Nockenlänge bei Adidas / Passform / versch. Modelle gleichzeitig spielen

Dieses Thema im Forum "Fussballschuhe Kaufberatung" wurde erstellt von CremeDeLaCreme, 10 April 2014.

  1. CremeDeLaCreme

    CremeDeLaCreme Member

    Beiträge:
    16
    Likes:
    0
    Hallo,

    hier heißt es, dass Predator LZ und der Nitrocharge etwas längere Nocken haben als die F50: (1m44s)
    Macht das viel aus und wie findet ihr es? Bei 1,87 und 84kg ist guter Halt schon wichtig, jedenfalls sobald der Rasen nicht knochentrocken ist. Ich hatte zuletzt Puma-Schuhe (FG) mit sehr langen Nocken, ich habe die auch bei weichem Rasen immer lieber getragen als Adidas mit SG, weil die genug Griff hatten. Andererseits könnte ich mir vorstellen, dass das im Sommer stört.

    Ist es noch so, dass die Predator etwas breiter ausfallen? Ich habe einen normalen, wenn dann eher schmalen Fuß. Ich brauche Größe 47, würdet ihr bei der Größe eher zu einem bestimmten Modell raten? Die Nitrocharge hören sich eigentlich ganz gut an.

    Spiel ihr je nach Stollen (FG/SG) verschiedene Modelle? Normalerweise dürfte das ja keinen großen Unterschied machen, aber sobald man mal hohe Bälle spielen möchte und unter den Ball hebelt, kommt es ja schon drauf an, wie der Schuh geformt ist. Ich hatte eigentlich bisher immer Schuhe, die wenigstens vorn noch Leder hatten.


    Ich hatte zuletzt den ersten F50 Leder (~2011) und einen 11Nova. Beide passten wunderbar.

    Ich würde so 70-100€ ausgeben und da kommen die Adidas-Top-Modelle immer eher in Frage als die von Nike.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 April 2014
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. OstfriesenPöhler

    OstfriesenPöhler Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.586
    Likes:
    474
    Hallo,

    also zu den Predator: Nein, dass sind nicht mehr die "breiten" Schuhe von damals. Sie sind sogar so eng, dass sie mir nicht mehr passen. Ich habe eher normal-breite Füße (tatsächlich gibt es noch ein paar wenige Schuhe die mir zu weit sind wie z.B. der copa mundial).

    Wenn du Leder möchtest fällt der Nitrocharge komplett weg, den gibt es nur in Synthetik.

    Zur Sohle: Ich spiele für nasse Böden mit einer Nike SG-Pro Sohle (ich glaube bei Adidas ist das SG XTRX??), die kann man auch noch bei normalen leicht-feuchten Böden spielen, allerdings habe ich die "kurzen" Stollen (11/13 mm im Gegensatz zu 13/15mm). Für knochentrockene Plätze muss ich mal schauen, evtl. werde ich hier meinen Bomba Finale II (Kunstrasen/Asche-Sohle) anziehen.

    Ich selber habe 29,5cm (45,5 bei Nike) Schuhe. Im Vergleich vom Forum muss ich da schon sagen: eher größer, da wird dir kaum einer bei 47 helfen können, sorry!!

    Also wenn ich mir das anhöre:
    Leder+eher schmaler Fuß
    wäre mein Fazit
    F50, bleib doch dabei was dir passt!! Warum viel Geld ausgeben wenn du weißt was sich gut anfühlt.
    (Ich habe bewusst nicht gefragt welche Position du spielst, weil ich nix davon halte Abwehr+Leder nimm nen Tiempo oder Außenstürmer plus schnell nimm nen Hypervenom, zieh das an was zu dir passt)

    Gruß
    David
     
  4. CremeDeLaCreme

    CremeDeLaCreme Member

    Beiträge:
    16
    Likes:
    0
    Es muss nicht Leder sein. Ich hatte auch ein paar mal einen Vapor V (glaube ich) an. Den fand ich auch gut, weil das Material nicht so übertrieben dünn und gumiartig weich war. Als ich den ersten F50 gleichzeitig in Leder und Synthetik da hatte, fand ich den Leder besser.

    Ja schon, nur reizt es dann doch, mal was anderes auszuprobieren. Wie sieht ihr das denn unterschiedliche Modelle als FG und SG zu spielen? Schön wäre ja schon, wenn man gleich oder wenigstens ähnliche Modelle hätte. Mit einem schmalen Synthetikschuh muss man ja doch etwas anders unter den Ball treten als mit breiten Lederschuhen.

    Jetzt sind hier gerade die 11Pro SG eingetrudelt, weil ich die vor ein paar Tagen für 45€ gefunden habe. 630g (ja, auch wegen der Stahlstollen) ist aber schon Hausnummer verglichen mit 460g bei den Pumas FG, die hier rumliegen und 500g bei den F50 Leather FG, je in Gr. 47.

    SoftGround-Schuhe halten bei mir ewig (2-3 Jahre), von daher will der Kauf auch immer gut überlegt sein, denn ausmustern tue ich Schuhe immer erst, wenn sie auseinanderfallen.

    Ich lad gleich mal ein Bild mit den Modellen hoch, die ich hier stehen habe, und schreib, was ich an welchem gut/schlecht finde.

    edit:[​IMG]

    von links nach rechts:
    - der F50 Leather, gerade neu, einmal getragen 500g, soweit wunderbar, ist vorn minimal breiter als der Puma daneben, sitzt aber trotzdem top am Fuß, die Kontaktfläche für den Ball ist dadurch etwas größer, man sieht auf dem Bild schon, dass er einen Tick breiter ist
    - der Puma (Modell ka), den ich die letzte Zeit immer getragen habe, 480g, hat super Griff, weil die schmalen Nocken etwas besser eindringen als andere FG-Sohlen (Bild: https://dl.dropboxusercontent.com/u/8638670/IMG_20140411_150758.jpg), insgesamt sehr schmal, aber eben leicht und dünn und dadurch fühlt man sich damit schon sehr leichtfüßig und wendig, leider bekomme ich davon, wenn ich ihn viel trage, Schmerzen in den Fußgelenken, man fühlt sich in den Schuhen so ein bisschen wie auf Stelzen, weil sie so schmal sind und die Stollen so gut greifen
    - der Vapor V oder VI, ist mir eigentlich eine Nummer zu klein, die Stollen sind schon abgelaufen und ich trage ihn nicht mehr
    - der 11Pro SG, 630g, bin damit nur eben einmal Probe gegangen, sitzt vorn im Umfang, nicht in der Länge, etwas enger als F50, bei Lederschuhen ist das ja aber im Grunde nicht verkert, weil die sich etwas weiten, eigentlich finde ich die leicht asymetrische Schnürung beim 50 besser

    Aje, ich merk schon, dass wird hier nur ein Brainstorming für mich selbst ^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 April 2014