Nette Spielerei: Effizienzrechner

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von wuser, 19 Januar 2012.

  1. wuser

    wuser Well-Known Member

    Beiträge:
    2.183
    Likes:
    0
    Hab ich gerade zufaellig gefunden:

    Das teure Geschäft der 1. Fußball-Bundesliga | Sport | ZEIT ONLINE

    Sind zwar keine bahnbrechenden Erkenntnisse und statistisch sicher nicht sooo interessant, aber um kurz mal rueberzuklicken....

    Erstaunt haben mich die Kosten beim VfB.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Das ist wirklich seltsam. Stuttgart ist dann ja auf augenhöhe mit z.B. Leverkusen. Da sieht man mal, dass die Leverkusener nicht mehr Geld kriegen als andere Vereine.
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    VfB Stuttgart Zuschauerschnitt: 57.000
    Bayer Leverkusen Zuschauerschnitt: 29.000

    Entsprechend dürften sich auch die Erlöse von Merchandising Produkten etc. verhalten.

    Den Rest gleich halt Bayer aus. ;)
     
  5. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Und da die Kosten so hoch sind, haben den Schwaben auch die schlechteste Zahlungsmoral.
    Wirtschaft: Wolfsburg gleichauf mit Bayern
     
  6. theog

    theog Guest

    Blendet nur Golfsburg ein...:lachweg:
     
  7. hockeyer

    hockeyer Elf vom Niederrheiner

    Beiträge:
    201
    Likes:
    0
    Tja dann sind wir ja wohl schon Effizienz-Meister... Ich wusste es schon immer :isklar:
     
  8. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Und dabei habt ihr sogar einen höheren Etat als der BVB oder Leverkusen! :staun:
     
  9. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Was hat denn Zahlungsmoral mit Bonität zu tun? :weißnich:

    Ich kenne einige solvente Unternehmen, die zahlen generell erst nach der 1. Mahnung. Andere Unternehmen, leihen sich Geld bei der Bank und zahlen Rechnungen immer direkt um bissel Skonto zu ergattern.

    Aber davon auf die Bonität schließen, halte ich für sehr gewagt.
     
  10. wuser

    wuser Well-Known Member

    Beiträge:
    2.183
    Likes:
    0
    Naja das hat schon was damit zu tun. Denke mal wenn die Zahlungsmoral schlecht ist dann geht es dem Unternehmen entweder schlecht (womit die Bonitaet direkt betroffen ist) oder es hat zu viel "Macht" (ggueber Zulieferer oder wem auch immer) und kann sich so ein Verhalten leisten. Mit so nem Verhalten baut man aber nicht unbedingt Vertrauen auf und das kann sich langfristig dann auch negativ auswirken.
     
  11. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Wie gesagt aus einer Branche in der ich früher mal gearbeitet habe weiß ich dass es offenbar ganz normal ist erst mal die 1. Mahnung abzuwarten.

    Hatte damals ein Gespräch über Sonderkonditionen mit einem großen Zulieferer.

    Nach diversen Verhandlungen hieß es dann: Ok Sie sind einer der ganz wenigen Firmen, die Ihre Rechnung immer umgehend begleichen, aufgrund dieses Umstands gewähren wir Ihnen ausnahmsweise einen kleinen Bonus.

    Als ich dann nachgefragt habe, und mich verwundert zeigte weil ich dachte sowas sei normal, versicherte man mir, dass wir als Pünktlich-Zahler eher die Ausnahme seien.

    Ich war damals bei einem Familienunternehmen. Die großen Konkurrenten, kalkulieren halt ganz anders. Und aufs Jahr summiert macht das Millionen aus. Also Fazit war für mich damals: Wer pünktlich zahlt, ist eigentlich doof.

    Gilt natürlich nur wenn pünkltlich zahlen keine Vorteile bringt. Bei Skonto könnte man das ja auch wieder ausrechnen und auch da gibts Firmen, die Skonto-Geber rechtzeitig bedienen und andere erst sehr spät.

    Aber mit der Bonität hat das eigentlich nie was zu tun gehabt. Aber den Fall gibt es natürlich auch, dass einer einfach nicht zahlen kann und deshalb spät wie möglich zahlt.
     
  12. wuser

    wuser Well-Known Member

    Beiträge:
    2.183
    Likes:
    0
    In der BWL ist das als "working capital management" bekannt & eigentlich als erstrebenswert angesehen. Schnell eintreiben, spaet zahlen (und dann noch niedrige Lagerhaltung) bringt halt Zinsvorteile und je groesser ne Firma usw... aber wenn man's ueberreizt kann das ganze nach hinten losgehen.
     
  13. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Ja das schon, aber beim VfB habe ich was von 11 Tage nach Rechnungseingang gelesen, klingt für mich nicht nach überreizen, sondern nach typisch schwäbisch. ;)
     
  14. wuser

    wuser Well-Known Member

    Beiträge:
    2.183
    Likes:
    0
    oder halt lahmer Buchhaltung ;)