Nachbetrachtung Klinsmann, was lernen wir daraus?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von DeWollä, 29 April 2009.

  1. Jonas

    Jonas Gooner

    Beiträge:
    1.671
    Likes:
    0
    Da steht "Löw" direkt hinter "guter Mann".

    Der zukünftige Cheftrainer und Manager des FC Schalke 04, Felix Magath, stellt seinem neuen Arbeitgeber kein gutes Zeugnis aus. «Schalke wird bisher wenig professionell geführt», sagte der 55-Jährige in einem Gespräch mit dem an diesem Donnerstag erscheinenden Magazin «Stern». Sein in der kommenden Saison beginnendes Engagement bei den «Königsblauen» stuft er als «schwierige Aufgabe» ein. Als Grund für seinen viel diskutierten Wechsel vom derzeitigen Bundesliga-Spitzenreiter VfL Wolfsburg zu Schalke nannte Magath: «Ich will meine eigenen Grenzen verschieben.»

    Scharf kritisierte er die Rolle des Ex-Bundestrainers und ehemaligen Bayern-Trainers Jürgen Klinsmann im deutschen Fußball.

    «Ich frage mich schon lange, wie jemand, der keine Erfolge vorzuweisen hat, so einen gewaltigen Einfluss auf die gesamte Szene haben konnte», sagte Magath. Er wundere sich über die Tendenz, «dass die Bundesliga nach immer jüngeren Trainern ruft. Erfahrung ist in unserem Beruf viel wert.» Er selbst habe auf seinen ersten Trainerstationen Fehler begangen, die ihm heute nicht mehr unterlaufen würden. Magath: «Ich achte heute mehr auf die Stimmung.

    Früher habe ich ohne Rücksicht auf Verluste meine Linie durchgezogen.»


    Quelle: Magath: «Schalke wird wenig professionell geführt» - Fußball - transfermarkt.de
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Was soll den der Klinsmann von Heynckes lernen - Klinsmann hat den Bayern für 10 Monate "Arbeit" 10 Millionen aus dem Kreuz geleiert- das ist so what from genial, der braucht keinen Lehrer. Was soll er denn da von Jupp Heynckes lernen - wie man sich für 5 Spiele auf eine Bank setzt (auch das kann er).
     
  4. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Das wurde auch mal Zeit, dass das einer ausppricht, was viele denken. Es war doch ein Hohn für viel Trainer, dass Klinsmann mit Miilionen in der Tasche als Trainer bei Bayern lernen durfte. Über Löw denkt Magath zwangsläufig das gleiche. Vielleicht wir er als satrker MAnn bei Schalke das auch noch bei Zeiten artikulieren.

    Die Branche konsolidiert und auch Löw wird dann fallen. Alles eine Frage der Zeit.
     
  5. franzo

    franzo Member

    Beiträge:
    142
    Likes:
    0
    herrlich. Magath ist eben der Messias:hail:

    sowieso. Aber wenigstens hier sagt das ein jeder.:top:

    Ich schätze, die Bayern sind mit der Einstellung Klinsmanns absichtlich ein grosses Risko eingegangen. Sie sahen einfach keinen anderen Weg, mit relativ wenig Geld durch die Trainerverpflichtung einen Quantensprung nach vorne zu machen (im Vergleich dazu viele teuere Spieler zu holen), so dass sie den Versprechen des Träumers Grinsemann, durch seine Maßnahmen (welche das konkret gewesen sein sollen, ich mir persönlich heute immer noch nicht ganz klar) Glauben geschenkt haben. Sie haben total auf Sand gebaut.
    Aber, auch die Besten irren sich mal. Einstein hat sich geirrt, da ist der Grossmeister Hoeneß (und das ist er) doch in bester Gesellschaft.:prost2:

    so long