Obama, Taliban und Krieg

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 19 Juli 2009.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Dauert zwar ein wenig ist aber eine sehr lohnende Doku:

    YouTube - Kriegsversprechen
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. theog

    theog Guest

    ich bin zwar kein Freund der Amis, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Anschlaege absichtlich waren...das geht zu weit, zumal knapp 3000 Menschen - eine unvorstellbar hohe Anzahl - getoetet wurde.
     
  4. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Ich hatte mir nach den Anschlägen vom 11.09. schon mit großem Interesse bei Heise die Kolumne von Broekers angetan. Ohne alles was da steht für bare Münze zu nehmen, ohne dort die Antwort auf alle Fragen bekommen haben zu glauben. Viele interessante vor allem hinsichtlich der Familien Bush und bin Laden, der Person Dick Cheney stand damals schon drin.
    Und schaut man, wer im Endeffekt Nutznießer war, darf man schon mal seine Zweifel an der öffentlichen Darstellung von damals und vielen in der Folge haben.
     
  5. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Ob geplant oder nicht: dem Präsident, George Dabbeljuuh Bush, hat man im Vorfeld ganz bestimmt nix davon erzählt. Ich kann mich noch gut an seine Reaktion erinnern, als ihm bei einer Vorlesung in einer Grundschule von den Anschlägen erzählt wurde. So viel Ratlosigkeit und Inkompetenz kann man gar nicht schauspielern, und Gerorge W. sowieso nicht...:suspekt:
     
  6. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    habt ihr den film nicht bis zum schluss gesehen?
    ihe äußert euch so, als ginge es hier nur um eine weitere verschwörungstheorie.

    schmutzige waffen werden zwar nur von usa und israel verwendet, dies wurde aber nur möglich, weil neben den usa großbritannien, frankreich und israel mit ihrem veto den beschluss der vereinten nationen im herbst 2008 verhindert haben, dass diese waffen verboten werden.

    betroffen sind von den folgen der verwendung dieser waffen sind aber auch unsere soldaten. wir sind also direkt betroffen, nicht nur die bevölkerung im libanon, ex-jugoslawien, irak und afghanistan.

    ich könnte ko..., wenn ich an unsere politiker denke.
     
  7. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Doch, mittlerweile habe ich den Film überhaupt gesehen.

    Er schlägt einen sehr großen (fast zu großen) Bogen und mischt leider Fakten mit (Verschwörungs-)Theorien, was ihn angreifbar macht. In vielerlei Hinsicht drückt er vieles aus, was ich auch denke, beispielsweise daß sich Systeme, die demokratische Werte vertreten, sich nicht oder nur sehr eingeschränkt Methoden bedienen dürfen, die dazu in Widerspruch stehen. Auch die eigentlichen Interessen, die hinter den -unter dem Deckmantel der Abwehr des internationalen islamistischen Terrors- vorangetriebenen Maßnahmen stehen.
    Mir persönlich gefällt der große Bogen, den der Film schlägt, da so die Komplexität des Themas dargestellt wird, versucht wird, Zusammenhängen darzustellen, die nicht auf den ersten Blick erkennbar sind. Aber ich befürchte, daß genau das viele abschrecken wird.
    Schließlich suchen wir doch einfache Antworten, brauchen die Bösen als Feindbild. Da stört es doch, wenn unsere Methoden kriminell dargestellt werden, schließlich könnte das auch die Intention in Frage stellen und damit uns selbst.
     
  8. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Schmutzige Waffen? Du meist sicher die Geschosse mit abgereicherten Uran.
    Uranmunition ? Wikipedia
    Ja, ein ziemlicher Dreck.
    Angesichts dieser derartigen Verbreitung, braucht man nicht mit einem Verbot dieser Munition in der Zunkunft rechnen. :(

    Von den größeren Staat setzt nur Deutschland Geschosse mit einem Wolframkern ein.
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Na super, Wolframcarbid.
    Was, laut ebenfalls wikipedia, im Verdacht steht, kerbserregend zu sein.
     
  10. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Mal nur so zwischendrin: Ich dachte eigentlich immer, die Videos bei YouTube wären auf 10 Minuten begrenzt. :gruebel:
     
  11. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    ich glaube sämtliche Verschwörungstheorien mit Rahmen 9/11, dem Irak Krieg usw. angeschaut zu haben, schon einige Jahre her.

    Dabei war ein Film, ich müßte ihn suchen, mir fällt der Name nicht ein, besonders erschreckend, vorallem die Logik hinter der Sache.

    ich glaube zwar nicht, daß Bush persönlich in die Sache verwickelt war, aber ich glaube schon ernsthaft daran, daß wie bei der nicht erhaltenen Kriegserklärung der Japaner auch bei 9/11 von etlichen US Stellen entweder unvorstellbare Inkompetenz ( normalerweise Todesstrafe wegen Hochverrat ) oder bewußte Unterlassung um einen Kriegsgrund zu haben...

    ich erinnere mich noch an Details, vorallem in Verbindung mit den ehemaligen Großanschlägen durch amerikanische Terroristen.

    Diese ganzen Geschichten haben mich dazu gebracht, niemandem zu glauben, weder den Gesundheitsbehörden bei Zwangsimpfungen noch irgendwelchen fremden Nationen, die mir was andrehen wollen, vorallem wenn sie wollen, daß ich andere Menschen töte !
    Wer das für Geld machen muß, weil er keine andere Chance hat einen Beruf zu erlernen oder so, der tut mir leid und muß damit leben, aber ich sage meinen Kindern. Studieren mit 1 in allen Gebieten und dann das Freilos ziehen, egal wo hin, .... wenn die dann selbst zu Großagitatoren werden und das Spiel von oben weiterspielen, kann ich nichts dafür, sie hatte ihre Chance...

    also was lernen wir ? Lernt was Gescheites...entweder Handwerk oder Summa cum Lauda Studium....hätte ich gesagt ( hab ich aber nicht...es ist besser zu studieren und einen Handwerker zu heiraten...;) )
     
  12. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Was ist nicht krebserregend (heutzutage)?
    In der Landshuter Allee zu wohnen, ist sicher auch nicht gesund bei den Mengen an Feinstaub. Und so 'ne Energiesparlampe enthält hochgiftiges Quecksilber. Wenn so eine runter fällt und zerbricht, kannst gleich deinen Teppich auf den Sondermüll bringen.
    Will sagen, die Verwendung Wolfram ist x-mal besser als Uran. Egal ob "Verdacht" auf krebsregend oder nicht.
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Wag ich zu bezweifeln, wenn ich mir das alles so durchlese, denn da ist sich niemand einig.

    Geht aber am Threadthema vorbei und mir etwas zu sehr in die Richtung: "Gute Waffe - Böse Waffe"
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juli 2009
  14. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Der Film fängt an mit der Behauptung: " Alle glauben das Märchen, dass Araber die Türme angegriffen hätten". Daran muss sich die DOKU messen lassen .

    Ich bin jetzt bei Min 25 und kein einziger Beleg/ Beweis wurde für diese Theorie erbracht. Stattdessen kommen die üblichen Verdächtigen wie Andreas von Bülow zu Wort, der seit Jahren Verschwörungsbücher, schreibt. Leute sprechen, die man nicht kennt und nicht weiß was sie genau machen (Schrei nach Aufmerksamkeit?). Stattdessen wird das ausgebreitet, was man ohnehin weiß, dass der Angriff auf den IRAK unrechtmäßig war (im Gegensatz zum 1. Irakkrieg, der nachvollziehbar war) und das ganze Drumherum im größten Maße unappetitlich.

    Ich höre nur Behauptungen, mit verkitschter Klaviermusik unterlegt Szenarien, aber nichts mit Gehalt. Michael Moore Propaganda läßt grüßen.

    Ab welcher Minute wird es denn konkret?

    Man muß wirklich schon stark mit dem Klammerbeutel gepudert sein zu glauben ,die Amerikaner hätten die Türme zerstört oder Flugzeuge selbst zum Absturz gebracht oder das Pentagon angegriffen. In diesem Falle gäbe es Mitwisser im dreistelligen Bereich, die man auf einem zweiten Guantanamo festhalten müßte.
     
  15. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Der Vorwurf war eher an die obere US Riege gedacht, sie hätten von dem Plan erfahren und nichts unternommen, eben um einen Kriegsgrund zu haben.


    Ich sehe das alles eh unter dem Vater / Sohn Komplex...


    Bush jr. war irgendwie, wenn meine Informationen stimmen, ein Versager, der nie was 100% auf die Reihe gebracht hat. Sein dominierender Vater, ehemaliger Präsident sollte stolz auf ihn sein, deshalb wollte Bush unbedingt Saddam killen, der ein Attentat auf den alten Bush geplant hatte Jahre vorher.....also im Grunde eine Familienstory, eine family opera, fast schon eine shit com.....mit einer Viertelmillion Toten....:suspekt:
     
  16. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    So sehe ich das fast genauso nur umgekehrt!

    Ich denke, dass Bush jr, vom Vater in die Politik gezogen wurde,weil Bruder Jep "versagte" und damit die Ära-Bush weiter Bestand hatte. Bush jr, der wollte doch keine Politik machen, der wollte lieber Bäume auf seiner Farm mit der Mororsäge zerlegen. Danach ein Bier und dann Deperatps Housewifes schauen. Der wurde förmlich zum Präsidenten gezwungen und überließ dann auch alles den Cheney & Co.
    Finde den asl Typ nicht mal unsympathisch. Hat Charisma und Witz nur nicht in der Politik verloren.
     
  17. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    okay, und da hat er dann seine Wut, die er hatte, als daddy noch pressi war umgesetzt in

    Strafaktion Saddam, auf Teufel komm raus, koste es was es wolle...


    er tot und dann kann die Hölle einfrieren Einstellung ?


    neinneinneinneinneinneinneinneinneinJAneinneinneinneinneinneinneinneinneinnein

    was habe ich gesagt? Bush würde sagen...Du hast JA gesagt, den Rest überhört er....stimmts ?
     
  18. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Soviel zu den Verschwörungstheoretikern, gelle?

    Aber danke, daß Du zumindest meine Theorie der Selbstschädigung des Filmes durch Vermengung von Theorien und Fakten bestätigt hast.
     
  19. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Für eine Verschörungstheorie brauche ich doch Verschwörer. Wo ist die Verschwörung wenn der Senior einer Firma den Sohn, der lieber Briefträger werden würde, in die Nachfolge zwingt? Das ist doch Normalität und keine Verschwörung!

    Im übrigen auch leicht über die Medien zu verfolgen.
     
  20. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.468
    Likes:
    986
    Genausowenig wie den "Verschwörungstheorien" geglaubt werden kann, genausowenig ist der offiziellen Version zu glauben. Sie enthält soviele kriminalistische Fehler, das bei einer Anklage mit pausenlosen Freisprüchen zu rechnen sein würde. An dem Tag sind Dinge passiert, die die Weltordnung neu geregelt haben und ich bin überzeugt, das dies einzig im Interesse der Vereinigten Staaten passiert ist (Stichwort: Motiv). Was an diesem Tag genau passiert ist, weiss ich nicht, aber der offiziellen Version glaube ich seit dem ersten Tag nicht.
     
  21. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Heißt dass, dass du der offizieleln Version nicht in allen Punkten glaubst, oder glaubst du die totale Umkehrung, dass die USA die Türme selbst.....
     
  22. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Nopa, ich meinte damit eher, daß Wollä und Du da munter über die Aktivheit, bzw. Nichtaktivheit von Bush sen. und Bush jun. siniert. Anhand welcher Fakten? Wodurch werden Eure Theorien belegt? Den äusseren Anschein? Ungereimtheiten?

    Desweiteren hat faceman recht. Saddam gilt weltweit als hingerichtet, obwohl die vorgeblichen DNS-Beweise nie amerikanische Hände verlassen hatten und er für seine Doppelgänger berühmt war, die Beweise für die Täter vom 11.09. sind auch mehr als fragwürdig. Trotzdem gilt die offizielle Version, die letztlich nicht mehr Mark in den Knochen hat wie die verfemten Verschwörungstheorien?

    Und ist es wirklich so unvorstellbar, daß Menschen, die bereit sind Tausende ihrer Bürger über die halbe Welt hinweg in einen Krieg zu schicken und zu opfern, nicht auch ein paar Tausend opfern, um diesen Krieg zu legitimieren.
    Ich sage nicht, daß es so war, nur daß es nicht unvorstellbar ist. Zumal man als Werkzeuge wirklich Menschen einsetzen kann, die echte Überzeugungstäter sind und deren Organisationen man einmal selbst aufgebaut hat.

    Aber wenn man Fakten seinen Standpunkten gemäß interpretiert, dann formt man nichts anderes als Verschwörungstheorien.
     
  23. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Das einzige was wir wirklich wissen, ist das Bush jr sich mal fast an einer Brezel verschluckt hat. Das wurde durch Laura Bush bestätigt!
     
  24. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Lusdich, wirklich.
     
  25. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Das halte ich für nicht denkbar.
    Die USA könnte mit jedem Land der Welt Krieg führen, wenn sie es darauf anlegen würde. Dafür braucht die USA keine Manöver dieser Art. Gegen Saddam haben auch ein paar Satelittenaufnahmen gereicht, da hat es doch garnicht des 9/11 bedurft. Und wenn man dann mal im Irak ist, dehnt man seine Interessensphäre eben weiter aus. War auch schon 1000 mal da!.

    Außerdem total unlogisch. Dies hätte unzählige Mitwisser produziert und ein einziger Beweis für das Unausprechliche wäre das Ende von Allem und Allen gewesen.

    Das sind trotzdem keine Verschwörungstheorien, wenn man über Lebensläufe mutmaßt.

    Das sind Ergbenisse sorgfältiger persönlicher Einschätzungen, die man so gut wie es geht eben gewinnt. Bush jr ist da ja im Grunde eine leichtere Übung. Sein Alkoholproblem und seine schlechten schulischen Leistungen sind bekannt. Sein strebsamer Bruder auch, sein Übervater auch. Zudem gibt es sehr aussagekräftige Dokumentationen zu Bush und den Bushs. Die mit Abstand beste ist eine über den Weg von George W. Bush ins weiße Haus, wo ein ganzes Kamerateam ihn bei den US-Vorwahlen und im Wahlkampf begleitet haben. Wenn du dir diese anschaust dann weißt du, dass George Bush lieber Ranger, Clown, Schauspieler oder sonstwas geworden wäre, als Politiker. Zum zweiten wird das Charisma dieses Mannes sichtbar, der innerhalb der Produktion das ganze TV-Team, das anfangs sich als Bushgegner outete, komplett auf seine Seite zog.

    Im übrigen bin ich auch der festen Überzeugung, dass die ganzen Schweinereine um den Irak-Krieg von der Gruppe Cheney, Rumsfeld, Wolfowitz geplant und umgesetzt wurden und der Präsident nur über das Notwendigste unterrichtet wurde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juli 2009
  26. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Das war nach dem 11.09. und noch immer im Zuge der Geschehnisse. Ohne den 11.09. hätte es auch keine Legitimierung des 2. Irakkrieges gegeben. Schließlich hat man ihm auch Unterstützung der Al Kaida vorgeworfen.

    Wieso? Vom Ex-CIA-Direktor Bush sen. zum auch mit Hilfe der CIA in Afghanistan den Widerstand gegen die UDSSR mitorganisierenden Osama bin Laden ist der Weg nicht weit. Anderer Weg, beide Familien -Bush und bin Laden in Saudi-Arabien- sind seit Jahrzehnten in Geschäftskontakten. Saudi-Arabien ist einerseits engster Verbündeter der USA im Vorderen Osten, andereseits mit der größte Förderer von Taliban und Al Kaida. Auf Seiten der USA muß also keine Handvoll von dem Plan gewußt haben. Ausführende Organe waren so oder so verblendete Fanatiker auf Seiten der Al Kaida, Taliban oder was weiß ich.
    Unwidersprochen, ein solches Unternehmen, zudem vorbei an allen inneramerikanischen Sicherheitsmaßnahmen bedarf einer langen Vorbereitung und der Beteiligung vieler Köpfe. Umso seltsamer, daß all die hervorragenden westlichen Geheimdienste, inkl. des Mossad da nicht Lunte gerochen haben, man aber binnen Tagesfrist den Fall lösen konnte. Oder wußte wer was? Hat nur nix gesagt? Warum? Versagen? Laxheit? Absicht? Auch das alles mögliche Optionen.

    So ungefähr würde auch jeder Verschwörungstheoretiker seine Theorie rechtfertigen.

    Immerhin, vergiß nur Papa Bush und andere dabei nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juli 2009
  27. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Vorstellbar? Das ist sogar mehr als das, es ist schon Brauchtum, vorallem in Demokratien, wo man Kriegsgründe braucht um die Fassade zu wahren.

    Egal was passiert ist Leute, sich darüber zu echovieren und im nächsten Moment fähnchenschwingend nach Afghanistan zu "reisen" geht nicht....

    es gibt nur eine Art und Weise die nicht geheuchelt ist...fest und unmißverständlich in jeder Art und Weise und überall bei jeder Gelegenheit glaubhaft äußern..

    Du machst Krieg?
    Dann geh Du hin, aber ohne mich und die meinen und basta !



    aber da wir eine US Kolonie sind haben unsere Politiker deren Auftrag zu erfüllen, oder sieht jemand das Nato Bündnis in einem anderen Licht? Schutz vor dem Bösen etwa ? Das Böse bombardiert meiner Meinung nach Unschuldige zu verbrannten radioaktiven Blut und Fleischklumpen, ob es nun aus dem Osten kommt oder aus dem Westen ist mir gleichgültig !
     
  28. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.468
    Likes:
    986
    ... was bis heute gar nicht bewiesen ist. Ich kann mich noch an Berichte erinnern, das Saddam ein erklärter Feind Bin Ladens war. Das diese Verbindung vor der Öffentlichkeit standhielt, wundert mich bis heute. Nur Dank dieser Verbindung, war ein 2. Krieg (wenn auch mit vorgetäuschten Motiven) im Irak überhaupt möglich.
     
  29. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Ich weiß ja nicht, ob Du damit auch mich gemeint hast, da ich beim Afghanistanthema ja ein Bleiben befürworte.

    Ja ich bin der Meinung, man kann Afghanistan jetzt nicht einfach sich selbst überlassen, dann bricht da alles zusammen. Aber ich auch der Meinung, man hätte niemals als Armee dorthin gedurft. Der Angriff war absolut ungerechtfertigt und man hat dort Verhältnisse geschaffen, die alles andere als stabil sind. Aber daher kann man jetzt auch nicht einfach verduften.
     
  30. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    sorry, das hatte ich nicht in Erinnerung und wenn, dann wäre es kein persönlicher Angriff gewesen, sondern einfach nur die ehrliche Meinung, die mir selbst nicht immer schmeckt.


    Ich bin seit kurzer Zeit ziemlich einsilbig in Sachen "militärische Aktionen" geworden.
    Ich sehe uns immer mehr als Handlanger irgendwelcher globaler Ränkeschmiede, die Kriege initiieren, wie es ihnen paßt, mit Lügen, Fälschungen und Vortäuschung falscher Tatsachen und wenn sie ihr Ziel erreicht, bezw. vergeigt haben, lassen sie einfach einen neuen Kasper wählen, der die nächsten Generationen verarscht....

    auf Deutsch:

    Ich glaube keinem Politiker mehr, keinem, ausnahmslos sind sie für mich gekaufte Lobbyisten!

    Deshalb mache ich die Bremse rein...

    Politiker sagt: Auf Junge, geh mit der Waffe dorthin und bringe Frieden..

    ich sage...nee ich bleibe lieber unbewaffnet hier und spiele Krieg !
     
  31. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Es hätte gereicht, wenn die USA "glaubhaft" versichert hätte, dass Saddam Giftgasbestände habe , und die westliche Welt attackieren möchte.
    Wie hieß es so schön: Who ist not with us is, is against us.



    Die Verbindungen der USA zu den Saudis sind bekannt. " Why we fight". In dieser Dokument ist alles gesagt. Dort zeigen die US-Protagonisten von Bush bis Rumsfeld und zwar offen und zynisch direkt in die Kamera, dass die Saudis nur vollgefressenen Lakaien in ihren Planspiele sind und Eisenhower warnt in einer TV.Ansprache vor dem politisch-miltärisch Komplex der USA.

    Nochmal zu den Türmen: Ich meine Mitwissen für den Fall, dass die USA die Türme selbst in die Luft gesprengt haben. Nach diesen Theorien wurden die Juden, die im Túrm arbeiteten alle gewarnt, dass sie am 9.11. nicht zur Arbeit gehen sollen. Das potenziert die Mitwisser ins Unedliche.

    Abgesehen davon schadet dieser Angriff in eigene Herz den USA unermeßlich. Auf eigenem Boden zum ersten Mal angegriffen worden zu sein. 3000 AMERIKANER pulverisiert. Ich halte das für absurd und kontraproduktiv.

    Dass die Amerikaner eine Warnung nicht beachtet haben könnten, dass ist selbsteverständlich möglich bei der niederen Qualität der US-Geheimdienste.



    So antwortet nur einer für den alles eine Verschwörungstheorie ist. Verschörungstheorien ohne Verschörer und Verschwörung ist nur eine Theorie.