Nationalmannschaft - Kopf nicht hängen lassen!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von cbo_fan, 7 Juli 2010.

  1. cbo_fan

    cbo_fan New Member

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Nicht viele Worte:

    Jungs, lasst den Kopf nicht hängen: keine der "Top"-Mannschaften (oder auch Favoriten) hat sich so wenige Fouls "erkauft" wie Ihr - Ich fand Eure Spiele Top - selten so eine gute Mannschaft gesehen - und so sauberen Fußball! Ihr habt nichts geschenkt bekommen! Alles musstet Ihr erarbeiten - es war nicht Eure schuld, dass die Gauchos schlecht waren, Ihr musstet trotzdem rennen! Selbst Spanien - obwohl sie gedrückt haben ohne Ende - haben sich den Sieg nicht erspielt: es war "nur" ein Standard - auch wenn Meister Netzer gegenteiliger Meinung ist. BTW: diese könntet Ihr anscheinend noch ein bissel üben :)
    Daher: ich glaube, kaum jemand wird Euch böse sein, wenn Ihr jetzt sagt: " Sch*ei*ss drauf, wir sind nicht wegen dem 3. oder dem 4. Paltz angereist - ist also egal wer da gewinnt" - ich hoffe, Ihr könnt es bei der nächsten EM und dann bei der nächsten WM zeigen, das Ihr zu den besten Mannschaften der Welt gehört...

    Ihr könnt erhobenen Hauptes gehen!

    Es wird schon bald klappen!

    Grüß
    Ein Fan...

    PS: Ich will Octopus-Ringe! Kross gebraten! Aber sofort!
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Juli 2010
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Schweini war ja ganz schön angefressen. Hat er im Interview nach dem Spiel Löws Taktik in Frage gestellt?
     
  4. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Hab ich nicht so wahrgenommen. Eher die Leistungen der (Mit)Spieler.
     
  5. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    kann auch sein, ist aber auch nicht so schön. hoffentlich kriegt sich schweini wieder ein. oder sind dem die lobeshymnen auf ihn zu kopf gestiegen? :weißnich: der einzige, der mMn nicht ganz so gut war, war podolski, von dem hat mn ja gar nix gesehen. und gomez, naja, der war halt nur kurz drin... Jansen dagegen eine positive überraschung!
     
  6. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Jep. Den Jansen fand ich auch gut. Die Frage ist, wie es glaufen wäre, wenn der Jansen und der Kroos von Anfang an dabei gewesen wären. Beide haben ganz ordentlich gespielt und das deutsche Spiel gut belebt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Juli 2010
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Eine Frage, die sich nie wird klären lassen. Kroos fand ich auch ganz gut. Die Spanier haben nun mal den raum beherrscht. Da war wenig zu machen. Also tatsächlich kein Grund, den Kopf hängen zu lassen. Die DNM hat gute Spiele abgeliefert, England und Argentinien geschlagen und zwar ganz deutlich. Dem Team gehört die Zukunft. Die sind alle noch jung (außer Friedrich und Klose), wenn die so weitermachen, sind die in 4 Jahren unschlagbar.
     
  8. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Sag das mal nicht. Gibt etliche Experten, die mit "hätte", "wäre" und "könnte" punktgenaue Voraussagen machen können. So rücktwärts betrachtet. ..:floet:
     
  9. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Muß leider sagen, daß mir schon nach dem Argentinien Spiel ein Gefühl hatte, daß sie total fertig waren und im Spiel gegen Spanien fehlte von Anfang an etwas, was ich jetzt nicht erklären kann, oder nur als fehlendes Salz in der Suppe vielleicht benennen kann. Das lag bestimmt auch an den Spaniern, obwohl ich eigentlich nicht die Übermannschaft gesehen habe, im ganzen Spiel 2-3 schöne Aktionen ansonsten langweiliges vertikal, rückwärts Kurzpaßspiel mit gefühlt 5 Seitenwechseln innerhalb 90 Minuten. Mußten die Spanier eigentlich gegen uns kämpfen? Ich meine, immerhin hätte Paraquay die Spanier fast schon im Viertelfinale fast rausgekickt und jetzt sind die Spanier mit einer ziemlich stabilen Leistung, ohne daß ich wirklich der Meinung bin sie hätten an ihre Grenzen, so wie gegen alle anderen gehen müssen, weitergekommen, kein einziges Spiel berauschten sie aber sie stehen im Endspiel und die Löw Jungs sind raus. Wäre es den Spaniern andersherum lieber gewesen? 3 Superspiele aber dann raus? Bestimmt nicht, die wollen den Titel und Schönspielen ist was für die anderen, bei uns hat man einen kurzen Zauber veranstaltet. Schön wars trotzdem und niemand hat damit gerechnet, ich persönlich sah uns schon 2 Spiele vorher auf der Heimreise.


    glaubst Du das wirklich?
     
  10. theog

    theog Guest

    hat man dies nicht auch 2006 gesagt? ;)
     
  11. TakeOff

    TakeOff Active Member

    Beiträge:
    249
    Likes:
    0
    dewollä lassdie, die denken Deutschland gehört jetzt zur Weltelite weil sie Argentinien geschlagen haben.

    Ist der Vereinsfussball erfolglos bleibts auch die DFB-Elf.

    Deutschland ist einfach nicht so ein Fussballland wie andere Länder wo man auf Details ausarbeitet.

    Deutschland wird immer seinen Meister finden 2012 wahrscheinlich erneut Spanien, und 2014 dann eben wieder einer der zwei Südamerikanern die der Deutschen MAnnschaft die Schranken vorschieben wird.

    Jeder weiß auch wenn Brasilien knapp verloren hat sind sie 2014 der Topfavorit die werden alles daran setzen, die WM is in SÜDAMERIKA BRASILIEN.

    Und ein 0:4 gegen Argentinien wirds nicht mehr geben, eher werden sie sich das merken und Deutschland beim nächsten WM-Duell gegen sie verlieren. Jeder weiß das Argentinien eigentlich zur Weltklasse gehört, aber der Fehler war den Dicken Rollmopps Maradona einzustellen der 90 minuten lang hin und her rollt und wuff wuff macht, und chaotische systeme vorgibt. Das konnte ja nix werden.

    Man kann davon ausgehen das 2014 Argentinien und Brasilien darauf hinaus arbeiten werden die Topfavoriten zu sein in Brasilien, und einer von denen wird Deutschland einmal mehr deutlich in die Schranken weisen.
     
  12. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    keine Ahnung, mir ist es ehrlich gesagt auch nicht mehr wichtig. Interessiert mich nicht ob junge Millionäre und ein geldgeiles Trainerteam Pokale holen, ich gönne es von ganzem Herzen den Holländern, die haben es verdient, aber interessiert mich ehrlich gesagt auch nur noch peripher. Ich kann mich leider mit keinem Team mehr so identifizieren wie 1990 oder 1974, deshalb ist es mir ehrlich gesagt egal, muß auch auf mein Herz achten, was rege ich mich eigentlich auf ? Aber eins bin ich mir sicher, Titel werden nicht durch Analysen gewonnen und wenn mir jemand etwas von Offensivfußball als das alleinige Allheilmittel erzählt und deshalb auch den Kader stellt, dann will ich das zumindest versucht sehen in jedem Spiel!
    Gegen Spanien hat er spielen lassen, als hätte er 6 Abwehrspieler mitgenommen anstatt 6 Stürmern.
     
  13. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Käse. Und das weisst du auch. Das ist nur Rabulistik, was du da von dir gibst.
     
  14. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    ich weiß nur eins, ich bin für Holland weil ich den spanischen Kurzpaßfußball nicht mag, bzw. dabei einschlafe. Das ist Langeweile pur und ich will nicht, daß das nochmal mit einem Titel belohnt wird. Deshalb war ich auch happy, daß Barca rausgeflogen ist, weil die den gleichen langweiligen Fußball spielen. Am Schluß spielen sie sonst alle so, dann ist der Fußball tot, dann kann ich auch Basketball schauen und werde wahrscheinlich zum Handball wechseln, wo noch Männer gegeneinander spielen.
     
  15. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Und der holländische Vereinsfußball ist einer der zwei besten der Welt? Klingt logisch, sonst wären die Holländer ja nach Deiner Schlußfolgerung kaum im Finale...
    So langsam könnten wir nochmal Losglück haben und uns mal wieder durchwurschteln. Das Deutschland bei der EM wieder auf Spanien trifft, kann sein, kann aber auch nicht sein, wer weiß das denn heute schon?
    Derutschland hat 2006 auch alles daran gesetzt Weltmeister im eigenen Land zu werden, leider hat es nicht geklappt, weil eben 31 andere Nationan auch alles daran setzten, völlig gleich wo das Tunier stattfindet.
    Achso und das Elferschießen von 2006 hatten Sie vergessen? Deshalb gabs dann auch keine Revanche und die Argentinier haben nur auf Halbgas gespielt.
    Man kann auch davon ausgehen dass etliche anderen Nationen darauf hinarbeiten werden, oder glaubst Du ernsthaft jemand ruht sich auf den Loorbeeren aus? Ich könnte genau so gut behaupten das Deutschland die Südamerikaner 2014 in die Schranken weisen wird, aber im Gegensatz zu Dir besitze ich keine Glaskugel und werde deshalb in 2010 auch noch keine Prognose abgeben was 2014 im Fußball passieren wird. ;-)
     
  16. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    mein Problem ist eben auch, daß nur wenige der gegen die taktischen Fähigkeiten Löw gerichtete Argumente wirklich widerlegt wurden, daß 3 gute Spiele bei der WM mit 2 überragenden Finals herausgekommen sind in einem furiosen schnellen Spiel, hätte wohl kaum jemand vorher darauf gewettet.
    Aber das ist keine Taktik, das ist eine Spielphilosophie. Zum Fußball gehört aber auch Taktik und das Einstellen auf verschiedene Gegner. Die spanische Kurzpaßphilosophie braucht verschiedene Spieler und im Grunde ist sie gleichbedeutend für die Taktik und wird von den Spaniern immer durchgezogen! Aber diese Löw`sche Philosophie wird eben nicht jedes Spiel durchgezogen, weil sie nicht jedes Spiel gewinnen kann und genau das ist bedenklich, wenn meine Philosophie und Taktik nicht siegreich sein kann, dann ist sie verkehrt und wenn ich dann keinen Plan B habe, der greift, verliere ich eben zum 2. Male gegen die gleiche Philosophie, gegen die ich jahrelang nichts entwickelt habe, bzw. einfach zu schwach bin.

    Ich denke, daß Löw ein hervorragender Trainer ist, aber ich traue ihm nicht zu auf Augenhöhe mit erfahrenen (titelüberschütteten) Toptrainern, bis zum Titel alles richtig zu machen. Warum traue ich ihm das noch nicht zu? Weil ich glaube zuviele Fehler im Detail zu sehen, vorallem auch außenrum, aber ich kann mich natürlich irren, irrte ich mich doch auch damit der deutschen Mannschaft das Viertelfinale nur zu prognostizieren.
     
  17. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    nee, natürlich nicht, das war eine kleine anspielung beckerbauers aussage nach der wiedervereinigung. ;) und mithin eine kleine übertreibung. aber es ist doch klar: die sind zum großen teil alle anfang bis mitte 20, da geht also noch was.

    und das bereits erreichte ist ja wirklich super. seit 1990 spielt die DNM einen grausligen fußball. das scheint nun wirklich vorbei zu sein und da bin ich wirklich froh drüber.
     
  18. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
    Sorry, aber was hast du denn für ein Spiel gesehen? Ich sah gestern eine Vielzahl von schönen Aktionen in den Strafraum, vor allem in der 2. Halbzeit. Und Seitenwechsel gab es ebenfalls genug, so wie das bei der Selección üblich ist.

    Ich finde, die Spanier haben sehr gut gekämpft, vor allem haben sie ein starkes Pressing gespielt, was auch der Grund dafür war, dass die meisten Konter schon im Ansatz geblockt wurden. Durch ihre technischen Fähigkeiten drückt sich das natürlich nicht in ständigen Fouls und Grätschen aus, aber deshalb haben sie nicht weniger gekämpft.
     
  19. Franz_B.

    Franz_B. Member

    Beiträge:
    34
    Likes:
    0
    Die Spanier haben schon ein sehr schönes Spiel geliefert, einfach Perfekte Pässe und das starkes Pressing in den gegnerischen Strafraum ist schon wirklich Weltklasse. Aber unsere Jungs haben es ihn dafür wirklich nicht einfach gemacht, das muss man einfach auch mal sagen.
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    ja seh ich auch so, deswegen verstehe ich auch die Kritik an der D-Mannschaft nicht. Angst, mangelnder Einsatz/Wille? Das ist doch alles Unsinn. Die haben total gut dagegengehalten und ein gutes Spiel abgeliefert.
     
  21. darkviruz

    darkviruz Eintracht Frankfurt

    Beiträge:
    1.096
    Likes:
    0
    Lahm heute bei der PK sah auch noch ganz schön verknittert aus.
     
  22. cbo_fan

    cbo_fan New Member

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Richtich! Man darf wie gesagt nämlich nicht vergessen: das einzige Tor des Spiels wurde eben nicht "rausgespielt" - mit den soooo tollen Spielzügen der Spanier - es war immerhin "nur" ein Standard.

    Ich wage sogar zu behaupten, dass wenn es in die Verlängerung gegangen wäre, unser Elf die Chance bekommen hätte und auch das Tor gemacht hätte. Die Spanier waren nicht mehr so konzentriert und haben es trotz der riesigen Räume hinten nicht mehr geschafft, einen Konter durch zu bringen. Sie haben letztendlich wirklich nur sehr passiv gespielt. Der Druck in der 1. HZ kam einfach nur durch das ungewöhnlich ungenaue und ängstliche Spiel unserer Jungs, das Tor war eher Glück mit brachialer Gewalt.
    Aber das ist nur meine bescheidene Meinung.
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    - Die drückten auch in der zweiten Halbzeit.
    - Der Druck kam also nicht auch dadurch zustande, dass die spanische Mannschaft gerade von der Abwehr bis zum Mittelfeld:
    1. mit erstklassigen Spielern besetzt ist
    2. diese Spieler super aufeinander abgestimmt sind
    3. sie sehr präzise spielen und immer anspielbar sind
    4. sie sich im 1-1 mit guter Wahrscheinlichkeit gegen ihren Gegenspieler behaupten?

    Dem Glück war der spanische Sieg nicht geschuldet, denn wenn ich mich erinnere, spielten die Spanier ihre Chancen heraus und hatten das Spiel zu großen Teilen einfach unter Kontrolle, viel mehr noch als die Deutschen gegen England oder Argentinien.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Juli 2010
  24. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    ich weiß nicht, außer meinem 75 jährigen Vater gibt es keinen im meinem Umfeld, der nicht von ängstlichem Fußball mit unkontrollierten Fehlpässen und Ball wegschlagen gesprochen hat, sogar Kopfballabwehr, wenn man einmal gewann kam selten zum Mann, es wurde der Ball sogar vor lauter Schiss ins Aus gespielt, statt zu Neuer zurück oder angenommen und anders verwertet. Ich habe das Spiel gesehen, es war die pure Schiss vor den Spaniern und das wundert mich auch nicht, sind es doch alles Superstars die dort sind, wo Jogis Buben gerne hin wollten.
     
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Hat hier jemand tatsächlich erwartet, dass die dt. Nationalmannschaft gegen Spanien das Spiel machen wird und auf einen ähnlichen Ballbesitz wie die Spanier kommen wird? Nicht wirklich, oder?
     
  26. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Die spanische Mannschaft hatte eben das wesentlich stärkere zentrale Mittelfeld als die Argentinier und die Engländer, rein von der Anzahl der dort(MZ) heimischen Spieler gesehen. Da lag der Schlüssel zum Sieg, neben den schon angesprochenen Punkten (riesige Qualität der Spanier, fehlender Mut bei den Deutschen).

    In solchen Situationen muss man dann eben variabler werden. Aber die Mannschaft ist noch jung und hat genügend Zeit.
     
  27. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    also ich nicht, ich habe nichtmal den Einzug ins Achtelfinale erwartet aber Viertelfinale getippt...ich formuliere nochmal mein momentanes Gefühl


    Ich bin für 2 Jahre weitermachen mit Logi Jöw und mal schauen wo wir bei der EM landen, wenn wir Fortschritte gemacht haben kann man ja bis zur WM weitermachen, dann hat der Mann erheblichen Kredit bekommen wie kaum ein Bundestrainer vor ihm, aber wenn in 2 Jahren nicht der Zauberfußball weitergeht und wir wieder gegen Spanien rausfliegen muß man sich ernsthaft Gedanken machen, ob das noch etwas bringt einen Trainer zu beschäftigen, der zwar offensiven Fußball spielen lässt, aber offensichtlich taktisch nicht gewieft genug ist die Hürde Spanien zu bezwingen. Denn in 2 Jahren müssten Jogis Buben sehr gut eingespielt sein, reifer und erfahrener sein während die Spanier anfangen über den Zenit zu wachsen, also irgendwann muß man auch mal wieder einen Trainer an seinen Titelerfolgen messen und nicht nach 2-3 schönen Spielen. Meine Meinung.


    Und zu der Frage nochmal, von "das Spiel machen" und "andauernd Fehlpässe und Befreiungsschläge" ist ein großer Ozean von anderen taktischen Möglichkeiten, die sehen vielleicht nicht so schön aus, aber was gibt es Dümmeres, als den Spaniern, die einen den Wolf spielen, den Ball sofort wieder zurückzugeben, wenn sie ihn zufällig mal hergegeben haben .... trainieren die Deutschen keine Standardsituationen mehr habe ich gehört, aber daß sie 5 vs. 2 oder 3 vs. 1 nicht mehr perfekt können sollen, das ist mir neu, wenn man schlotterige Knie hat allerdings, verliert man 5 vs. 1 sogar den Ball, klar. Aber das will von Euch ja niemand gesehen haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Juli 2010
  28. cbo_fan

    cbo_fan New Member

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Naja, es mög ja so sein, dass die Spanier das Spiel kontrollierten - aber der Abschluss einfach gefehlt, das ist numal Fakt. Eine Ecke ist in meinen Augen kein Abschluss. Und wenn man von der Verwertung von Ecken mal ausgeht, ist die Wahrscheinlichkeit doch eher gering, daraus ein Tor zu machen. Also ist das eher Glück. Ergo: hab ich nix falsches gesagt, nur nüchtern eingeschätzt... :(
     
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Ja, müsste man und dazu müsste man auch ein wenig darauf vertrauen, dass sich eben genau dieses Mittelfeld etwas selbst das Bein stellt bzw. den ominösen "schlechten Tag" erwischt, denn es ist halt einfach ungleich stärker als das aktuelle deutsche.
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Von mir aus, will Dich ja nicht zur Wahrheit bekehren.
    Was mich aber dann interessieren würde, ist: Als was hättest Du dann das bezeichnet, hätte Deutschland das 1:0 geschossen, wenn die Spanier schon Glück hatten?
     
  31. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Diese Ecke war ein eintrainierter Standard, das war kein Zufall und auch kein Glück, die hatten Ecken trainiert bis zum Abwinken, Puyol hätte in der ersten Halbzeit schon das 1:0 machen müssen. Wenn man keine Standards trainiert hat, so wie wir, dann ist das schon fahrlässig, die Spanier wußten genau was zu tun ist, ich kann nur gratulieren und werde mit jedem weiteren Gedanken schon fast ein Fan ihres Trainers.