Nerlinger: Die Nummer 1 sind wir!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 16 Februar 2011.

  1. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.417
    Likes:
    440
    Habe ich ja auch geschrieben, dass mir solche Aussagen an sich nicht gefallen. Hat man nicht nötig. Da bin ich bei dir. Ich denke dann können wir hier ein Häckchen dran machen:huhu:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.821
    Likes:
    2.736
    Genau so! :prost3:
     
  4. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.500
    Likes:
    2.491
    Der grösste deutsche Dichter ist Goethe, der grösste deutsche Physiker ist Einstein und der grösste deutsche ( Fußball-) Verein ist der FC Bayern München.

    Das sind drei unumstössliche Wahrheiten, die wir so festschreiben können. Aktuell aber ist von einer Dominanz des FCB nichts zu spüren, was in naher Zukunft schon wieder anders aussehen kann. Nerlinger mach aus seiner Sicht alles richtig, um seinen Verein ins rechte Licht zu rücken. Eigentlich dachte ich immer, die Bayern wollen den BVB über den grünen Klee loben, um ihn in Sicherheit zu wiegen, ihn einzulullen und ihn dadurch zu Nachlässigkeiten verführen. Das alles hat aber bis jetzt nicht gefruchtet und daher fahren sie wieder auf der alten Schiene, zumal sie ja selbst hinter ihren Erwartungen zurück bleiben.
    Eines hat sich beim FC Bayern aber auch geändert: Die Nr. 1 ist weder der Inhaber des Managerpostens noch der des Sportdirektors, eines gebürtigen Dortmunders !
    Die Nr. 1 beim FC Bayern wird Nerlinger nie werden, denn er kommt rhetorisch nicht an UH heran und schon garnicht vorbei.
    :rolleyes:
     
  5. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Aber dann machen solche Aussagen keinen Spaß und Sinn. Denn der Spaß und Sinn liegt ja darin, im gespräch zu bleiben, für Diskussion zu sorgen, zu polarisieren, anzuecken, die anderen zu pieken. Wenn die Bayern mit 10 Punkte vorne sind und der Nerlinger haut so auf den Putz, dann schütteln doch alle nur mit dem Kopf, noch mehr als jetzt, und fragen sich, was er mit solchen Aussagen bezwecken will.
     
  6. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nenne es einfach "schwache Ausbeute", dann bin ich bei dir.
     
  7. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Also ich finds ganz lustig. :D

    Was würden wir nur ohne die vielen Empörten machen?
     
  8. Achim

    Achim Moderator Moderator

    Beiträge:
    7.659
    Likes:
    439
    Was wäre das eine langweilige Liga.:floet:
     
  9. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.417
    Likes:
    440
    Na gut:klatsch :
     
  10. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Den Beitrag habe ich gerne gelesen, steht viel wahres drin.

    Die "Taktik" Dortmund zu loben um sie zu verunsichern wäre interessant gewesen. Aber so konsequent waren die Herren dann doch nicht ;) Vielleicht glaubt Nerlinger auch einfach Dortmund sei nach 2 Unentschieden in der richtigen Verfassung um verunsichert zu werden. Oder aber, und das ist meiner Meinung nach das wahrscheinlichste: Das war gar keine berechnete Taktik, sondern Nerlinger hat einfach auf gewisse Fragen so geantwortet wie man es vom Bayernmanager halt auch erwartet. Und die Bild-Zeitung hat diesen ganzen "Psychokrieg" Scheiss dazu gedichtet. So wie sie es bei allem tun.

    Und ja schon, ich glaube dir widerspricht niemand wenn du sagst, dass Hoeneß im Hintergrund noch alles steuert. Ich glaub aber der macht das nicht mal bewusst. Ich denke eher, dass Nerlinger gezielt ausgesucht wurde, weil er einer ist, der Hoeneß anerkennt und vor allem weiß was Hoeneß hören will. Und Nerlinger hat bei allem was er tut immer im Hinterkopf, dass er Hoeneß "stolz" machen muss ;) Und so ist Nerlinger eine Art Marionetten-Selbstläufer.
    Man muss aber der Fairness halber auch mal sagen, dass es kaum einen schwierigeren Job gibt als den von Nerlinger. Wenn er klar Stellung bezieht und sich mit Hoeneß zofft fliegt er raus. Und wenn er tut was er für richtig hält, und das zufällig das ist was auch Hoeneß gefällt, dann unterstellt ihm jeder er sei eine Marionette / Schleimer / Schoßhündchen... ;)

    Naja, ich denke bei seinem Gehalt und dem Ansehen muss man ihn jetzt nicht wirklich bemitleiden. Im Endeffekt wird sich zeigen wie er sich entwickelt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17 Februar 2011
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Völlig wurscht, wer da beim FC Bayern aktuell den Posten vom Hoeness übernehmen soll; das wird immer zäh und nur sehr schleppend gehen und wenn's der Steve Jobs unter den Fuppes-Managern persönlich wäre, denn der FC Bayern wurde nun mal von Uli Hoeness aufgebaut, der hat auch die Kontakte und jeder assoziiert mit dem FC Bayern Uli Hoeness.

    Da braucht man gar nicht mit dem Finger auf Nerlinger zu zeigen und hämisch lachen. Es würde jedem anderen ähnlich ergehen.
     
  12. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Viele empörte? Wer denn alles? Aus der Liga habe ich noch gar keine Reaktion gehört oder gelesen. Das läuft sich tot, ganz sicher. Ich würde gar behaupten, dass man in der Liga da nur noch drüber lächelt oder den Kopf schüttelt.

    Naja, ausser in Leverkusen halt. Die hat das ja in der Vergangenheit immer gejuckt, wenn was aus München kam.
     
  13. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Du zum Beispiel. ;)
     
  14. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Also zum "Verunsichern" gehören immer zwei. Einer, der versucht zu verunsichern, und einer der sich verunsichern lässt. Den BVB zu verunsichern hat schon in der Hinrunde nicht geklappt. Es ist ein Spiel mit dem Feuer, wenn die Bayern oder namentlich der Nerlinger jetzt versucht, dasselbe nochmal zu tun. Denn wenn das wieder schiefgeht, dann ist Abteilung Attacke quasi tot. Für längere Zeit.

    Was die BILD anbelangt: Da herrscht m.E. eine mindestens stille Allianz zwischen den Bayern und dem Wurschtblatt. Die kratzen sich gegenseitig kein Auge aus und bedienen wechelseitig die jeweils anderen Interessen. Soll heissen: Selbst wenn die BILD hier mal was hinzudichtet, dann kommt den Bayern das sicher entgegen, das nehmen sie gerne an, um im Gegenzug in naher Zukunft die BILD wieder exclusiv und vorab zu bedienen. Da ein unabhängiges Handeln der BILD hinzuargumentieren geht m.E. zu weit. Da passen beide schon auf, dass der jeweils andere gut profitiert.
     
  15. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Zeig mir mal die Stelle, in der ich mich empört habe!
     
  16. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Naja, nur weil sich Klopp jeden Spieltag vor die Kameras stellt und behauptet sie seien ja alle wie auf Valium, und kein einziger Spieler denkt auch nur eine Sekunde daran Meister zu werden, heisst es noch lange nicht, das dass auch stimmt.
    Ich muss auch bei aller Sympathie zu Klopp mal sagen, dass ich, als Bayernfan das wiederum irgendwie großkotzig finde ;) Ich erwarte nicht, dass ein Dortmund-Fan das versteht ;)
    Naja, Dortmund hat eine extrem junge und unerfahrene Mannschaft. Und auch Klopp selbst ist in Sachen Erfolg ganz neu mit dabei. In einer Situation wie jetzt, wo man selbst trotz überlegenheit nicht wirklich zum Zug kam und bei Bayern Robbery in Fahrt kommt, da wäre es schlicht menschlich wenn der ein oder andere mal ins Grübeln kommt. Das muss sich auch nicht immer direkt im Spiel zeigen.
    Aber ich würde mal sagen, dass wir beide das von außen sowieso nicht sehen können. Dafür müsste man in der Mannschaft sein.

    Und naja, selbst wenn Dortmund jetzt ganz locker sein Ding durchzieht, warum sollte die Abteilung Attacke dann in Zukunft nichts mehr zu sagen haben? Glaub du zukünftige "Verbalgegner" denken sich: "Dortmund hats ja auch "überlebt", also tun wir das auch?" Das wäre ja rational, und die Abteilung Attacke zielt ja genau auf die irrationalen Gedanken ab ;)


    Aber wie auch immer. Warten wir ab. Ich bin froh darüber, dass es auch unter der Woche was zu Fussball zu lesen und hören gibt ;) Wäre doch sonst langweilig.

    Ja, ich glaube auch, dass es da eine Art unausgesprochene Partnerschaft gibt. Ist auch schon verdächtig, wie viele ehemalige Bayernprofis ständig interviewt werden etc. ;)

    Allerdings kannst du nicht behaupten, dass die Bild nicht auch besonders bissig im Umgang mit Bayern und seinen Trainern wäre...ich erinnere mich da an einige richtig schön fiese Artikel aus der Krisenzeit im Herbst ;) Und besonders auch in einer Häufigkeit, wie sie bei keinem anderen Verein passiert. Ist ja auch logisch: Im Endeffekt interessiert sich jeder für den FC Bayern. Die Fans sowieso, und die Nicht-Fans mindestens genauso. Die Nicht-Fans sind nämlich fast immer Hasser, und die wollen Informationen über ihren Feind ;) Und ganz besonders dürfte diese es natürlich freuen wenn die Bild was aufgreift über das man lästern kann!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17 Februar 2011
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Wegen Bild und FC Bayern:
    Der große Vorturner hat (hatte?) seine eigene Kolumne in der Bild; der Lodda hatte seine eigene Hausmacht bei der Bild, dafür versorgte er sie immer schön mit Interviews und speziellen Einsichten und die Bild schoß dann dafür auch mal gegen den Klinsmann als der dem Lodda bei Bayern damals den Rang abgelaufen hatte.
    Das fällt mir jetzt mal spontan ein.

    Bild und FC Bayern tun sich sicher nicht weh - die leben prima mit- und voneinander.
     
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Du vernachlässigst bei deinen Ausführungen eins: Dass das "in Fahrt kommen" momantan noch Wunschdenken ist. Denn die Bayern haben gerademal ein Spiel gewonnen, als beide dabei waren. Das zugegebenermaßen sehr überlegen. Aber ein "In Fahrt kommen" sieht dann eben doch anders aus. Das Herbeigerede einer Serie, von wegen alles gewinnen etc. hatten wir in der Hinrunde schon. Mit bekannten Ergebnis. Zudemm ist wohl Robben schonwieder angeschlagen. Wer weiss, wie oft einer von Beiden auch jetzt noch ausfällt.

    Des weiteren kommen ja diverse Überlegungen in der Tat nur deswegen zustande, weil der BVB einmal eben 2 Punkte auf die Bayern verloren haben. Komischerweise hat einen Spieltag vorher kein Schwanz irgendwie in diese Richtung argumentiert, von wegen der BVB wird (vielleicht doch) unsicher und die Bayern könnten mal schnell ruck zuck 6 Punkte aufholen. Kaum macht man den ersten Punkt gut, geht das wieder los. Möcht mal sehen, was passiert, wenn es wiedermal anders läuft, als hier teilweise schon vermutet (und gewünscht) wird.

    Zur Abteilung Attacke: Klar läuft sich das irgendwann tot. Macht jede Strategie, jede Taktik. Dann nämlich, wenn andere bessere Taktiken haben. Und dann verliert die ursrüngliche auch seinen Schrecken, seine Wirkung. Und wenn man mit der gleichen Masche mehrmals vor den Baum rennt, zudem noch in kurzer Zeit, dann umso schneller. Und da meine ich, ja genau, dass denken sich spätere Verbalgegner auch. Keinen Kopp machen, von da kommt eh nix Gescheites, siehe 2010/11. Heisse Luft, nichts dahinter.

    Zur BILD sage ich lieber nix mehr. Soo wichtig sind die mir nicht, als dass ich mich ewig darüber auslassen will.
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Robben hat 'nen angeknacksten Finger und den braucht man gottseidank nicht zum Fuppes als Feldspieler. Von daher ist die Offensive nicht angeschlagen :)

    Zum Rest: Lustig, wie Du seitenweise über einen Satz aus München referieren kannst und weiß Gott alles reininterpretierst- ohne ihn, glaube ich, verstanden zu haben :D
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Noch was: Abteilung "Attacke" habt Ihr alle wahrscheinlich gar nie in ihrer Reinform erlebt. Das passierte nämlich in Vollendung im Mai 89.
     
  21. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Finger? Adduktoren habe ich gelesen. Klick
     
  22. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Negativ. Auch wenn es dich enttäuscht.
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Dann weisste ja, was Abteilung Attacke bedeutet, jedenfalls kein so laues Lüftchen wie jetzt vom Nerlinger sondern da wird's dann schnell sehr persönlich.
     
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Mittwoch. Wir haben Donnerstag.
     
  25. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.500
    Likes:
    2.491
    Da kommt man auf den Gedanken, dass es sich um das Phänomen einer Art Symbiose handelt. Der Verein und dieses Blatt bedürfen einander, um existieren zu können. Der eine kann nicht ohne den anderen. Die wechselseitige Abhängigkeit hat zur Folge, dass der Verein dieses Blatt als erstes mit Neuigkeiten aus der BuLi füttert und wir uns nicht mehr zu wundern brauchen, wieso die anderen Blätter immer hinterher hinken.
    Auf der anderen Seite wird der Verein als Gegenleistung von diesem Blatt hofiert, indem der FC Bayern immer in den Topmeldungen auftaucht, selbst dann wenn es eigentlich nichts zu berichten gibt. In Wort und Bild ist eben der Verein dem Blatt immer eine Schlagzeile wert, um dessen Spitzenposition noch vor dem BVB hervorzuheben. Eine Quelle dafür habe ich nicht, aber diesen Eindruck muss man einfach gewinnen, nicht nur ich.
    :weißnich:
     
  26. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Naja, der FC Bayern ist nun mal der Verein in Deutschland. Bayern interessiert jeden Fussballfan, egal von welchem Verein. Denn entweder wird Bayern geliebt oder eben gehasst. Die Einstellung "die sind mir total egal" haben ganz sicher die allerwenigsten, auch wenn es viele von sich behaupten. Die freuen sich dann aber trotzdem besonders, wenn irgendwas negatives über Bayern zu lesen ist.
    Zudem sind viele Artikel über einzelne Spieler, sehr oft etablierte Nationalspieler, die dann auch einen gewissen Reiz haben. Natürlich schreibt eine Zeitung, die auf Quoten achtet lieber über Schweinsteiger, Lahm oder Müller als über Lewandowski oder Subotic.

    Also: Das mehr über den FCB als über andere Vereine in der Bild steht erkläre ich mir dadurch, dass es halt mehr Leute lesen wollen.
    Auf eine Zusammenarbeit, bzw. eher Zweckgemeinschaft, deutet dann eher die Art der Berichterstattung hin.
     
  27. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.182
    Likes:
    1.882
    Sollte es mal etwas ruhiger werden um den FC Bayern, bringt man sich doch gern ins Gespräch. Das ist doch beim FC Bayern Gang und Gäbe. Dieses mal war es halt das Sprachrohr des U.H., das für Gesprächsstoff sorgt. So what............. .

    Und die Schundbild freut sich, wenn sie mal wieder maßlos übertreiben darf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Februar 2011
  28. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Das erinnert mich an den albernen Gesang "Wir sind die Lautrer, wir hassen Mainz, in unserem Land sind wir die Nummer 1". Schon als das zum ersten Mal gesungen wurde, war nicht im Entferntesten daran zu denken. Daran hat sich in den 3 Jahren seitdem auch nicht viel geändert.
     
  29. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Gerade Klopp's Reaktion auf Nerlinger's Aussage gefunden:

    Holgy: Bei Zitaten immer die Quelle angeben! Forenregeln beachten!!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28 Februar 2011