Neuer Trainer für Werder Bremen?

Dieses Thema im Forum "Fussball Bundesliga" wurde erstellt von Holgy, 5 April 2013.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Was früher undenkbar war, wird nun mehr und mehr wahrscheinlicher: Ein neuer Trainer wird kommen.

    Schaaf hat wirklich viel für Werder getan und er steht zusammen mit King Otto ganz oben auf dem Podest der Werder Helden. Aber ewig wird er nicht bleiben und inzwischen glauben auch immer mehr, dass es vielleicht sogar nötig ist.

    Dass diese Frage noch immer so verpönt ist, liegt vor allem an einer ganz eigenen Bremer Mischung aus Treue, Dankbarkeit und Zukunftsangst, die Schaaf die laute Kritik an seiner Arbeit erspart.

    Werder Bremen und die Trainer-Frage | 11 Freunde

    Das trifft es ganz gut. Treue und Dankbarkeit wegen der Erfolge, die Schaaf mit Werder feierte. Wegen der Spielweise mit der Werder alle erfreute und Werder zu einer der beliebtesten Mannschaften der Bundesliga machte.

    Die Zukunftsangst der Werderaner liegt an den Erfahrungen aus der Nach-Rehagel-Ära. Die Erfolgsmannschaft schmierte ab und die Trainer gaben sich die Klinke in die Hand bis Schaaf kam und Werder rettet. Dass es wieder so kommt, wenn Schaaf aufhört, davor fürchten wir uns.

    Aber inzwischen ist diese Erfolgsära schon zu Ende. Werder krebst im Mittelfeld rum. Jetzt schon die dritte Saison in Folge. Momentan ist sogar Abstiegskampf angesagt.

    Allofs ist ja schon weg. Sollte man jetzt "Tschüss Schaaf!" sagen? Wird es mit einem neuen Trainer besser? Oder nicht eher noch schlechter? Ist Werder inzwischen einfach da, wo Werder einfach mal hingehört angesichts seines Kaders und seiner wirtschaftlichen Möglichenkeiten? Und daran ändert auch ein neuer Trainer nix? Oder schmeißt Schaaf gar von alleine hin? Das bis vor kurzem einzige demkbare Szenario für einen Trainerwechsel bei Werder...
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 April 2013
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Nun ja, was von einigen als Ultimatum für das morige Spiel gegen Leverkusen gesehen wurde, ist wohl keins, auch wenn dies in Medien weiter so tranportiert wird. Angesichts der Saison und insbesondere derletzten 10 Spiele und dem daraus resulierendem Tabellenplatz (Abstieg droht) war die Trainerdiskussion noch nie so hefig.

    "Der Trainer steht nicht zur Diskussion", sagte Fischer (72) der Kreiszeitung Syke. (22.4.)

    "Thomas wird auch in Leverkusen auf der Bank sitzen", sagte Eichin am Montag: "Ich spreche nicht von einem Ultimatum. Wir sind uns momentan sehr sicher, dass wir aus dieser Situation mit ihm am besten rauskommen. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen."

    Schaaf "steht nicht zur Diskussion" - FIFA.com

    So richtig wunderen würde sich allerdings auch keiner mehr, wenn im Sommer ein neuer Trainer verpflichtet würde.

    „Die Marschroute ist ganz klar: Wir gehen den Weg weiter mit Thomas Schaaf.“

    Die Werder Bremen Mannschaft muss Trainer Schaaf retten / Sportchef Eichin:

    sagt Eichin und das soll wohl für diese Saison gelten. Oder auch nicht? :weißnich:
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    So, nun steht es fest: Das Ultimatum war tatsächlich keins und Schaaf bleibt Trainer. Bis zum Ende der Saison auf jeden Fall. Und darüber hinaus? Man wird sehen. Die Frage ob ein neuer Trainer nötig ist, kann man natürlich stellen.

    Ist er es? Liegt es tatsächlich am Trainer?

    Wenn ich mir den Kader so anschaue, dann ist vielleicht etwas mehr als Abstiegskampf drin, aber so viel mehr auch nicht. Man brauch sich nur mal anschauen, wer in den letzten 2 Saisons so alles weggegangen ist und war so gebleiben / gekommen ist.

    Und absteigen kann Werder auch immer noch...