Nazis im Stadion

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von HoratioTroche, 31 Mai 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Was hat Schalke-Hass mit Rechtsradikalismus zu tun?

    Cool, jetzt sind auf einmal alle rechtsradikal, weil man die Nummer 2 im Ruhrpott nicht mag. :D

    Stimmt. Aber pssst. :D
    Wenn man beide Arme hebt, ist das auch der inoffiziell gewählte Nazi-Gruß. Ganz Fußball ist rechts. :hammer2:
     
    Zuletzt bearbeitet: 31 Mai 2010
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Ach ne? Tatsächlich? Was schrieb ich denn oben, wer sie immer noch gerne gebraucht, weil er "seine" Flagge eben nicht zeigen darf?
    Mehr gibt's dazu nicht zu sagen - hast es ja ausserdem mit Deinem "mag sein" ja betätigt, dass es genügend solcher Vögel gibt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31 Mai 2010
  4. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    So gesehen sind die Rechtsradikalen in Deutschland mit einer 95 %igen Mehrheit vertreten.:floet:

    Wer hätte das gedacht?:lachweg::lachweg::lachweg:
     
  5. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    Unglaublich rechtslastig, oder eher unglaubwürdig ist man dagegen, wenn man bei mehreren Indikatoren auf diesem Bild keinen rechten Hintergrund erkennen will. Oder andersrum: Wenn ich mit einer solchen Frisur und in der Nähe einer solchen Fahne nicht als rechtsextrem, -radikal, etc. bezeichnet werden möchte, dann sollte ich vielleicht den Arm unten lassen, oder kein TS tragen. Wer beim Fußball mit dieser Fahne rumrennt, weiß was er tut und warum. Weil die andere nämlich verboten ist. Und ich weiß, dass ich ihn nicht nach seiner Gesinnung fragen muss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31 Mai 2010
  6. theog

    theog Guest

    Ich wollte mich in dieser "Diskussion" nicht einmischen, aber wenn du behauptest, eine ganze Fussballgruppe wäre rechtsradikal, ohne jegliche seriöse Quellen zu nennen , ist daemlich, bescheuert und geht zu weit! Und Tschuess...
     
  7. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Du sprichst den Herren rechts im Bild an?
    Hat der nur ein Arm oder woher weißt du, dass er nur den einen Arm gehoben hat?

    Dieses dämliche "Der hat einen Hitlergruß gezeigt" ist vollkommen überflüssig. Du kannst mit einem Foto die gesamte Fankurve so darstellen lassen, als heben sie nur einen Arm!
    So ein Bild aus der Fankurve diente mal als Menüleistenbild im FC-Forum, wurde aber rausgenommen, weil es eben so aussah.

    Die Fahne ist eben scheiße, na und? Verboten ist sie nicht. Und wie schon gesagt wurde, ich ziehe auch einen roten Pullli an und bin kein Sozialist.

    Strenggenommen müsste das neue FC-Trikot ja auch rechtsradikal sein, hat es doch Applikationen zur Reichsfahne.
     
  8. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.200
    Likes:
    1.884

    Fußballfans: Dortmunder Desperados müssen um ihren Ruf kämpfen - BVB - DerWesten






    Bewegung nach Rechts


    Das geht zu weit. Und tschüsss.

    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 31 Mai 2010
  9. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Und dann noch das Kölner Stadtwappen und der Fall ist klar:lachweg:
     
  10. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Hat keiner behauptet. Aber dass die Desperados teilweise tief in der rechten Szene drin stecken ist ja kein Geheimnis.


    @ Aiden
    Es ist schon ein Unterschied, ob man die Flagge hisst oder ob man in Trikots spielt, die die gleichen Farben haben.
     
  11. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Im Artikel "DerWesten" wird doch auch nur spekuliert.
    Interessanter ist aber der Hyperlink UNTER dem Artikel.
    Fußball: Schalke-Fanclub hält enge Kontakte zur Nazi-Szene - S04 - DerWesten

    Wer im Glashaus sitzt, .... Kennst ja den Spruch. ;)
     
  12. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Echt?
    Welchen denn?
    Wenn ich mir als Fan also dieses Trikot kaufe ist das was anderes?
    Dann könnte ich ja auch auf die Reichsfahne ein FC-Logo nähen, dann ist das auch ok, oder wie? ;)
     
  13. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Nun glaube ich nicht, dass der königsblaue Mitglied dort ist.


    Aiden, ääh Augen auf. ;)

    Du weißt genau was gemeint ist, dumm stellen zählt jetzt nicht.
     
  14. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Doch. Mehrfach.

    Wer sich aus merkwürdigen Zeitungsartikeln informiert, selbst nie etwas mit Fangruppierungen zu tun hatte, kommt fast zwangsläufig zu Fehlergebnissen der hier vorliegenden Art.
     
  15. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Was hat das mit "Mitglied" sein zu tun?
    Solange man keine Beweise hat, kann man jemanden auch nicht in die rechtsradikale Schublade schieben.

    Da nützt auch ein Artikel über Spekulationen nichts.
    Desweiteren unterstelle ich ihm nicht, rechtsradikal zu sein.

    Wer sich aber abwertend über einen Fanclub des Erzrivalen äussert, sollte erstmal in den eigenen Reihen suchen.

    Ich habe die Augen offen. Was kann ich dafür, wenn man in Deutschland aufpassen muss, und schnell als Rechtsradikal beschimpft werde? Das ist typisch, deutsches Denken. Sieht man hier doch wunderbar, wie der Herr im schwarzen Shirt jetzt als Nazi dargestellt wird. ;)
     
  16. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.200
    Likes:
    1.884
    :top:Ich verachte diese Art "Fangruppierungen". Egal, welchem Fussballclub die scheinheilig huldigen. Das was die treiben, hat mMn mit Fussball nicht das Geringste zu tun.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31 Mai 2010
  17. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Er hat den Fanclub nicht willkürlich gewählt. Die Desperados sind nunmal kein unbeschriebenes Blatt. Es geht auch nicht um die lomplette Gruppe sondern um Teile.

    Die Radikalisierung der Dortmunder »Desperados - Das Spiel läuft über rechts
     
  18. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Derartige Gruppierungen schwarz gekleideter Menschen mit dem Kölner Stadtwappen sind auch äusserst gefährlich.

    Das weiß ja wohl jeder:lachweg::lachweg::lachweg:
     
  19. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.200
    Likes:
    1.884
    Genau so macht man es. :top: Man stellt sich blind und erkennt solche Artikel einfach nicht an. Das sind dann "Spekulationen".:top::hail:
    Natürlich ist das kein Grund jemand etwas zu unterstellen, der sich lauthals zu einer "Fangruppierung" dieser Art, die schon als rechtsradikal bezeichnet wird, bekannt hat.

    Ich gebe dir recht, nehme alles zurück und verleihe ihm einen Heiligenschein.:huhu:
     
  20. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Es geht nicht um ein Kölner Stadtwappen, es geht um die Flagge. Die hat mit Köln nichts zu tun.
     
  21. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Du kannst keine Heiligenscheine verleihen.

    Gedenke Du lieber der Deutschen Meisterschaften unter dem Hakenkreuz.

    Das waren noch Zeiten, was?
     
  22. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Und auch hier erkenne ich keinerlei Tendenzen.
    Hier werden Argumente eingebaut, die überhaupt NICHTS mit einer rechtsradikalen Sektion zu tun haben -> Fahnenklau.
    Das machen so ziemlich alle Ultras. Gut, die meisten beschränken sich auf den Erzrivalen, aber ich kann dort kein rechtes Gedankengut rauslesen.

    Und auch hier wird als einziger ernstzunehmender Grund die "Trainingskämpfe" mit den Nazis genannt.
    Sorry, aber das ist für mich ebenso kein Argument.
    Man erwartet zwar, dass man sich von rechtsradikalen Szenen distanziert, aber man ist nicht gleich rechtsradikal, wenn man sich mit ihnen trifft.

    Meine Schwester war jahrelang in einem Judo-Club, ihr Trainer war auch ein Nazi, wie sich herausgestellt hat. Das macht meine Schwester aber auch nicht gleich rechtsradikal. Und sie hat trotzdem weitertrainiert, als das herauskam.

    Was dort geschrieben wird, sind lediglich Vorwürfe, abgeleitet von diesem einen Grund.
    Halfter, Banner, etc. lasse ich ebenso nicht anerkennen, weil sie missverständlich sein KÖNNEN.
    Desweiteren darf man dieses nicht ernst nehmen, wenn man gleichzeitig in jeden Derby lesen darf "Tod und Hass dem XYZ".

    Und wenn man sich etwas mit der rechtsradikalen Sektion befasst, dann weiß man, dass eine Gruppe rechtsradikaler zu ihrem Gedankengut steht, wenn es stimmt. Diesbezüglich erkenne ich bei den Desperados aber nichts.


    Das Kölner Stadtwappen ist aber auch auf dem Bild zu erkennen. Also muss der Träger zwangsläufig auch ein Nazi sein, wenn man dies einem unterstellt, bei dem nicht zu erkennen ist, ob er einen oder zwei Arme hebt.
     
  23. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    Die Fahne ist nicht nur scheisse, sondern sie wurde und wird nunmal benutzt um eine Gesinnung zu demonstrieren. Gerade weil sie nicht verboten ist.

    Man muss nicht links sein, um Nazis zu erkennen. Und auf diesem Bild sind Leute erkennbar, auch ohne erhobenen Arm. Wer das nicht sieht ist in meinen Augen blind oder doof oder rechts. Oder eine Kombination. Such es dir aus.
     
  24. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Hmm?
    Der einzige Grund ist der, dass sie mit Nazis trainiert haben.
    Dann geht auf meine obige Geschichte mit meiner Schwester nun auch die Frage an dich: Ist meine Schwester nun rechtsradikal?

    Rechte Gruppen stehen zu ihrem Gedankengut, das habe ich von den Desperados aber noch nie gehört, komisch, oder?
     
  25. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Echt? Ich erkenne keinen Nazi, warum? Weil die zwei Leute, die die Fahne heben, nicht zu erkennen sind. Und das sind die beiden Einzigen, denen man rechtes Gedankengut unterstellen KÖNNTE.
    Aber wir wissen ja nichtmal, ob das 40jährige Faschos oder 15jährige pubertierende Scheißer sind. ;)
     
  26. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    das war kein simples Judo-Training, das war eine Straßenkampf-Übung. Wieso sollten die da mittrainieren, wenn sie mit denen nichts am Hut hätten?

    Das ist so nicht richtig. Einige stehen dazu, viele nicht.
     
  27. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    Ich erkenne jemanden, der mit typischer Frisur und typischer Armhaltung (ok, den anderen Arm hat er wohl auch gehoben. Ich für meinen Teil hebe weder einen noch beide Arme auf diese Weise) vor einer typischen Fahne steht. Für mich ein bisschen viel für jemanden, der sich dieser Szene nicht zurechnen lassen möchte. Ebenso wie der Herr in Rot.

    Der Herr mit dem Kölner Stadtwappen steht dahinter, in unauffälliger Pose und mit unauffälliger Frisur. Damit ist er zumindest erstmal unverdächtig.

    Und zu der Fahne: Ich käme nicht auf die Idee sie mir anzuschaffen und schon gar nicht öffentlich zu zeigen. Weil sie eben alles andere als bedeutungsfrei ist. Legalität hin oder her.

    Aber danke, wenn du niemanden erkennst weiß ich ja Bescheid.
     
  28. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Achso. Dann leite ich die Frage mal an die Leute weiter, die regelmäßig Street Fighting ausüben.
    Warum sie mit denen trainiert haben, kann doch völlig egal sein. Wenn ich etwas mit meiner Gruppe üben möchte, und mir Nazis das zu besten Konditionen beibringen, dann gehe ich auch zu denen.

    Da interessiert mich deren Gedankengut überhaupt nicht, solange sie mir nicht versuchen, mir eine Gehirnwäsche verpassen zu wollen.

    Stimmt. In Wahrheit gibt es noch 50% mehr Nazis, als man am 1. Mai sieht. Danke, dass du mir die Augen geöffnet hast. :nene:
     
  29. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Er steht daneben und davor, weshalb er die Fahne nichtmal gesehen haben muss!

    Typische Frisur? Glatze bzw. ganz kurze Haare sind eine typische Frisur?
    Also in meinem Ort laufen erheblich viele Türken mit solcher Frisuren rum.
    Leute, die sich einer Computertomographie unterziehen, haben auch solche Frisuren.
    Und ich laufe im Sommer auch mit ganz kurzen Haaren rum, weil es einfach angenehmer ist. Und im Stadion hebe ich dann auch beide Arme, um die Mannschaft anzufeuern.

    Sind das alles, mich mit einbezogen, auch Nazis? Wohl kaum.

    Andersrum gibt es auch Nazis, die haben normallange Haare.

    Das ist wieder typisch deutsches Denken. Wenn sich viele Nazis eine Augenbraue wegrasieren, und ich dies auch mache, weils mir gefällt, dann bin ich noch lange kein Nazi.


    Mag schon sein. Dennoch kann man lediglich die beiden, die die Fahne hochhalten, verdächtigen.

    Und man ist ebenso kein Nazi, wenn man das Hakenkreuz in typischer Form hochhält. Google mal nach "Swastika".



    Richtig. Du würdest mich ja auch im Sommer als Nazi identifizieren, wenn jemand neben mir eine Reichsfahne hochhält, und ich, besoffen wie ich bin, mit ganz kurzen Haaren und hochgestreckten Armen "Unsre Heimat, unsre Liebe, unser Stolz ist Köln am Rhein" gröhlen würde.
     
  30. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    Das nenne ich doch mal ne volksgesunde Einstellung!
     
  31. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Ich nenne das eher dumpf und hanebüchen.

    Strafbar ist ist dennoch und zudem fehlt auch ne Menge Taktgefühl.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.