Oberliga Hamburg 2008/09

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Kuzze1904, 24 Juni 2008.

  1. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
    Durch die Ligareform und die Auflösung der Oberliga-Nord wird das Bundesland Hamburg in der Saison 2008/09 mit einer eigenen, nun 5-klassigen, Oberliga starten.
    Der Meister dieser Liga darf am Ende der Saison an der Qualifikationsrunde zur Regionalliga teilnehmen.

    Dabei sein werden:
    HSV Barmbek-Uhlenhorst
    ASV Bergedorf 85
    SC Vorwärts Wacker Billstedt
    TSV Buchholz 08
    SC Curslack-Neuengamme
    SC Egenbüttel
    SV Halstenbek-Rellingen
    SC Concordia Hamburg
    SC Victoria Hamburg
    SV Lurup Hamburg
    USC Paloma Hamburg
    VfL Hamburg 1893
    Meiendorfer SV
    TSV Niendorf
    Eintracht Norderstedt
    FC Voran Ohe
    FC St.Pauli II
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Faulix001

    Faulix001 Dschungel-Tasmania

    Beiträge:
    2.429
    Likes:
    31
    Qualitativ nicht unbedingt wertvoll, verspricht aber einige Brisanz.

    Da sind schon diverse lokale Traditionsvereine am Start :top:
     
  4. zeet

    zeet Member

    Beiträge:
    67
    Likes:
    0
    Zuletzt bearbeitet: 28 Juni 2008
  5. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Der Verein heißt übrigens Niendorfer TSV!
     
  6. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
    Ist das nicht egal? :gruebel:
    Und wenn du dich schon so gut im Hamburger Amateurfußball auszukennen scheinst, dann wäre es toll wenn du uns den ein oder anderen Verein mal näher vorstellen könntest.
    Für mich ist diese Liga nämlich völliges Neuland. Ich kenne die Vereine, wenn überhaupt, nur vom Namen her. Wer hier aber um den Aufstieg mitspielen wird oder gegen den Abstieg kann ich absolut nicht beurteilen.....:suspekt:
     
  7. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Na ja, wir nennen den HSV ja auch nicht SV Hamburg und der deutsche Meister 2007 hieß nicht Stuttgarter VfB. ;)

    Gut, die 18 Vereine, dann beginn ich mal!

    FC St. Pauli II: Muss ich eigentlich nicht viel zu sagen, sollte jedem geläufig sein. Wollte 2008 aufsteigen, enttäuschte aber in der Rückrunde durch viele leichtfertige Punktverluste und vermasselte damit einen guten Saisonstart. Am Ende nur Mittelfeld der Oberliga Nord. 2003 Meister der Oberliga, durfte aber nicht aufsteigen, weil schon die Erste in der Regionalliga spielte. Ist wahrscheinlich Favorit Nummer 1 nächste Saison.

    ASV Bergedorf 85: Vollständiger Name: Allgemeiner Sportverein Bergedorf-Lohbrügge von 1885. Der größte Verein der beiden genannten Stadtteile, wird aber zumeist nur Bergedorf 85 genannt. Spielt im Stadion Sander Tannen (Namensgeber ist ein Parkwald) in Lohbrügge. Hatte wie Pauli II Ambitionen aufzusteigen, verpasste dieses Ziel jedoch meilenweit und enttäuschend und stand über die gesamte Saison hinweg nie besser als Platz acht. Zu Zeiten der Oberliga HH/SH waren sie seit dem damaligen Aufstieg immer oben dabei. Gehört zu den Titelfavoriten in der nächsten Saison.

    SV Lurup: Der im gleichnamigen Stadtteil beheimatete Verein wurde 1923 gegründet und spielt an der Flurstraße. 2006/07 wurde der SVL zwar nur Sechster in der Hamburg-Liga (mit einer negativen Tordifferenz), stieg aber in die Oberliga auf, weil die ersten fünf allesamt keine Lizenz beantragten, weswegen viel Unmut über den Verein gestreut wurde. In dieser Saison erwartete man höchstens zehn bis 20 Punkte, am Ende wurden es stolze 36, wodurch Lurup zeigte, dass sie auch in der Oberliga mithalten konnten. Dennoch ist Lurup diese Saison bestenfalls Geheimfavorit.

    SC Victoria Hamburg: Vicky - so der Spitzname des Vereins - wurde 1895 gegründet und ist eine der traditionsreichsten Hamburger Vereine und sollte auch überregional ein Begriff sein. 2007 war der Club ODDSET-Pokalsieger und verlor gegen Nürnberg im DFB-Pokal nach gutem Spiel 0:6. Der Club will in dieser Saison den Titelhattrick der Liga schaffen (beim ersten Titel beantragten sie keine Lizenz, siehe Lurup; beim zweiten Titel gab es eine Aufstiegsrunde, in der sich Oberneuland als zu stark erwies). Vicky spielt im Stadion Hoheluft (liegt aber nicht in Hoheluft, sondern in Eppendorf. Erreichbar ist das Stadion aber nur über die Eingänge von Lockstedt aus), welches besonders gegen Ende der Saison eher wie ein umgepflügtes Feld aussieht. Vicky ist Rekord-Hamburg-Ligist: Sie gehen seit 1945/46 in die 51. Saison. Seit diesem Jahr hat der Verein eine Fangruppe (bislang bestanden die Fans bloß aus Rentnern): Nordkaos. Sie gehören zu den klaren Favoriten und sind vielleicht sogar besser einzuschätzen als Bergedorf.

    Meiendorfer SV: Der Club wurde 1949 gegründet und etabliert sich als Dauervizemeister der Liga. Spielort ist das Stadion Meiendorf in Hamburg-Rahlstedt. Der MSV hat auch schon einige Saisons in der Oberliga zu verzeichnen. Meiendorf gehört zu den Geheimfavoriten 2008/09.

    Eintracht Norderstedt: Obwohl erst 2003 gegründet, spielt dieser Verein aus einem Vorort Hamburgs in der Hamburg-Liga: Nachdem die Fußballsparte des 1. SC Norderstedt (seinerzeit in der Relegation gegen 1860 München am Aufstieg in die 2. Liga gescheitert) einen eigenen Verein gründete, startete dieser in der Kreisliga (8. Liga), stieg dreimal in Folge auf (jeweils mit mindestens 100 Toren) und spielt nun zum dritten Mal in der Hamburg-Liga. Spielort ist das Edmund-Plambeck-Stadion im Norderstedter Stadtteil Garstedt, eines der schönsten und regionalligatauglichsten Stadien des Hamburger Fußballverbands. Spätestens 2010 will Norderstedt in die Regionalliga, der Verein hat ganz klar die Vorraussetzungen und die Infrastruktur dazu, nach dem HSV, Pauli und Altona die Nummer vier im Verband zu werden. Fangruppe ist die Norderstedter Arroganz. Norderstedt ist diese Saison schwer auszurechnen, zumindest sind sie aber Geheimfavorit. Die Lizenz dürften sie in der Tasche haben.

    SC Concordia: Cordi spielt im Stadion Marienthal in eben diesem Stadtteil, einen schmucken Stadion mit Ergebnisanzeige (was im HFV eine Seltenheit ist, selbst Norderstedt hat keine), allerdings läuft der Pachtvertrag mit der Stadt Hamburg für das Stadion in einigen Jahren aus und Concordia will ihn nicht verlängern. Der Verein wurde 1907 gegründet, im Vereinsnamen gibt es keine Ortsbezeichnung. Ähnlich wie Vicky ist Cordi eine der traditionsreichsten Vereine Hamburgs, in den Fünfzigern kamen regelmäßig bis zu 27000 Zuschauer in Oberligaspielen gegen den HSV. Cordi ist sicher kein Titelkandidat, Platz vier bis sechs sollte aber machbar sein.

    FC Voran Ohe: Ohe ist ein Stadtteil von Reinbek in Schleswig-Holstein, der Verein wurde 1948 gegründet und spielt im Hans-Heinrich-Hackmack-Stadion. Die Fangruppierung nennt sich De Plietschen Kerls. Ohe spielte letzte Saison erst zum zweiten Mal in der Hamburg-Liga und schaffte einen sensationellen fünften Rang. Dass dieser wiederholbar ist, daran zweifeln aber nicht nur die Verantwortlichen. Ohe wird wohl nicht absteigen, aber es wird eng.

    HSV Barmbek-Uhlenhorst: Der Hamburger SV Barmbek-Uhlenhorst, meist nur BU genannt, ist einer der traditionsreichsten Vereine Hamburgs (1923 gegründet), konnte in den frühen Zeiten der Bundesliga auch von einem Aufstieg in eben diese träumen. Zudem hat BU eine Zweitligasaison zu verzeichnen. In den letzten Jahren ist BU wieder im Aufwind und erreicht bessere Resultate, galt vor der Saison auch als Geheimfavorit und wurde immerhin Sechster. Die Fans von BU sind die bekanntesten der Liga: Die Barmbeker Pöbel beleben so gut wie jedes Barmbeker Spiel. Spielort ist der Rupprechtplatz in Barmbek-Nord, der von den Fans auch als Festung an der Barmbeker Anfield bezeichnet wird. BU hat eine rege Fanfreundschaft zur Norderstedter Arroganz und den Heidefightern aus Buchholz, die sich gemeinsam Eintracht Uhlenhorst 08 nennen. Der Fanclub der drei Vereine nennt sich Nordstaat Partysanen. BU hat ähnliche Ziele wie Cordi. Sie werden in den oberen Regionen zu finden sein.

    TSV Buchholz 08: Aus der niedersächlichen Stadt Buchholt an der Nordheide kommt der zuschauerreichste Verein der letztjährigen Hamburg-Liga. Im Schnitt sahen 405 Zuschauer die Spiele der Buchholzer - viel für Hamburger Verhältnisse: Die meisten Vereine kriegen nicht ein einziges Mal so viele Zuschauer (das wird sich diese Saison mit Pauli II und Bergedorf aber sicher ändern). Gegründet wurde der Verein vor genau 100 Jahren (tatsächlich findet heute das Fanfest zum Jubiläum statt). Fanclub des Vereins sind die Heidefighter. Es ist erst die dritte Hamburg-Liga-Saison, die der TSV bestreiten wird: Dennoch wird Buchholz sich im sicheren Mittelfeld der Tabelle aufhalten. Spielort ist die Otto-Koch-Kampfbahn.

    SV Halstenbek-Rellingen: Meist als HR abgekürzt, gehört Halstenbek-Rellingen aus der Stadt Halstenbek zu den grauen Mäusen der Liga (auch wenn in einer der letzten Spielzeiten HR als Vizemeister einlief). Spielort ist der Sportplatz Lütten Hall. Gegründet wurde HR 1910, das SV steht für Spielvereinigung. Es deutet alles darauf hin, dass auch diese Saison HR seinen Titel graue Maus alle Ehre macht. Ein Abstieg ist in einer starken Liga aber nicht ausgeschlossen!

    Uhlenhorster SC Paloma: Wird meist USC Paloma genannt, Spielort ist der Grandplatz Johnny-Rehbein-Sportplatz, der aber nicht in Uhlenhorst liegt, sondern in Barmbek-Süd. Seit dem Aufstieg in die erste Hamburger Liga 2002 spielte man immer im gesicherten Mittelfeld, gehört also wie HR zu den grauen Mäusen Hamburgs. 2002 gewann man den ODDSET-Pokal und so spielte man im DFB-Pokal gegen den 1. FCK (0:5 vor 8000 Zuschauern). Gegründet wurde Paloma 1909. Sie sollten den Klassenerhalt schaffen.

    SC Condor: Kein Ortsname im Clubnamen. Der SC Condor wird auch die Raubvögel genannt, allerdings sind ihre Beutetiere in den letzten Jahren nur noch im unteren Mittelfeld anzutreffen, gegen die Elite kommt man seit Jahren nicht mehr an. Spielort ist der Sportpark Oldenfelde im gleichnamigen Quartier Rahlstedts. Er wurde 1956 von unzufriedenen Mitgliedern des Farmsener TV (Die Spielstätte Farmsens befindet sich 100 Meter entfernt auf der anderen Straßenseite) gegründet (Quelle:Wikipedia). Condor hat den FTV allerdings schon lange überholt. Condor sollte im Mittelfeld der Tabelle anzusiedeln sein.

    VfL 93 Hamburg: Der Verein wurde 2006 Meister der Liga, stieg in die Oberliga auf, konnte dort aber nicht mithalten und stieg wieder ab. Als Absteiger sah es lange Zeit so aus, als würde der VfL 93 durchgereicht werden, der Klassenerhalt wurde dann aber doch frühzeitig erreicht (das dürfte diese Saison nicht anders sein). Gründungsjahr ist 1893. Spielort ist das Stadion Borgweg (weswegen man die Spieler auch gerne Borgwegler nennt) im Stadtteil Winterhude, direkt am Stadtpark gelegen. Geläufigste Bezeichnung für den Verein ist Stadtparkkicker.

    SV Curslack-Neuengamme: Der einzige Hamburger Verein aus dem Süden der höherklassig spielt außer Bergedorf. Der SVCN spielt auf dem Sportplatz Gramkowweg (Kunstrasen) in Curslack im Südosten des Stadtgebiets. Gegründet wurde er 1919. Der Verein gilt als eine der unkonstanten in Hamburg: In der Saison 2006/07 verlor man die ersten fünf Begegnungen um am Ende der Hinserie von Platz eins zu träumen, am Ende aber doch um den Klassenerhalt zu bangen. 2007/08 wurde insgesamt eine schlechtere Platzierung erreicht, allerdings war der Klassenerhalt früher dingfest. Die Marschländer müssen ganz arg aufpassen: Wenn sie wie 2006 mit fünf Niederlagen starten, ist es das schon gewesen.

    Niendorfer TSV: Der NTSV ist größter Sportverein in Niendorf westlich des Flughafens. Spielort ist das Stadion Sachsenweg. Er wurde 1919 gegründet und kann froh sein noch in der ersten Hamburger Liga spielen zu dürfen: In den letzten beiden Jahren wurde der Klassenerhalt jeweils am letzten Spieltag eingefahren! Der NTSV geht in die fünfte Spielzeit in der Hamburg-Liga (... Verzeihung: Oberliga Hamburg). Trotz des erstmaligen Aufstiegs 2004 ist man fest in der Liga integriert. Dennoch muss Niendorf aufpassen: Die Liga ist deutlich stärker geworden, für Niendorf geht es einzig um den Klassenerhalt.

    SC Vorwärts/Wacker Billstedt: Der Verein wurde 1990 mit der Fusion von Vorwärts Billstedt und Wacker Billstedt (beides damalige Traditionsvereine) gegründet. Im Vereinsnamen bezieht sich das '04' auf das Gründungsdatum von Wacker. Letzte Saison wurde Billstedt in der Landesliga Hansa Erster, wodurch der Aufstieg in die Oberliga stand! Von 1997/98 bis 2003/04 spielte VW Billstedt in der damaligen Oberliga HH/SH. Spielort ist die Sportanlage Öjendorfer Weg in Billstedt, für VW Billstedt kann's nur um den Klassenerhalt gehen. Der sollte aber auch machbar sein.

    SC Egenbüttel: Der SCE spielt diese Saison erstmals überhaupt in der obersten hamburger Spielklasse, wurde Meister der Landesliga Hammonia und hat damit die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte hinter sich. Spielort ist die Sportanlage Am Moorweg in Rellingens Stadtteil Egenbüttel. Der SCE würde 1953 gegründet. Prognose: Abstiegsplatz.
     
  8. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
    Da hast du natürlich vollkommen Recht! :)

    Ansonsten DANKE für die Auflistung und Kurzbeschreibung der Vereine! Sehr interesant! :top:

    Weil ich nicht möchte dass eine weitere Zweitmannschaft die Regionalliga blockiert, drücke ich mal Bergedorf und/oder Victoria die Daumen.
    Aber wenn ich richtig informiert bin, muss der Erstplatzierte ja auch noch durch eine Aufstiegsrunde gegen die Ersten aus Niedersachsen, Schl.-Holstein und Bremen.....:suspekt:
     
  9. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Letzte Saison war ich dafür, dass Pauli II es schafft, da der Hamburger Verband sehr spärlich überregional vertreten ist (ich habe die seltsame Mischung von HSV- und St. Pauli-Fan in einem :zahnluec:)! Aber diese Saison
    bin ich für Norderstedt :top:

    Wenn das Sonderheft zur nächsten Hamburger Fußballsaison rausgekommen ist, dann kann ich auch noch die Ziele der Vereine bis zu den Bezirksligen beschreiben (7. Liga).

    Stimmt, der Erstplatzierte (sofern er die Lizenz bekommt, da kommen nur Pauli II (wenn die im Millerntor Regionalliga spielen), Norderstedt, Vicky und mit Abstrichen Bergedorf, Lurup und Cordi in Frage) spielt eine Aufstiegsrunde mit den beiden Meistern aus Niedersachsen, dem Meister aus Bremen und dem aus SH! Aber aus SH hat 2008 kein Verein für die RL gemeldet (außer natürlich Lübeck und Kiel) und aus Bremen hat nur Oberneuland die Lizenz bekommen, und die spielen ja schon RL! Man muss dringendst wieder die Oberliga Nord einführen!

    Hier die anderen Ligen in Hamburg:
    Landesliga Hammonia: VfL Pinneberg (A), SV Rugenbergen (A), BSV Buxtehude (A), Wedeler TSV, TSV Uetersen, TuS Holstein Quickborn, Germania Schnelsen, SV Blankenese, Blau-Weiß 96 Schenefeld, FC Süderelbe, TSV Sparrieshoop, Hamburger SV III, SC Nienstedten, FC Teutonia 05, SV Eidelstedt, FC Elmshorn (N)
    Landesliga Hansa: Inter GSK Hamburg (A), Grün-Weiß Harburg (A), Oststeinbeker SV, TuS Dassendorf, Bramfelder SV, TSV Sasel, Einigkeit Wilhelmsburg, SV Börnsen, SC Europa, SC Concordia II, VfL Lohbrügge, TuS Hamburg, SV Wilhelmsburg, TSV Neuland (N), SC Schwarzenbek (N), Rahlstedter SC (N)

    Bezirksliga 1 (Süd): Çamlıca Gençlik (A), FC Türkiye (A), FC Porto, Harburger SC, FTSV Altenwerder, TuS Finkenwerder, FSV Harburg, Sarajevo SV, BSV Buxtehude II, Harburger Türksport, SC Union 03, VfL Hammonia, Viktoria Harburg (N), FC Bingöl (N), Eimsbütteler TV II (N), TuS Osdorf (N)
    Bezirksliga 2 (Ost): SC Vier- und Marschlande (A), Barsbütteler SV (A), TSV Reinbek (A), FSV Geesthacht, TuS Aumühle, Willinghusener SC, MSV Hamburg, BFSV Atlantik 97, TSV Wandsetal II, Croatia Hamburg, SV Billstedt-Horn, SV Nettelnburg-Allermöhe, SC Condor II, SV Curslack-Neuengamme II (N), Hamm United FC (N), ETSV Hamburg (N)
    Bezirksliga 3 (Nord): HEBC Hamburg (A), Bramfelder SV II (A), Eimsbütteler TV, SC Sperber, TSV Wandsetal, SC Poppenbüttel, Farmsener TV, HSV Barmbek-Uhlenhorst II, SC Alstertal/Langenhorn, SC Urania, TuS Berne, Germania Schnelsen II, Glashütter SV, Duvenstedter SV, SV Uhlenhorst-Adler, TuRa Harksheide (N)
    Bezirksliga 4 (West): Niendorfer TSV II, SC Teutonia 10, SV Lieth, Union Tornesch, TSV Stellingen 88, Bahrenfelder SV 19, SV West-Eimsbüttel, Sportfreunde Uetersen Dostlukspor, Kummerfelder SV, Grün-Weiß Eimsbüttel, SuS Waldenau, Holsatia Elmshorn, SC Egenbüttel II, FC Elmshorn II, SV Rugenbergen II (N), TSV Sparrieshoop II (N)

    (A) = Absteiger; (N) = Neuling
    Zweitmannschaften dürfen in der selben Ligatiefe spielen, wie die Erstmannschaften - Vorraussetzung ist, dass beide Mannschaften in einer anderen Staffel spielen können, es ist also nur bis zur Landesliga machbar. Diese Saison spielt in der Landesliga keine Zweitmannschaft mit der Ersten zusammen, in der Bezirksliga sind es: Eimsbütteler TV und TSV Wandsetal.
    Die erste Mannschaft vom SC Union 03 ist letzte Saison abgestiegen, da aber die Zweite den Klassenerhalt geschafft hat, bleibt die erste in der Bezirksliga, die Zweite steigt in die Kreisliga ab.
    Unter den Bezirksligen kommen 8 Kreisligen und 9 Kreisklassen.
     
  10. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
  11. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
    1. Spieltag der Saison 2008/09

    Freitag, 08.08.2008 19:30

    FC Voran Ohe - SC Concordia

    Samstag, 09.08.2008 14:00

    Meiendorfer SV - SV Lurup

    Sonntag, 10.08.2008 10:45

    SC Condor - SV Curslack-N.

    Sonntag, 10.08.2008 15:00

    SC VW Billstedt - FC St. Pauli II
    SV Halstenbek-R. - USC Paloma
    Barmbek-Uhlenhorst - SC Egenbüttel
    Buchholz 08 - Bergedorf 85
    Niendorfer TSV - SC Victoria
    VfL 93 Hamburg - Eintr. Norderstedt
     
  12. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Der komplette Spielplan steht bei SportNord. :prost:
     
  13. Weltfussballer

    Weltfussballer New Member

    Beiträge:
    7
    Likes:
    0
    Das Spiel SC VW Billstedt - FC St. Pauli II findet am Freitag statt und ist das offizielle Eröffnungsspiel der Hamburg Liga.

    Ich weigere mich von einer Oberliga zu sprechen.
     
  14. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    So heißt sie nun mal.
    In drei, vier Jahren wird sowieso wieder die Oberliga Nord eingeführt.

    Der ODDSET-Pokal (Hamburger Verbandscup) wurde ausgelost.
    Die Spiele von Altona und den Oberligisten:

    FC Winterhude (KL) - Altonaer FC 93
    Ilinden Makedonija (KK) - ASV Bergedorf 85
    Hetlinger MTV (KK) - SV Lurup
    SV Blankenese (LL) - SC Victoria Hamburg
    SC Osterbek (KL) - Meiendorfer SV
    Sport Benfica (KL) - Eintracht Norderstedt
    Rahlstedter SC (LL) - SC Concordia
    Hoisbütteler SV (KK) - FC Voran Ohe
    TSV Eppendorf-Groß Borstel (KL) - HSV Barmbek-Uhlenhorst
    SV St. Georg (KK) - TSV Buchholz 08
    SC Bosna (KL) - SV Halstenbek-Rellingen
    KS Polonia (KL) - USC Paloma
    FC Ronahi (KL) - SC Condor
    Grün-Weiß Eimsbüttel (BL) - VfL 93 Hamburg
    FSV Geesthacht (BL) - SV Curslack-Neuengamme
    Weiß-Blau 63 Groß Borstel (KL) - Niendorfer TSV
    1. FC Quickborn (KL) - SC Egenbüttel
    Horner TV (KL) - SC Vorwärts/Wacker Billstedt

    LL = Landesliga (6. Liga)
    BL = Bezirksliga (7. Liga)
    KL = Kreisliga (8. Liga)
    KK = Kreisklasse (9. Liga)

    St. Pauli II ist nicht spielberechtigt.
     
  15. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
  16. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Okay! :top:
     
  17. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    gibt es irgenwo ne Übersicht über die Infrastruktur der Vereine? Pauli wird wohl am Millerntor psielen können , so daß die die geforderte Kapazität locker erreichen, aber was ist mitm Rest?
     
  18. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Da weiß ich leider nichts drüber, aber bis auf St. Pauli II (am Millerntor), Norderstedt, Victoria und mit Abstrichel vllt. Bergedorf, Lurup und Concordia dürfte kein Verein die Vorraussetzungen haben.
    St. Pauli II spielt diese Saison übrigens an der Waidmannstraße, wie schon in der Oberliga.
     
  19. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Naja, 5000 Zuschauer soll das Stadion haben, dazu muss die Saison wirtschaftlich gesichert sein und die ominösen technisch-organisatorischen Voraussetzungen müssen gegeben sein. Punkt 1 und 2 kann ich ja nachvollziehen, aber was 3. bedeuten soll? Denke mal durch Punkt 1 und Punkt 3 wird vielen dann Punkt 2 zunichte gemacht, so daß, wie letzte Saison auch, eine Menge Vereine verzichten werden.
     
  20. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Ich seh grad, dass ich exakt den gleichen Satz schon mal geschrieben hab... :zahnluec:
    Na ja, die Vorraussetzungen für die neuen RL sind zum Teil eh ziemlich extrem.
    Und die Quali auch: Oberneuland ist reingekommen, obwohl sie sich sportlich nicht qualifiziert haben.
    Daran knabber ich bis heute!
     
  21. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    FC St. Pauli II: Philipkowski (der Trainer) hat Recht: Die Talente sind die Gejagten der Liga. Aber: Wenn seine junge Mannschaft damit gut umgehen kann, ist St. Pauli II auch der größte Anwärter auf Platz eins.
    ASV Bergedorf 85: Die "Elstern" gehören zu den Topfavoriten, besonders wegen der Offensive. 85 landet auch Rang 1-3.
    SV Lurup: Der SV Lurup ist einer der Topfavoriten auf den Meistertitel. Das Duo aus Trainer Oliver Dittberner und Manager Mathias Neumann hat mit dem Verein mehr vor, als langfristig in der Oberliga Hamburg zu bleiben.
    Victoria Hamburg: Der Meister gehört zu den Favoriten, aber die Konkurrenz wird deutlich größer. Einen Durchmarsch wird es diesmal nicht geben.
    Meiendorfer SV: Die jüngsten Erfolge schüren Erwartungen. In der Spitzengruppe wird der MSV erneut landen.
    Eintracht Norderstedt: Norderstedt plant zwar langfristig, aber mit diesem Kader nicht unter den ersten Sechs zu landen, wäre eine riesige Enttäuschung.
    SC Concordia: Ein Einlaufen zwischen Rang vier und sechs erscheint realistisch.
    FC Voran Ohe: Das Team ist in der Lage, die Leistungen der Vorsaison annähernd zu wiederholen. Aufgrund der Konkurrenz wird es zu Platz fünf aber nicht reichen.
    HSV Barmbek-Uhlenhorst: Den Begriff "Mittelfeld" mag Martens (der Trainer) gar nicht, er meidet ihn stets. Dennoch dürfte für BU in diesem Jahr nicht mehr als ein Platz im Mittelfeld herausspringen.
    TSV Buchholz 08: Das Ziel heißt auch in dieser Saison Klassenerhalt. Dieser liegt absolut im Bereich des Möglichen, wenn die eingespielte Mannschaft ihre Leistung so konstant abruft wie im Vorjahr.
    SV Halstenbek-Rellingen: Wenn die Spieler ebenso viel Engagement an den Tag legen wie ihr Trainer, sollte der Klassenerhalt für HR kein Problem sein.
    USC Paloma: Ihren Ruf als kompakte Mannschaft wollen die "Tauben" pflegen. Die Problemzone bleibt der Angriff, denn trotz der Abwehrqualität muss man auch mal ein Tor schießen um zu gewinnen.
    SC Condor: Matthias Bub (der Trainer) gibt als Ziel einen Rang zwischen fünf und acht vor. Machbar nur, wenn sich die gesamte Mannschaft gewaltig steigert.
    VfL 93 Hamburg: Es wird verdammt schwer für den VfL. Die personellen Verluste im Sturm konnten nicht adäquat aufgefangen werden. Der Klassenerhalt wäre ein Riesenerfolg.
    SV Curslack-Neuengamme: Die Ausgangsposition für Curslack hat sich nicht verändert. Mit einem weiteren Klassenerhalt hätte man sich entgültig in Hamburgs Beletage etabliert.
    Niendorfer TSV: Segner (Trainer) sieht sein Team einen Schritt weiter als zuletzt. Am Sachsenweg (Spielort) wären die Macher froh, wenn sie den Klassenerhalt diesmal früher einfahren könnten.
    SC Egenbüttel: Auch kleine Vereine können gut spielen. Der SCE ist eine der eingespieltesten Mannschaften der Liga und kann es durchaus schaffen, die Klasse zu halten.
    Vorwärts/Wacker Billstedt: Der Aufsteiger ist gut aufgestellt, um die Klasse zu halten.

    Aus Platz- und Zeitgründen hab ich nur die Prognose aufgeschrieben!

    Um Platz eins spielen also: FC St. Pauli II, ASV Bergedorf 85, SV Lurup, Victoria Hamburg, Eintracht Norderstedt
    In der Spitze spielen zudem: SC Concordia, Meiendorfer SV, SC Condor
    Im Mittelfeld einlaufen werden: FC Voran Ohe, HSV Barmbek-Uhlenhorst, TSV Buchholz 08, SV Halstenbek-Rellingen
    Gegen den Abstieg spielen: Vorwärts/Wacker Billstedt, SC Egenbüttel, Niendorfer TSV, VfL 93 Hamburg, SV Curslack-Neuengamme, USC Paloma
     
  22. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Am ersten Spieltag gab es im Eröffnungsspiel in Billstedt die erste zumindest kleine Überraschung der Saison: Vor 918 Zuschauern (letzte Saison gab's im Eröffnungsspiel nur 870 Zuschauer) gelang Aufsteiger Vorwärts/Wacker Billstedt ein 1:1 gegen den FC St. Pauli II. Pauli II begann aber klar feldüberlegen, der Aufsteiger machte zu viele Fehler und leistete sich einige Schnitzer in der Defensive (so wurde mehrmals in den 90 Minuten ein Spieler von St. Pauli II in Schussposition gebracht, weil ein Billstedter (!) ihm zum Teil unbedrängt den Ball gab), die St. Pauli II allerdings alle vergab. So sind die Amateure kein Titelkandidat! In der 19. Minute traf Pauli II dennoch zum verdienten 0:1 durch Zekiri, welches Billstedt drei Minuten später fast egalisiert hätte, sie allerdings frei vorm Tor scheiterten. Das 1:1 fiel in der 25. Minute durch Gaona. In den nächsten 65 Minuten sollten beide Mannschaften Chancen haben, im Falle von St. Pauli scheiterten sie jedoch an der Überheblichkeit, VW Billstedt am eigenen Unvermögen. Es hätte auch 3:3 enden können! Für die, die hoffen, dass nicht noch mehr Zweitvertretungen den Sprung in die Regionalliga schaffen, gibt es damit große Hoffnung: St. Pauli II zeigte sich besonders in der Defensive alles andere als regionalligatauglich, selbst in der Oberliga Hamburg werden sie so ihre Probleme haben, gegen die treffsichereren Vereine aus dem oberen Drittel zu gewinnen. Gegen Abstiegskandidat VWB haben sie 2 Punkte liegen lassen.
     
  23. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Heute gab es folgende Spiele:
    VfL 93 Hamburg - Eintracht Norderstedt 0:1 (0:0)
    0:1 Yilmaz (89.)
    ZS: 210

    FC Voran Ohe - SC Concordia 2:0 (0:0)
    1:0 Tetzlaff (60.), 2:0 Tetzlaff (75.)
    ZS: 230

    Meiendorfer SV - SV Lurup 1:1 (1:1)
    0:1 von Wensierski (30.), 1:1 Gürel (40.)
    ZS: 310


    Gestern:
    SC Vorwärts/Wacker Billstedt - FC St. Pauli II 1:1 (1:1)
    0:1 Zekiri (19.), 1:1 Carrion Gaona (25.)
    ZS: 918
     
  24. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Am Sonntag spielten:
    SC Condor - SV Curslack-Neuengamme 2:5 (2:3)
    0:1 Pichinot (12.), 1:1 Griese (14.), 1:2 Spill (16.), 1:3 Kock (36.), 2:3 Griese (45.+1), 2:4 Pichinot (62.), 2:5 Pichinot (84.)
    Zuschauer: 163
    Pichinot kannte vor dem Spiel noch keiner. Das Ergebnis war die größte Überraschung des 1. Spieltags: der SVCN ist Erster!

    SV Halstenbek-Rellingen - USC Paloma 0:3 (0:1)
    0:1 Gottschalk (7.), 0:2 Akyol (57.), 0:3 Richter (72.)
    Gelb-Rot: Pries (60., Halstenbek)
    Zuschauer: 220
    Paloma-Keeper Möller war der beste Mann und sicherte sich mit Bestnote 1 den klaren Erfolg. HR ist nun Tabellenletzter.

    HSV Barmbek-Uhlenhorst - SC Egenbüttel 2:1 (0:1)
    0:1 Ph. Erdmann (23.), 1:1 Mellmann (70.), 2:1 Hasenpusch (81.)
    Zuschauer: 230
    Auch der zweite Aufsteiger startet achtbar in die Saison, hatte den Favoriten sogar am Rande einer Niederlage.

    Niendorfer TSV - Victoria Hamburg 2:3 (0:1)
    0:1 Hamurcu (8.), 1:1 Jakobs (52.), 1:2 Ucan (67.), 1:3 Erman (71.), 2:3 Trimborn (77.)
    Zuschauer: 220
    So wird das schwer mit dem Aufstieg! Aber Vicky spielte ohne verletzte Leistungsträger.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 August 2008
  25. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Curslack-Neuengamme gewinnt erneut mit 5 Toren: 5:1 gegen BU, bislang die Überraschung der Saison! Der SVCN bleibt Erster. Aufsteiger Egenbüttel verlor im Derby gegen Halstenbek-Rellingen mit 0:3, einen Überraschungssieg gab es in Norderstedt, wo die heimische Eintracht dem Niendorfer TSV mit 1:3 unterlag. Dagegen konnte Favorit Meiendorf mit 4:0 locker flockig gegen Ohe gewinnen, so ist Meiendorf Titelkandidat! Das Spiel zwischen Geheimfavorit Concordia und dem TSV Buchholz 08 endete 2:2, nachdem Buchholz in der 95. Minute noch einen unberechtigten Elfmeter verwandeln konnte, neuer Tabellenletzter ist der VfL 93, der bei St. Pauli II 1:7 untergingen. Nachdem Topfavorit Pauli II in Billstedt kürzlich Punkte liegen lassen hat, haben sie jetzt ihre Ambitionen unterstreichen können. Die Regionalliga darf also wohl doch einen Hamburger Zweitclub erwarten.
    Heute spielt der USC Paloma gegen Billstedt (10:45) und zum Topspiel reist Victoria Hamburg nach Lurup. Zum ersten Mal greift der ASV Bergedorf ins Spielgeschehen ein (DFB-Pokal-Pause): Das Heimspiel gegen Condor steht an. Letztere Spiele finden um 15:00 statt.
     
  26. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Billstedt spielte gegen Paloma erneut 1:1, ist damit einziger Verein, der mit zwei Remis startete, der ASV Bergedorf deklassierte den SC Condor im ersten Saisonspiel (das erste Spiel für Bergedorf fiel wegen des DFB-Pokals aus) mit 3:0 - nach 2 Minuten wurden 67 Prozent der Tore geschossen und der SV Lurup gewann etwas überraschend gegen Meister Victoria 1:0.
     
  27. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    2. Spieltag
    SC Egenbüttel - SV Halstenbek-Rellingen 0:3 (0:0)
    0:1 Cem Müller (49.), 0:2 Nico Marquardt (72.), 0:3 Rohollah Rohparwar (89.)
    ZS: 350

    SC Concordia - TSV Buchholz 08 2:2 (1:0)
    1:0 Berkan Algan (36.), 2:0 Berkan Algan (72.), 2:1 Stephan Siemes (82.), 2:2 Baris Tuncay (90.)
    GR: Max Anders (90., SC Concordia)
    ZS: 230

    Meiendorfer SV - FC Voran Ohe 4:0 (1:0)
    1:0 Helge Mau (35.), 2:0 Fatih Gürel (52.), 3:0 Fatih Gürel (69.), 4:0 Patrick Schumann (75.)
    ZS: 327

    SV Curslack-Neuengamme - HSV Barmbek-Uhlenhorst 5:1 (0:1)
    0:1 Philip Stamer (14.), 1:1 Nils Pichinot (51.), 2:1 Julian Sander (56.), 3:1 Christian Spill (57.), 4:1 Christian Spill (64.), 5:1 Christian Spill (72.)
    ZS: 180

    USC Paloma - SC Vorwärts/Wacker Billstedt 1:1 (0:0)
    1:0 Baris Sülün (55.), 1:1 Matthias Juckel (71.)
    ZS: 230

    SV Lurup - Victoria Hamburg 1:0 (0:0)
    1:0 Gian-Pierre Carallo (64.)
    ZS: 220

    ASV Bergedorf 85 - SC Condor 3:0 (2:0)
    1:0 Deran Töksöz (1.), 2:0 Oliver Ioannou (2.), 3:0 Deran Töksöz (72.)
    ZS: 175

    FC St. Pauli II - VfL 93 Hamburg 7:1 (3:1)
    1:0 Mathias Hinzmann (12.), 2:0 Davide Pedroso-Bussu (33.), 3:0 Davide Pedroso-Bussu (40.), 3:1 Dusan Rakocevic (45.), 4:1 Davide Pedroso-Bussu (53.), 5:1 Mathias Hinzmann (64.), 6:1 Thiemo Kieckbusch (65.), 7:1 Ömer Sismanoglu (74.)
    ZS: 251

    Eintracht Norderstedt - Niendorfer TSV 1:3 (0:1)
    0:1 Ole Natusch (11.), 0:2 Eduardo Avarello (62.), 1:2 Mustafa Hadid (63.), 1:3 Ole Natusch (75.)
    ZS: 192
     
  28. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    St. Paulis Zweite gewann überraschend hoch gegen meine Norderstedter mit 5:0 - auswärts. Vor 600 Zuschauern war Pauli II das bessere von zwei schlechten Teams. Nur, dass die Paulianer die Chancen nutzten.
    Sorry, Sportfreunde, aber in der Oberliga Hamburg vermag es wohl keine Mannschaft diese Zweite zu stoppen...
    PS: Die Organisation in Norderstedt war grauenvoll. Ich kam 10 Minuten vor Spielbeginn an, die Kassenschlange (nur zwei Kassenhäuschen waren geöffnet) ließ erst zu, dass ich eine viertel Stunde nach Spielbeginn reinkam. Viele Zuschauer kamen erst nach 20 oder 25 Minuten rein.
    Der (schlechte) Schiedsrichter hat das Spiel dennoch pünktlich angepfiffen. Aber dieser Vollidiot an Schiri hat eh keinem Fan gefallen.

    :hail: 150. Beitrag :D
     
  29. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Endlich! Der FC St. Pauli II hat die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen, unterlag in Egenbüttel sensationellerweise mit 1:2. Egenbüttel klettert mit dem zweiten Saisonsieg damit vom letzten auf den vorletzten Platz. Glückwunsch! Und die Hoffnung lebt weiter, dass keine Zweitmannschaft in die RL Nord aufsteigen wird. Es sieht gut aus. Jetzt muss nur noch Schleswig-Holstein mitspielen.
     
  30. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
    Die Tabelle nach 9 bzw. 10 Spielen....

    1 ASV Bergedorf 85 (A) 10 7 2 1 26:11 15 23
    2 FC St. Pauli II (A) 10 6 3 1 25:8 17 21
    3 Meiendorfer SV 10 6 2 2 20:12 8 20
    4 TSV Buchholz 08 10 6 2 2 18:11 7 20
    5 Victoria Hamburg (M) 10 6 1 3 27:12 15 19
    6 SV Curslack-Neuengamme 10 5 3 2 25:17 8 18
    7 Eintracht Norderstedt 10 5 2 3 17:16 1 17
    8 SV Lurup (A) 9 3 6 0 10:7 3 15
    9 SC V/W 04 Billstedt (N) 10 3 3 4 17:19 -2 12
    10 Condor Hamburg 9 3 2 4 15:16 -1 11
    11 Uhlenhorster SC Paloma 10 3 2 5 13:15 -2 11
    12 SV Halstenbek-Rellingen 9 3 2 4 9:14 -5 11
    13 Concordia Hamburg 10 2 3 5 11:17 -6 9
    14 HSV Barmbek-Uhlenhorst 9 3 0 6 9:21 -12 9
    15 Niendorfer TSV 10 2 2 6 13:20 -7 8
    16 VfL 93 Hamburg 9 2 1 6 13:23 -10 7
    17 SC Egenbüttel (N) 10 2 1 7 9:26 -17 7
    18 FC Voran Ohe 9 1 1 7 10:22 -12 4

    @ alditüte
    Habe mal mit deiner Prognose vor Saisonbeginn verglichen....sieht gut aus bisher! Und die kleinen Abweichungen, die es jetzt nach nicht einmal einem Drittel der Saison noch gibt, können ja noch locker ausgeglichen werden! :)
     
  31. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Ja, sind schon ein paar Überraschungen bislang dabei... leider die Meisten in negativer Hinsicht.
    Besonders wie BU und Cordi gestartet sind, ist es sehr überraschend. Die hätte man deutlich weiter oben erwartet. Wäre eine Riesensensation, wenn die absteigen würden!
    Die größte Sensation diese Saison war übrigens bislang der Sieg von Egenbüttel gegen St. Pauli II (!)
    Kaum zu glauben, bei den Tabellenständen.