gedacht.
     
  5. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.041

    :gaehn:

    ...zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz.....
     
  6. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384

    So steht das aber nicht in deinem Artikel, den du verlinkt hast. Du unterstellst mit deiner Rechnung einfach, dass jeder Alkoholiker ein Organ bekommen hat.
    In Wahrheit ist es doch so, dass Alkoholiker überhaupt keine neue Leber bekommen, es sei denn, dass sie nachweislich absolut abstinent sind. Du vermittelst den Eindruck, als ob Alkoholiker ein neues Organ bekommen, damit sie noch mal 20 Jahre darauf herumsaufen können.
     
  7. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.041
    Ist es nicht, aber lass das unser kleines Geheimnis sein. Waere ja schockierend, wenn wir jetzt noch auf Geographiekenntnisse abklopfen muessten...
     
  8. Rossi

    Rossi Berliner Nachteule Moderator

    Beiträge:
    3.021
    Likes:
    323
    Warum sollten meine brauchbaren Organe mit ins Feuer, wenn es Bedürftigen - die z.T. ein jahrelanges Martyrium hinter sich haben in der Wartezeit auf ein Organ - helfen könnte, wieder ein normales Leben zu führen? Da finde ich die Anti-Argumente äußerst hohl, egozentrisch, besserwisserisch bis albern. Meine Meinung.

    Ich möchte jedenfalls nicht auf Teufel komm raus "überleben" - als lebendes Gemüse am End...

    Daher habe ich seit vielen Jahren einen Spenderausweis, natürlich auch eine Patientenverfügung, die die Details regelt. Bei der DKMS bin ich ebenfalls seit Jahren registriert, seitdem ein Kollege eine Spende brauchte und sich ca. 3.000 Kollegen typisieren ließen (es wurde ein passender Spender gefunden und der Kollege ist genesen).

    Ist mir übrigens völlig wurscht, ob und wer das hier als Gutmenschaktion o.ä. verunglimpfen möchte. Bin mir sicher, sie würden ALLE ihre Meinung ändern, wenn durch Krankheit oder Unfall ihre Lunge, Niere oder Herz versagt und sie nur durch eine Spende weiterleben könnten. Auch die Unberührbaren.

    Und hier mit allen erdenklichen weltweiten Problemen der Menschheit zu "kontern", ist pillepalle und hat mit dem Thema nix zu tun. Als würde es DIE Methode geben, um alles auf einen Schlag zu lösen. Pffft.

    Wer nicht spenden möchte, lässt es bleiben und muss darauf hoffen, dass sie im Bedarfsfall Hilfe bekommen.

    DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei

    Organspende rettet Leben |

    Eine Umfrage hätte mich interessiert, also wer sich bereits dafür oder dagegen entschieden hat - oder wer sich noch unsicher ist...
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 Mai 2012
  9. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Schade dass ich das erst jetzt lese, das Thema scheint ja "durch" zu sein.

    "Das war's" natürlich noch lange nicht, bzw von meiner Seite schon denn wenn ich dir zu viel i-Dipferl scheiß, hör auf meine Beiträge zu lesen:

    http://www.soccer-fans.de/profile.php?do=addlist&userlist=ignore&u=9612

    Das ist bestimmt viel bequemer als sich den Mist, den ich schreibe anzutun. Wie es auch viel einfacher ist den Tod der betroffenden Menschen der Allgemeinheit zuzuschieben (Sie sterben, weil sie euere Organe nicht bekommen!) als ernsthafte Bestrebungen für das Leben zu unternehmen. Leben ist für mich nämlich nicht der krankhafte Versuch sich an ein pochendes Herz, eine atmende Lunge und eine funktioniende Leber zu klammern, komme was wolle.

    "Der Wunsch, einen eigenen Tod zu haben, wird immer seltener. Eine Weile noch, und er wird ebenso selten sein wie ein eigenes Leben."

    Das hat Rainer Maria Rilke schon vor einiger Zeit schon geschrieben, es könnte kaum aktueller sein.
     
  10. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Immer wieder erstaunlich, wie eng vermeintliche Bildung im besten Sinne mit Ignoranz und Borniertheit Hand in Hand gehen können. Wo Ersteres die Folgenden doch eigentlich verhindern müssten. Wohl doch nur Wissen.

    Das Rilke-Zitat ist trotzdem klasse.

    Zum Thema: Habe den entsprechenden Ausweis auch seit Jahren. Und wenn 100x Schindluder damit getrieben wird, die 101. dann richtige Anwendung ist es wert.
     
  11. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.740
    Likes:
    1.730
    Ich überlege noch, denn ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, das eines meiner Organe tatsächlich jemandem helfen könnte..wenn, dann will ich ja helfen, und niemanden umbringen.
     
  12. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Dann creme mal schön. Das größte Organ ist schließlich die Haut. Restverwerten lässt sich selbst deinereiner. Irgendwie.


    Vielleicht.


    Hoffnung stirbt zuletzt.
     
  13. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.740
    Likes:
    1.730
    Meine Haut? Ich sage nur, Ekzeme, Entzündungen, Allergien, Schuppenflechte.........nee, besser nicht restverwerten.
     
  14. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Zur Not dann Soylent Green. Gemahlen und eingekocht essen wir heute schon alles. Eh Wurscht.
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Das Thema ist tatsächlich durch.
    Bis auf ein Zitat kam ja nix konkretes nach - salbungsvolle Worte haben wir ja wahrlich genug gelesen. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Juni 2012
  16. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    organe spenden ist an sich sehr gut - das steht außer frage.
    innerhalb der familie oder im engeren kreis ist es wohl auch weitgehend selbstverständlich.
    befremdlich ist, dass die politik nun mit aller macht, dringlichkeit und riesigem aufwand, der bei anderen themen und problemen wünschenswert wäre, hier zur sache geht.
    da fragt man sich, was treibt die politik zu solcher, ungewohnter aktivität?
     
  17. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    So befremdlich ist es gar nicht, beobachtet man das Verhalten der Handelnden. Das Thema an sich ist relativ unverfänglich aus Sicht eines Politikers , dazu in seiner Komplexität sehr überschaubar, dann kann man auch Nägel mit drei Köpfen machen. Hat halt einer eine Idee gehabt, die kaum Probleme bereitet. Hübsche Abwechslung zu solchen Sachen wie Betreuungsgeld oder so. Politik wird mittlerweile von recht schlichten Gemütern gemacht.
     
  18. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    klar, ich würde es aber ablenkung nennen.
    und wie du weißt, traue ich einem politiker nicht zu, irgendetwas nur aus einem schlichten gemüt heraus zu tun.
    die ihm nahestehende lobby zu bedienen und der machterhalt im hinblick auf kommende wahlen sind die ausschließlochen handlungsmotive eines politikers.
     
  19. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Eigentlich ist Ablenkung ein optimistischerer Ansatz als Abwechslung. Schließlich impliziert das berechnendes Denken, somit als Voraussetzung eine Form angewandter Intelligenz. Ich bin mir sicher, die wollen uns nicht für blöd verkaufen, die sind selbst so beschränkt, sozusagen im Besitz des Zeitgeistes.
     
  20. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Schade nur, dass die Bereitschaft Organe zu spenden dazu genutzt wird auch Gewebe zu entnehmen, zu Medikamenten zu verarbeiten und zu verhoekern.
    Oder warum steht auf dem Spenderausweis beides drauf?
     
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Dann schreibt man halt explizit rein, welche Organe man spenden will, geht ja auch.
     
  22. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    Leber und Lunge, alles andere ist unbrauchbar :D