(on Tour) HSV - Hoffenheim

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Dilbert, 10 April 2009.

  1. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    26. Spieltag 2008 - 2009

    So, nu aber schnell, bin ja mal wieder spät dran. Andererseits kann ich eh nicht viel schreiben, da es mein freies Wochenende war, hab ich vor dem Spiel wohl doch zwei bis vier Bierchen zuviel gekübelt.

    Aaalso... noch leicht angeknockt von einer gerade halbwegs auskurierten Darmgrippe stellte ich mich am Samstag um ca. halb zehn unter die Dusche, und nach einem Toastfrühstück landeten zwei Bier, ein Langarmshirt und einige Schals im Rucksack, und es ging auf zum Bahnhof. Das Wetter hätte absolut nicht besser sein können, strahlender Sonnenschein, T-Shirt-Temperaturen, kaum Wind und ein ausverkauftes Fussballspiel mit guten Kumpels vor Augen: Es ist wirklich keine schlechte Sache an so einem Tag am Leben zu sein.

    Fanden auch Günter und Daniel, die schon am Bahnhof standen. Und stehen durften wir auch noch weiter, denn der Zug war total überfüllt, und als wir uns auch nur der ersten Klasse näherten kam ein Bahnfuzzi und lenkte uns gleich mal wieder in die andere Richtung. Pöh! Als wenn wir uns im Zug jemals schlecht benommen hätten... Stattdessen nahmen wir dem Kerl noch Arbeit ab, und schickten die pinkelwilligen Fahrgäste in die richtige Richtung, weil das Sch...haus in der ersten Klasse (vor der wir uns letztendlich auf dem Boden breitgemacht hatten) mal wieder kaputt war.

    In Hamburg verzichteten wir auf einen Besuch im Zapfhahn. Warum? Das Pils dort schmeckt einfach nur beschissen! Ich trinke ja Dunkelbier, aber ich glaube, wenn Daniel in seinem Leben nur noch ein Hasseröder vorgesetzt bekommt, kotzt er auf den Tresen. Verstehen kann ich ihn ja, die Schütte ist einfach nur widerlich. Und Becks trinken kommt als HSV-Fan ja nun gar nicht in das Bierglas (schmeckt ja auch beschissen). Stattdessen verzog sich Günter inne Currywurstbude und Daniel auf´s Klo, während ich mir eine Buddel Wasser und ´ne Dose Bier beschaffte. Eiskalt vom Wok-Stand, den ich in Zukunft öfter aufsuchen werde. Ist zwar 14 Cent teurer, aber um einiges besser als lauwarme Kiosk-Flaschenplörre.

    Wirklich ungewohnt früh ging es mit der S-Bahn nach Stellingen, und bei dem trockenen Wetter waren die Bäume auf dem Weg zum Stadion bestimmt nicht böse, als sie von uns ein wenig "gegossen" wurden. Wahrscheinlich im Gegensatz zum dem kleinen Ameisenhaufen, den ich dabei versehentlich unter Wasser setzte.

    So, auf zu Knappi. Weil wir so früh waren, war dort noch nicht viel los, und so geriet ich in eine ziemlich schicksalhafte Unterhaltung hinein. Aber vorher möchte ich einen Gruss an Bacardi-Andi loswerden, der sich derzeit auf Kur befindet. Erhol dich gut!

    Zurück an den Kult-Imbiss- Tresen. Das Bier schmeckte gerade besonders gut, und ein Typ fing an vonner Fahrt nach Manchester zu erzählen, bei der noch einige Plätze frei wären. Und weil man leicht angeschickert ja immer die besten Ideen hat, fragte ich dann einfach mal, was der Spass denn kosten solle. Aha, und die Eintrttskarte?.. Öhm... ich könnte ja meine Chefin mal fragen... Gib ma deine E-Mail-Adresse...

    Tja, Leute, das Ergebnis dieser "Schnapsidee": Ich steige nächste Woche Mittwoch so gegen 17.00 Uhr in Hamburg in einen Bus nach Manchester. Da werde ich mich mit dem Bier aber mehr zurückhalten, als an diesem Nachmittag... wer kotzt schon gern vonner Fähre? (Nein, ich hab am Samstag nicht gegöbelt, aber so ´n Stadion schaukelt ja auch nicht...) Schöne Grüsse an Borni vom HSV-Supporters-Forum, der die Fahrt privat organisiert. Wir sehen uns am Mittwoch!

    Im Stadion kamen wir pünktlich zur Happy Hour an. Hicks! Bei so schönem Wetter läuft kaltes Holsten prima rein, und dann bekam ich noch von einem netten älteren Herren eins ausgegeben... (wofür es später von mir Revanche gab...) Übersetzt, es häufte sich so langsam, weshalb meine Erinnerungen an das Spiel selbst nicht mehr so gut sind.

    Schiedsrichter war Florian Meyer, der meiner Ansicht nach nicht unbedingt zu den besten seiner Zunft gehört. In diesem Spiel übersah er kurz vor Schluss ein Foul an Obasi im Strafraum, und gab ihm stattdessen Gelb für ne Schalbe. Okay, dass die Hoppis da nicht den Ausgleich markierten stimmt mich nun nicht unbedingt böse, aber die gelbe Karte sollte man doch aus der Wertung nehmen.

    Aber davor lagen ja noch ca. 87 Minuten Bundesligafussball. Nicht immer guter, aber interessanter. So richtige Torgefahr wollte nach ca. zehn Minuten zum ersten mal aufkommen, nachdem die Hamburger die Gäste ziemlich in der eigenen Hälfte eingeschnürt hatten. Leider spitzelte Beck Guerrero den Ball im letzten Moment von Fuss. Dummerweise verletzte sich Guerrero nur eine Minute später und musste ausgewechselt werden. Für ihn kam Trochowski. Zum Glück wird Paolo, der sich ja so langsam in Richtung Mr. UEFA-Cup tendiert, wohl gegen Manchester wieder auflaufen können.

    Nachdem Sanogo in seiner unnachahmlichen Manier zwei Chancen für Hoffenheim versemmelt hatte, durfte auf der anderen Seite Pitroipa seinem Ruf als tonungefährlichster Offensivmann der Liga alle Ehre machen. Aber so langsam näherte er sich, es war immerhin schonmal der Aussenpfosten. Und zehn Minuten später...

    Unglaublich! Also wenn der Übersteiger in dem Gewühl von ihm gewollt war, dann war es einfach nur Weltklasse. Aber wahrscheinlch war es einfach nur Dusel. Jedenfalls stolperten sich Hildebrandt und Janker mehr oder weniger selber über den Haufen, anstatt Trochos Hereingabe (kann es sein, dass der immer besser spielt wenn man ihn einwechselt?) aus dem Strafraum zu befördern, Pitroipa sprang über beide rüber und schlug in der Luft noch über den Ball (hätte er den getroffen, hätte er wohl den Torwart angekickt), ehe er die Pille einholte und ins Tor schieben konnte. 1:0.

    Danach passierte in der ersten Halbzeit gar nichts mehr. Und inner Pause eigentlich auch nicht.

    In der zweiten Habzeit versuchten unsere Jungs es mit Kontern gegen jetzt stürmischere Hoffenheimer, die allerdings selten torgefährlich wurden. Die grössten Aufreger waren der Platzerweis für Jarolim fünf Minuten vor dem Ende (kann man geben) und der nicht gegebene Elfmeter kurz danach. Die letzten zehn Minuten fanden insgesamt fast nur in unserer Hälfte statt, und warum Meyer dann noch fast fünf Minuten nachspielen liess, wusste eigentlich niemand so genau.

    (Kleiner Einwurf: da ich den Bericht heute vor der Arbeit nicht fertigbekommen habe, ist inzwischen das Viertelfinal-Hinspiel in Hamburg gelaufen. Danke Jungs! Für eines der besten UEFA-Cup-Spiele einer Deutschen Mannschaft in den letzten Jahren. Im Rückspiel ungefähr genauso, dann hab ich nächste Woche um diese Uhrzeit im Bus etwas zu feiern. In der Form hätten wir glaube ich jeden über den Haufen gerannt, wir haben nur drei Tore zuwenig geschossen.)

    Was ich dann noch weiss ist, dass ich bei Knappi war und ´n Sixpack geholt habe. Ansonsten verlief die ganze Rückfahrt relativ ereignislos. Wir haben uns im Hauptbahnhof relativ schnell in den richtigen Zug ziemlich weit nach hinten gesetzt und den Tag einfach nur völlig relaxt ausklingen lassen. Zuhause bin ich dann nur noch auf´s Sofa gepurzelt und eingeschnarcht.

    Gruss
    Dilbert

    P.S.: Nach Manchester nehm ich ´nen Notizblock mit, versprochen. Damit nicht wieder fast die ganze Rückfahrt aus dem Gedächtnis schwindet...
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Vonner Küste kommen und seekrank werden. Sowas ham wir gerne :D

    Ansonsten, wie immer :top:
     
  4. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Sehr schöner Bericht.
    Ich wünsche dir einen grandiosen Tag in Manchester.
    Bring ja den Halbfinaleinzug mit nachhause. Ansonsten kannst du gleich dort bleiben.
     
  5. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Nee, ich hab eigentlich mehr Bammel, in England gar nicht erst vom Kutter gelassen zu werden, wenn ich zuviel inner Birne habe. Die Zollkontrollettis sind da wohl eher engstirnig mit beleierten Deutschen.

    Wir müssen auf der Fahrt sogar unseren Bus tarnen und dürfen den weder als HSV-Fanbus erkennbar machen, noch dürfen wir an Bord selber durch Vereinsklamotten oder Gesänge aufallen. Die Mitnahme von Alk ist strikt verboten (auf die Fähre), der Bus wird wahrscheinlich durchsucht werden, weil man nach England keine Lebensmittel mit reinnehmen darf.

    Deshalb Zurückhaltung, sonst hätte ich mir Mittwoch einen im Bus geballert und dann die Restfahrt von Dover nach Manchester im Bus durchgeknackt, um dann zum Spiel wieder fit zu sein. Aber da ich vorher eh zur Frühschicht muss (und am Abend vor der Fahrt so hibbelig sein werde dass ich kaum schlafen kann), wird das mit dem Ratzen wohl auch so irgendwie klappen.
     
  6. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Wat? Keine alkoholisierten Typen rein nach England? Kommen die Tommy-Fans denn bei uns alle vorher inne Ausnüchterungszelle?

    Also ich hatte da keine Probleme, ok, kam ja ja auch prollig mitm Flugzeug (was wohl auch billiger ist als mitm Bus ;) )

    Und knacken auf der Fähre im Bus, das wird wohl nichts. Ist auf jeder Fähre so, daß die Autodecks vor dem Auslaufen geräumt werden müssen. Kauf dir auffer Fähre ne Palette, wird auf alle Fälle billiger sein als in England selbst.
     
  7. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Ich will ja auch von Dover nach Manchester abschnarchen, also nach der Fähre. Auf dem Kutter werden wir wohl mitten in der Nacht ankommen, mit Pinkel- und Rauchpausen fährt man von Hamburg nach Calais wohl so acht Stunden. Oder sieben Halbe und zwei Flaschen Mineralwasser.
     
  8. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    In 8h? Du wirst alt, mein Bester :D

    Ich kann dir nun eins empfehlen, fahre komplett mit der Fähre, wie ich nach Ventspils damals, 30h..... Frag mich nicht nachm Spiel, nur danach war das Bier auf de Fähre immer noch so billig wie auf der Hinfahrt:D
     
  9. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Von Calais nach Dover fährt man nur ca. 1,5 Stunden, von Bremerhaven aus wäre das was anderes.
     
  10. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Ich weiss, ist ungefähr wie von Puttgarden nach Rødby
     
  11. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Schöne Linie. :top:
     
  12. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Hat ja prima geklappt. Lt. deiner SMS an Verdandi hattest du schon vor Fahrtantritt in Hamburg 8 Halbe intus. :D