Nazis gegen Shechter

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Schröder, 27 Februar 2012.

  1. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Einfach nur erschütternd.... :schlecht:

    FCK verurteilt rechtsradikale Beleidigungen beim Training - Bundesliga - kicker online

    Ich würd die Pissbirnen für 10 Jahre mit Stadionverbot belegen, aber haben sie ja eh schon....
    Warum die Polizei da aus "deeskalierenden Gründen" (gegen 10 Mann) mal wieder nicht eingegriffen hat, frag ich mich aber doch... Wohl mal wieder auf dem rechten Auge blind, unsere Ordnungshüter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Februar 2012
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    War gestern auch Thema in Flutlicht.
    Hirnlose Schwachmaten sind das.
    Gespentische Szene beim Training, wegen diesen Arschlöchern.
    Anschließend Aussprache mit den Ultras.
    Bleibt abzuwarten wie die Polizei ermittelt und obs für die Deppen ein böses Erwachen gibt.
    Abgefilmt sind sie ja schon mal.
    Und Stadionverbot haben etliche ja schon, die da gestern zum Training aufmarschiert sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Februar 2012
  4. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Nur für 10?

    Sorry, mit jedem können vielleicht mal die Gäule durchgehen, aber jemand mit solchen verklebte Gehirnwindungen (wenn er denn überhaupt welche hat) braucht man nicht im Stadion.
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
    Kaiserslautern: Empörung nach antisemitischen Parolen - Nachrichten :: Rheinland-Pfalz | SWR.de

    Und wie man am ersten Kommentar schön erkennen kann, es wird wieder alles über einen Kamm geschoren. Nun heißt es wieder die Fußballfans.

    Sorry wer sowas sagt und behauptet hat doch den Knall nicht gehört. Was hat das mit Fußballfans zu tun?

    Ich sag ja jetzt auch nicht: Die Einwohner aus Kaiserslautern, alles Nazis.

    Wie hirnlos, aber darauf läuft es halt immer wieder hinaus und dass einige Mitbürger nicht differenzieren können nervt mich.

    Ich frage mich auch wie der FCK hier hätte anders handeln sollen oder können? Klar rechte Gruppen kann man ausschließen und das sollte man auch. Aber viele geben sich eben nicht zu erkennen und pöbeln dann aus der Anonymität im Stadion raus.

    Es hat auch nicht jeder Stadionbesucher einen Polizisten neben sich stehen, der sofort eingreifen könnte. Das Problem ist da, aber es ist schwierig.

    Mein Ansatz wäre wie so oft alle Wege für eine Selbstreinigung innerhalb der Szene zu ebnen. Heißt, Kampagnen, der Club und die Spieler sollen sich klar gegen Fremdenhass bekennen. Spots auf der Videoleinwand. Im Stadionmagazin, die Spieler mit einem Spruchband laufen lassen etc. Es muss in die Köpfe rein, dass sowas nicht gewollt und nicht toleriert werden darf.

    Wer auffällig wird, auf dem Stadiongelände durch gröhlen von irgendwelchen Parolen oder Grüßen, der sollte halt ein Stadionverbot bekommen.

    Trotzdem sehe ich den Vorwurf an den Verein hier nicht. Wie will ein Club 40.000 Zuschauer überwachen?
     
  6. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Im dem Artikel werden die Fans gar nicht über einen Kamm gescherrt und es behauptet auch keiner dass die Kaiserslautrer alle Nazis sind.

    Es wird lediglich angemerkt dass der FCK hätte eindeutiger einschreiten müssen, sagt übrigens auch meine Verwandtschaft, die Fans des FCK sind.

    Sach mal Andrè, was sollen der Satz dass man recht Gruppen ausschließen kann und sollte.
    Die Arschlöcher MUSS man ausschließen. Weil sie menschenverachtende Deppen sind.
    Da man die Gesinnung nicht verbieten kann, muss man sie sobald sie sich als Nazideppen zu erkennen geben ausschließen.

    Da gibt es kein "kann" und "sollte".

    Weder im Stadion noch sonstwo. Gilt auch für die virtuelle Welt.
     
  7. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
    Habe ich auch nicht behauptet ich sprach von dem ersten Kommentar unter dem Artikel und dem wie sowas in der Öffentlichkeit oftmals aufgenommen wird.
    Ich kann dazu nichts sagen, weil ich nicht weiß was der Club bisher alles unternommen hat. Nur frage ich mich wie genau man sowas unterbinden soll? Ist ja ähnlich wie bei einer Schweigeminute da gibt es halt immer Deppen die dann mal dazwischen brüllen. Wie will man sowas unterbinden und für 40.000 Leute garantieren dass sowas nicht passiert?
    Es ging mir drum um die Möglichkeiten die man als Verein hat. Der Verein kann dagegen vorgehen. Und er muss es auch, ja. Natürlich gibt es da keine zwei Meinungen aber so habe ich es auch nicht gemeint. Ich habe eher aus Sicht des Vereins gedacht welche Möglichkeiten dieser hat.
     
  8. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Der Verein hätte die am Sonntag aus dem Stadion werfen sollen. Einfach Polizei anfordern, Training abbrechen, Gelände räumen lassen.
    Das hätten sie am Sonntag prima unternehmen können, es geht in dem Artikel um den Sonntag nicht um den normalen Spieltag.



    Und Kommentare unter Artikel lese ich gar nicht, ich konzentriere mich auf den Artikel.
    Wenn du nur auf einen Leserkommentar abzielst, ist es einfacher du zitierst nur den,
    wenn du dich in deinem ganzen Post nur auf diesen Einzeiler beziehst.
    Dann mach doch aber eine allgemeine Diskussion dazu auf was Vereine unternehmen können,
    der Kommentarschreiber hat seinen Einzeiler ja auch auch allgemein gehalten.
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Nix im engeren Sinne.

    Aber sie nutzen den Fußball als ihre Plattform um hier organisiert und gebündelt aufzutreten und sich und ihre Gesinnung zu präsentieren und nebenbei sind sie vielleicht auch noch am FCK irgendwie interessiert. Von daher schwimmen sie natürlich auch in der Masse "Fußballfans" mit.
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Daher muss man sie auch rausschmeißen. Wenn man das nicht macht, dann drückt man damit aus: Die gehören dazu und das ist ok, was die machen. Die sind welche von uns. Und das hat dann was mit Fußballfans zu tun. Daher raus mit den Nazis aus den Stadien!
     
  11. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Hmmm, der Link funktioniert nicht (mehr.) :suspekt:
    Was stand denn dort.

    Ansonsten hab ich noch etwas.

    Zentralrat der Juden attackiert FCK im Fall Shechter

    Sorry, aber was ist das für ein Quark. :suspekt:

    Bestraft gehörten die Gehirnamputierten, die meinten ihr braunes Gedankengut zu verteilen. Aber nicht der Verein, der sich ja selber von diesen ..... distanziert. Jeder x-belibige BL Verein wird schon durch die Meldungen in den Medien solcher Vorfälle geschädigt.
     
  12. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Eben. Deshalb ist ein Verein, der solche Fans hat, gestraft.
     
  13. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Dann nimm einfach den Link, statt dem Dreizeiler vom Spiegel. Oder schau mal auf der FCK-Seite nach. Das ist wesentlich ergiebiger.
    Fußball/Bundesliga: FCK-Fans distanzieren sich von Antisemitismus - Sport | SWR.de

    Ansonsten ist jeder Verein mit solchen Fans gestraft. Und wer sie stillschweigend duldet und/oder wegschaut gehört bestraft.
    Aber der FCK duldet sie ja nicht sondern geht dagegen vor.
     
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
  15. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    unser staat (die schwarzen) bespitzelt lieber "die kinke".
     
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Nope - der wird nicht durch die Meldungen in den Medien geschädigt. Der wird in diesem Falle druch Rechtsradikale geschädigt. Die sind das Problem.
     
  17. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Würden die Medien diese Themen aber gar nicht groß aufgreifen, sich nicht jeder berufen fühlen, sich dazu in epischer Breite zu äussern, auch und gerade der Zentralrat der Juden, dann hätten die rechten Schwachmaten auch in ungefähr die ihnen zustehende Aufmerksamkeit.
    Spott wäre immer die bessere Waffe als Entrüstung.
     
  18. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Das eine zieht das andre nach nach sich. ;)

    Was ich damit nur sagen möchte ist.
    Wenn ich schon das Problem mit so einem Krebsgeschwür habe, dann kann ich es nicht auch noch gebrauchen, dass ich von den Medien auf die Fresse bekomme.
     
  19. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Augen zu und so tun als sei nicht geschehen ist wohl kaum die richtige Strategie.
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    D'accord - nur leider ist Storch Heinar nicht überall.
    Und dass sich ein Medienteam davon berichtet, wenn es Wind davon bekommt, ist doch gut und außerdem seine Aufgabe.
     
  21. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Sicher nicht, sondern diese Typen selber an die Eier packen (wenn sie denn welche haben.).
     
  22. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Du weißt aber auch, daß die Form Berichterstattung dabei ausschlaggebend ist. Diese Würstchen sind in erster Linie eines, lächerlich.
     
  23. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Wenn sie es nicht aufgreifen und nicht drüber berichten ist das nix anderes als wegschauen. Mit keine Aufmerksamkeit schenken bekommste die braunen Deppen auch nicht weg.
    Die sollen schon merken dass sie nicht erwünscht sind bei der Mehrheit der anderen Fußballfans. Und nicht das Deckmäntelchen des Schweigens drüer ausbreiten.
     
  24. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Ich sagte auch nicht gar nicht aufgreifen, sondern in der angemessenen Form. Wenn man um so etwas zu großes Aufhebens macht, erreicht man nämlich gerne genau das Gegenteil. Man animiert die potentiellen Nachahmer.
     
  25. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Ich finde die Berichterstattung bis jetzt nicht übermäßig und empfinde sie auch als angemessen. Zumindest was ich gelesen habe, bzw. bei Sendungen des SWR gesehen habe.
    Den Spiegel Dreizeiler lasse ich jetzt mal aussen vor - der gibt nix her.
     
  26. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Ich auch. Man schaue sich auch das Interview mit dem Fanbeauftragten an (ganz am Ende): Ohne Berichterstattung wäre (natürlich) gar nichts passiert und diese Aktion ohne Konsequenzen geblieben. Jetzt wird was unternommen u.a. rechtliche Schritte gegen die Volksverhetzer.
     
  27. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.059
    Likes:
    2.100
    Wir ziehen uns die braune Sülze doch selber ran!
    Anschauungsunterricht auf allen Kanälen, Aufmärsche bei denen die Staatsgewalt Spalier steht, Parteien die aus Ihrer Ausrichtung keinen Hehl machen, Eltern die sich nicht bewusst sind was Ihre Lieben so treiben oder es gar tolerieren.

    Jetzt wo es einen "Promi" betrifft ist der Aufschrei wieder gross, wenn der erste Talk auf welchem Sender auch immer das Thema aufgreift, geht es rei um - 24 Stunden Friedmann vor ever. Nur bringt uns das in irgend eine Form weiter, nicht wirklich und kurze Zeit danach gibt es wieder braune Protestmärsche wegen der Berichterstattung bei denen die Staatsgewalt wieder nur....!

    Ist dies aber ein Thema für ein anonymes Forum im Internet - ich bin mir da ziemlich unsicher.
     
  28. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    medien-tamtam find ich nicht gut.
    der staatsanwalt muss einschreiten, und wenn der nicht tut: strafanzeige gegen den staatsanwalt.
     
  29. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Leider nur zu wahr. Da nerven mich auch die ganzen Dokumentationen. Wer sich von diesen Bildern der organisierten Geschlossenheit (Fackelmärsche, Kundgebungen) angezogen fühlt, den stört auch kein negativer Kommentar irgendeinen Off-Sprechers. Der findet die visualisierte Idee des Jeder hat seinen Platz und der Arier den besten einfach geil, mag er selbst auch so seltsam und degeneriert aussehen.
    Den Nationalsozialismus intellektuell anzugehen, bewirkt zumeist bei bestimmten Gruppen das Gegenteil.
     
  30. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Hier sollte ja auch nicht der komplette Nationalsozialismus intellektuell angegangen werden,
    sondern es ging um den konkreten Fall vom letzten Sonntag.

    Und da ist die Berichterstattung bisher angemessen und auch für die dummen Gesinnungsbrüder zu kapieren.
     
  31. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Wenn du meinst. Ich neige eher zu der Überlegung, daß sie es geil finden, mit ihrem Mist ins Fernsehen gekommen zu sein. Helden!