Neuer Rekord: 7,67 Promille!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 13 November 2008.

  1. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Sorry, aber nur wenn einer was Negatives über die Bild schreibt (und da gibt's weiß Gott genug), meint er doch nicht automatisch, nur alleine deshalb klug zu sein...

    Ganz im Gegenteil: die ständige Glorifizierung dieses Käseblattes, die du betreibst, halte ich - bei deiner durchaus vorhandenen Intelligenz - für reine Koketterie. In anderen Worten: du machst hier einen auf Proll, obwohl du gar keiner bist. :rolleyes:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.146
    Likes:
    3.171
    Jupp, macht's. Nur liegt die Dosis nicht nur schon unter 7 Promille, wie Du ja sagtest, sondern auch die viel gelobten 3, 4, 5 Halben am Samstag zum Spiel und am Freitag beim Weggehen fallen da halt auch schon drunter und das wollen die wenigsten sehen.
     
  4. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    In dem Fall geht es dann wohl mehr um die chronische Toxizität, nur diese gibt es ja bei den meisten Lebensmitteln (irgendwas ist immer drin). Es ist eben immer eine Frage wieviel man seinem Körper da zumuten kann oder will. Wo da die genaue Grenze zu ziehen ist weiß ich auch nicht genau, das ist sicher auch altersabhängig.
    Schädlich ist es immer, es gibt auch positive gesundheitliche Effekte. Die Meinungen (wissenschaftliche) dazu sind aber unterschiedlich, einige sagen, ein GLas Rotwein schadet schon mehr als es hilft, andere sehen das etwas anders.
     
  5. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    "Nur wenn einer mal..". Wenns denn so wäre. Das ist hier schon ein Hobby sich über das Draufhauen auf die Bild ein paar Sporen zu verdienen.

    Schau doch hier das Beispiel: Es geht um einen Suffkofp. Die BILD hat das BILD vom Suffkopf. Ich stelle es ein, und los gehts! Habe ich irgendeinen BILD Artikel glorifiziert? Nein! Ein einfaches Bild eingestellt. Ist das Bild jetzt manipuliert, weil es in der BILD stand?

    Im übrigen lese ich BILD jeden Morgen, weil dazu das Marmeladenbrot besser flutscht als z.B. zur FAZ. Das heißt ja nicht, dass man noch andere Sachen lesen darf. Ich ziehe ja auch nicht meine Politinfos daraus, aber der Sport und ein paar lustige Geschichten sind halt gut für den Start am Morgen.
     
  6. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Mir ist deine Haltung zu Bild einfach zu unkritisch. Hast du dir schon mal überlegt, was dem Promille-Helden und vor allem seiner Familie mit der bundesweiten Veröffentlichung seiner Fotos angetan wird? Aber die Problematik dürfte dir ja schon seit "Katharina Blum" bekannt sein...
     
  7. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Was heißt unkritsich? Ich lese die Zeitung eben morgens in 5 min. Das ist alles. Mach ich mich deswegen an irgendetwas mitschuldig? Wie es zu den Photos kam weiß ich nicht, oder ob noch andere Zeitung diese Photos verwendet haben.

    Ich kenne nur den Titel und Inhalt des Buches, weil ich kein Fan vom Stil von H. Böll bin.

    Findest du es gut, dass hier im thread über den Mann berichtet wird?
     
  8. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    Wenn ich schon Leute höre, die mit ihren Promille prahlen und daraufhin
    der Kioskbesitzer bei jeder Kritik am liebsten Kind der Deutschen neben dem Auto sofort meint, er müsse den Rechtschreib- Oberlehrer mimen, fühle ich mich gleich wie daheim im Land der Dichter und Denker.....

    oder kann ich das anders interpretieren als ein Flachmann- Verkäufer, der natürlich sofort gegen die Verteufelung seines Umsatz- Zugpferdes zu Felde zieht ?


    übrigens.....

    eine essentielle Hyperlipoproteinämie wird auch mit "ä" statt mit "e" geschrieben und ändert doch nichts daran, daß Alkohol ein körperfremder Stoff ist, was man von Lipiden wohl nicht behaupten kann....:lachweg:

    Wenn Du sonst noch irgendwelche t statt d oder ä statt e findest, laß leuchten...
     
  9. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    ich weiß zwar nicht, wie Bild an die story kam, aber meistens sind es die Familienmitglieder doch selbst, die anrufen und im Mittelpunkt stehen wollen.

    So wie mit den ViP´s...da machen sie alles um in den Medien rumzugeistern und später jammern sie über "kein Privatleben mehr".

    Ist ein anderes Thema.


    Zum Alkohol zurück, ich habe wohl wie jeder Jugendliche Erfahrung gemacht damit, habe auch schon den Vollrausch gehabt, habe bei der Bundeswehr auch einen Kümmerlingkreis und was auch immer, gebaut und kann deshalb
    nicht den Moralapostel spielen.

    Aber ich kann behaupten, daß es mir seit mittlerweile ca. 15 Jahren an nichts fehlt, obwohl ich keinen Tropfen Alkohol mehr trinke, auch in der

    Geselligkeit durch Alkohol

    das schöne Thema der Wirtsleute und Kioskbesitzer, geht mir am Allerwertesten vorbei, weil ich mit und ohne Alkohol menthal gleich bin, im Gegensatz zu vielen anderen.

    Ich kenne Freunde, die sind ganz lieb und mit Alkohol gewaltbereite Ärsche und andere, die sind aggressiv und mit Alkohol werden sie sensible Weltverzweifler im Jammertal.

    Alles was ich bis jetzt von Alkohol kennengelernt habe, außer einer Weinprobe und dem Glas Weizen im Sommer, ist das Rsiko nicht wert.

    Es gibt sehr gute Säfte und Getränke, schmackhaft und inhaltsreich, ohne Nebenwirkungen....

    Betrunken zu sein bedeutet den Verlust an Sauerstoff im Gehirn, da gibts kein "wenn" und "aber", Alkohol wird vom Körper als "zu bekämpfender Aggressor" gesehen für den alle Reserven aufgebracht werden. Wer das seinem Körper antut muß damit rechnen zu den Hundertausenden Opfern des Alkohol zu gehören, nichtmal Todesopfer, sondern Leidensopfer...

    so wie geschlagene Familienangehörige und Angehörige von Opfern alkoholisierter Autofahrer.

    Wenn dann solche Alks mit mir über Fußball diskutieren wollen wird es allerdings extrem heftig....das ist keine Geselligkeit, sonder tolldreist, obwohl

    die Fußball Profis lassen es auch manchmal ordentlich krachen...gerade auch die Bayern aus Imagegründen, wenn sie das Bier bewerben müssen Volksprodukt....kann ja doch nicht so schlimm sein der Alkohol.....:hail::hail:
     
  10. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Das war nur ein freundlicher Hinweis meinerseits, da ich das für wichtig erachtet habe. Mag an meiner Wahrnehmung als Pharmazeut liegen, aber kein Grund deshalb gleich beleidigt zu sein.
    Mehr schreibe ich dazu dann nichtmehr, dann brauchst du wenigstens nicht nochmal so ein Gedöns von dir geben.
     
  11. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Hier geht's ja auch nur um den Inhalt. Hab übrigens selbst das Buch auch nicht gelesen, aber den Film gesehen.

    Ich könnte gut darauf verzichten. Und wenn, dann nur anonym. Allerdings wird dieses Forum nicht tagtäglich von Millionen gelesen, also ändert das auch nicht mehr viel, obwohl sein Bild schon bekannt ist.
     
  12. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Erfreulich zu hören, dass es dir an nichts fehlt, aber lass den Leuten ihren Spaß, wenn sie in vernünftigem Maß Alkohol konsumieren. "Mental gleich", wie hat man das zu verstehen? Wenn du meinst, dass Alkohol keinen Einfluss auf deine Psyche hat, dann irrst du dich oder bist ein anatomisches Wunder.

    Das ist deine Wahrnehmung, solche Verhaltensänderungen werden aber nur durch übermäßigen Konsum bewirkt.
    Siehe Paracelsus. Siehe mein Fleischvergleich, bist du Vegetarier?

    Jetzt fang hier nicht mit Humanbiologie an. Wenn manch einer wüsste warum manche Dinge sind wie sie sind (z.B. Gefühle, Liebe...) würde wohl eine Welt zusammenbrechen.
    Die Wirkung wird übrigens nicht durch Sauerstoffmangel beeinflusst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 November 2008
  13. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    das, was Du als Schwipps oder als betrunken identifizierst, ist schlichtweg Sauerstoffmangel im Gehirn, weil der Sauerstoff zum Abbau des körperfremden Stoffes verwendet wird.
    Wenn das nicht mehr gelingt schädigt es Organe und ich kenne Fälle, wo Menschen durch einen einzigen Schluck Seckt, allerdings in Verbindung mit anderen Risiko- Rauchen ( Rauchen, zu fettes Essen ) sogar zur nekrotisierende Pankreatitis führen, was wohl meistens zum Tod führt unter Schmerzen an der obersten Schmerzskala bis zur Bewußtlosigkeit.


    sehr oft geht es aber relativ glimpflich ab....wie gesagt relativ


    Ursache aus Wikipedia


    * übrigens schon 1 Glas Sekt kann es auslösen....:top:




    http://www.mcn-nuernberg.de/fileadmin/mcn-allgemein/21_ipt_abstracts/Fiedler.pdf


    der Professor wird es schon besser wissen...nicht wahr?


    Chronischer Alkoholkonsum hat überhaupt nichts mit der Menge zu tun, je nach körperlicher Verfassung und vorallem anderer Multiplikatoren, vorallem Rauchen, sonstige Drogen, fettes Essen und

    Streß


    also mache uns mal nichts vor hier, jeder muß wissen, welches Risiko er schon in Kleinstmengen Alkohol geht.....ich bin kein Gastwirt oder Kioskbesitzer, nebenbei bemerkt


    http://www.intensiv-innsbruck.at/education/pankreatitis_hasibeder.htm



    Ursachen der akuten Pankreatitis

    Die häufigsten Ursachen der ANP sind Gallensteinleiden und übermäßiger oder chronischer Alkoholkonsum. Daneben gibt es eine Reihe anderer seltenerer Ursachen. Bei etwa 10% aller Patienten kann die Ätiologie nicht geklärt werden (Tabelle 1).

    gute chancen, Geselligkeit stelle ich mir anders vor. ( bisschen polemisierend ausgedrückt ) ;)






    kannst Du sagen, ich habe Schlimmeres überlebt. Alkohol in der Menge Schwipps machte mich nie lockerer, als ich eh schon bin und meine Ideale warf ich auch nicht über Bord.
    Übrigens rede ich von Sachen, die ich selbst erlebt oder durchgemacht habe. Wer das nicht erleben will, der meide Alkohol, wenn er sicher gehen will, ausnahmslos. Viele kennen das Risiko nicht wirklich, die Krankenhäuser sind voll von solchen Leuten, es ist so schlimm wie Krebs und Rauchen .....
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 November 2008
  14. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    @ dewölla: Aber jetzt sag nicht, dass du am Tag ne Stange Kippen rauchts nach deinem ganzen Aufklärungsunterricht?;)
     
  15. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Die Bewusstseins und Wahrnehmungsbeeinflussung kommt eher durch Erhöhung oder hemmung der Ausschüttung von Hormonen und Botenstoffen. Sauerstoff hat das Hirn ausreichend bei einem gesunden Menschen.

    Wikipedia ist sicher nicht die seriöseste Quelle, aber angenommen es stimmt was da steht. Ich vermute mal, dass die Dosis für eine akute Vergiftung weit höher liegt, ein Glas Sekt reicht vielleicht wenn man es täglich trinkt, dazu dürfte die Wahrscheinlichkeit dazu äußerst gering sein.
    Ich weiß jetzt nicht was es da mit deinen persönlichen Erfahrungen auf such hat, aber das muss ja auch nicht der Wahrheit entsprechen. (wie kommst du darauf, dass der Alkohol der Grund ist etc.)

    Regelmäßiger oder übermäßiger Alkoholgenuss ist nicht gut, das sehe ich auch so.

    Übrigens erhöhst du die Gefahr auf Nierensteine auch wenn du viel Milch trinkst und (ich hatte schon einen) die sind so ziemlich mit das Schmerzhafteste was es gibt.

    Es ist alles eine Frage des Risikos, man muss immer abwägen was man riskiert, wenn man das nicht tut und ausschließlich gesund leben möchte, wird man (mal davon abgesehen,d ass das nicht möglich ist) Verzicht ziemlich oft ausprobieren müssen. ;)
     
  16. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Wie ich schoneinmal erwähnte sind sich da die Wissenschaflter/Professoren nicht einig.
    Chronischer Alkoholkonsum müsste definiert werden, ich sage ja auch nicht, dass man hier täglich saufen soll.
    Wie gesagt, es ist alles eine Frage der Wahrscheinlichkeit und des Risikos, das kannst du doch nicht abstreiten. Du schreibst hier eigentlich nur aus Hass, warum weiß ich nicht, ob der Alkohol dir oder deiner Umwelt schon schlimmes angetan hat oder was sonst der Grund sein könnte.
     
  17. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    :zahnluec:

    ganz sicher rauche ich keine Stange Kippen....:zahnluec:
     
  18. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    aber der Aschenbecher links von dir, läuft über? Gib es zu!
     
  19. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    Du irrst, ich rauche nicht am PC :top:

    Eine meiner Strategien es zu minimieren, sehr erfolgreich, mein Konsum ging von 1 1/2 Schachteln auf ca. 5 - 10 Zigaretten
    als ich dann noch mein Auto zur Rauchfreien Zone machte sank der Konsum auf ca. 2 - 5 Zigaretten.
    Als dann die Gesetze geändert wurden ging ich seltener aus und aus dem Grund stieg der Konsum wieder etwas....aber sehr selten mehr als 10 Zigaretten, oftmals rauche ich garnicht.
     
  20. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Du rauchst? Das überrascht mich. Das erfüllt ja mal gar keinen Zweck und ist mindestens ebenso ungesund wie der Alkoholkonsum.
    Alkohol-> steigert Geselligkeit, Geschmack, Herz-Kreislauf
    Nikotin-> ?

    Das sind die positiven Dinge die mir zu beiden Sachen einfallen, die negativen nehmen sich in meinen Augen nichts. Solange der Alkoholkonsum nicht überhand nimmt natürlich, aber das halte auch ich für schlimm.
     
  21. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Falsch.

    Ich kenne genug Personen, die sich auch nach dem Trinken mengenmässig wenig alkoholischer Getränke vom Verhalten her verändern. Eine davon bin ich selbst, wobei es bei mir eher auf das Getränk ankommt. Gib mir drei Bier, und alles ist in Ordnung. Gib mir eine Mischung, und es kann sein, dass ich unausstehlich werde. Gib mir einen Sekt, und ich schlaf nach ca. 30 Minuten ein.

    Allgemein habe ich festgestellt, dass Leute auch nach dem Trinken von eher geringen Mengen Wodka, Korn, Jägermeister, Weinbrand ect. oftmals zur Agressivität und Streitlust neigen.
     
  22. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    gesund ist es nicht, aber birgt zumindest nicht die akute Lebensgefahr wie Alkohol



    lies mal



    Akute nekrotisierende Pankreatitis
     
  23. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Nix falsch, wenn man nichts verträgt, kann man nicht soviel trinken sonst würde das meiner Definition des Übermßes wieder entsprechen.
    Eine leichte Änderung des Gemütszustandes mag es auch nach dem Verzehr von wenig Alkohol geben, aber nicht in dem Maße dass es bedenklich wird.
     
  24. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    @ Wolle: Sicher Lungenkrebs ist äußerst nützlich für den menschlichen Organismus.



    "Suchtmittel Tabak Rauchen schadet der Gesundheit: Es kann Krebs, chronische Bronchitis, Herzinfarkte und Hirnschläge verursachen. Täglich sterben in der Schweiz 25 Menschen an den Folgen des Rauchens. Das sind mehr als alle Todesfälle durch Aids, harte Drogen, Alkohol, Verkehrsunfälle, Morde und Suizide zusammen."
     
  25. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Es geht mir um das akute Risiko einer schweren Krankheit...

    Beim Rauchen dauert es manchmal Jahrzehnte, beim Essen ebenso ( es sei denn es ist vergiftet oder sonstwie schlecht )

    Aber beim Alkohol besteht die chance, egal wie oft, egal wie viel man je trank, daß man es von jetzt auf nachher, sofort und ohne vorherige Warnsignale bekommt....

    natürlich in Verbindung mit anderen Risikofaktoren meistens wird es potenziert....


    Du solltest das einfach nur bewußt wissen.


    was soll der Unsinn ? Wer sagt sowas ? Polemisiere nicht und lege mir nichts in den Mund was ich nicht gesagt habe, noch gemeint habe.

    Wenn Du Fakten hast einer akuten Erkrankung durch schon 1 Zigarette, dann auf den Tisch mit...

    bei Alkohol ist es möglich, ich habe es gepostet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 November 2008
  26. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Dieses akute Risiko ist aber eher gering. Ich weiß auch nicht warum es das besser macht, dass man nach 10 Jahren aufeinmal Lungenkrebs hat.
    Dass ich das bezweifle, dass man nach einem Schluck Alkohol eine akute Pankreatitis bekommt habe ich ja schon erwähnt.
    Desweiteren gibt es diese akute Gefahr bei sovielen Sachen, das wurde hier alles schonmal angedeutet, siehs doch endlich ein. ;)

    Nochmal zu der Sache mit dem Risiko: Wenn mich angenommen mein Alkoholkonsum den ich momentan habe zu 0,00324% tötet, dann bin ich gerne bereit das Risiko einzugehen, wenn mich aber das Rauchen zu 5% tötet (selbst wenn die Wahrscheinlichkeit gleich wäre, da es wie gesagt keinen Nutzen hat), dann lass ich es lieber sein.
    Die Werte sind natürlich völliger Unfug, sollen nur zur Verdeutlichung dienen.
     
  27. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    tja, die Indianer haben von uns den Rum und den Whiskey, wir von ihnen den Tabak....schön und gut

    sie haben es nicht überlebt....
     
  28. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221

    Eine chronische, tötliche, schmerzhafte Krankheit ist kein Stück besser als eine akute. Das ist ganz einfach, da dürfte es gar keinen Diskussionsspielraum geben.
    Ich lege dir gar nix in den Mund, du schriebst etwas von akuter Lebensgefahr, die besteht auch durch Lungenkrebs, wenn man ihn hat.


    Es geht hier nicht um irgendwelche sinnlosen Statistiken sondern um bewiesene direkte und indirekte Folgen.
     
  29. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Also ich werde bestimmt nicht zum Oberlehrer mutieren hier....


    wer vergleicht denn jetzt Krankheiten ? Ich sprach von Alkohol und irgendjemand vermutet neben meinem PC eine Stange Kippen und Du meinst jetzt Du könntest über die Schiene Zigaretten meine Glaubwürdigkeit erschüttern...
    was soll das?

    Trink doch von mir aus Dein Bier oder was auch immer, aber bleibe bei den Fakten und die habe "nur" ich gepostet und zwar geschrieben von Medizin- Professoren usw.

    ach was...sag mal...

    hassu zufällig was getrunken ??? :lachweg:


    hmm...eigentlich war das als Diskussionsende gedacht, einfach mal so einen Gedanken in den Raum geworfen, gag mäßig.
    Mir geht es nicht um Statistiken, mir geht es nichtmal darum Dich oder irgendjemanden vom Alkohol abzuhalten. Ist mir echt völlig gleichgültig. Es geht nur um die Fakten, ich habe sie gepostet und das Thema war ja auch

    Alkohol 7.7 % und nicht Tabak oder was weiß ich...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 November 2008
  30. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Akute Pankreatitis? Keine Krankheit, dein einziges Argument, seit Beginn der Diskussion?
    Du rauchst das hast du zugegeben, wenns auch nicht in diesem Thread war (keine Ahnung). Ich wollte dir damit nur aufzeigen wie hahnebüchen deine Ansichten sind (entweder zum Alkohol oder zum Nikotin, das darfst du selbst entscheiden nur konsequent musst du sein).
    Du scheinst zu meinen, dass Professoren unfehlbar sind, ich kenne welche die sind es nicht. Meine Argumente waren einleuchtend, Quellenangaben sind bei Sachen die auf der Hand liegen nicht erforderlich.
    Fakten habe ich auch gepostet, du hast es wohl nur nicht erkannt.
    Wenn du aber weiter bei deiner ignoranten EInstellung bleiben willst sehe ich keine Diskussionsgrundlage mehr.
    Außerdem bin ich müde. :huhu:

    EDIT:Zitat:hmm...eigentlich war das als Diskussionsende gedacht, einfach mal so einen Gedanken in den Raum geworfen, gag mäßig.
    Mir geht es nicht um Statistiken, mir geht es nichtmal darum Dich oder irgendjemanden vom Alkohol abzuhalten. Ist mir echt völlig gleichgültig. Es geht nur um die Fakten, ich habe sie gepostet und das Thema war ja auch

    Alkohol 7.7 % und nicht Tabak oder was weiß ich... (Zitatende)

    Vom Thema waren wir lange abgekommen, aber das macht ja auch nix wie ich finde.
     
  31. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    ja, ich sprach von einer Krankheit im Zusammenhang mit Alkohol und Du kommst mir mit Lungenkrebs..

    wer ist vom Thema abgewichen?

    Du !


    Aber willst mir irgendwelche Pseudosachen reinwürgen, weil Du glaubst, daß ich mich als Raucher geoutet hätte.

    hey, mit Dir zu diskutieren oder am Kiosk einen Flachmann zu trinken untescheidet sich im Risiko...

    wie ich sagte, der Flachmann könnte eine akute Pankreatitis oder schlimmer verusachen und somit das Leben kosten....


    die Diskussion mit Dir kostet nur unnötig Zeit....:top: