Neues Stadion Dresden

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von EE-Dynamo, 28 Mai 2005.

  1. Floggit

    Floggit Moderator

    Beiträge:
    615
    Likes:
    0
    waldschlösschenbrücke :zeitung:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Egge

    Egge Guest

    Beiträge:
    569
    Likes:
    0
    Ach ja, ich vergaß ... :finger: ! Ich empfinde einen Hass!!!! Wenn das Ding am 29Juni nicht durch geht bin ich für ne Massenversammlung vor dem Rathaus :troet: :troet: :troet: :finger: :finger: :finger: :finger: :hammer2: :hammer2: :hammer2: :hammer2: !
     
  4. Floggit

    Floggit Moderator

    Beiträge:
    615
    Likes:
    0
    Keine Gewalt :zwinker: das wollen die nur :lachweg:
     
  5. Egge

    Egge Guest

    Beiträge:
    569
    Likes:
    0
    An die Waffen!!!!

    Unsere Waffe ist das Wort :zwinker: !!
     
  6. Egge

    Egge Guest

    Beiträge:
    569
    Likes:
    0
    Sächsische Zeitung
    Samstag, 17. Juni 2006

    Frist ist verstrichen

    Stadion. Die Verwaltung hat Verträge zum Bau der Arena nicht termingerecht vorgelegt.

    In der Debatte um den Stadionneubau gerät Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann unter Druck. Fünf Stadtratsfraktionen – Linke.PDS, SPD, FDP, Grüne und die Bürgerfraktion – kritisieren, dass der CDU-Politiker bis zum 15. Juni keinen unterschriftsreifen Vertrag mit dem Sportstättenbauer HBM vorgelegt habe. Dazu sei Vorjohann vom Rat im Mai verpflichtet worden. Rathaussprecher Kai Schulz weist darauf hin, dass sich der Bürgermeister zu laufenden Verhandlungen nicht äußere. Dem Vernehmen nach will Vorjohann am Montag Verwaltungs- und Fraktionsspitzen informieren und am Mittwoch HBM-Chef Axel Eichholtz treffen. Die fünf Fraktionen werfen dem Bürgermeister vor, sich zu spät mit dem Thema befasst zu haben. Das Quintett kündigt einen Stadtrats-Antrag an, wonach die Stadionfrage auf der Sitzung am 29. Juni behandelt werden soll. Die CDU hat sich zwar zum Neubau bekannt, warnt allerdings vor finanziellen Risiken für die Stadt bei dem mehr als 40 Millionen Euro umfassenden Projekt. Dresden könne eine größere Belastung als ein Einmalzuschuss von mehr als vier Millionen Euro drohen. Teilen der CDU gilt die Geschichte Dynamos zur DDR-Zeit als suspekt, was aber offiziell nicht als Grund für die Skepsis genannt wird. (SZ/ale)

    ----------

    Ihr Narren und ewig Gestrigen - euch gilt mein Mitleid :taetschel: :hail: :hail: :hail: !!

    [​IMG]
     
  7. lumba

    lumba Zwerg

    Beiträge:
    903
    Likes:
    0
    Stadion auf der Kippe

    Arena. Der vom Stadtrat befürwortete Neubau gerät in immer schwereres Fahrwasser.

    von Thilo Alexe

    Das Verfahren zur neuen Heimat von Dynamo Dresden droht aus dem Ruder zu laufen. Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann sieht in dem vom Stadtrat bereits in Grundzügen beschlossenen Projekt offenbar erhebliche finanzielle Risiken. In der Sitzung des Ältestenrates - ein nichtöffentliches Gremium aus Verwaltungsspitze und Fraktionschefs - warnte der CDU-Politiker gestern nach Teilnehmerangaben vor schwer kalkulierbaren Belastungen für die Stadt.

    Am Mittwoch will Vorjohann demnach mit dem Bauunternehmen HBM verhandeln, dessen Angebot der Rat favorisiert. Für rund 40 Millionen Euro soll ein 34000 Zuschauer fassendes Stadion entstehen. Der städtische Zuschuss beträgt der Offerte zufolge mehr als vier Millionen Euro. Spielt Dynamo nicht im Profifußball, erhöhen sich die Belastungen für Dresden um rund 1,5 Millionen Euro ab der zweiten Regionalligasaison. Eigentlich hätte Vorjohann in der vergangenen Woche Ergebnisse präsentieren sollen.

    Sondersitzung beantragt

    Nun soll er auf Vorschlag von Linksfraktionschef Ralf Lunau am Freitag über die Verhandlungen berichten. Der amtierende Oberbürgermeister Lutz Vogel (parteilos) will Teilnehmerkreisen zufolge das Thema nicht auf die Stadtrats-Tagesordnung am 29. Juni setzen. Darauf reichten 18 Stadträte - und damit die erforderliche Mehrheit - einen Antrag auf Sondersitzung ein.
    Links- und Bürgerfraktion sowie SPD, FDP und Grüne befürworten das HBM-Projekt. Vorjohann bat derweil um Verständnis für sein Schweigen: „Wir sind mitten in einem Vergabeverfahren, da darf ich mich nicht öffentlich äußern." Lunau zeigte sich verärgert darüber, dass Einzelheiten aus der Sitzung an die Presse gelangten. Allerdings reagierte er verhalten auf die Forderung nach der Sondersitzung: „Wir haben ein Verfahren verabredet, um zu prüfen, ob man sie braucht", sagte er auf Anfrage. SPD-Stadtrat Thomas Blümel, der nicht an der Sitzung teilnahm, mahnte die Verwaltung: „Wenn wir den Eindruck bekommen, dass Herr Vorjohann das Projekt boykottiert, werden wir uns wehren." CDU-Baufachmann Klaus-Dieter Rentsch, ebenfalls kein Teilnehmer der Runde, begründete die Skepsis seiner Fraktion mit dem Verweis auf die Finanzen. Die Vorlage enthalte versteckte Bürgschaften. Der Bau könne Dresden deutlich teurer zu stehen kommen.

    1. FC Dynamo Dresden - Presse
     
  8. Floggit

    Floggit Moderator

    Beiträge:
    615
    Likes:
    0
    In den nächsten 5 Jahren wird sich nix zu tun :vogel:
     
  9. EL PADRE

    EL PADRE Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    117
    Likes:
    0
    Die Heinze kannste maximal in Skat drücken :motz:
     
  10. Dresdner Hecht

    Dresdner Hecht Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    60
    Likes:
    0

    Also doch eine Initiative notwendig:
    "Ein Dresdner Hecht als OB" !!!!
    :top: :prost:
     
  11. Floggit

    Floggit Moderator

    Beiträge:
    615
    Likes:
    0


    Wie sieht das aus, wenn uns ne Straßenbahn in der Öffentlichkeit representiert??? :weißnich: :auslach:
     
  12. lumba

    lumba Zwerg

    Beiträge:
    903
    Likes:
    0

    :lachweg: ich glaub auch
     
  13. Egge

    Egge Guest

    Beiträge:
    569
    Likes:
    0
    ICH KANN NIX - UND DAS SEHR GUT! CDU

    [​IMG]
    -----
    Wie die CDU bei mir immer mehr abkackt ist hammerhart! Brauchst dir nur den Kauder oder Söder reinziehen - dann ist der härteste CDU Wähler übern Jordan :finger: :finger: :finger: :finger: !!!
     
  14. Egge

    Egge Guest

    Beiträge:
    569
    Likes:
    0
    ICH KANN NIX - UND DAS SEHR GUT! CDU

    [​IMG]

    -----
    Wie die CDU bei mir immer mehr abkackt ist hammerhart! Brauchst dir nur den Kauder oder Söder reinziehen - dann ist der härteste CDU Wähler übern Jordan :finger: :finger: :finger: :finger: !!!
     
  15. Dresdner Hecht

    Dresdner Hecht Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    60
    Likes:
    0
    Schlimm, dass Dir dies erst jetzt wegen der Stadionfrage so richtig bewußt wird....!!
    Aber es ist nie zu spät, den Klassenkampf zu beginnen, auch bei Dir nicht...!!
    :top: :huhu: :huhu: :top: :zwinker:
     
  16. EL PADRE

    EL PADRE Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    117
    Likes:
    0
    [​IMG]

    Dynamo: Kein Mietvertrag fürs Stadion - Danke! Vorjohann sorgt für ‚Dynamo-Hickhack :motz:

    DRESDEN - Der Regionalliga-Kader von Dynamo Dresden steht. Nächste Woche geht's ins Trainingslager. Die Saison kann kommen, eigentlich. Problem: Die Mannschaft hat kein Stadion! „Wir haben ab 1. Juli keinen Mietvertrag für das Rudolf-Harbig-Stadion mit der Stadtverwaltung", gesteht Dynamo-Geschäftsführer Volkmar Köster.

    Mit anderen Worten: kein Vertrag, kein Heimspiel! Zudem fehlen die Verträge über die Bandennutzung und die Vermarktung der Arena an der Lennestraße. Damit steht der Verein auch ohne die wichtigen Werbeeinnahmen da. Kein Scherz!
    Der Grund ist ganz einfach. „Wir sind bislang davon ausgegangen, dass der Stadtrat im Juni dem Stadion-Neubau zustimmt und die Firma HBM im Juli mit dem Neubau anfängt", begründet Köster die Situation. Ergo: Für die Stadion-Nutzung haben die Schwarz-Gelben alle Verträge mit der HMB Stadien- und Sportstättenbau GmbH abgeschlossen. Die hätte nach dem „Ja" vom Stadtrat einen Erbbaurechtsvertrag über 30 Jahre mit der Stadtverwaltung abgeschlossen.
    Allerdings bremst Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann die Neubau-Pläne seit Wochen aus: „Das finanzielle Risiko wäre zu hoch." Deshalb wollte der Kämmerer mit HBM nachverhandeln, doch gemacht hat er bislang nix. Erst am 13. Juli will Vorjohann ein Ergebnis präsentieren, bis dahin stehen die Schwarz-Gelben ohne Mietvertrag da und müssen nun wieder mit der Stadt verhandeln. Zudem ist Köster am 12. Juli beim DFB und soll erklären, warum in Dresden die Bagger noch nicht rollen: „Die Herren werden nicht begeistert sein", prophezeit er.
     
  17. lumba

    lumba Zwerg

    Beiträge:
    903
    Likes:
    0
    Das is nen gespinne :motz:

    die solln ma ausse pötte kommen... :motz: :motz:
     
  18. EL PADRE

    EL PADRE Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    117
    Likes:
    0
    Weiß ni obs nur Gerüchte sind , aber bissel was wahres ist ja immer dabei :weißnich: Ich könnte jedenfalls sowas von in die Pulle furzen :motz:
     
  19. M-Block

    M-Block In Gedenken an den MBlock

    Beiträge:
    302
    Likes:
    0
    Na gut ein Stadion werden wir schon bekommen!!ABER WENN NI WIR WISSEN WO ER WOHNT:suspekt: :suspekt: :motz: :motz:
     
  20. lumba

    lumba Zwerg

    Beiträge:
    903
    Likes:
    0
    wofür? könn ja im park n paar weiße linien ziehen 4 rucksäcke als pfosten setzen und fertsch... :hammer2:
     
  21. EL PADRE

    EL PADRE Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    117
    Likes:
    0
    Stadtrat aufs Maul und ferdsch :prost:
     
  22. Dresdner Hecht

    Dresdner Hecht Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    60
    Likes:
    0
    Mensch da hätte ich jede Menge Betätigungsfeld ----> Hecht in den Stadtrat und gudd is!!!
     
  23. EL PADRE

    EL PADRE Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    117
    Likes:
    0
    Na dann mach Qualm @ Hecht'l :motz: :prost:
     
  24. Floggit

    Floggit Moderator

    Beiträge:
    615
    Likes:
    0



    Boah dann mache los... und poste endlich Ergebnisse :auslach:
     
  25. Floggit

    Floggit Moderator

    Beiträge:
    615
    Likes:
    0
    Quelle: Dresdner Neueste Nachrichten Online


    CITY NEWS DRESDEN

    Verhandlungs-Poker um Stadion-Neubau: Stadt und Investor beraten neuen Vertrag

    In der Sitzung des Stadtrates nächste Woche wird es möglicherweise doch noch nicht zu einer endgültigen Entscheidung für die HBM Stadien- und Sportstättenbau GmbH (Neuss) als 44-Millionen-Euro-Investor für das neue Rudolf-Harbig-Stadion kommen. Im Verhandlungspoker um die besten Konditionen für den Neubau hat Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) einen neuen, mit der Anwaltskanzlei Luther erarbeiteten Erbbaurechtsvertrag vorgelegt - als Alternative zum bisherigen Vertrag des Stadionbeauftragten Ulrich Finger, der noch bis Montag im Urlaub weilt.

    Erst am Dienstag um 14 Uhr ist HBM-Geschäftsführer Axel Eichholtz mit dem neuen Vertrag konfrontiert worden. Gestern gegen 10 Uhr gab es ein intensives Gespräch zwischen Eichholtz, der eigens nach Dresden eingeflogen war, und Vorjohann. "Wir haben zusammengesessen", bestätigte Eichholtz. "Wir haben aber auch geschworen, den Medien keine Einzelheiten zu sagen." Ähnliches ließ Vorjohann verlauten. OB-Ersatz Lutz Vogel (parteilos) sei mit einbezogen worden. Vorjohann will am Freitag die Vertreter aller sechs Fraktionen im Stadtrat über die neuen Details informieren.

    Auf der Tagesordnung der Sitzung des Stadtrates nächste Woche steht das Thema nicht. Vorjohann möchte erst am 14. Juli entscheiden - einen Tag nach der letzten Sitzung des Stadtrates vor der Sommerpause. Eine Mehrheit aus BürgerFraktion, FDP, Grüne, Linke und SPD hat aber eine Sondersitzung beantragt, die aus Kostengründen auf die Sitzung des Rates nächste Woche fallen könnte. Notfalls könnte diese "Koalition der Willigen" die Sondersitzung per einstweiliger Verfügung durch das Verwaltungsgericht durchdrücken. Ähnlich hat es die CDU-Fraktion weiland bei der Wahl der Bürgermeister gegen den Willen von OB Ingolf Roßberg (FDP) gehandhabt.

    Unbestätigten Angaben zufolge gibt's im neuen Vertrag eine verringerte Laufzeit des Erbbaurechtsvertrags (bisher 35 Jahre), eine neue Verteilung des Risikos, wenn die Betreiberfirma pleite geht und wenn Dynamo Dresden lange Zeit nicht mehr im Profigeschäft spielt. Bislang muss stets die Stadt für die schlimmsten anzunehmenden Fälle einstehen.

    Ralf Redemund




    letzte Aktualisierung von 22.06.2006
     
  26. lumba

    lumba Zwerg

    Beiträge:
    903
    Likes:
    0
     
  27. EL PADRE

    EL PADRE Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    117
    Likes:
    0
    Irgendwie kommt uns der Abstieg noch teuerer als vorher abzusehn ............
     
  28. Floggit

    Floggit Moderator

    Beiträge:
    615
    Likes:
    0
    langsam wirds echt albern... :suspekt:
     
  29. Egge

    Egge Guest

    Beiträge:
    569
    Likes:
    0
    Am 29.06.2006 kommt der Dresdner Stadtrat zu seiner nächsten turnusmäßigen Sitzung zusammen und das Thema Stadion steht bekanntlich nicht auf der Tagesordnung.

    Die Faninitiative Pro RHS hat aus diesem Grund eine Versammlung angemeldet und ruft hiermit alle Dynamofans auf, den Stadträten und Entscheidungsträgern dieser Stadt zu zeigen, dass Dresden weit mehr als Oper, Gemälde und Barock ist. Dresden ist auch Dynamo, seine Fans und König Fußball!

    Deshalb:

    Donnerstag, 29.06.2006, 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

    Rathausplatz, Goldene Pforte

    Mahnwache und Versammlung "Stadionbau jetzt, Giraffen erhalten!"

    Erlaubt ist alles, was schwarz-gelb ist (Fahnen, Banner, Spruchbänder). Unterstützen wir die entscheidungswilligen Stadträte und zeigen den Stadionverhinderern die rote Karte! Es reicht: Die Fußball-Weltmeisterschaft verschlafen und der Stadionneubau droht zur Politikposse zu verkommen. Dresden droht im musealen Provinzmief seiner 800 jährigen Selbstgefälligkeit zu ersticken. Stadionneubau jetzt!

    Wir möchten alle Fans bitten, in angemessener Form - also ohne Beleidigungen und persönliche Angriffe - ihren Unmut über die momentane Situation zum Ausdruck zu bringen. In der gewohnten Manier unserer "Stadtratsbesuche" soll unseren Forderungen Nachdruck verliehen werden. Stadionbau jetzt!

    Jeder hat jetzt und damit die Möglichkeit, seinem Unmut Luft zu verschaffen und den Taktierern und Zeitspielern zu zeigen, dass wir wachsam sind und wissen was gespielt wird. Die Zukunftsfähigkeit des bekanntesten und beliebtesten Dresdner Sportvereins steht auf dem Spiel - wir zeigen Flagge.

    Schicken wir die Stadträte und Entscheidungsträger in ihre Sitzung, mit dem Wissen und Gefühl: Dresden ist schwarz-gelb, Dresden ist Dynamo!

    Weitersagen und Hinkommen!

    Pro RHS
     
  30. Egge

    Egge Guest

    Beiträge:
    569
    Likes:
    0
    Morgen jemand vor Ort?? Ik schon :motz: :motz: :motz: :motz: !!!
     
  31. Egge

    Egge Guest

    Beiträge:
    569
    Likes:
    0
    Erst einmal melde ich mich zurück von der Rathaus Mahnwache! Knapp 50 Leute war vor Ort - eine eher mäßige Bilanz! Aber für 15:00 Startzeit wohl nicht anders machbar!

    RESPEKT an PRO RHS für ihren Kampf, ihr Engagement :hail: :hail: :top: :top: :top: :top: ! Was die Jungs auf die Beine stellen, was die Jungs immer wieder ackern, was die Jungs an Freizeit opfern für die Sache! Unglaublich!!!!!

    Der Herr Vorjohann muss wohl eine Darstellung abgeliefert haben die unter aller Kanone war! Hier verzettel, da Telefon, 7x Treffen mit HBM und dann bloß noch 6x! Dann nur per Mail usw. und sofort! Ich war selber nur vor dem Rathaus, aber die Gesichter derjenigen die drinnen waren sprachen Bände! Es sieht duster aus!

    Die CDU und diverse Kreise wollen das neue Stadion mit aller Kraft verhindern!
    Der 1.FC Dynamo Dresden aber auch! Wo war:

    Herr Rudi?
    Herr Köster?
    Herr Hendel?
    Herr Schäfer?
    Herr Küchenmeister?
    Herr Mulansky?
    Herr von Kummer?

    Wo sind Vereinsvertreter? Auch ein Aufsichtsrat kann Flagge zeigen! Auch wenn Herr Köster im Urlaub ist kann ein Marketingchef auftauchen! Wo ist Schäfer? Wo sind die Stellungnahmen? Wer ist unser Präsident?

    Einzig Herr Teuchert war zu sehen! Respekt!!!!

    Ganz im ernst, ich habe einen riesen Hals und am 07.07. um 16:00Uhr müssen mind. 2000 Hanseln vor den Rathaus stehen! Da ist der nächste Stadtratsitzung die sich nur mit den Stadionthema auseinander setzt!

    Scheiss auf die Printmedien, wir haben es in der Hand :motz: :motz: :motz: :finger: :finger: :finger: :finger: :finger: !

    LG Egge --> bitte heute nicht mehr ansprechen ...