Nee, was nervig - Hoffenheim, Koeln, Nuernberg

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Detti04, 14 Dezember 2009.

  1. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Es geht dem Ende entgegen, denn hier kommt Teil 5 des "Whack-A-Bundesligist". Los geht's!

    Hoffenheim nervt voll wegen:
    - Der albernen Namensaenderung von der TSG zu 1899. Als haette eine "Turn- und Sportgemeinschaft" im Profifussball nichts verloren - ist klar, denn ein "Verein fuer Leibesuebungen" oder ein "Verein fuer Bewegungsspiele" klingt ja soviel weltmaennischer. Lieber eine TSG als der 15. "FC" in der Liga oder - schlimmer noch - der 5. "1. FC".
    - Hopp. So'n durchgehend sympathisches Kerlchen ist er ja doch nicht, (zugegeben: Wer ist das schon?) und in den Medien einfach zu praesent. Ein klassischer Fall von "weniger waere mehr".

    Koeln aetzt wegen:
    - Dem ganzen Daum-Gewese. Treue zu einem Trainer und Hoffen aus seine Qualitaeten ist ja durchaus begruessenswert, und auch das ganze "Messias Daum"-Theater solange lustig, wie es wenigstens z.T. ironisch gemeint ist; aber der Grat zwischen gesunder Hoffnung und ungesunder Ueberhoehung ist ein schmaler, und jeder in Koeln und drumehrum war sauber von diesem Grat heruntergepurzelt.
    - Der Gruendung. Der 1.FC entstand 1948 ja aus der Fusion zweier maessiger Vereine (beide nicht erstklassig), um einen erfolgreichen Verein zu schaffen; der Aufstieg in die Erstklassigkeit erfolgte prompt und man nahm auch bald an den Endrunden zur deutschen Meisterschaft teil. 14 Jahre nach der Gruendung wurde dann die Meisterschaft erreicht - da beschwere sich nochmal jemand ueber das "Projekt Hoffenheim".

    Nuernberg kannste vergessen wegen:
    - Dem permanenten Auf- und Absteigen. Wem soll das was bringen? Ist es so schwer, mal 5 Jahre am Stueck in einer Liga zu bleiben? Egal welcher? Das ist doch langweilig!
    - Michael A. Roth. Aber gut, der ist ja seit 'ner Weile weg, damit ist dieser Punkt nicht mehr zutreffend.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
    Gegen Hoffenheim:
    - Provinzfürst Hopp, der immer so tut, als sei er der Mittelpunkt der Welt
    - Ralf Rangnick wird mir auch immer unsympathischer. Arrogant und uneinsichtig...
    - Teilweise überhartes Spiel, mangelnde Disziplin

    Gegen Köln:
    - Zu defensiv, unattraktive Spielweise
    - Novakovic
    - Der Kölner Ring, überhaupt Autofahren in Köln und Umgebung

    Gegen Nürnberg:
    - Zu schwankend, stellen sich immer wieder selbst ein Bein
    - Vielleicht noch Raphael Schäfer, der manchmal zu Überreaktionen neigt
    - Naja, und der fränkische Dialekt ist auch nicht gerade ein Hochgenuss zum Anhören...
     
  4. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Hoffenheim:

    - Der Verein ist einfach nur ein Modeprodukt, es ist in der breiten Bevölkerung "in" die gut zu finden, weil sie teilweise guten Fussball spielen. Geht´s inne andere Richtung braucht die keine Sau.
    - Der Übermut hält Einzug, gepaart mit Selbstüberschätzung

    Kölle:

    - Mondragon ist ´n Sack
    - Podolski wird als Idol verheizt, und der Rest der Mannschaft guckt zu
    - Schlechter als Gladbach unter Hansis zweiter Amtszeit.
    - Geisbockköttel am Spielfeldrand
    - Scheissen sich selbst bei einer komplett neben der Spur kickenden Borussia vor Angst inne Hose
    - Michael Meier

    Nürnberg:

    - Hmm...
    - Öööh...
    - Na ja...
    - Weiss ich auch nicht. Gehen mir vielleicht auf´n Keks, wenn Gladbach wieder unten reinrutschen sollte.
     
  5. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Da hatte er so viel Spaß am meckern, dass er das gleich zweimal schreibt :zahnluec:

    Kölle:
    - blöde taktische Einstellung, weil sie immer 11 Verteidiger aufstellen.
    - Auch Mondragon
    - Soldo...

    Hoffenheim
    - Hopp
    - Hopps Geld
    - Hopps Getuhe, wenn er mal nicht gewinnt
    - Halt Hopp!

    Nürnberg
    - Die schwankenden Leistungen, fehlende Konstanz
    - sonst nix
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Dezember 2009
  6. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Mensch, ihr seid ja alle zurückhaltend, was den FCN angeht....

    Köln:
    - Anspruch und Wirklichkeit
    - Michael Meier
    - ekelhafter Fußball
    - die beiden schleimigen Portugiesen
    - Stimmung gegen Patrick Helmes damals, die zwar schon verständlich war, aber ins absolut asoziale ging, zumal er trotz dessen, dass der Abgang lange fest stand, immer alles gegeben hat und die Glocken gemacht hat.

    Hoffenheim:
    - "Fans"
    - 50+1???
    - Das Rumgenöle, wenn der Verein und/oder Dietmar Hopp mal kritisiert wird, als müssten alle bei ihnen in Arsch kriechen.
    - Die komischen Beziehungen zum DFB.

    FCN:
    - Der Umgang mit Stefan Kießling nach seinem Wechsel, der am vorletzten Spieltag gegen seinen zukünftigen Verein in der Nachspielzeit noch den Ausgleich erzielt hat - war den Idioten hier aber scheiß egal.
    - Himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt, zwischen internationalem Geschäft und fehlender Zweitligatauglichkeit liegt hier nicht viel.
    - Ganz aktuell: Pfiffe gegen Angelos Charisteas, der seit Wochen keine Chance bekommen hat und anscheinend ausgepfiffen wird, weil er von der Tribüne aus kein Tor erzielt hat + Oenning raus-Rufe, die wohl auch durch Harrys Einwechslung ein wenig provoziert wurden; Raphael Schäfer, der m.E. der Hauptschuldige an der aktuellen Talfahrt ist.
     
  7. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
    Für die Details, die du aufzählst, fehlt mir halt zum Beispiel das Insiderwissen. :weißnich: