Olympia 2016 in Rio

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von huelin, 2 Oktober 2009.

  1. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
    Erstmals wurden die Olympischen Spiele nach Südamerika vergeben. Trotz Obamas Promotiontrip und Tokios Umweltkonzept finden sie 2016 in Rio de Janeiro statt.

    Sommerspiele 2016: Rio wird Olympia-Gastgeber - Chicago blamiert - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Sport

    Für die Brasilianer freut es mich sehr! Meine Frau kann sich allerdings gar nicht darüber freuen, denn hier hatten sich viele von einer Vergabe an Madrid einen Wirtschaftsaufschwung erhofft. Aber ich hatte ihr schon vorher gesagt, Madrid wird's nicht, weil Olympia 2012 schon in Europa (London) stattfindet.

    Dabei waren den ganzen Tag Sendungen gelaufen, die Madrids Vorzüge in den Vordergrund stellten, mit Politikerreden und ähnlichem. Denn die meisten Spanier hatten das Argument vorher völlig verdrängt. Irgendwie typisch... ;)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Finde ich ehrlich gesagt ziemlich bescheuert. Brasilien hat schon die Fussball-WM 2014, nun kommt nach nur zwei Jahren das nächste Großereignis in ein und das selbe Land.

    Den Kuchen hätte man auch in mehrere Teile teilen können...:suspekt:
     
  4. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
    Na und? War doch 1968-70 in Mexiko oder 1972-74 in Deutschland genauso. Einen ganzen Kontinent über hundert Jahre lang auszuschließen - das ist für mich kein olympischer Geist.

    Freu mich aber, dass Madrid immerhin Zweiter wurde. Für 2020 sollte es dann endlich klappen, hoffe ich. :top:
     
  5. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    und 2018 münchen :huhu: diese wunderbare stadt hat es verdient, als erste sommer- und winterspiele ausgerichtet zu haben ;)
     
  6. theog

    theog Guest

    Freue ich mich drauf! :top: Endlich kein Europa/USA! Ist doch das erste Mal, dass Olympia in Südamerika ausgetragen wird! :top: Wird dort zwar Winter sein, aber dafuer nicht so heiss wie damals 2004 in Athen...
     
  7. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    gute wahl!
    klatsche für oubämä.
    brasilien ist es gegönnt.
     
  8. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Na da bin ich ja mal gespannt..

    Wird ein lustiges Jahrzehnt...
     
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
    Winter in Rio, das ist temperaturmäßig ein absoluter Traum. Wie Frühling am Mittelmeer: 25 Grad, viel Sonne, nicht so schwül wie sonst... war damals eindeutig meine Lieblingsjahreszeit.
     
  10. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Wenn ich an die Bereinigungen in Mexiko 1986 und Barcelona 1992 denke, so müssten dieses Mal aber dreimal so viele Bulldozer zum Einsatz kommen, um Wohlstand zu suggerieren bzw. Missstände zu vertuschen.
    Ja, wunderbare Wahl!
     
  11. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Rio de Janeiro war in diesem Fall die einzig richtige Wahl.
     
  12. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Warum?.....
     
  13. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
    Meinst du jetzt Mexiko 1986 zur Fußball-WM, oder Mexiko 1968 zu Olympia?

    Wie dem auch sei, Mexiko kann ich eh nicht beurteilen. Barcelona aber schon eher, weil ich die Vor-Olympia-Zeit und die Wandlung dort hautnah miterlebt habe.

    Nuja, am Strand wurden die alten Strandbuden platt gemacht, im Zentrum viele alte, billige Gewerbe vertrieben, und die meisten Leute, die da nicht mehr "reinpassten", fanden Unterkunft in Trabantenstädten. Alles wurde plötzlich sauteuer, aber natürlich waren auch viele Leute zufrieden über den Wandel, der v.a. im Tourismus Millionen dazugeneriert hat, eigentlich bis heute.

    Rio kenn ich ein bisschen aus meinem einjährigen Auftenthalt (allerdings vor fast 20 Jahren). Und man hört natürlich so einiges, denn Brasilianer triffst du überall. Mit dreimal Barcelona ist es da sicher nicht getan. Umsiedeln braucht man vielleicht gar nicht mal soviel, denn in den "interessanten" Vierteln im Zentrum und am Strand (Copacabana, Ipanema, Botafogo usw.) wohnt eh nur ab Mittelstand aufwärts.

    Aber es hält sich natürlich dort tagtäglich eine Armee von Millionen Armen zum Putzen, Straßenverkauf, Betteln, Klauen und sonstwas auf. Wie man die auch nur halbwegs aus dem Straßenbild vertreiben will, ist mir schon ein kleines Rätsel.
     
  14. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Ich war zu genau den Abruchzeiten in Spanien und fand das zum Kotzen, demütigend und eine Fortsetzung der Bereinigungsmethoden aller berufenen Städte zu höheren Ehren. Die Welt zu Gast zählt mehr als das heimische Kulturgut.
    Wer das befürwortet ist arm.

    Hulle, hast eine lange Antwort geschrieben, in der aber nicht das geklärt wurde, was ich befürchte.
    Straßenkindersäuberung gab es ja auch schon mal in Rio.
    Der einzige positive Aspekt pro Rio ist der, dass der olle Samaranch eine weitere spanische Austragung olympischer Spiele hoffentlich nicht mehr erlebt.
     
  15. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Du glaubst nicht im Ernst, dass ich jemandem, der Brasilien offensichtlich kein bisschen kennt und mit einem lapidaren ...

    "Wenn ich an die Bereinigungen in Mexiko 1986 und Barcelona 1992 denke, so müssten dieses Mal aber dreimal so viele Bulldozer zum Einsatz kommen, um Wohlstand zu suggerieren bzw. Missstände zu vertuschen.
    Ja, wunderbare Wahl!"]


    .... drei-Zeilen-Beitrag seine gesamten Kenntnisse und Vorurteile komplett zusammengefasst hat, ein langes analytisches Posting entgegensetze? Wirklich nicht. Gewogen und als zu leicht befunden.
     
  16. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    War ja nur eine kurze Frage.
    Dann eben nicht.
    Zwingt dich doch niemand.
     
  17. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
    Nee, reich... ;)

    Also die haben das damals hauptsächlich befürwortet, meine ich, die Geschäftsleute und so.

    Allerdings kam das heimische Kulturgut in Form einer Überbetonung des Katalanischen dann doch noch sehr umfassend zum Tragen - ebenfalls bis heute...

    Was willst du da klären? Ich teile deine Befürchtungen ja auch. Allerdings befürchte ich, dass du damit in Rio zu einer verschwindenden Minderheit gehören würdest - zumindest heute nacht, wenn die ganze Stadt die Olympiavergabe feiern wird... :prost:
     
  18. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Es gab Demos ohne Ende gegen die Abrissbirnen.
    Die natürlich ignoriert wurden, weil man - wie du richtig sagst - nur reich werden konnte.
    Okay, heute haben die Katalanen das neue Hafenviertel angenommen.
    Weil die Zeit ja alle Wunden heilt.
    Aber damals wurde ein Stück Barcelona brutal dem Erdboden gleich gemacht.


    Klar feiern die das.
    Das mexikanische Volk hat ja auch die WM-Vergabe 1986 und die damit einhergehende Säuberung gefeiertet.
    Das deutsche Volk hat ja auch den Bau der Autobahnen bejubelt.

    Alle olympischen Spiele für immer nur noch nach Athen!
     
  19. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
    Sie sagen es, Frau Hermann. :zahnluec:

    Sorry, musste ich noch loswerden vorm Gutenachtsagen... :huhu:

    :undweg:
     
  20. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Und ich wartete nur auf das Zitat.

    Nacht! :D
     
  21. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Moin Balla.

    Vorab...- bin mir selbst noch nicht sicher, ob dieses Glas halbvoll oder halbleer ist. Im halbvollen Sinne - vllt eine gute Gelegenheit, in dieser Stadt endlich die strukturellen/logistischen Aenderungen zu schaffen, um der Dekadenz der letzten 30 Jahre entgegen zu wirken. Im Falle von halbleer, einfach nur eine Menge Geld in die falschen Taschen. Ich werde mich ueberraschen lassen.

    Aber Bulldozer ? Missstaende vertuschen ? In der Epoche des Internets ? Ich glaube, keine Sau macht sich grosse Illusionen, wie es um Rio aussieht. Und selbst wenn Du einen Bulldozer ueberhaupt auf einen *morro* (Huegel) raufkriegen koenntest, wuerde der von einem satten Kugelhagel empfangen werden. Nee, die Leutz hier unten haben prinzipiell eine optimistische Einstellung, aber ganz so doof sindse nun auch nicht mehr. Das kannste kosmetisch gar nicht verstecken. Und das wirste weder bis 2016 bzw. 2106 loesen. Live with it.

    Zuguterletzt - Balla, ich mag Dich, hab Dich immer gemocht, aber jetzt ein paar haertere Worte: Ihr macht es immer wieder explizit, wie Sch*isse Ihr es findet, wenn man Deutschland runtermacht. Jetzt sag ich mal, was ich Sche*sse finde: Diese deutsche Unart der niemals endenden Betroffenheitsschwallerei. Meine - hochherrschaftliche- Fresse - nee !!!!! Ja !! Wir haben Elend und Favelas und Kriminalitaet !!! Wir haben eine Menge Probleme !! Es gibt ja keinen (!) einzigen (!!) deutschen (!!) Kommentar zu Brasilien (oder Dritte Welt / Schwellenlaender generell), der es unterlaesst, und mit gehobenem Zeigefinger bedeutungsschwanger und oberschullehrerhaft darauf hinzuweisen. No shit, Sherlock !! Wer haette es fuer moeglich gehalten, dass sowas bei uns existiert !!!???
    Und jetzt, wo wir es wissen: Danke ! Und jetzt seht mal zu, dass Ihr Eure eigenen Probleme in den Griff kriegt. Wir haben schon genug mit unseren zu tun - aber zumindest versuchen wir irgendwie, was auf die Beine zu stellen...was unter den Umstaenden gar nicht mal so schlecht gelingt. Aber die zwei Wochen, die ich Mitte September vor den Wahlen mal wiedert in DEU verbracht habe, waren ernuechternd wie selten zuvor: Allgemein haben sich meine Landsleute anscheinend in eine Bande von verwoehnten, selbstgefaelligen Heulsusen verwandelt, die Pfruenden hinterher jammern, die schon laengst nicht mehr existieren... . Ich habe vor ueber 15 Jahren eine Entscheidung getroffen, auszuwandern. Nicht nur aus DEU, sondern aus Europa. Alle Bruecken verbrannt. Und mittlerweile habe ich den Eindruck, diese Entscheidung war visionaer...
    Sorry fuer die harten Worte - aber es war mal noetig...
     
  22. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Lieber geschätzter GDF,

    habe ich dich jetzt irgendwo persönlich angegriffen?
    Mag Rio doch die Spiele bekommen.
    Und mögen es gute werden.
    Und möge ganz Brasilien nun feiern.
    Es sei ihnen allen gegönnt.
    Ich habe eben nur meine Fragen bezüglich der Beschaffenheit der Stadt für die wohlhabenden Besucher 2016 und der Idee des Bürgermeisters von Rio, wie er seine Stadt präsentieren will.
    Glaubst du denn, dass Rio sein Stadtbild nicht verändern wird?
    Weitere Fragen erspare ich mir.
     
  23. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Nein, Balla, nicht. Man liest halt nur ne Menge Shit in letzter Zeit und mit fortschreitendem Alter wird man anscheinend weniger geduldig...don't worry.

    Zu Deinen Fragen bzg. Rio 2016: Nicht den geringsten Schimmer. Sobald die Partystimmung vorbei ist, werden sich das eine Menge Leute fragen. Ich selbst bin nicht unbedingt 100% begeistert...man koennte mit dieser Knete so eine ganze Menge anderer Dinge machen. Andererseits haben solche bekloppten Megaevents manchmal eine sehr interessante, katalysierende Nebenwirkung fuer ganze Land...ich glaube, in 3-4 Jahren wissen wir mehr...2014 die WM, 2016 die Olympischen Spiele...da kommt einiges auf uns zu...aber hier ist man immer prinzipiell optimistisch...
     
  24. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Ich gönne Rio doch auch die Spiele.
    Und wenn der Optimismus in der Bevölkerung so groß ist, dann bewegt sich ja vielleicht wirklich mal was. Ab jetzt ist Brasilien aber auch der dauerhaften Gut-Menschen-Kamera des ZDF ausgeliefert.
    Man wird hinterfragen und man wird die Entwicklung beobachten.
    Ich gönne Südamerika doch die Spiele.

    Hast du dich an meinem Satz "Athen für immer" aufgeregt?
    Dafür bin ich nämlich, um ein für allemal diese unsägliche Verleihungszeremonie mit all ihren kleinen Gaben auch für die Gattin zu unterbinden und Dritte-Welt-Länder vor dem Ruin zu bewahren.
    In Athen ist alles fertig. Athen hätte Berechtigung für alle Ewigkeit,
     
  25. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Nee, so spezifisch ist das alles nicht. Muss man aber nicht hier diskutieren...
     
  26. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Vooorsicht, "immer prinzipiell optimistisch" ist derartig suspekt, dass man das in Pinguinlandia unmöglich durchgehen lassen kann. Man ist gefälligst kritisch, skeptisch, Bedenkenträger, vorsorglich dagegen, Mahner in der Wüste und zieht die Stirn in Falten.

    Was ist dagegen südliche Lebensfreude und fröhliches Miteinander? Alles zu oberflächlich, regelrecht primitiv. Kann man sich im Urlaub mal geben, aber grundsätzlich ist das abzulehnen. Einfach nicht genug.

    Die Nörgelmasche macht zwar nicht glücklich - und auch nach aussen hin nicht besonders sympathisch -, aber Bedenkenträger haben auch Vorteile. In dieser Funktion kann man von Hannover oder Marl-Hüls aus mal eben seine globale Verantwortung wahrnehmen und in zwei, drei Sätzen die Defizite in Rio de Janeiro, Patagonien oder Mexico zerpflücken. Schliesslich hat die erste Welt Fürsorgepflicht für alle, und als Industrieland und Ex-Wirtschaftslokomotive hat man darauf zu achten, dass der Bürgermeister von Rio keine Fehler macht.

    Natürlich könnte man auch damit beginnen, den positiven Ansatz zu suchen und sich und andere zunächst einmal nach den möglichen positiven Konsequenzen für Brasilien fragen, wenn die Olympischen Spiele dorthin vergeben werden - doch das tun diese unkritischen Jubelbrasilianer mit der rosa Brille bestimmt selbst genug. Die Aufgabe der deutschen Bedenkenträger ist eine andere. Sie müssen, von Hannover aus und auch im Urlaub an der Costa del Sol, den Menschen erklären, wie man zu leben hat, was man besser tut und lässt, denn sonst tut es ja niemand.

    GaviaoDaFiel, es scheint, als hättest du das System nicht verstanden. Macht aber nichts, Du wohnst im faszinierendsten Land dieser Welt (was vor allen Dingen an den Menschen liegt) - angesichts dessen kannst du den Bedenkenträgern ihre Stirnfalten ruhig lassen. Sie haben nichts anderes.
     
  27. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ich finds prima, dass Rio die Spiele bekommen hat.
    Nun hat Brasilien 2 sportliche Grossereignisse innerhalb eines Jahrzehnts. Ich hoffe, es wird eine grosse Party.

    Erst einmal kommt jetzt aber die Zeit der Medien.
    Jedes Problem wird aufgebauscht, als wäre Brasilien nicht fähig beide Grossereignisse auszurichten.
    Eine bestimmte Zeitung wird dann wohl immer gleich Deutschland als Ausweichsstandort nennen. :zahnluec:
     
  28. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Richard...Du bist sowatt von einem ironischen kleinen Hund ! Glaubs mir, wenn Du es hier runter schaffst, wir werden Dich schon allein wegen deines besonderen kulturellen Verstaendnisses bzg. Rio und Brasilien ganz besonders liebevoll abzocken - wir werden Dir nur die besten & feinsten Raubkopien der diversen Edelmarken anbieten & Dich nur einmal alle drei Tage ueberfallen, ohne koerperliche Blessuren...
    Was will das international verstaendige Sporttouriherz noch mehr...? :D
     
  29. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Yep.
    Simma gewoehnt.
    Aber eines kann ich Dir garantieren: Die Parties - zumindest - werden veeer-dammt fett...!
    ;)
     
  30. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Das haben in Brasilien schon ganz andere versucht. ;-) In Rio wie am Amazonas. Bis jetzt ist es noch niemandem gelungen. Aber ich mache dir keinen Vorwurf, wenn du Ehrgeiz beweisen möchtest. Versuch macht kluch. ;)

    P.S.: Den "Richard" nimmst du zurück. Ich heisse Ricardo, hier wie im Pass. Daran wird nicht herumgepfuscht!
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Oktober 2009
  31. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ich will dann aber doch noch ganz kurz nörgeln.
    Eigentlich müsste Brasilien von den Spaniern kolonialisiert sein.
    Nur durch harte Verhandlungen mit dem Papst durften die Portugiesen soweit westwärts kolonialisieren.
    Also alles Lug und Betrug.
    Besonders wenn man nimmt, dass die Deutschen nur mal kurz in Venezuela reinschnuppern durften. Und der Papst ist an allem Schuld.


    Das könnte, nein das müsste, unsere Olympiade sein. :heul: