(on Tour) HSV - Hertha

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Dilbert, 12 Mai 2009.

  1. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    30. Spieltag 2008 - 2009

    Mahlzeit!

    Mannomann, das Spiel Sonntag hat meine Laune auf den Hertha-Bericht nicht gerade gesteigert, und die war wegen eines Montag ausgebrochenen Grippalen Infekts eh schon nicht besonders. Na ja, Hauptsache ich bin am Mittwoch gegen Bochum wieder gesundheitlich voll da. (Hätte ich nur "voll" geschrieben, wären hier bestimmt einige dusselige Kommentare gekommen...)

    Wie war denn das eigentlich nochmal.. ach ja, ich hatte das Wochenende frei, und hab mich erstmal tierisch über die blöden Labersäcke im Doppelpass geärgert. Da hatten sie mit Hans Meyer endlich mal einen da, der wirklich was zu sagen hatte, und nach 25 Minuten (inkl. einer Werbepause) brechen sie das Thema Gladbach ab (dabei war Hans gerade so schön in Fahrt), um zum Thema Bayern zu wechseln. Klasse, DSF! Über die gab es doch eh schon seit Montag fast eine Stunde täglich in vier Wiederholungen, und in den letzten Doppelpass-Sendungen waren sie fast das alleinige Thema. So hiess es für mich um kurz vor halb eins: "Kriecht den Bayern in den Arsch, and Hamburg ´til I die!" Ab zum Bahnhof.

    Daniel konnte nicht mit, hatte aber Bruder Sebastian als Ersatzmann geschickt. Ausserdem waren noch Günter und Werner mit am Start.

    Die Hinfahrt... mamgels zusammenhängenden Sitzplätzen veranstalteten wir mal wieder eine Stehplatzparty vor der ersten Klasse, warum ausgerechnet dort aber im Verlauf der Reise die Leute mit dem grössten Gepäck einsteigen mussten, war mir irgendwie ein Rätsel. So wurde es das eine oder andere mal ziemlich eng, bis wir endlich im Hauptbahnhof ankamen. Dort statteten wir dann dem Zapfhahn nach längerer Zeit mal wieder einen Besuch ab, und freuten uns dass der Wirt Franz nach einer Krankeitspause von ungefähr ´nem Jahr (kann auch etwas kürzer gewesen sein, aber er war eine ganze Weile weg) endlich wieder hinter´m Tresen stand. Na ja, und ein Dunkelbier hatte ich auch schon lange nicht mehr getrunken.

    Im S-Bahnhof gab´s dann ein lauwarmes Bier aus dem Kühlregal, und anschliessend ging es mit dem zeitgleich einrollernden Zug nach Stellingen. Der Wetterdienst hatte eine Regenwahrscheinlichkeit von 80% vorrausgesülzt, und Günters private Vorhersage "Wir gehen in den restlichen zwanzig" schien sich zu bewahrheiten, jedenfalls bis ich "meine" Birke fand und diese mit den Getränkevernichtungen der Hinfahrt beglückte. Kaum war ich wieder vom Baum weg, schon wollte der Wettergott beim Giessen helfen.

    Knappi hat seine Imbissbude vor diesem Spiel in schickem Schwarz angepinselt. Wusste der da schon irgendwas von der elenden Serie gegen die Fischabfälle von der Weser? Na ja, der Kühlschrank funktionierte noch. Und weil auch ein ganzer Haufen Leute von der legendären Manchester-Tour da waren, hiess es erstmal "Prost!"

    Wenn man so früh dran ist, kann man im Stadion ja auch die "Happy Hour" nutzen. Dazu wurden solche komischen Klatschpappen (wat anderes fällt mir dazu nicht ein) zum Zusammenfalten und Krach machen verteilt. Ich hab die ganz gelassen, ich weigere mich, einen HSV-Spieler zusammenzufalten.

    Wir dürfen nicht mehr so früh ins Stadion. Irgendwie gehen da in der Langeweile vor´m Spiel immer meine besten Vorsätze von wegen "nicht soviel saufen" flöten, was zwar den Biermann freut, aber meinen Geldbeutel ziemlich schröpft.

    Zum Spiel: Pfeifen durfte diesmal Kinhöfer, und der machte das gut.

    Sehr viel will ich dazu eigentlich gar nicht mehr schreiben. Einmal hat inzwischen jeder irgendeine Zusammenfassung gesehen, zweitens war ich beim 1:1 für die Hertha auch noch gerade auf dem Rückweg vonner Pissrinne. Ein Highlight der ersten Halbzeit war neben Jansens 1:0 die Anwesenheit von Hermann Rieger bei uns im Block, der dann auch gleich mal ´nen Schal und zwei Dauerkarten unterschreiben durfte. Hermann ist einfach klasse. Geholfen hat dieses Remis am Ende eigentlich niemandem, auch wenn die Berliner inzwischen wohl etwas besser damit leben können als wir.

    So machen wir uns leicht bedröppelt auf den Rückweg. Darin einbegriffen war auch mein vorletzter Besuch bei Knappi in dieser Saison. Morgen gegen Bochum bin ich ja noch einmal im Volkspark, der Rest der Spielzeit läuft für mich Stadiontechnisch nur noch unter dem Motto "Borussia retten".

    Auf dem Weg zur S-Bahn hab ich es noch irgendwie geschafft, mir auf dem Weg zur Pinkelbirke den Arm ziemlich aufzuratschen, ansonsten verlief die Rückfahrt zum Hauptbahnhof relativ gesittet. Erstmal wurde dort der Zapfhahn um ´nen Halben Dunkelbier erleichtert, und nach der Beschaffung diverser Fressalien und je noch ´ner Dose Pils (ausser für Bastian, der ja Abstinenzler ist) suchten wir uns im Zug ein gemütliches Abteil. Nachdem ich mir aus dem Fenster noch ein paar kleine verbale Scharmützel mit irgendwelchen Berlinern zwei Gleise weiter geliefert hatte, die der Meinung waren "Scheiss HSV" wäre ein ganz lustiger Text, machte sich die Karre auf den Weg ´gen Norden. Den Rest der Rückfahrt versuchte ich etwas zu dösen, denn schliesslich war am nächsten Tag wieder arbeiten angesagt, wenn auch nur Spätdienst. Dazu kam es allerdings nicht, weil mich am Montag der oben erwähnte Infekt dahinraffte.

    Für das Bochum-Spiel würde ich gern wieder eine Spezialausgabe tippen, wenn ich die Zeit dafür finde (Samstag geht´s ja nach Düsseldorf). Wenn jemand eine gute Idee hat, was ich daraus machen kann: Immer her damit! Falls es mit dem Bochum-Kick zeitlich nicht klappt, dann gibbet das Sonderdingens eben am letzten Spieltag.

    Gruss
    Dilbert
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Mai 2009