Nachbetrachtung Klinsmann, was lernen wir daraus?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von DeWollä, 29 April 2009.

  1. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    gelöscht
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Mai 2009
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.781
    Likes:
    2.031
    Ich habe nix draus gelernt, weil ich nicht im Fußballgeschäft tätig bin, und aus der Trainerfarce keine Lehren ziehen muss.
     
  4. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ich habe es schon vorher gewußt, dass das nur in die Hosen gehen kann. Bei Bayern fängt man nicht an, wenn man nix kann. Das ist in der Wirtschaft auch nicht anders oder in der Gesellschaft. Ein Elternbeiratsvorsitzender wird auch nicht von heute auf morgen Bundeskanzler. Kein Edeka-Verkäufer wird auch nicht von heute auf morgen zum METRO Vorstandsvorsitzenden gewählt usw.

    Das gleiche gilt für Löw. Auch er wird fallen. Früher als erwartet.
     
  5. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.781
    Likes:
    2.031
    Ich bin zur Überzeugung gelangt -gerade eben- dass ich doch was gelernt habe, so ausgefuchst wie Klinsmann muss man erstmal sein. Ein große Summe kassiert für 10 Monate Arbeit. Cleveres Kerlchen :)
     
  6. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Dass man eine Mannschaft nicht wie ein Unternehmensberater führen kann, mit Geschwätz von Philosophie und Konzept. In erster Linie muss man das Fußballspiel trainieren. Aber das wusste ich eigentlich schon vorher.
     
  7. Diego

    Diego Well-Known Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    4
    Was habe ich daraus gelernt?
    Trau dir etwas zu.
    Habe vor der Saison gesagt der macht die Saison bei den Bayern nicht fertig.
    Wollte auch 100 Euro bei so einem Wettanbieter darauf wetten.
    Quote keine Ahnung?
    20 Euro für 1. Euro vielleicht?
    Habe mich aber nicht getraut.
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Vielleicht hat der Klinsi oder der Uli das gemacht, dass würde einiges erklären! :D
     
  9. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Nur können wir das leider nicht nachmachen.
     
  10. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Der FC Bayern München hat sich in eine bescheidene Situation manövriert.
    Der Verein hatte mit dem unerfahrenen Vereinstrainer Klinsmann langfristig vor, die Champions League zu gewinnen. Doch der der Vorstand hat nicht aus den Niederlagen aus der Saison 207/2008 gelernt. Sie haben die Blamage im Verlierer-Cup vergessen lassen, aufgrund der Erfolge in den nationalen Wettbewerben. Denn hätte der Verein diese Niederlagen nicht so schnell vergessen, dann würde der aktuelle Kader anders strukturiert sein mit anderen Namen und einen stärkeren Konkurrenzkampf. Der Trainer erhielt kaum Freiräume, er durfte noch nicht einmal aus eigenen Gewissen seinen Kader auf seine Philosophie zu verändern. Klinsmann wurde im vornerein in sein "Handwerk" eingegriffen und das kritischer als das es wir uns eigentlich vorstellen. Was ist ein Tischler ohne seiner Arbeitsunterlage?! Oder ein Autofahrer ohne seinen Lenkrad?!
    Von Beckenbauer über Rummenigge & Hopfner bis Hoeneß gab es niemanden der auch nur ein Fünkchen Unterstützung dem unerfahrenen Trainer gab. Keine Unterstützung in der Öffentlichkeit, stattdessen wurde am 27.04. nocheinmal so richtig nachgetreten. Da frage ich mich: Was haben diese alten Herren mit dem Trainer bezwecken wollen, wenn sie noch nicht einmal selber den Glauben an ihren Trainer gezeigt haben?! Was wollte der Verein damit betreiben?
    Schließlich hat man die Pläne über Bord geworfen: Der junge Trainer wurde entlassen, obwohl die Erwartungen in der Champions League schon für die Saison 08/09 übertroffen wurde. Stattdessen erhalten die Fans, zum Teil mit Vorurteilen, Zuspruch und es wird ein erfahrener Trainer für die restlichen 5 Spiele engagiert, der 63 Jahre alt ist, der einen internationalen Erfolg erringen konnte, der vom Verein schon einmal 1991 entlassen wurde und bei seinen letzten Stationen in der Bundesliga (in Mönchengladbach & in Gelsenkirchen) scheiterte.
    In den nächsten 2 Monaten begibt sich der Verein auf die Suche nach einen neuen Trainer, um erneut das langfristige Ziel "Champions League" zu erreichen. Bis in ungefähr 7 Monaten muss der Nachfolger vom Manager Uli Hoeneß gefunden werden. Ein Profil beider Schlüsselpostionen ist bisher nicht öffentlich gemacht worden. Die Gerüchteküche brennt wie eh und je. Fazit: Spitze!!! :top:
    Weiterhin frage ich mich: wenn einen unerfahrenen Trainer keine Unterstützung bei Krisen gegeben wird, wie wird es denn dann zukünftig mit dem Manager verlaufen, der entweder ein Neuling beim FC Hollywood ist oder ein Neuling in dieser Position überhaupt!?

    Gewinnt der Verein doch noch die deutsche Meisterschaft dann finden wir wieder alle zufrieden auf den Marienplatz, obwohl keiner merkt, das es seit der CL Saison 2001 kein Fortschritt im internationalen Wettbewerb erzielt wurde, sei es im Verlierer-Cup oder in der Königsklasse.
     
  11. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Ich habe - übrigens nicht nur durch die Bayern - gelernt, dass es besser wäre, in der Öffentlichkeit klare Ziele von Willensbekundungen zu trennen.
     
  12. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1

    Da hast du Recht! Ich fand das schon pnetrant wie der Klinsi noch höchste Ansprüche in die Kameras formuliert hat, als der Laden schon unter Wasser stand. Da hat HEynckes jetzt sympathischer formuliert.
     
  13. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Vernebelt dir das Sommermärchen noch immer alle Sinne. Kein Trainer hat je mehr Zeit und Geduld bekommen bei Bayern als Klinsmann. Otto Rehhagel hat man rausgeschmissen, obwohl er im Europapokalfinale stand und in der Meisterschaft sehr gut platziert war. Was willst du denn mit Klinsmann machen, wenn die Mannschaft ihn nicht akzeptiert hat, weil er keine Ahnung hatte. Soll doch dein Klinsmann mal klein anfangen , aber es muss ja gleich Bayern sein. MItleid ist hier fehl am Platzt



    Das muß doch für dich ein Qualitätsmerkmal sein. Löw wurde doch auch nur entlassen: VFB, Austria, KSC, Fenerbace usw.


    Ansonsten zeigst du wieder, dass du über Henckes keinen Schimmer hast. Er wurde auch in Gladbach nicht entlassen, sondern machte den Weg frei.
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    ...und der eine internationale Erfolg war dann auch gleich der größte, den's im europäischen Fuppes gibt. Klinsmann dagegen hatte natürlich schon arg viel mehr Plan davon :lachweg:

    Meine Meinung:
    Der FC Bayern bedarf eines "gestandenen" Trainers, der internationale Erfahrung hat und sein taktisches Geschick schon unter Beweis gestellt hat in Duellen mit den anderen Größen.
    Alles andere führt bei der Münchner Unruhe in den Graben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 April 2009
  15. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0


    Hach *schmelz* ich liebe diesen Satz :zahnluec::top:
     
  16. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    Warum nicht Hermann Gerland ? Die Schale holt er mit dem Kader ganz sicher.Um die CL zu gewinnen muss in München ein radikales Umdenken geschehen.Weg vom "Kaufen,was nicht schnell genug auf die Bäume kann",hin zum gescheiten Scouting a la Barcelona.

    Das ist aber unter Hoeness und Rummenigge schlichtweg nicht möglich.Daher nutzt auch der größte Trainer der Welt nichts für Bayern.
     
  17. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Um nochmal auf Loddar zurück zu kommen: der war schon fast überall, is taktisch ne Granate und hatte schon einige Duelle mit früheren Trainern und Bundestrainern.

    Wenn der nicht passt, weiß ich auch nimmer...
     
  18. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Gott sei Dank is dem Gerland der ganze Rummel zuwieder. Dem trau ich nämlich einiges zu.

    Außerdem weiß doch mindestens die Hälfte der Bayern-Anhänger mit dem Namen erst seit 2 Tagen was anzufangen.
     
  19. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    ... und wie es der Zufall so will ...

    Vertrag von Matthäus in Netanja wird aufgelöst - sueddeutsche.de

    Ein Schelm, wer bayrisch denkt. :D
     
  20. DavidG

    DavidG Guest

    Noch nen Grinsi Thread?
    Langsam geht mir der ganze "Klinsi hier, Klinsi da"-Hype auf die Nüsse!
    Was ist an dem Typen so besonders? Sogar die ARD hat vergangene Tage eine SONDERSENDUNG zum Klinsmannrauswurf gemacht! Ja richtig gehört. Ein Sender der öffentlich rechtlichen Gruppierung!
    Wofür?
    Für einen dritten Platz bei der WM, für seine Motivationskünste, für seine Buddha's oder doch für sein Scheitern bei den Bayern?

    Einfach nur noch nervig.
     
  21. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Ich hab mal ne Frage an die Anti Klinsi-Jogi Fraktion. Beide "Trainer" sind also unfähig, bei der WM 2006 hatten sie aber verhältnismäßig großen Erfolg, war das also nun nicht ihr Verdienst, wäre es mit einem anderen Trainer noch besser gewesen und lag das alles am "Heimvorteil"?

    Das soll jetzt überhaupt nicht polemisch sein, ich frage nur aus Interesse. Falls so eine Diskussion schon geführt wurde und die Frage schonmal beantwortet wurde (was fast anzunehmen ist) wäre ich mit einem Link zufrieden.
     
  22. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Es war eine gesunde Mischung aus Heimvorteil ( Millionen bis zum Hirntod in Schwarz-Rot-Geil schwelgende Fans sprechen für sich ), auf den Punkt paralysierte Gegner ( Schwedens mir bis heute schleierhafte Tatenlosigkeit und Argentiniens urplötzliches Zurückschrauben ihrer Spielkultur ), gelungener Motivation ( klar Klinsis Verdienst! ) und natürlich ganz viel Glück!

    Damals war Klinsmann der richtige Mann zur richtigen Zeit am richtigen Ort, der die richtigen Worte fand. Eine Verkettung von glücklichen Umständen, die sich nie mehr wiederholen lässt und nur wenig mit Trainersachverstand zu tun hatte.
     
  23. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Ich habs schon immer gewußt und als erster und v.a. besser ;)
     
  24. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ich bringe diesen Satz aus 2 Gründen:
    1.) weil ihr ihn hören wollt und
    2.) Weil er wahr ist.

    Ich bin der unumstrittene Forumsprophet.:top:
     
  25. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Quatsch. Nur Stochastik. Bei der hohen Anzahl an Voraussagen muss gelegentlich mal eine treffen.
     
  26. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Belege statt Allgemeinphrasen! Wer hat denn den Zerfall der Bayern vorausgesagt? Nur ich! :top:
     
  27. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Rehhagel: Tabellenzweiter, 3 Punkte und 16 Tore hinter dem Ersten => Dein Urteil: sehr gut
    Klinsmann: Tabellendritter, 3 Punkte und 4 Tore hinter dem Ersten => Dein Urteil: Totalversager

    Es geht doch nichts ueber Objektivitaet...
     
  28. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    In keiner Silber habe ich erwähnt, dass Otto der große Bayerntrainer war. Ich sagte nur, dass er auch gehen mußte.

    Und das Europapokalfinale fällt unter den Tisch. Sehr objektiv. Übrigens nach einem Halbfinalsieg gegen BARCA.

    Abgesehen davon war das nicht der Punkt. In beiden Fällen war das Tischtuch zwischen Trainer und Mannschaft zerschnitten.

    Für Klinsmann kann man nur noch sein, wenn man Bayern den totalen Untergang wünscht. Les mal was van Bommel heute gesagt hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 April 2009
  29. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Noe, Du hast nur gesgat (und zwar woertlich):
    "Otto Rehhagel hat man rausgeschmissen, obwohl er [...] in der Meisterschaft sehr gut platziert war".
    Wenn Rehhagel also sehr gut platziert war und Klinsmann praktisch dieselbe Ausgangsposition hinterlaesst wie Rehhagel - dann muss Klinsmann auch sehr gut platziert gewesen sein. Alles andere waere naemlich entweder unlogisches Gelaber, Meinungsmache oder aber von persoenlichen Sympathien gepraegte Meinungen.
     
  30. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Komm hör auf. Wenn du angibst wörtlich zu zitieren und dann einen leeren Klammerzusatz bringst, dann ist das lachhaft. Ich schrieb, obwohl er gut platziert war und das FINALE erreichte. Willkürliche Sinnverdrehungen sind das, wenn man den Satz entstellt, wie er gerade ins Konzept passt. So, das ist der Satz (BULI und FINALE)um den es geht, und der nichts anderes ausdrücken soll, dass, wenn man einen Trainer schon entlässt der noch Meister werden kann und im Finale steht, dann brauch man von den Bayern nicht einfordern, dass man Klinsmann noch länger behält, wenn er nur noch in der Meisterschaft ist und ansonsten überall gescheitert ist. Klinsmann hätte man wohl nicht gefeuert wenn er wie Rehaggel BARCA ausgeschaltet hätte, das steht wohl auch fest.

    Zudem glaub ich mich zu erinnern,dass Rehhagel sogar noch ein Nachholspiel in der BULI hatte und die Saison noch nicht so weit am Ende war und Rehhagel noch höhere Titelchancen hatte, weil nur Kasierlautern vor ihm stand und keine Konkurrenz mit 5 Mannschaften wie Klinsmann. Klinsmann steht punktemäßig auf Platz 5!

    Kein Wort von mir, dass die Entlassung von Rehhagel ein Fehler war und die von Klinsmann nicht. Das habe ich oben schon geschriebn, dass das Verhältnis in beiden Fällen zerrüttet war. Bei Klinsmann natürlich noch mehr als bei Otto. Zudem haben Hoeness und Co und die Presse ,Otto von der ersten Minute an das Leben schwer gemacht, während man Klinsi aus Eigeninteresse solange wie möglich die Stange hielt, schließlich haben die Bosse das Wagnis Klinsi riskiert. Rehhagel konnte man locker entlassen, man hatte ja das Alibi einen Meistertrainer geholt zu haben und konnte sich die Hände in Unschuld waschen.

    Es geht mir nur darum zu sagen, dass die Entlassung von Klinsi gemessen an anderen Entlassungen der Bayern zeitlich überfällig war. Nicht mehr und nicht weniger. Rehhagel persönlich ist kein Thema!

    Ich kann nichts dafür, dass du an Klinsmann einen Narren gefressen hast, der die größte Narretei der BULI -Geschichte war.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 April 2009
  31. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    ich habe was gelernt aus der Sache.....

    das nächste Mal riskiere einen Zwanziger oder sogar `nen Huni... wenn irgendjemand ohne Trainererfahrung nochmal einen großen Verein trainiert.....und sagt


    " jeden Spieler, jeden Tag ein bisschen besser machen...."


    todsicherer Tipp !!!!!!